Posts by annalognicht

    Na das ist mal ein Thema, bei dem die Fantasie sich austoben kann.

    könnte sein das der Fragende nur das im Sinn hatte.


    Ich bleib dabei, dass die Investition keinen Sinn macht wenn die Rahmenbedingungen nicht passen.


    Zu oft habe ich genau solche Anlagen gehört, die nur nach "Haben wollen Reflexen" oder guten "Ratschlägen" zusammengewürfelt worden sind.


    Die ersten 5.000,- würd ich in eine professionelle Raummessung und daraus resultierenden Möglichkeiten investieren. Dann würd ich mich mit der passende Beschallung befassen - lassen, wenn ich keine Ahnung hätte. (Naja, ist ja auch fast so;))


    Gruß Uli


    Edit - Der Jürgen hat grad so eine alles muss raus Aktion

    Edit

    Wie heißt es doch im Liedgut: Ein bisschen Spaß muß sein...

    So ist es.

    Hallo Rainer,

    welches System ist Dein absoluter Favorit?

    Hahaha der war gut. Nix gegen dich lieber Rainer - aber ich konnte nicht anders.


    Paul, das ist wie schon einge geschrieben haben garnicht so einfach. Eine Summe für die Geräte zu nennen ist nicht zielführend.

    Stell dir vor, du gehst zum Architekten und sagst du willst ein Haus habe und hast eine Halbe Million.

    Der plant dann was schönes - nur du hast leider kein passendes Grundstück. Dann ist der schönste Entfurf für die Tonne.


    Gruß Uli

    Hallo,


    es gibt unfassbar gute Monoplatten. Mit entsprechenden Gerätschaften klingt das unglaublich gut.

    ( Steht ganz oben auf meiner Wunschliste - ein guter Monozweig :-) )



    Lori - da hast du den Finger in die Wunde gelegt. Dieses Requiem ist für mich nur bedingt hörbar. Nicht weil ich es verachte, sondern weil ich es nur bedingt ertragen kann. Es nimmt mich zu sehr mit...


    Gruß Uli

    Nicht so emotional wie das Kiseki Blue aber mit viel Wumms bei Rockmusik.

    Benz micro ACE SH

    Goiles Fotooo.


    Danke dafür.


    Hach, dieser Faden macht Laune, weil soviel Ämutionalitääät transportiert wird.

    (Kommt zumindest bei mir so an).


    Gruß Uli

    Nun ja, das Alter kann schon eine gewichtige Rolle spielen, wenn damit auch die musikalische Sozialisation gemeint ist. Manche Werke erschließen sich erst nach Jahren (der Reife). Das kann ich bestätigen.

    Gut so, damit gibt es immer Neues zu entdecken.


    Gruß

    Frank

    Das mag in vielen Fällen so sein. Die Frage, warum das so ist, ist stark variabel, ansonsten ist nicht zu erklären das sich Kinder oder Leute unter 20 Lebensjahre voll der klassischen Musik verschreiben.

    ( Einige Komponisten der heute als klassisch bezeichneten Musik waren keine 20 und haben unfassbares komponiert )


    Ich denke das das Verstehen von Musik ein Prozess ist. Es ist aber auch ein Trugschluss zu behaupten, dass mit dem Alter ein Zugewinn damit verbunden sei.


    Entschuldigung für das :off:


    Gruß Uli

    Hallo,


    PS:Mir scheint für die Symphonien war ich bisher zu jung, möglicherweise komme ich nun in das richtige Alter?!?

    Quatsch!

    Diese Fragen verbiete ich dir. Du bist ein Feingeist und ich schätze dich sehr!

    Wenn du einen oberflächigen Geist und keinen Charakter hättest, so würde ich zu deinen Zeilen nichts schreiben.


    Ich finde es schwierig zu 1-6 und 9 Zugang zu finden, weil diese wundervolle Musik kommerziell überbeansprucht worden ist. Daher habe ich eine beträchtliche Weile gebraucht um diesen Symphonien meinen skeptischen Abstand zu nehmen.


    Lieben Gruß uli

    Hallo,


    Ist das ein XGP Uli?

    Nicht ganz. Erstmal ist es W für Wood. Dann ist es kein G für gold sondern ein P für Platin. Das X stimmt auch nur bedingt.


    Diesem Abnehmer hat "Mein Herr" für mich allein gebaut. Es erfüllt mich daher mit besonderem Stolz.


    Er hat das Platinmaterial verflucht, weil es so viel Ausschuss produziert hat und er selbst es manchmal als Sackgasse bezeichnet hatte. Es gab mal das XPP was zu analytisch und übers Ziel hinaus klang. Das XPW war da etwas gediegener. Das was man auf dem Foto sieht ist mit anderem Holzbody - speziell für mich beziehungsweise für meine Quelle ( die "mein Herr" nur bedingt mag ) gemacht. Ich bilde mir ein, das das Teil "ganz OK" spielt.


    Ich werd es auf gar keinen Fall hergeben.


    Gruß Uli

    Passend zu „annolognicht“ - die „annernsehnnix“... :S


    PS: fastnix

    wir sind in der dunklen Jahreszeit.:) Wenn auf die Bilder klickt kann man schon was sehen, wenn auch nicht viel. Es geht ja auch um Tonabnehmer und nicht um Hörraumabbildungen ;-)


    Fastnix war auch meine Absicht.


    Gruß Uli

    Hallo Josef,


    danke für deine Zeilen. Hier sind auch ein paar Kleinvögel die alle ihre Eigenheiten haben.


    Welches das "beste" ist kann ich garnicht genau sagen. XGP, XGW, XPP, XWP, und ein Master Signatur kann ich hier vergleichen. Ich kann nur sagen, alle haben ihr Eigenleben und haben ihre eigene Klangeigenschaften.

    Ich könnte rum schwurbeln über die verschiedenen Klangsignaturen - mach ich aber nicht.


    Meine Frage wie bist du auf den Nad gekommen und mit welchen Phonoamps hattest du bislang verglichen?


    Gruß Uli

    Hallo,


    lieben, lieben Dank an alle die die tollen Bilder eingestellt haben.


    Da kriegt man ein bisschen Pippi in den Augen.


    Das Wetter wäre mal wieder perfekt gewesen. Hach was ein Elend - und dennoch in der Not erkennt man seine Freunde!


    Liebe Leute - wir sehen uns 2021 in alter Frische!


    Gruß Uli

    Hahaha,


    Modernes Antiquariat! hahaha... Wie geil ist das denn?

    Danke Michael!


    Uli - das einzige was sich geändert hat ist - Brille und die fotographischen Fähigkeiten der Zeitungsleute... aber sonst proper!


    Wahnsinn, ist das schöööön!


    Gruß Uli

    Der Uli sieht mit besser aus als ohne...also finde ich...


    Ich spring mal meinem Namensvetter und und geschätzten Analogie zur Seite.


    Der Uli sieht immer klasse aus! Ist auch als Namensvetter nicht schwierig :S


    Warum war das Runde denn nicht rot? Gibt's was, was ich wissen sollte?

    Die Farbe des Forum ist orognä nicht gelb oder gab´s kein orongä


    Gruß Uli

    Also dann elektr. messen wie von Uli vorgeschlagen, oder?


    Aber helft mir noch mal, was passiert denn eigentlich, wenn die Nadel sagen wir mal 3 Grad schief steht oder 8?

    Richi

    Wenn der Winkel um einige Grade nicht stimmt, hörst du das sehr deutlich.


    Wie man den Azimut richtig einstellt geht am kostengünstigsten mit der Methode die ich verlinkt habe.

    Sollte dein System eine extreme Abweichung in den Winkeln haben, Thema "Fertigungstolleranzen" so kannste mit allen Methoden - Elektronisch oder Wasserwaagen und Lasern so viel rumfummeln wie du willst. Du wirst damit nur sehr bedingt das erreichen was du erwarten solltes.


    Gruß Uli