Posts by Frankenjoerg

    Musicanova wird nicht mehr gebaut soweit ich weiß.

    Da bist du deiner Zeit voraus ;)


    In seinem Newsletter schreibt Harald: "

    "Meine MuSiCa NoVa Manufaktur stellt Ende Dezember 2021 die offizielle Produktion ein."


    Und auf der Webseite gibt es aktuell auch gute Angebote:

    "Mein Angebot zum Abverkauf, gültig bis 31.12.21 bzw. solange Vorrat reicht, Lieferzeit ca. 25-30 Arbeitstage (jedes Gerät wird neu gebaut)"


    Klick


    Gruß,

    Jörg

    Hallo Carsten,


    ich denke damit soll die Wahlfreiheit geschaffen werden, ob man mit 3 oder 4 Auflagepunkten arbeiten möchte. Drei sind halt leichter auszurichten, aber je nach Gewicht/Gewichtsverteilung des Gerätes sind vier vielleicht manchmal doch besser...


    Gruß,

    Jörg

    nicht ohne weiteres durch Spekulieren heraus

    Da hast du recht - wie Frank schon so schön gesagt hat:

    Try before you buy ist immer ein guter Ansatz gegen Frust.


    das die Solo Stufe nicht so gut ist wie der Preis vermuten lässt.

    Ehrlich gesagt hätte ich bei dem Preis auch nicht viel erwartet. Ich denke, die Preisklasse zielt eher auf Vinyl-Neueinsteiger, deren Verstärker gar keinen Phonoeingang hat.


    Gruß,

    Jörg

    dass auch die RI schnell vergriffen sein werden......

    Bei JPC scheint eher der andere Effekt eingetreten zu sein - zumindest sind jetzt 4 der RIs (Baby, Pocket Universe, The Eye, Motion Picture) bei der aktuellen 10% Aktion dabei...


    Gruß,

    Jörg

    Verärker stehen der ca 2000DM gekostet hat und der Phonopre ist nicht so brauchbar

    Du hast aber wenn ich das richtig verstehe einen Vollverstärker für das Geld.

    Da wurde ja oft an den Phonoteilen gespart.

    Generell mag das in der Zeit schon angefangen haben, aber zum Einen ist ein Vorverstärker halt im wesentlichen nur ein Impedanzwandler plus Lautstärkeregler - da sollte bei 2000DM noch Budget für eine ordentliche Phonostufe übrig gewesen sein. Und zum Anderen ist Thorens halt nicht irgendein Verstärkerbauer.


    Gruß,

    Jörg

    Wenn du die Möglichkeit hast würde ich dir raten das Cambridge Teil wieder zurück zu geben und für die ca. 180-200€ was anderes zu kaufen.

    Dass du für das Geld ein Neugerät bekommst, dass signifikant besser als die Phonostufe des Thorens ist, wage ich zu bezweifeln.

    Hast du vielleicht Daten zu dem Thorens Verstärker?

    Das ist ein Vorverstärker der 2000DM Klasse aus den 90er-00er Jahren von einem renomierten Plattenspielerhersteller. Da würde ich mit einer durchaus ordentlichen Phonostufe rechnen und mir keine großen Hoffnungen machen, dass der mit den aktuellen üblichen Verdächtigen der Low-Budget Klasse zu schlagen ist.


    Gruß,

    Jörg

    Ähm - wer hat dir denn erzählt, dass du die Phonostufe deines Thorens (NP: 2000DM) mit einer externen Phonostufe für 179€ aufwerten kannst? Mit den 179€ musst du ein zusätzliches Netzteil und ein zusätzliches Gehäuse finanzieren - dass die integrierte Phonostufe eines renomierten Plattenspielerherstellers damit eher nicht zu schlagen ist, finde ich jetzt ehrlich gesagt nicht sehr überraschend...


    Grß,

    Jörg

    Hallo Rudi,


    der 2x2 ist doch ein solider Subchassisspieler, wenn ich mich recht erinnere. Wenn der einwandfrei läuft, wirst du bei Neugeräten deutlich vierstellig investieren müssen, um da ran zu kommen. Da würde ich auf jeden Fall erst mal probieren, wie gut das mit dem Folieren wird. Da das rückstandsfrei zu entfernen ist, ist das ja risikolos. Wenn dir das nicht gefällt, kannst du immer noch über Beize/Farbe oder Austausch nachdenken.


    Gruß,

    Jörg

    Hallo Wolfgang,


    da die Intention dieses Fadens, wie am Titel zu erkennen, im wesentlichen die "Diskussion" des Preises ist, würde ich empfehlen für die Diskussion der Technik einen neuen Faden aufzumachen. Hier geht das sicher unter bzw. wird von Interessierten eher nicht gefunden.


    Gruß,

    Jörg

    dass Plattenhändler in der Regel nicht mehr als 1 - 2 € pro Platte

    Sorry, aber da habe ich andere Erfahrungen gemacht. Da ich seit dem letzten Umzug nur noch limitierten Stauraum für Platten habe, habe ich jetzt schon ein paar mal Sachen die ich nicht mehr höre beim Händler meines Vertrauens in Zahlung gegeben um Platz für Neues zu schaffen. Da ich alle Platten bei Discogs gelistet habe, konnte ich mir vorher einen Überblick über den Marktpreis verschaffen - und das selbe macht mein Händler natürlich auch. Dass er mir nicht den durchschnittlichen Preis von Discogs bietet ist andererseits auch logisch. Von irgendwas muss er ja auch leben. Aber für Platten, bei denen er mit einem Erlös von 20€ oder mehr rechnen konnte, hat er mir auch deutlich mehr als 2-3€ gezahlt. Ich gönne ihm seine Marge und war froh, den ganzen Mist, für den ich vermutlich auch beim privaten Einzelverkauf nicht mehr als 2-3€ bekommen hätte in einem Aufwasch mit los geworden zu sein. Wenn die 140 Platten nur wertvolle Raritäten sind, die sich schnell und zu guten Preisen auch einzeln verkaufen lassen, würde ich mir die Arbeit vielleicht machen. Bei der üblichen Mischung von ein paar Schmankerln und einem Großteil Massenware, würde ich auch den bequemen Weg gehen - zur Not vielleicht mehrere Angebote einholen.


    Gruß,

    Jörg

    Nachdem seit der HighEnd 2019 da nichts mehr zu hören war (und es auch auf der Webseite keinerlei News gab) war ich doch ziemlich überrascht heute einen Newsletter von WB zu erhalten :)

    Unter der Überschrift


    "WILSON BENESCH CREATES CONSORTIUM TO DRIVE FORWARD INNOVATION IN ANALOGUE REPLAY WITH £327,000 GRANT SUPPORT FROM INNOVATE U.K."


    (Schon beeindruckend, wie die für so überholte Technik wie Plattenspieler immer wieder staatliche Fördergelder aufreißen 8) )


    kommt viel Text in dem sie ihre bisherigen Innovationen lobpreisen und zwischendrin auch mal eingestehen, dass das Mondrian Project zu nicht viel verwertbarem geführt hat:


    "In 2010, Wilson Benesch submitted a proposal to Her Majesty’s government in a competitive grant scheme and was awarded ‘SMART’ Research funding of £150,000 for a project that the company referred to as ‘The Mondrian Project’. It was a very ambitious project which would prove to be a step too far. However, the seeds were planted that would continue to develop over the next decade. ",


    Ganz zum Schluss kommt dann auch mal eine Aussage zur Markteinführung:


    AVAILABILITY: Wilson Benesch are reviewing opportunities to present GMT® ONE SYSTEM Turntable to the public for its official launch. Possibilities for a January 2022 public launch are being explored and full details will be released via our website, social media and newsletter as details become available.


    Stay tuned ;)

    Jörg

    zu einem ganz anderen Preis

    Aus 3000€ sind 3.400€ geworden?! Das sind gute 10% mehr - unter einem "ganz anderen Preis" verstehe ich aber schon was anderes. Mich hat eher die preisliche Nähe zum Silver Cube überrascht. Oder ist der inzwischen deutlich teurer als die 4k geworden, die er mal gekostet hat?


    Gruß,

    Jörg