Posts by Carsten R.

    ich bin selbst überrascht aber nun ist es offziell und nennt sich "Ultimate Version"


    darauf haben so einige schon seit Jahren gewartet aber der Preis ist schon stolz.

    Dennoch ist die Spule( Siebdrossel) hier wirklich absolut sinnvoll und macht das Klangbild feiner, den Ton eleganter. Leise MCs können wegen dem ausgelagerten Trafo problemlos betrieben werden und mit den EC 86 Typen liegt die Verstärkung ja nochmal 1-2db höher. Zumindest in meinem MK2b was sicher das Erste derart umgebaute Mopped war. Es war genau in 2014 und hat seit dem keinen einzigen Vergleich mehr verloren.

    Alex sagte es ja bereits.

    Das Mopped hat keine Überalles Gegenkopplung und arbeitet in der Eingangsstufe mit einer Jfet und Röhre In Verbund. Und bei beiden Bauteilen kommt es durch die Bauteiletoleranzen zu unterschiedlichen kräftigen Verstärkungen. Dann noch die Ausgangsstufe mit einer Röhre. Bei meinem Mopped sind es schnell mal 1-3db Kanaldifferenzen. Habe aber auch schon 2 andere Fertig-Moppeds vermessen wo es fast egal war wie man die Röhren steckt was dann eindeutig an gematchten Jfets und Widerständen lag.

    Es bringt also wenig extern gematchte Röhren zu erwerben wenn man nicht weiß wie sich der Jfet und der Rest der Schaltung verhält. Und genau deshalb sollte jedes perfekt eingestellte Mopped die Röhren im Gerät selbst selektiert bekommen. Dazu auch mal die Heizspannungen untereinander kontrollieren da die beiden Röhren hier pro Kanal in Reihe an 12 Volt geheizt werden.

    Und so macht es Reinhard auch schon immer bei seinen Fertiggeräten.

    Jeder kann beim Kauf vorher angeben welche Farbe seine LEDs haben sollten. Grün, Rot oder Blau sind mit jetzt bekannt aber vielleicht gibts auch noch mehr.


    Wer Probleme mit der Balance seines Mopped hat, kann sein Gerät gerne zu mir senden und ich kann die Röhren im Gerät kostenlos vermessen und selektieren.

    Russische Röhren habe ich auch noch mehr als genügend über

    so ein Tuning- Mk2b, noch dazu von Reinhard selbst mit ausgelagertem Trafo, der Siebdrossel , dann der verbesserten Eingangsstufe (ab 2014 schon) und guten Röhren ist auf alle Fälle eine Phonostufe mit der man das Thema abhaken kann.


    Auch sollte damit auf MC keinerlei Brummen mehr zu hören sein und das alles ohne Übertrager. Jawollo :-)

    Reinhard matcht die Röhren doch im Gerät und prüft ob die Kanäle exakt gleich sind. Brauchst du dir keine Gedanken machen es sei denn du bringst sie hinterher durcheinander. Die Kanalbalance hängt hier nicht nur von den Röhren ab sondern auch vom Jfet in der Eingangsstufe. Deshalb auch die Prüfung im Gerät selbst


    Viel Spaß mit Deinem Tuning-Mopped mit so seltenen Röhren. Genau so muß das sein :-)


    P.S. Auf die blaue LED hätte ich aber ehrlich gesagt verzichtet aber die Geschmäcker sind halt verschieden.

    das der Bass besser und präziser wurde, lag bei mir eindeutig am Verzicht der Übertrager .

    Auch wenn viele hier drauf schwören so muss man doch sagen, daß ein magnetisch passiv verstärkendes Bauteil wie ein Übertrager den Bass am meisten beeinflusst und zwar nicht zum Besseren

    Grüße

    denk bitte dran, daß der Lehmann permanent am Netz nuckeln muss und erst nach einigen Stunden auf seinem Top Niveau spielt. Die Röhrengeräte sind da um einiges schneller

    Aber ein Silvercube ist schon eine Ansage

    Herr Hoffmann mag die KT 88 Gold Lion am liebsten und dies hat er mir mal telefonisch mitgeteilt.

    Ich persönlich mag sie aber nicht denn sie klingt in meinem V40 nicht so präzise wie eine EL34 oder 6550 Svetlana C oder auch S. Und selbst diese unterscheiden sich schon ziemlich aber am Ende muss jeder in seiner eigenen Kette das für sich am besten passende herausfinden.

    weil dann der Teller herausfallen würde.

    Es geht ja nicht nur um den Einbau sondern darum die Drehzahl hinterher genau einzustellen. Und dies wird nunmal von unten durch die Löcher erledigt genau wie beim Axis auch.

    bei meinem V40 mit SE Update haben die KT88 Gold Lion auch immer ca 5 Jahre gehalten bis eine kaputt gegangen ist. Dies kann ich anhand der alten Rechnungen vom Vorbesitzer gut verfolgen da er das Gerät immer zu Reiner Roeder gebracht hatte und stets alle 4 Röhren getauscht wurden. So ein Wahnsinn wegen der paar Minuten einfachster Einstellarbeit.


    Wenn ich alle so die Meinungen der alten Röhrenhasen zusammen fasse, werden die kleineren Röhren wie EL84 ode EL34 immer als klanglich besser eingestuft.

    gibt es keine Möglichkeit ohne Übertrager zu hören?


    Klanglich habe ich bisher jeden Übertrager irgendwann doch wieder entfernt und ich für mich höre den reinen MC Betrieb einfach lieber. Sauberer Bass und weniger Verfärbungen stehen ein wenig höherem Rauschen gegenüber.

    Hallo

    die Leistung spielt doch überhaupt keine Rolle und dies wird von Ocatve beim Update von V80 auf V80SE auch ganz klar gesagt. Die Übertrager sind ja nicht verändert worden und erst diese erzielen in Verbindung mit der KT 150 im SE ein klein wenig mehr Leistung. Dein Update bezieht sich nur auf die klanglichen Veränderungen vorallem wegen den jetzt wählbaren Treiberöhren.

    Wenn man dies aber mal in reale Lautstärke umrechnet, ist es praktisch bedeutungslos. Vielleicht 1 bis 1,5db mehr Maximalpegel, wenn überhaupt.


    Ich würde gute 6550 einsetzen . Mir persönlich waren die KT88 Gold Lion im V40 SE zu unpräzise und ich höre die Svetlana 6550 S oder C Röhren doch lieber. Auch ist die Lebensdauer der Gold Lion nicht besonders lange gewesen und der Ruhestrom schwankte doch etwas zu sehr. Kann man bei Octave ja prima vergleichen und so schon instabile Röhren ausmustern.

    Auch die EL34 sind klanglich im Octave herrlich frei und frisch.

    wir reden doch hier von Frequenzweichen?


    Da den Hochpass für deine Röhre kann man gut berechnen und so hörte ich auch ein paar Jahre. Den Bass dann per Aktivweiche aber im Nachhinein muss ich sagen so richtig perfekt ist diese Lösung nicht. Vorallem im Phasenbereich ist es nicht ideal da die akustischen Flankensteilheiten doch andere sind als die elektischen. Und so ein Hochpass ergibt nunmal nur 6db Filter