Posts by odermatt

    Hallo Vinylia,


    also ich habs mit 1,5 bis 2,5 gr probiert-nichts zu machen-kommt Musik raus ist aber Scheiße das System-hau 1,7 gr drauf und weg mit dem Ding da ist jede Mühe zuviel der Arm ist super fürs Geld der Tesla meine ich.
    Hast Du ne website mit Deinen Lencos drauf?


    Gruß


    Peter

    Das rumpeln geht bei einem durchschnittlich erhaltenen 124 sehr leicht weg-gute massive Zarge Multiplex oder Granit oder oder schaut ins Netz-und jetzt betreibt man die Kiste über einen aus ebay gesteigerten trenntrafo bei unterspannung allerdings muß man das ding etwas anschubsen und die strobolampe funktioniert erst wieder wenn der vorwiderstand umdimensioniert wurde wegen der ca. 180 volt die wirbelstrombremse könnt ihr dann fortschmeißen und der motor wird auch nicht mehr so heiß-aber es ist ruhe.

    Ich hatte mal einen alten Tonarm von Shure SME gekauft-viel zu teuer der war Schrott da hat jemand den Exenter abgefeilt eben aus dem Grund weil er nicht mehr ging- dann ging er gar nicht mehr-der der in mir verkauft hat hat gesagt nur Öl nachfüllen und fertig.


    Aber jetzt zu deinem Problem:


    Das Silikon geht wohl durch die metall. Dichtung über die Jahre genau ist das nicht zu klären:


    Zerlegen kann man den Lift-Du!!! machst aber nur den Deckel runter:


    Das geht so:


    Tonarm wegdrehen
    Haube vom Lift runterziehen


    Jetzt siehst Du zwei Schrauben und die besagte Einfüllschraube-da einzufüllen ist unmöglich-ich vermute der Räke hat da eine Spezialvorrichtung-das verraten Dir die Kerle nicht helfen tun Sie Dir aber auch nicht
    Schrauben öffnen und vorsichtig den Deckel abheben
    da sitzt ein o-Ring drunter hoffentlich geht er nicht kaputt-
    Jetzt mit Zahnstocher oder ähnlichem das Öl(den Glibber ) reinmachen
    Du brauchst Silikonöl mit 1.000.000 mPas nicht erschrecken das ist fast schon Fett-deswegen geht es nicht durch die Nachfüllöffnung
    Das produziert in D nur noch Wacker Silikone in Burghausen



    Viel Spaß


    Peter

    Also der 14 Beiner (Füssler) denke ich ohne jetzt die schaltung zu kennen ist ein 4-fach opamp und viel gabs da früher nicht ich würde mir mal den plan von lm324 oder so besorgen und schauen ob die Eingänge und Ausgänge stimmen dann sockeln und rein damit und schaeun was passiert.

    Ich will ja auch keinen Modellkrieg anfangen-für mich ist halt klanglich der Lenco der beste-meine anderen rumpeln auch nicht zumindest nicht so, daß man es höert-aber ganz weg bekommt man das nie-muß auch nicht. PW Freitag mittag is o.k. Ich weiß natürlich, daß Du jetzt auch diesen schroffen Klang gegen deine super Anlage getauscht hast. Auch mein Tosh der im net als midfidelity bezeicnet wird ist
    ganz sicher ganz auf der höhe-das sagen auch welche die teure Killeranlagen besitzen.



    Gruß

    hat einer gefragt:


    petite l#audiophile
    elektor mm/Mc aus den 80ern
    2 Raphael Vorstufen
    el34 se von lepiorz umgebaut so daß Sie nicht brummt
    el84 nach Mullard wird bei jogi beschrieben meine ist aus Elektor
    300B so wie sie sunaudio mal gebaut hat
    rotel rb980bx
    nad3020
    viele selbstgebaute vorstufen mit und ohne Röhren
    die gleichen konzepte mit verschiedenen op'amps mit und ohne akku
    38er bass mit fostex horn wie sound pratices auch schon konzepte vorgestellt hat
    fostex fe164 in 25l gehäuse mit bit/blei/bitumen Filz gedämmt
    KEF b110 aus klinger
    td124/garrard301/lencol75/78Thoshiba 3xx?
    TD166
    ich hab so ziemlich alles ausprobiert was geht
    canton le102/JPW modifiziert(canton klingt immer)
    einige monosubwoofer
    ca. xx00 Platten 300CD's
    ach ja und die kleinen monacor breitbänder
    einige rollen kabel


    ein kleiner zenverstärker in arbeit und ein zen von pass
    in arbeit
    Manche dieser sachen stehen bei freunden und arbeiten dort


    Ich hoffe das reicht
    einen yamaha cd player einen sony 5000 oder so
    ein kenwood laufwerk einen minidac
    einen stein vv so wie krishu



    gruß


    Peter

    Also,
    ich habe einen Lenco L75 in einer massiven Multiplexzarge mit einem geschenkten Ortofon Tonarn(den aus dem Telefunken S irgennochwas mit AT95


    und der ist der beste von allen Reibern.
    wenn man eine solche Zarge baut wie bei lencoheaven beschrieben.


    Ich hab ja auch einen 124 und einen 301 die sind längst nicht so gut und einige ander Plattenspieler-probiers einfach aus.
    124 er sind auch zu kompliziert aufgebaut und teuer
    mehr Plattenspieler wie lenco braucht kein Mensch.
    Aber runter mit dem Tonarm ich hab noch einige rumfliegen schade um die Zeit (nicht falsch verstehen man kann auch mit einem Lencotonarm Musik hören)


    Das sind meine Erfahrungen. Man kann auch ruhig auf einen Garrard rumpler Schröder Tonarme draufschnallen-Der Spatz schießt auf die Kanone.


    Das hilft soviel wie dem Hansen sein Audioanimator.


    Gruß


    Peter

    Hallo,


    hat jemand schon mal den Hiraga MC Pre aufgebaut
    den mit 6v AKKU Spannung und vielen GIGA Farad Siebung wollte ich schon immer mal Tun.


    Da gibt es auch noch so ein einTransistording mit FET
    und 12Volt etwa 2sk146 oÄ.


    Gruß


    Peter

    @Lupo:


    Mein Dreher sieht genauso aus und diesen Tonarm habe ich auch drauf- der Lift macht noch etwas Ärger
    Höhe und so-wir denken gerade über eine Lösung nach. Der Laden ist LU ist super hat viel Auswahl
    Der Stammtisch ist immer am 1. Freitag imMo in 2 versch. Locations. Einmal in Mannheim einmal in LU.


    @ Frank:


    Ich werde dir Antworten sobald ich wieder in meiner Wohnung war ich lebe in zwei.


    Es freut auf jeden Fall, daß viele Erfahrungen zusammengekommen sind.


    @ Carawu Balsaerfahrungen habe ich keine-bekomme aber noch so ein Ding in Kürze also warum nicht Balsa.


    sobald ich eine Kamera habe werde ich mal ein
    paar Bilder reinstellen-kann aber dauern





    Udo
    ich hoffe wir sehen uns mal wieder in LU im Laden


    soviel für heute


    noch eine Frage hat jemand die Hiraga MC Stufe gebaut die mit dem Akkunetzteil?


    Gruß


    Peter

    Hallo Frank,
    der Stammtisch ist abwechselnd in LU bei Mario neben Atzes Laden ab 19:00 und bei Peter im Uhland.


    Ich geh jetzt gleich los nach LU zu Mario da ist das heute. Ja Du hast mir auch so l'audiophile Klamotten mal geschickt. So 30 Jahre HIFI die prägen halt. Ich muß mich da immer etwas bremsen auf solchen Treffen.
    Der LENCO ist definitiv der beste von allen und der Tonarm muß runter, Du solltest keinen LENCO als Waschmaschine umfunktionieren. Geh in den lencoheaven und mach das was die Leute dort als Zarge vorschreiben funktioniert immer. Haben wir schon vor Jahren mit TD125 gemacht hatten allerdings die Zarge mit Quarzsand gefüllt geht bei so
    alten Drehern auch immer.


    Die lencos sind gebraucht meist auch in besserem Zustand und noch billig den TD124 der mir verkauft wurde war definitiv ein Scheißhaufen, leider merkt man das nicht gleich. meist ist da auch der Magnet
    für die wIRBELSTROMBREMSE FLAU-AUCH DIE DIE DU VON SO gURUS ANGEBOTEN BEKOMMST:


    mAN kann mit dem Lenco jede Art von Musik hören-
    wir haben das Ding mit billigen und teurern Systemen und gegen micros gehört(500/1000/1500) usw.
    Habe einfach mal gepostet um zu sehen was da so kommt.
    Ich persönlich bin bei so Mods Multiplex fetischist-kann jeder machen wie er will.


    Ich würde an deiner stelle den Lenco mal hotrodden.
    und sehen wie er sich schlägt.



    Du kannst dich ja mal melden meine mail ist odermatt@odermatt.de


    P.S. Ich hab aber ein wirkliches Problem.Vielleicht kann mir jemand aus dem Forum da wirklich behilflich sein. Mein Lautsprecher funzt nicht hat viel Geld gekostet und geht nicht zusammen spielt der Bass spielt alleine das Mitteltonhorn auch (38er Bass von Manufaktur ich denke der hat mir ein Carhifichassis angedreht, Fostex Holzhorn mit RCF treiber HT CP21 von Beyma ich krieg das nicht in den Griff) Vor allem der Bass klingt einfach zum kotzen hab mich auf die Volumenangaben vom Hersteller verlassen. Jetzt mußte ich Qts messen etc und habe selbst mal ein bisschen gerechnet und der Bass braucht >>200l(abgeschätzt)und nicht wie angegeben 120 ltr.

    Also ich habe den Lenco in eine Multiplexzarge ca
    10cm hoch eingebaut und einen Ortofontonarm (steht jedenfalls drauf) eingebaut-massiv außer dem Motor der ist frei eine Riesensauerei mit der Oberfräse-das Ding ist super mehr Plattenspieler braucht kein Mensch PS der 124 er ist eigentlich der schlechteste Reibradler da kannste machen was de willst der rumpelt immer mehr als der Lenco.Ich muß ja auch nicht neidisch sein ich hab Sie ja alle zuhause Lenco,
    Garrard301 Thorens124 166 und bla und blub.
    Meine Erfahrungen sind durchweg excellent mit dem Lenco. Wenn ich mal ne digicam besitze stell ich mal ein Bild rein(wenn ichs schaffe).


    Laßt es rumpeln.Der Lenco fräst alles aus der Rille bis nichts mehr da ist.


    Gruß


    Peter