Posts by Der_Biker

    Ich habe vorhin wieder paar Platten gehört und der Klang vom 6.9 ist schon auch geil. Schöner, tiefer und kräftiger Bass und trotzdem kein Wabbelpudding. Und mein Quinted Red scheint auch ganz gut zu passen. Garnicht so einfach.
    Der genannte MTT 990 ist ja mal echt ne' Ansage! Hatte ich noch gar nicht auf dem Plan, den schaue ich mir auch noch mal genauer an. Irgendwie finde ich die DD-Dreher cool. Muss mal schauen, ob ich die hier in der Gegend irgendwo hören kann, ist ja weder so ruchtig Masselaufwerk und schon gar kein Subchassis, also ganz andere Baustelle, als mein 6.9er.

    LG,
    Tino

    Naja, das ist ja auch so mein Gedanke, den Pro-Ject Bissl aufzupimpen. Wie schon geschrieben, der beste Preis für den Niederspannungsmotor waren wohl irgendwas um die 50€ zzgl. Versand.
    Werde das aber mal angehen und Dr. Fuß mal anschreiben.
    Die Techniks-Dreher habe ich mir auch angeschaut, sind schon ziemlich geile Teile, ist nur so, dass einerseits beim 1500c der tolle VTA-Lifter eingedampft wurde und bei den 1200er'n das ganze Pit-Gedöns an Bord ist. Man wüscht sich also einen "1300er". Ein Wenig sehen die eben auch nach Pressluftschuppen aus. Ich werde mir die bei meinem Händler noch einmal anschauen. Ob der Klang besser ist, als beim Pro-Ject, hat mein Händler mit "deutlich" beantwortet. Ich habe da immer so meine Zweifel und nebeneinander stellen ist gerade nicht möglich.
    Da ich den Pro-Ject aber sowieso behalten werde, schaue ich mal, was Richtung Dr. Fuss und Motor geht, dann denke ich über was neues nach.
    So ein Accustic Solid könnte mir je auch gut gefallen. Vielleicht entscheidet auch mal ein Angebot, wenn es sich ergibt.

    LG,
    Tino

    Natürlich darf jeder sein Geld ausgeben, wofür er/sie mag und gerne auch soviel, wie sie/er mag. Wir sind aber hier im Forum, um andere Meinungen zu lesen und damit entsprechend beurteilen zu können. Findet das nicht mehr statt, wird es hier ziemlich trist und dürfte das Ende des Forums sein. Vielleicht lebe ich in einer anderen Welt. In meiner ist es aber so, dass oben genannte Beträge den Verdienst mehrerer Jahrzehnte darstellen. Es sei Euch also gegönnt, weiter über dergleichen zu diskutieren, da es offenbar keine Schnittmenge gibt, welche die beiden "Extreme" verbinden kann.

    Ich checke an dieser Stelle erstmal aus, da ich meine Meinung bereits beschrieben habe.


    LG,

    Tino

    Wenn ich bedenke das es bei TechDas Laufwerke von rund 16.000 bis 500.000€ gibt, man mag mich korrigieren wenn die Preise nicht ganz richtig sind, so kann es doch sein das ein Puck für ein paar tausend € sich eher lohnt, als das nächst größere Laufwerk zu kaufen.

    Ich glaube nicht, dass es IRGENDEINE Rolle spielt, ob der Plattennudler nun bei 16.000 oder bei 500.000€ angesiedelt ist, hier (und da bleibe ich auch dabei) wird niemand einem verblindetem Test standhalten können. Es gibt vielleicht ein "anders", mit Sicherheit aber kein "besser", wenn man die Meinung von vielleicht 10 Personen berücksichtigt.
    Wenn wir jetzt und hier eine Firma gründen, so einen ollen Leiermann entwerfen und den für 50.000€, mit fadenscheinigen Argumenten anbieten und bewerben würden. Dieser sich vielleicht auch noch super verkauft, weil unsere magischen Eigenschaften so perfekt in Worte gefasst sind, dass manch einer sie glaubt.
    ICH würde keinen Cent davon haben wollen. So etwas ist Betrug!
    Und ich glaube, es nimmt mit den Jahren immer obskurere Züge an, für welche Knete, Müll verhökert wird. Je mehr Geld die Menschen "übrig" haben oder zumindest glauben, das zu haben, desto mehr Scharlatane treten auf den Plan, eben diese Kohle abzufassen. Und das ohne jeden Skrubel!

    & bevor es jetzt wieder "Zanke" gibt:
    @Handscchuh:

    Dein Beitrag war nur der Auslöser für meinen Text, ist also keineswegs gegen Dich oder gegen sonst einen User hier gerichtet!!
    j.m.2c!

    @Lando - NelsonPassFan

    sorry, tut mir irgendwie Leid, dass Dein sicherlich gut und ehrlich gemeinter Beitrag jetzt so "zerlegt" wird. Wenn Du damit glücklich bist, hast Du sicher Erfahrungen gemacht, die die wenigsten von uns hier machen können. Und wenn es bei Dir passt, ist alles gut. Manchmal kann ich die Entscheidungen, welche extrem in die eine oder andere Richtung ausschlagen, nicht verstehen, das ist aber nie böse gemeint.

    LG,
    Tino

    stimmt. es scheinen keine wirklich geschäftstüchtigen menschen dahinter zu stecken bei dem billigen preis. da kommen ja kaum die produktionskosten rein


    das schlimme an solchen sachen ist ja nicht, dass es menschen gibt, die genügend kohle haben und sich das einfach kaufen


    sondern die fadenscheinigen argumente, dass das angeblich wirklich was bringen würde, das diesen monetären einsatz rechtfertigt

    GENAU DAS!!! Ist der Punkt!
    Dachte schon, ich bin ganz alleine mit der Meinung.

    Ohne meine eigene Entwicklung höre ich nicht mehr. wird bei jeder Schallplatte genau wie der Outerlimitring mit aufgelegt

    colibri serie 3a.jpg

    ...und weil es gerade zeitlich passt:
    Ohne Deine eigene Entwicklung zu kennen, ein Outer-Ring in Verbindung mit einem Plattenpuk / Klemme / Gewicht, ergibt für mich einen nachvollziehbaren Sinn. Hier hat sich jemand Gedanken gemacht, die irgendwie erklärbar sind.

    LG,
    Tino

    Also ich bin sicher nicht derjenige, der hier die meisten Erfahrungen hat und Equipment, wie ein Plattengewicht, für mehrere Kilo-€ testen kann (und mag, mir würde da gründlich der Spaß vergehen). Wenn es aber so offensichtlich auf Bauernfängerei hinausläuft, wie bei oben genannten Produkt, gehen doch bei mir alle roten Lampen an!
    Da wird mit "Exotischen Metallen, vermutlich aus dem Schicksalsberg in Mordor" geworben, welche in sonstwas für, noch geilere Materialien eingebettet sind und zusammen mit dem Wunderholz aus dem Fangorn-Wald, gleich neben Isengad, eine magische Resonanzdämpfung bewerkstelligen. Vielleicht geht das sogar (nicht!). Wenn mir dann aber jemand weiß machen will, das so eine Megadämpfung über drei stecknadelkopf "große" Saphirkügelchen WIRKSAM an die Platte angekoppelt wird, dann gehen bei mir die Schotten runter und alle Nackenhaare stellen sich steil auf.
    Und ja, das schreibt hier der gleiche, der dem Linn LP12-Betrüger auf dem Leim gegangen ist!

    Gibt es denn überhaupt keine Grenzen mehr? Ist heute jedes Mittel recht, die Menschen um ihre "Knöppe" zu bringen? Und sei es mit den schauerlichsten Märchen, vor denen sogar die Gebrüder-Grimm, mit schamesroten Gesichtern, zweifeld zurücktreten würden?

    Ich kann's wirklich nicht glauben :sorry:!

    LG,
    Tino

    Hallo Dieter,

    eine Cardas-Innenverkabelung ist bereits verbaut und der Teller (Alu-Glas) ist mit Bitumenmatten von unten ruhiggestellt. Arm ist auch hier der alte Aluarm. Mal sehen, ob ich einen Motor bekomme, der nicht gerade 70€ kostet. Ist die Montage identisch zum 230V-Motor?

    LG,
    Tino

    Seltsam ist nur, dass der FI auch bei komplett getrenntem Dreher fliegt (ist doch so, oder? Frage wurde noch nicht beantwortet), dann gibt es keinen weiteren Pfad nach Erde und bei beschädigtem Netzkabel sollte (MUSS) die Sicherung sich ergeben. Ist dem nicht so, schaltet der FI vielleicht auch wegen Überlast (Kurzschluss) aus, dann würde aber die Selektivität Sicherung, FI nicht passen.

    Hallo Dieter,


    das hatte ich auch schon auf dem Plan, ist aber nicht ganz so einfach, da ich noch den 230V Motor drin habe. Ich muss daher auch den Motor mit tauschen.
    Wie unterscheiden sich denn die beiden Konzepte (Subchassis & Masse) klanglich? Ich habe zwar beides schon gehört, leider aber nie im direkten Verbgleich, bzw. unter vergleichbaren Bedingungen.

    LG,
    Tino

    Hallo Jürgen,

    danke für den Link, schaut schon cool aus! Da ist aber auch kein Stein auf dem anderen geblieben. Da gibt es nicht mehr viel "Rega", Wie sind denn die Lagerbuchsen modifiziert worden? Oder ist der komplette Sockel ein anderer?

    LG,
    Tino