Posts by tomasetti

    Habe mich nun nach ca. 7 jähriger Suche und vielen Drehern (Micro Seiki, Onkyo, Yamaha, Sony, Sherwood, Kenwood, Technics) für einen Pioneer PL-51 mit zur Zeit montiertem Shure M97xE entschieden. Den finde ich optisch sehr ansprechend und vor allem paßt er genial zu dem restlichen Equipment. Also wenn der TA-F770ES endlich wieder Seitenteile hat, für alle anderen Geräte habe ich welche,
    Hier bewegt er die Future von Schiller


    [Blocked Image: http://www.fotos-hochladen.net/uploads/pl51mitschildst8ow6g9k.jpg]

    Lass Dir mal nichts erzählen, die 630 ist eine sehr zuverlässige Maschine die nicht nur gut aussieht, sondern auch noch einen guten Job macht. Ich denke das mit dem "Blender" eher die (im Vergleich zu einigen anderen Herstellern) Art Leichtbauweise gemeint ist, Akai hat da eine Menge Blech verbaut und dadurch ist die 630 ziemlich leicht und sieht wesentlich massiver aus als sie wirklich ist. Das sollte aber kein Qualitätsmerkmal sein.



    Ich habe - wie man in einem Nachbarforum mitteilte - nur einen *Blender*, aber mir reicht sie vollkommen aus.
    Und ich lasse mich gern von ihr blenden. ;)




    [Blocked Image: http://w46qk2rf3.homepage.t-online.de/Akai_11.jpg]

    Moin,
    ich wasche meine Platten momentan mit der Knosti (70% doppeldest. Wasser, 30% Isopropanol und 'nen Tropfen Spüli) und bin damit so mehr oder weniger zufrieden. Zum Einen denke ich dass das Ergebnis zwar definitiv besser ist als mit dem dazu gelieferten Disco-Antistat, aber so richtig bin ich trotzdm nicht zufrieden. Zum Anderen geht das ja auch nur in den wärmeren Jahreszeiten, denn die Dämpfe möchte ich nicht in einem geschlossenen Zimmer haben.
    Nun überlege ich mir eine Okki Nokki zu holen, habe da schon viel Gutes zum Waschergebnis gehört. Wie ist das bei der Okki mit den Dämpfen, kann man die im geschlossenen Zimmer betreiben?

    Hallo @ all,
    habe seit einigen Wochen einen Pioneer PL-51, lange nach einem Dreher in diesem Design gesucht und bin damit sehr glücklich.
    Hier suche ich noch eine Haube, aber das nur nebenbei...
    Bei meiner Suche nach mehr Infos zu dem Pio hab ich dann den 51a gefunden, der hatte als Nachfolger schon ein Stroboskop. Kann man sowas beim 51 "mit ohne A" nachrüsten? Wenn ja, was nimmt man dafür und wo bekommr man es? Soll natürlich dem Original äußerst ähnlich sein.
    Würde mich freuen wenn jemand eine Idee/Tipp hat. Danke

    Moin,
    hast Du schon mal das Cinchkabel bewegt und wird das Brummen dann u.U. ab und an anders? Sowas hatte ich schon mal, habe dann ein anderes Kabel eingelötet und das Brummen war weg. Viel Erfolg

    Hallo Junx,
    habe mir jetzt mal schnell, wie Tibor schrieb, einen Dynavox TC-750 besorgt und alle Probleme haben sich damit erledigt :thumbsup:
    Danke euch für den Einsatz... :merci:


    ps. das Ganze war ja für meinen Sohn und der ist gerade zu Besuch und hat sich riesig gefreut, bringen das Equipment die Tage zu ihm und dann kann er es wieder "knallen" lassen

    Danke euch Beiden,
    so macht das Sinn. Also werde ich doch probieren ob ich eine Schraube des Entzerrers lösen kann und im Zweifel ein anderes Modell wählen. Muss auch zugeben dass es sich hier um ein Gerät der 20-€-klasse handelt... ;) Den hatte ich vor Jahren mal schnell zum Probieren gekauft. Gibt es denn empfehlenswerte und bezahlbare Modelle? Habe schon die Lautsprecher und den Receiver für den armen Studenten bezahlt... und den Plattenspieler bekommt er auch noch dazu...

    Hallo Uwe,
    danke für die schnelle Antwort. Leider verstehe ich es aber nicht: das Kabel ist doch bereits an einer Schraube (Rückseite Receiver)...
    Wenn Du, ohne zu wissen um welches Gerät es sich handelt, schreibst dass es einen Konstruktionsfehler hat ist es also 100pro sicher dass es an dem Entzerrer liegt? In dem Fall würde ich natürlich sofort einen anderen bestellen...

    Hallo,
    habe ein Problem mit einem Technics SL-D303. Den habe ich meinem Sohn gegeben und wir wollten ihn an den vorhandenen Surround-Receiver (Onkyo TX-SR 607) anschließen. Das Masse- oder Erdungskabel (wie heißt es richtig?) habe ich, da kein Phonoeingang vorhanden an eine Gehäuseschraube des Onkyo angeschlossen. Am Entzerrer habe ich dafür nichts gefunden, bzw. die vorhandenen Schrauben sind so fest, dass ich mich nicht traue...
    Nun gibt es ein leichtes Brummen (hörbar bei leisen Passagen oder wenn der Tonarmlift oben ist) und wenn der Plattenspieler aus ist empfangen wir leise irgendeinen Sender (fremdsprachiges Gequatsche). Habe bereits versucht die Stecker andersherum einzustecken, das Antennenkalbel vom Receiver entfernt, Plattenspieler und Entzerrer vom Strom getrennt - alles ohne Erfolg. Wegen dem Brummen: kann ich das Masse/Erdungskabel auch an einem Cinch-Stecker befestigen? Glaube mich erinnern zu können sowas mal gehört zu haben. Habt ihr sonst eine Idee? Wenn der PS an einem Verstärker mit Phonoeingang dran ist gibt es keinerlei Probleme. Danke

    So, es hat gedauert....


    Sorry, leider komme ich erst heute zum Antworten/Berichten, die Lieferung des Sony hatte sich dann doch noch bis Ende September hinausgezögert und bis ich dann auch selber Zeit gefunden hatte mich damit richtig zu beschäftigen, ja da war es schon fast Mitte Oktober. Also der linke Kanal war dann wirklich leiser als der Rechte, habe dann mit dem Glasfaserstift die Kontakte gereinigt und schon läuft alles super :thumbup:
    danke nochmal für den Tipp, bin echt glücklich über den schicken Dreher, der ja auch noch optisch so toll zum Rest der Anlage paßt.

    Hey Luca,
    das hört sich doch ganz nett an, der Technics ist schon ein feines Stück, toll auch das Woodcase. Die LS habe ich schon mal vor einiger Zeit hören dürfen, hatten mir gut gefallen. Ich hoffe das Budget hat gereicht.
    Wäre schön wenn Du dann nochmal berichtest was draus geworden ist und wie es Dir letztendlich gefällt, gerne mit Bild ;)

    jojo, ist der 337 nicht ein CDP? Schau lieber nochmal genau nach...
    Ansonsten word ein ordentlicher PS das Budget sicherlich nicht übersteigen, Du bekommst dafür schon was ordentliches mir Gewährleistung. Es muss ja für's Erste nicht gleich der ultimative HighEnd-Dreher sein, um das Vinylhören erstmal zu probieren reicht ein guter Mittelklasse-PS der 70er / 80er völlig aus => quanta costa um die 150.- in wohnzimmertauglichem Zustand. Schau doch mal hier im Forum, auch in der Bucht kann man fündig werden und sogar glücklich mit dem Kauf wenn man sich die Angebote und Anbieter vorher genau ansieht.

    wenn Du den Teufel willst und er für Dich in Ordnung ist dann ist es so, hast Du denn auch etwas woran Du ihn anschließen kannst?


    sowas brauchst Du nur wenn Du keinen Phono-Eingang am Verstärker/Receiver hast...

    Dann schlagt mir gut klingende gebrauchte vor :)


    Wäre der hier zum Beispiel gut? http://kleinanzeigen.ebay.de/a…41701-172-3839?ref=search


    Der Technics ist ein Direktdrive und bestimmt nicht schlecht, aber die aufgerufenen 190.- erscheinen mir etwas hoch ==> http://hifi-preise.com/technics+sl-3310.html, zumal er von privat ohne jegliche Gewährleistung ist. Für mehr Info http://www.hifi-wiki.de/index.php/Technics_SL-3310

    Ich würde immer zu einem gebrauchten Gerät tendieren und für 300.- (+80.- für diesen Teufel) bekommst Du schon eine gescheite kleine Anlage mit Stil und wesentlich besserer Haptik als den Plastikkram von heute mit geschätzter Lebenserwartung von 24 Monaten und einem Tag.
    Ein kleiner Verstärker, ein Paar ordentliche Regalboxen und ein schöner Plattenspieler wären hier zum Beispiel zu haben:


    Sony-Amp mit Phono-Eingang: http://www.ebay.de/itm/Sony-TA…4rker&hash=item258132b739


    ordentlicher Pio-PS: http://www.ebay.de/itm/Schwere…ieler&hash=item2ec9c03d58, beide mit Gewährleistung.


    http://www.ebay.de/itm/DUAL-CL…artin&hash=item53fc6be9b0


    Das ist jetzt nur ein Beispiel mal eben schnell zusammen gesucht, bei den LS ist es immer schwierig, da solltest Du dich einfach mal durchprobieren. Wo die Dual noch hingehen ist schwer zu sagen, sollten aber auf jeden Fall im Limit bleiben. Ab und an gehen auch z. B. Canton Quinto für unter 100 weg. Es gibt natürlich auch jede Menge anderer Kombinationen, wie immer Geschmacksfrage auch wegen der Optik.
    Ich kann aber aus eigener Erfahrung sagen, dass es schon einige Zeit dauert bis man alle Komponenten so zusammen hat das es paßt, da heißt es viel lesen, suchen, kaufen, testen und was dann wirklich gut ist und gefällt bleibt. Alles andere wieder verkaufen, tauschen, weitergeben oder wie auch immer und irgendwann hast Du dann die Anlage für Dich gefunden und bist am Ziel (wie ich jetzt :thumbsup: ) und der Weg dahin war auch noch super, habe viel erfahren, angenehme Zeitgenossen kennengelernt und unendlich Spass gehabt am Testen.