Posts by tomasetti

    . Wäre möglich, daß dann das Gegengewicht des Tonarms damit nicht mehr klarkommt.


    Gruß

    Andreas

    Hallo allerseits,

    ich habe nun zum 103R das Yamamoto HS-1A und einen Spacer (10gr) und nun ist genau das passiert: ich kann den Tonarm nicht mehr ausbalancieren, egal wie weit ich das Gegengewicht nach außen schiebe. Das Ganze wiegt jetzt 30,44 gramm, das Gegengewicht 99 gr.

    Wenn ich mich recht erinnere, sollte das Denon incl. Headshell doch um die 30 gr wiegen? Wie habr ihr das gelöst?

    Sofern nicht schwer genung, hilft z.B. ein dünner Spacer aus Bronze...

    Hallo Marc,

    ich habe ja nun (erstmal) entschieden, das HS-1A zu bestellen und war nun auf der Suche nach Spacern. Leider habe ich nur welche aus Holz oder Carbon gefunden und die haben selbst bei 3 mm Stärke zu wenig Gewicht. Hast Du einen Tipp, wo ich so einen Kupfer-Spacer o. ä. bekommen kann? Der sollte ja in Stärke/Gewicht eher passen.

    Danke und schönen Sonntag

    Thomas

    Habe mich nach etwas googlen mal bei vinylengine angemeldet und da die BDA für den Hitachi schon gefunden und runtergeladen. Ich gehe mal davon aus, dass "Overhang" der Überhang ist und so kenne ich das jetzt auch für den Sony dance3.gif


    So werde ich mich dann die Tage mal an das Neu-Einstellen machen, euch vielen Dank für die Hilfe und die Tipps drinks.gif

    In einer Anleitung heißt es: "Den richtigen Kröpfungswinkel stellt man nun ein, indem man den Tonabnehmer an den parallel verlaufenden Linien auf der Schablone ausrichtet, während er auf den eingezeichneten Punkten aufliegt."


    Das ist schon klar, aber das kann ich doch machen, egal an welcher Stelle der TA im Langloch angebaut ist:


    Überhang einstellen.jpg


    Wo ist mein Denkfehler?

    Hallo Marc,

    dass das Headshell Einfluss auf den Klang hat, ist mir noch nie aufgefallen. Könntest Du die angenommene Klangveränderung etwas präzisieren? Ich kann mir das wirklich überhaupt nicht vorstellen.


    Beim Thema Überhang kommt jetzt eine immer wiederkehrende Frage auf: ich weiß was der Überhang ist, aber habe trotz allen Lesestoffs und auch Videos (z.B. Fono.de) noch nicht begriffen, wie das zusammenhängt. Die effektive Tonarmlänge hängt doch von der Befestigung des TA am Headshell ab. Also weiter vorn oder hinten...

    Gibt es da irgendwo eine Anleitung für Dummies?


    btw. ich fange nach all den Jahren jetzt erst an, verschiedene TAs zu probieren und selbst anzubauen. Bisher hatte ich das immer machen lassen, also Dreher zu PhonoPhono, da TA gekauft und gleich anbauen lassen.

    Was spricht denn gegen das HS-1A von Yamamoto. Das ist klanglich und optisch imho ein sehr guter Match.


    Mike

    Das habe ich mir angesehen, sieht gut aus. Aber dabei bin ich auch auf das HS-5 aufmerksam geworden und das würde glaube ich noch besser zu meinem Plattenspieler passen. Gibt es dazu Erfahrungswerte? Und haben die Yamamotos alle die gleiche Breite von 18 mm?

    Jelco HS-25BR

    Ist 20mm breit und wiegt ca 12g.

    Danke für den Tipp, das passt von der Breite wesentlich besser, der TA hat 15 mm. Optisch schön schlicht, aber auch ein bissel schmucklos, da hat das Orsonic klar die Nase vorn... denker.gif


    Ich glaube das wird eine schwere Entscheidung, ich bleibe auf der Suche...

    Der Hitachi ist nun fertig und spielt seit einigen Tagen zu meiner großen Freude. Was mir nicht so richtig gefällt ist die Kombi DL-103R und Hitachi-Headshell. Das jetzt aber nur vom Optischen her, das Headshell ist in meinen Augen einfach zu breit und zu massig so dass der TA darunter fast verschwindet. Ich glaube ich kann mir das Denon gut an einem Orsonic AV-101 B vorstellen oder auch an einem Clearaudio Stabilty. Hat jemand was davon und könnte mal die Maße (vor allem die Breite) angeben und eventuell auch was dazu sagen? Und weiß jemand was zu diesem Hitachi-Headshell?


    Hitachi_HS.jpg


    Zum Thema Phonopre/Übertrager: da ich klanglich erstmal sehr zufrieden bin werde ich mich darum erst später kümmern. Wenn die Anlage dann in einem anderen Raum steht wird es auch klanglich anders und so macht es für mich jetzt keinen Sinn, da Gedanken, Arbeit und Geld reinzustecken.