Beiträge von tho.li.rens


    Ja, bitte Deine Erfahrung / Rückmeldung hier posten, danke. Oli

    Ich hab es heute endlich geschafft beim Händler vorbei zu schauen. Es scheint so, dass es einfach so ist wie es ist. Also kein Fehler am Gerät. :)

    Ob das nun jemand noch als Problem sieht ist durchaus legitim. Es gibt deutlich feinfühligere Lifte. Ich jedenfalls bin jetzt beruhigt, dass es kein defekt ist und werde damit klar kommen. Viele Grüße und ab zum Musikhören.... Oli ;)

    Guten Morgen zusammen,


    Ich hab den 1200GR auch und kann das hier nur teilweise bestätigen. Auch bei mir ist die Hebelbewegung - Liftbank Verbindung am Beginn des Hebelweges 1:1 jedoch tatsächlich nur für den allerersten Moment, danach greift die Dämpfung. Da heißt wenn ich den Lift so einstelle, dass die Nadel ca 10mm über der Platte steht kann ich mit dem Hebel veranstalten was ich möchte, die Nadel senkt sich schön langsam auf die Platte. Es scheint also grundsätzlich möglich zu sein.


    Schönes Wochenende.

    Nach wie vor ist die Sache nicht ein Dämpfungsproblem. Auch bei mir dämpft der Lift ab und senkt die Nadel soft auf die Platte. Es geht dennoch um den extrem geringen Hebelweg. Die ersten ca. 8mm Weg entscheiden über das vollständige Absenken. Die restlichen ca. 25 mm Weg sind “Luft“.

    Hallo zusammen, nein nicht meiner ist im Video zu sehen. Im Video ist nur eine Situation zu sehen, welche den Hebelweg an meinem Spieler gut beschreibt. Und genau diese für mich auch optimalen 10mm Nadelabstand über der Platte bedeudet, dass es eben so gut wie keinen Hebelweg benötigt, dass die Nadel nach Betätigung auftritt. Jede Erhöhung der Bank erhöht zwar auch den Abstand Nadel zu Platte, jedoch wird der Hebelweg dadurch nicht signifikant erhöht. Wie oben geschrieben schaue ich mir das bei einem Händler mal an... und werde dann gerne berichten. Viele Grüße Oli

    Da Ich mein "Problem" möglicher Weise nicht vollständig verständlich geschildert habe, versuche ich es einmal mit einem Video zu zeigen, welches ich auf YouTube gefunden habe. Lift Video


    Mir geht es allerdings nicht um das dortige unpräzise, wackelige Absenken des Armes, sondern um das sehr frühzeitige, vollständige Absenken des Tonarmes nach nur wenigen Millimetern Hebelweg. Wer genau hinschaut sieht wovon ich spreche. Ab ca. 1:10 Minute erkennt man das Absenken, bei ca. 1:18 Minute das Anheben. Gerade beim Anheben ist zu erkennen, dass der Arm erst abhebt wenn der Lifthebel nur noch wenige Millimeter Weg zum oberen Endpunkt macht.


    Ein Erhöhen der Tonarmbank löst die Situation nicht sondern lässt den Tonarm nur höher und steiler über dem Plattenteller stehen. Der Hebelweg Gewinn, welcher vorhanden ist, ist dabei jedoch gering. Um mindestens 50% Hebelweg zu erreichen müsste die Bank so hoch eingestellt werden, dass der TA soweit über der Scheibe steht, dass das Treffen der gewünschten Stelle auf der Platte eher einem Zufall gleicht.


    Ich hätte das Thema nicht als "Problem" bezeichnen dürfen, sondern lediglich als eine Ist-Situation darstellen. Es ist auch keine Klage, sondern es war als Bitte zu verstehen mir z.B. mit einem "Ja, das ist bei diesem Modell normal" oder einem "nein, lass das mal nachschauen" eine Info zum korrekten Istzustand zu bekommen. Darum auch die Bitte an die KENNER und/oder BESITZER dieses Spielers um keine Spekulation zu erhalten. :sorry:


    Denke ich gehe nächste Woche zu einem Händler und schaue mir dort den Spieler an.


    Danke an alle, Oli :merci:

    Kann man bei den neuen Technicsen nicht auch die Höhe einstellen, auf die der Tonarm angehoben wird? RTFMF...


    Gruß

    Andreas

    Ja, doch auch damit ist das Problem noch das gleiche. Denn auch dann, wenn der Tonarm maximal hoch steht, ist der Weg des Liftehebel identisch. Also, einmal unachtsam den Hebel nicht in der Endposition (rote Linie im Bild) und der TA landet unsanft auf der Platte.

    Hallo zusammen,

    in anderen Posts wurde das Tonarmlift Problem des neuen Technics bereits angesprochen. Allerdings konnte ich bislang

    nicht herauslesen ob das ein generelles Problem der Serie ist oder ob es sich um Einzelfälle handelt.

    Darum hier die Frage an alle BESITZER oder KENNER eines SL 1200 GR / 1210 GR:


    Ist es ein Defekt oder eine (Fehl)konstruktive Problematik?


    Die zwei Bilder zeigen das Problem gut auf.

    Bild 1, der Lifterhebel ist vollständig bis zum Anschlag in obere Endposition gebracht. Der Tonarm/TA ist somit maximal weit von der Platte abgehoben (entsprechend der Höheneinstellung der Lifter-Bank).


    Bild 2, der Lifterhebel ist nur nur wenige Millimeter nach vorne geschoben und der TA liegt bereits auf der Platte auf.


    Problem: bei etwas Unaufmerksamkeit kann beim Übersetzen des Tonarms über die Platte der TA auf die Platte fallen.

    Der weitere Verfahrweg des Lifterhebels bis zur horizontalen, unteren Endposition wird überhaupt nicht genutzt. :/


    Gerne hätte ich eine Lösung für das Problem, ansonsten (bis auf statische Aufladung) bin ich mit dem Technics sehr zufrieden.

    Danke Euch, Oli




    Hallo,


    ich habe das oben genannte System im Lenco L75 meines Großvaters geerbt.

    Ist das ein Schellack System? Leider finde ich an der Nadel keinerlei Bezeichnung,

    wie kann man das herausfinden?

    Einfach Schellack Platten abspielen oder was ruiniere ich mir dann möglicherweise?


    Herzlichen Dank für Eure Tipps.


    Viele Grüße Oli

    Laut Verkäufer gibt es keine bedruckten Innenhüllen. Mehr Info war nicht zu bekommen. Also noch immer unbekannt ob es nicht vielleicht mal welche gab...

    Egal, der Musikgenuss wird dadurch nicht getrübt. Falls doch noch jemand hier über meine Frage stolpert und eventuell sogar bestätigen kann, dass es eine Standard Version gibt, dann gerne melde.

    Grüße Oli

    Dass es eine Standard Version geben kann ist auch mein Gedanke, nur ohne die bedruckten Innenhüllen kann ich mir das bei Björk nicht vorstellen. Verkäufer habe ich klar schon gefragt, warte jedoch noch auf eine Antwort.

    Bei Amazon steht eine Version drin, welche das Cover ohne slipcase zeigt, jedoch ist das alles andere als verlässlich. Darum meine Frage hier an Euch.

    Genau, was bedeuten würde, dass bei meinem Exemplar sowohl slipcase, als auch die ois fehlen würden.. und das bei jemandem der gewaschene Platten in MOFI Hülle steckt? Cover, Platten und MOFI Hüllen sehen aus wie neu. Warum soll dann da was fehlen.. darum meine Frage ob eventuell jemand eine Version wie meine kennt welche so neu erworben wurde. Oli