Posts by tomasetti

    @KlaRa5: wenn Du das so schreibst kann ich da auch irgendwie einen für mich sinnvollen Zusammenhang erkennen. Aber ich hatte ja nicht umsonst geschrieben, dass ich mich damit überhaupt nicht auskenne. So hat halt jeder seine Kompetenzen.

    Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäume nicht.;)

    Aha, ich kaufe ein n...

    Hallo @ all,

    da ich ja selber ein Tonband nutze und auch diverse Bänder bespielt habe würde mich mal interessieren, wie ihr die Titel auf euren Bändern zusammenstellt. Bisher ist mir aufgefallen, dass es immer (?) eine Konzert, LP oder ähnliches ist. Was macht ihr mit dem Rest des Bandes? Ich kann mir kaum vorstellen, dass das immer richtig paßt von der Länge.

    Ich habe generell nur gemischte Bänder, entweder quer durch alle Interpreten/Bands/Musikrichtungen oder auch speziell nur ein Stil, z.B. Swing mit alten Aufnahmen und auch nur mit neuen Künstlern, hier mal eine Seite als Beispiel

    band.JPG

    Hallo Horst,

    für die Zukunft ist das bestimmt mal eine Option, aber in absehbarer Zeit einfach zu viel.

    Der AU-320 passt aber meiner Meinung nach besonders gut zu Vintage. Ich weiss zwar nicht, aus welcher Zeit der stammt, aber das ganze Design und auch die Kippschalter sind doch perfekt. Sollte ich einen ergattern können, wird er auf jeden Fall gut sichtbar aufgestellt.


    Hallo @ all: vielen Dank für Eure Beiträge, ich fühle mich echt gut geholfen. Tolle Hilfsbereitschaft hier, Junx drinks.gif

    @ Horst: ja den Link hatte ich dann noch gesehen. Aber das geht, auch mit Spielraum, derzeit nicht.

    @ Jörg: ich werde dann auf die Suche nach einem AU-320 gehen und solange eben etwas lauter drehen. Welche Impedanz wäre denn für das 103R die richtige?

    @ Hendrik: Gute Erklärung, das habe jetzt sogar ich verstanden und Du hast Recht, mir fehlt der technische Background völlig.


    @ Dieter: es ist sozusagen ein Erbstück, das ich echt lieb gewonnen habe. Sony STR-6045 und daran hängt momentan neben dem Dreher ein Tonband und dazu kommt demnächst ein Tapedeck, passend zum Receiver. Hier muss ich dann schon umstecken, wenn ich aufnehmen möchte. Aber das ist voll in Ordnung


    @ Jörg: habe mich eben mal auf die Suche nach den AU-310 und AU-320 gemacht, die hatte ich mir irgendwann schon mal angesehen. Leider nur in Japan zu bekommen, allerdings preislich noch machbar. Wie sind die Unterschiede zwischen den Beiden? Von der Bedienung sind die dann wie ein Pre? Einstecken, anschalten und fertig? Genau sowas bräuchte ich... ;)


    @ Andreas: PhonoPres habe ich hier, aber die gehen ja nicht an den Phone-Eingang...


    @ Horst: Welchen Übertrager meinst Du? Den Ortofon T-20?

    Habe eben noch den Link gesehen, 375.- ist leider auch etwas von dem entfernt was ich mir momentan gerade vorstellen kann...

    Cool, danke für den Link.

    Wenn die das genauso gut machen wie ein Übertrager finde ich den Preis nicht sooo teuer. Was ich bisher so an Übertragern gesehen habe war deutlich drüber.

    Hallo Jörg,

    das geht leider nicht, da ich den AUX anderweitig benötige. Ich hatte das so mittels einem Pre gemacht und es war von der Lautstärke her in Ordnung. Aber durch ein neues Gerät, das demnächst einziehen wird und den AUX bekommen soll, muss der Dreher an Phono.

    Hallo Dieter,

    danke für die schnelle Antwort. Das Denon ist neu und ich bin total zufrieden damit, das muss bleiben. Von Übertragern habe ich schon irgendwo was gelesen, aber was ist ein PrePre? Prinzipiell sowas wie ein Kopfhörerverstärker? Nach was genau muss ich da suchen? Habe eben mal nach "aktiver Vorvorverstärker" gesucht und bin zu RStAudio gekommen. Aber ganz ehrlich, auch wenn ich mir das noch fünfmal durchlese werde ich es nicht verstehen.

    Ich hatte ja insgeheim gehofft, es gibt einen Pre den man mit nem Poti einfach hochregeln kann und fertig. Ist wohl doch nicht so einfach...

    Hallo @ all,

    ich brauche mal Eure Hilfe wegen des Phono-Anschlusses meines Receivers, die SuFu konnte mir nicht helfen.

    In den Unterlagen steht: Phono 2.5 mV , 47 K.

    Ich habe daran ein DL-103R laufen und es klingt richtig gut, aber sehr leise. Im Vergleich zur Bandmaschine mit Lautstärke auf Position 9 Uhr muss ich beim Dreher schon auf ca. 1 Uhr regeln, um die gleiche Lautstärke zu erhalten. Wenn ich den Dreher mittels eines Pre an AUX anschließe ist die Lautstärke ok, diesen Anschluß benötige ich aber anderweitig.

    Ich bin technischer Vollhonk, aber kann mich erinnern, dass ein Pre am Phono-Eingang keine gute Idee ist. Was kann ich machen?

    Danke schon mal

    Hallo Carsten,

    Ich habe das Denon DL-103 und danach habe ich mir auch das Denon DL-110 geholt!

    Hallo Fassi,

    ich habe neben meinem 103R auch noch ein 110er und habe damit auch lange gehört (momentan hat es Pause wegen defektem Dreher). Ich hatte immer den Eindruck, dass das 110 deutlich mehr an Knacken überträgt als andere TAs. Wie ist Dein Eindruck? Kannst Du das bestätigen?

    das kenne ich auch, vor wenigen Jahren habe ich auch einen PS-X55 mit XL35A für wenig Kohle abgegeben, heute ärgere ich mich ein bissel...

    Aber wech is wech.


    XL-A35.JPG

    Gute Idee, das habe ich gleich mal unter Beobachtung gestellt.


    Ich habe jetzt gesehen, das hinten am Tonarmrohr eine Art Gummipropf sitzt, eventuell kann ich da ja mal ansetzten, das Teil irgendwie raus ziehen und dann z. B. sowas anbauen...

    @Jürgen: ja schwerer machen dachte ich mir auch, aber wie? Da käme wohl nur eine Art Zusatzgewicht oder ein schwereres Gewicht in Frage. Ich hatte vorhin auf die Schnelle nix gefunden, gibt es eine empfehlenswerte Seite im Netz?

    Der Arm ist der original verbaute von Hitachi, also zumindest sieht es auf den Bildern im Internet genau so aus.


    @Basstrombone: das ist schon laaange her.

    Mike : Du meinst diese Klebepads? Damit gewinnt man aber keinen Designpreis... ;) Zu Blue Talk habe ich gar nichts gefunden, ist das auch sowas wie Pads?