Posts by Maik Wilde

    Natürlich hypt der Händler seine Produkte.

    Ich würde immer erst mir persönlich ein Bild machen bevor ich so ein System kaufe.


    Also ich bin auch an solch einem SPU Wood A schon interessiert, jedoch bin ich von der bisherigen Performance des #1S noch nicht so begeistert.

    Und ob diese geringen Modifikationen und ein Holzbody plötzlich es zu einem Super-SPU machen, das wage ich noch zu bezweifeln...

    Carsten, du hast erstmal pauschal geschrieben, dass ein niedrig übersetzter Übertrager weniger verfärbt.

    Ich wollte nur sagen, dass es nicht so pauschalisiert werden sollte.

    Wollte nur vermeiden das Missverständnisse entstehen...


    Natürlich ist für ein DL 103 ein SUT mit 1:10 erstmal ein sehr guter Ansatz.

    ja, aber besser an der Phonostufe den Gain erhöhen als am Übertrager. Ein niedrig übersetzter Übertrager verfärbt nunmal weniger und der Pegel haut so auch einwandfrei hin.

    Ich glaube hier sollte man Vorsicht walten lassen, denn es gibt nur einen passenden Übertrager.

    Ein SPU mit 1:10 geht natürlich, aber ist nicht das was bei richtig, passendem SUT möglich ist.

    Und Verfärbungen spielen da keine Rolle.


    Ich habe schon verschiedene SPU's probiert, auch am Silvercore MC Pro 1:10.

    Das funktioniert wie gesagt, aber klanglich ist das nicht optimal.


    Es spielen viel mehr auch die Phonostufe und so viele andere Dinge eine Rolle.

    Vor allem der persönliche Geschmack des Hörers....

    Octave habe ich noch nie wirklich gut gehört.


    Leider habe ich keine wirkliche Empfehlung für dich, die in deine Vorstellungen passt.


    Ich würde als Vollverstärker immer einen Leben CS 300 mit alter EL84 Schaltung nehmen.

    Als kleine Vor-Endstufen Kombi: Shindo Aurieges und Shindo Montille.

    Das mag sein, jedoch bleibt immer der Gedanke, könnte der 618B noch besser sein.

    Aber mal ehrlich:

    Solang man nicht genau weiß wie der Rest im Hörumfeld aussieht, ist es schwierig zu empfehlen.

    Wir haben hier viel gehört, viele aktuelle , auch ältere Übertrager.

    Aber ein wirkliches Ranking möchte ich nicht in Stein meißeln.

    Einige würde ich ausschließen...

    Gehört immer mit SPU und selbst da gibt es je nach Modell auch Alternativen.


    Wenn kein 618B ist vielleicht der T1 Hommage oder Kondo ein wirkliche Alternative.

    Aber der Rest muss auch dazu passen.


    Auch muss ich zugeben, einen von Arkadi habe ich noch nicht gehört.

    Also bis 15kHz stimmt wohl.

    Aber wenn man sie hört, fehlt absolut gar nichts.


    Wofür sie nun genau gebaut worden sind, dass weiß ich auch nicht.

    Aber wie gesagt, in der Funktion als MC Übertrager spielen sie extrem gut.


    Wie Nachbauten funktionieren, dazu kann ich nichts sagen.

    Also ich habe sie mehrfach in verschiedenen Ketten hören können.

    Im Vergleich zum T1 Hommage von A23.

    Das Teil ist wirklich vom musikalischen Ausdruck her derzeit das was für mich machbar ist.

    Klar der T1 Hommage ist auch außerordentlich gut, der WE618B noch besser...

    Mit das Beste was man für Geld kaufen kann. Wenn man´s hat. ;)


    Gruß

    Siggi

    Naja, das ist zum Glück Ansichtssache.

    Ich kann nur sagen, dass mich diese Art der Lautsprecher nie wirklich begeistert haben.

    Man kann sich aber auch ruhig zurücklehnen und die Musik mit dem SPU und einem anderen sehr guten Übertrager genießen.

    Jeder nach seinem Gusto. Ich sehe solche neuen Übertrager immer etwas gelassen.

    Wie gesagt, es muss noch mehr passen als nur der Übertrager.

    Vergleiche von Übertragern sind natürlich schon zwingend nötig um das passende Modell für sich zu finden.

    Jedoch stellen andere Ketten auch die Eigenschaften der Übertrager anders dar...

    Deswegen muss jeder selbst das Modell für sich finden.

    Ich fand alle Lundahl Modelle nicht so gut bei mir. Auch andere sehr teure Modelle durften wieder gehen.

    Geblieben ist nur ein Modell was mir am besten gefallen hat.


    Deswegen würde ich den Vergleich von JS und T1 Hommage recht gelassen entgegensehen, denn ich denke beide spielen unterschiedlich, jedoch auf einem Niveau.

    Hallo!


    Habe beide im Vergleich gehört. An Röhrenelektronik die doch recht gut war. ;-)

    Die Silberversion klingt weniger musikalisch und etwas steifer.

    Dort ist der Hochton schon von Hause aus gefühlt etwas "mehr", jedoch ist der Hochton technischer...


    Habe auch 2 der Kartenbach-Lautsprecher gehört.

    Nicht schlecht. Bei einem war der TW37 eingebaut.

    Fazit: Dieser Hochtöner v verdient den Namen nicht einmal. Der ist echt gnadenlos schlecht.

    Ein LM597 in Verbindung mit A23 Salabert ist schon großes Kino.

    ABER!

    Der Raum spielt eine extreme Rolle! Ich habe Rondo gehört, da war ein LM597 nicht nötig.

    Jedoch sorgt der 597 nicht nur für mehr Hochton, sondern wandelt alles. Da wird der Raum und die räumliche Ortung sehr viel deutlich besser.

    Kondensator waren meist SicSafco, Vitamin Q 196P und alte Western Electric.


    Bei der großen Ocellia habe ich jetzt erfahren, dass dort ein sehr alter amerikanischer Hochtöner spielt. Nicht fremderregt, jedoch ist dieser Hochtöner wohl nicht zu bekommen...

    Habe es schon an einigen der Top Übertrager für SPU gehört...

    Gegenüber Shindo SPU und SPU Classic A spielen alle modernen, schöngezüchteten SPU nicht so stimmig.

    Wenn man nicht direkt vergleichen kann, dann fällt es nicht auf, das muss ich zugeben.


    Laufwerk ist NVP an ganz guter Röhrenelektronik mit Hornlautsprechern.

    Naja, das Royal fand ich musikalisch nicht so ansprechend. Es klang technisch eckig, etwas farblos und es fehlte der smoothe SPU Klang...

    Aber immer am schweren EMT997 ausprobiert....

    Ich habe ja auch 3 SPU A. Davon zerrt eines und die die beiden anderen spielen absolut sauber.

    Dabei habe ich auch sehr viel probiert und habe mich mit einem Kompromiss abgefunden.

    Wahrscheinlich ist es halt ein Fehler im Tonabnehmersystem.

    Da wird man schlecht was machen können...