Posts by Voffi

    Ich hatte den TX-1000 vor vielen Jahren mehrere Wochen bei mir stehen um ihn zu überholen und auf andere Tonarme umzubauen. Ich fand ihn klasse.


    Aber was hat das Laufwerk mit einem Lautsprecher zu tun ?


    Voffi

    Die Rega Masseführung ist zwar von Haus ungewöhnlich, macht in der Regel aber keine Probleme, wie ja 2km entfernt nachgewiesen wurde. Ist der Dual mit Erdungskabel oder wurde er mal von einem "Experten" von Din auf Cinch umgebaut?


    Nichtsdestotrotz glaube ich, dass es an Deiner Location liegt und nicht ursächlich an Deinen Geräten.


    Hast Du wirklich nichts in Betrieb was irgendwie das Stromnetz beinflusst (z.B.Devolo, Power Link, Busch Powernet usw.)?


    Voffi

    Der Phasenschalter wirkt auf allé Eingänge (nach Blockschaltbild). Allerdings kehrt sich die Bedeutung der Anzeige bei einem nicht angepassten symmetrischen Kabel um. Invertiert heisst dann nicht-invertiert und umgekehrt.


    Voffi

    Fertig kaufen kann man solche Kabel in der Regel nicht. Aber.anfertigen bzw. umbauen lassen sollte bei einem vernünftigen Händler kein Problem sein. Aber es wurde hier im Thread schon angedeutet, dass es auch Accuphase Komponenten gibt, bei denen die Phase umgeschaltet werden kann bzw. an der Rückseite sich ein Schalter befindet mit dem die Phasenlage am symmetrischen Ausgang eingestellt werden kann. Das hängt aber vom Modell ab.


    Voffi

    Eine Reparatur in einer gewerblichen Werkstatt wird sich kaum lohnen, falls sie überhaupt möglich ist weil es schon lange keine Ersatzteile mehr gibt.


    Ich halte 200,00 Euro für eine Reparatur vom Profi mit Garantie für zu wenig. Es kann leicht auf das dopplte hinauslaufen. Das Teil ist um die 40 Jahre alt und hat unter 1000,00 DM gekostet. Wirtschaftlich gesehen ist also eine Profi-Reparatur Unsinn.


    Viel mehr Sinn macht es selbst Hand anzulegen und sich in die Materie einzuarbeiten vor allem wenn man zwei davon hat, denn kaputter als kaputt geht nicht.


    Voffi

    Ausserdem sollte man beachten, falls man die Geithains symmetrisch an einen Accuphase anschliessen will, dass Accuphase eine invertierte XLR Belegung hat. Wenn man das nicht beim Kabel berücksichtigt ist die absolute Phase invertiert.


    Voffi

    Keine Sorge. So wie André sehe ich nur C8 und C19 im Signalweg. Ich hätte keine Bedenken die anderen durch Alus zu ersetzen.


    Voffi

    ...

    Weil es wohl darauf hinauslief, habe ich es vorgestern dann letztendlich selbst versucht… - und meine erstes Kassettendeck erfolgreich repariert :saint: . Zwei Antriebsriemen & Idlergummi gewechselt. Laderiemen war bei dem „Komplettset“ von ebay leider nicht dabei.

    Das ist der richtige Ansatz bei solchen alten Teilen!


    Voffi

    ... und wenn die Lager verharzt sind können es auch zwei Stunden werden.

    Also bemühe ich mal die Glaskugel (ohne Gewähr):

    2 Std. a 50,00 - 60,00 plus Teile plus Kleinteile plus Mwst = ca. 200,00


    Das Gerät ist über 25 Jahre alt und hat mal um die 900,00 DM gekostet. Wäre das Teil ein Auto würde das niemand investieren.


    Voffi

    So wie das aussieht ist für den XLR Eingang extra ein Differenzverstärker (OPV) verbaut, der wohl noch im Vergleich zum RCA Eingang zusätzlich im Signalweg liegt. Wenn es rein um klangliche Aspekte geht würde ich erst mal den RCA Eingang favoritisieren.


    Voffi

    ...

    Mir scheint übrigens, daß das Horizontallager des Arms bei allen Unruhen durch Um- oder Abbau sehr empfindlich reagiert, mit einer Neigung, dann erstmal die eine oder andere kleine Hemmung überwinden zu müssen, die an zufälligen Stellen der Platte zum Rückspringen der Nadel führt.

    Meine Erfahrung diesbezüglich ist, dass dann der Lift nicht richtig montiert ist und weiter nach hinten zum Lager verschoben werden muss.


    Voffi

    Ich denke du meinst den mechanischen und nicht den elektrischen Lift.

    Beim Mechanischen gibt zwei Möglichkeiten.

    Die einfachste ist den kleinen Hebel am Subarm zu verstellen. Dazu braucht man einen kleinen Inbusschlüssel. Der komplizierte Weg ist die Vorspannung der Achse zu verstelllen, dass die Zahnstange am Lifthebel in der vollen Länge genutzt wird.. Aber das ist eine ziemliche Fummelei und geht mit einer Demontage des Liftgestänges einher.

    Ich würde erst mal mit der Verstellung des kleinen Hebels am Subarm versuchen.


    Gruss

    Voffi

    Hallo zusammen,

    hat schon jemand von euch Erfahrungen mit einem Gerät gemacht, welches den Netzstrom neu generiert? Bei PS Audio heißt das dann Regenarator, bei Accuphase Netzsynthesizer. Burmester u.a. bieten es auch an.

    Die Idee, einen sauberen stabilen Strom zu generieren, finde ich gut. Aber ist das überhaupt möglich? Und wenn ja, hört man Unterschiede? Oder sind diese Geräte sogar unverzichtbar?

    Danke

    Horst

    Ich kenne das Teil von Burmester, aber das ist kein Systhesizer. Er kompensiert die überlagerte Gleichspannung. Zusätzlich stehen gefilterte Ausgänge bereit. Je nach Gleichspannungsverseuchung des Netzes kann man da schon Unterschiede hören. Auch das Netztrafo-Brummen verschwindet.


    Ich habe aber keine Erfahrung mit den reinen Systhesizern. Das Problem ist natürlich die begrenzte Stromlieferfähigkeit, die wiederum zu gewissen Effekten führen kann (Einbussen in der Dynamik) was evtl. dem einen oder anderen wieder gefallen mag. Ich kenne das Problem schon von reinen Netzfiltern (z.B. TMR). Ausserdem schafft man sich mit so einem Gerät ja eine eigene Stromversorgungsinsel, in der natürlich selbst erzeugte Netzstörungen wieder Probleme machen, ohne dass sie durch ein niederohmiges Netz kompensiert werden können.


    Voffi

    Das hängt aber auch vom eigenen physikalischen Wissen ab und ich schätzte das ist be jedem von uns endlich. Ausserm basiert die Physik auf Beobachtung und Experiment. Erst dann folgt die Entwicklung einer Theorie und Erklärungen und nicht umgekehrt.


    Voffi