Posts by Maik Wilde

    Hallo Volker!


    Ich weiß, dass man nicht Äpfel mit Birnen vergleichen sollte.

    Meine Intention war lediglich ein SPU in einem A Shell zu suchen, welches verfügbar ist und ein Shindo SPU oder Classic A ersetzen könnte.

    Daher mein Ansatz des Vergleichens war nicht nach rein technischen Gesichtspunkten zu schauen, sondern zu schauen was ein Wood A so kann in optimaler Peripherie für ein Classic A.

    Ein Schick mag ein sehr guter Tonarm sein, vielleicht zeigt er nicht die Unterschiede wie es ein EMT 997 macht. Ob das jetzt gut oder schlecht ist kann ich nicht beurteilen, denn es kann natürlich sein das er ein Mismatch mit dem Wood A darstellt.

    Deswegen sagte ich, dass sich die Erfahrungen nicht allgemein gültig darstellen, sondern vielleicht hilfreich sind für Leute die ähnliche Peripherie wie ich haben.

    Allein der Lautsprecher kann hier einen starken Einfluss haben, denn an Salabert sind damalige Vergleiche mit SPU Gold und Gold Reference auch anders ausgefallen und waren weitaus weniger deutlich.

    Ich versuche die Beschreibung des Wood A bei mir zu konkretisieren, ohne allgemeine Gültigkeit dafür "einzufordern":


    Es erinnerte extrem an das SPU#1 S, auf dessen Grundlage es auch aufgebaut ist.

    Dieses spielt wirklich gut und für das Geld ist es ein sehr gutes System.


    Bildlich gesprochen waren folgende Unterschiede bei mir sehr offensichtlich.

    Wenn man sich eine 3 dimensionale Bühne vorstellt, so wurde beim Wood A plötzlich der obere und untere Teil dieser Bühne unerklärlich "abgeschnitten". Warum dies so ist und ob es sich nur bei diesem Exemplar so darstellte, kann ich nicht sagen. Aber genau dies passierte auch bei #1S!


    Das Ausklingen der Töne war nicht so schön flüssig. Auch die Klangfarben waren nicht so schön.

    Das kann ein Classic A deutlich besser...


    Dort fliesst die Musik und mehr emotionalen Ausdruck mit mehr Farbe und gefühlt ohne räumliche Begrenzung der Darbietung.


    Als Tonarm benutze ich einen EMT 997 an einer NPV mit einem für SPU optimierten Übertrager von A23.

    Der Rest ist grüne Elektronik mit Hornlautsprechern vom A23.


    Wie gesagt nicht schlecht aber für das Geld nicht die erhoffte Alternative, zumindest nicht für mich...


    VG. Maik

    Das mag sein, jedoch sind alle 3 NOS SPU A bei mir klanglich extrem ähnlich....

    Was es mit überarbeiteten SPU auf sich hat, dass kann ich nicht beurteilen.

    Bei einem Freund klangen die „neuen“ Gold Reference doch sehr ähnlich den alten Systemen...

    Hallo Thomas!


    Du weißt das mein verwendetes Setup durchaus auf SPU optimiert ist.

    Du hast von den Erfahrungen selber profitiert und auch kostenlos das ein oder andere von mir erhalten. Nur mal so...


    Wenn ich bei mir ein Wood A als eckig und kantig im Sinne des musikalischen Flusses meine, dann sind es meine Erfahrungen und ich würde mir kein Wood A kaufen, denn das Classic A (NOS) spielt deutlich besser bei mir.

    Auch die Gold oder Gold Reference waren alle sehr gut, aber ein Classic A und Shindo SPU haben einfach mehr Ausdruck in der Musik.


    In diesem Sinne darf es jeder für sich entscheiden und verweise immer auf persönliche Erfahrungen...


    Maik

    Ich hatte das Wood A hier. Es war ok, jedoch wollte es gegenüber einem Classic A (2 Stück NOS hab ich noch) nicht so recht gefallen.

    Gerade die überragende räumliche Abbildung des Classic A war dem Wood A völlig fremd.

    Auch spielte es recht technisch, sprich eckig und kantig im Sinne des musikalischen Flusses...

    Ich hatte beim Wood das Problem, dass es gar nicht wirklich passte in die Aufnahme des Tonarmrohrs....

    Nur mit etwas Nachdruck fügte es sich so einigermaßen.

    Also zu dem Thema Zargen:

    Nicht nur die Frauen, sondern auch ich habe mich bewusst für eine schicke Holzzarge bei der Nouvelle Platine entschieden. Aus optischen Gründen, denn ich will den Dreher beim Musikhören sehen.

    Und ja, es gibt Unterschiede bei Platine und Nouvelle Platine bei der Wiedergabe. Jeder darf für sich entscheiden welches Gerät ihm besser gefällt und es ist auf jeden Fall vom Rest der Kette und vom Raum abhängig.

    Das beide Laufwerke gleich klingen, kann ich nicht bestätigen.

    Auch war die Entscheidung für die Nouvelle auch vom allgemeinen optischen Erscheinungsbild für mich abhängig.


    Lieber Theo, lieber Mike, ich bitte euch euren verschiedenen Ansichten so im Raum stehen zu lassen und sich gegenseitig zu respektieren, dass ihr nun verschiedene Wege geht. Aber jahrelang habt ihr sehr ähnliche Wege bestritten. Was richtig ist weiß nur jeder selbst!


    Viele Grüße in Runde!

    Was man nicht alles hören kann ... Gibt es auch gravierende klangliche Unterschiede zwischen der naturfarbenen Zarge von Norbert Gütte und den grün bzw. schwarz gestrichenen? Vermutlich hat die schwarze mehr Tiefbass.


    -- Joachim

    Joachim, ich gehe nicht darauf ein. Du wohnst in meiner Heimatstadt und falls du darüber philosophieren möchtest, dann nur unter 4 Augen.