Posts by Madrax

    jawoll.. wobei die 220 Ohm nicht in Stein gemeißelt sind, da gibt es Variationen.


    Und wie geschrieben, die sind bei mir deutlich vom Wert weggedriftet, leider nach unten = noch mehr Strom. Da mal zu messen, ist ne gute Idee. Aber evtl. hatte ich ja nur Montags - widerstände.

    Da ist dann auch mit gemessenen Röhren essig.


    Ein vernünftiges Sextett kannst du sicher über BTB bekommen, einfach fragen.

    und dann immer schön die Backkataloge abarbeiten.....


    für gesuchte, lange nicht aufgelegte Scheiben sehe ich das ja ein. Obwohl es für Sammler echt ärgerlich wird, wenn das exklusive Album auf einmal wieder breit verfügbar wird.

    Und ja, den Gedanken RSD finde ich auch gut. Habe nur den Eindruck, dass dieser arg verwässert wurde.


    Ich musste immer die Alben vorbestellen, auf Halde legt sich mein Händler extrem wenig.

    Daher dann auch die Überraschung, was denn nun da ist oder auch nicht da ist.

    Richtig!

    Und dann tauchen die gleichen Platten z.T. auch noch zeitgleich im Onlinehandel zu ganz anderen Preisen auf.

    Was soll ich als Kunde davon halten?


    Unabhängig davon empfinde ich es als nicht zeitgemäß sich auf Ware "zu bewerben" um dann an "DEM" Tag zu erfahren, wo ich der Glückliche bin und den Schein zücken darf.


    Ich habe schon seit Jahren das Gefühl, dass hier ein Hype für Sammler mit Sammlerpreisen generiert wird. Die Sahne aber, die wird vorab woanders abgeschöpft.

    Dies Jahr hör ich lieber mal die Platten, anstelle den Tanz mitzumachen.

    Lars

    Ach ja... überlicherweise bestimmt die Schaltung den Klang mehr als ein Bauteil, wie z.B. eine Röhre oder Kondensator oder KohleR´s.

    Und ob eine andre Röhre aus einem Unison einen Dynavox macht.... ich hoffe doch, dass es da noch mehr Unterschiede gibt =O

    Klangfarben = Klirr ??

    Hi,

    möglich ist eine solche Modifikation schon. Ich hatte so etwas genau an dem Gerät gemacht, da bei meinem Gerät die Kath.widerstände furchtbar weggedriftet sind (und der Anodenstrom eh etwas hoch ist). Ich habe diese nun durch einstellbare R´s ersetzt.

    Aber nur um einen anderen Röhrensatz zu testen, würde ich das nicht machen.

    Lars

    Bei der aktuellen Wetterlage würde ich noch einen kräftigen Röhrenverstärker und einen ordentlichen Rotwein empfehlen, da wird es beim Musikgenuss gleich warm ums Herz.

    Guten Morgen,

    ich meine in der Diskussion fehlt eine Information, wir sind hier ja im Newbie Bereich:

    Die Ein-Punkt Schablone funktioniert nur, wenn der Abstand Spindel - Drehpunkt dazu passt.

    Somit braucht die Ein-Punkt Schablone immer eine zweite Angabe, es sei denn dieser Abstand ist unveränderbar (z.B. herstellerseitig) festgelegt.

    Bei der Zwei-Punkt Schablone wird der Abstand Pivot- Spindel mit überprüft bzw. eingestellt.

    Nach welcher Geometrie man einstellt, ist eine Frage an welcher Stelle der Platte man die max. Verzerrungen haben möchte bzw. wo der Abtaster optimal abtasten kann, ganz grob ausgedrückt.

    Glückwunsch,

    das ist doch ein schönes Gerät und wenn es gefällt, dann kannst du es doch so belassen.

    Der Dueventi ist ja ein SE bei dem beide Röhren parallel sind, wenn du in der Systematik bleibst,

    was also können die "größeren" besser? Leistung. Damit einher geht auch eine geringe Ausgangsimpedanz.

    Wenn du das nicht brauchst, dann lass es so.

    Generell scheinen die Hersteller davon überzeugt zu sein, dass die Kunden nach den Papierwerten die Geräte kaufen und daher werden die Prospektangaben zu Ausgangsleistung so hoch setzen.

    Zusätzlich werden die Ausgangsröhren auch noch oft im max. Bereich des Zulässigen (oder sogar darüber hinaus) betrieben. Wettrüsten?

    Das kann dann, nach meiner Erfahrung, zu einem erhöhten Verschleiß führen. Nicht unbedingt an der Röhre sondern eher bei Fassungen und Platine bzw. an umliegenden Bauteilen.

    Ob das auf das hier besprochene Gerät zutrifft kann ich aber nicht sagen, da ich den nicht kenne.
    weiter entspanntes hören

    Lars

    Hallo Florian,


    die Anfrage erscheint mir nicht zielgerichtet genug.

    Wertig? Was ist das für dich?

    10W? es gibt da Menschen die hängen für weniger Leistung an dein Preisschild mal locker ne 0 hinten dran hängen.Soll heißen, es gibt dort funktionelle Unterschiede, die im Layout, bei der Bauteilewahl und letztlich auch im Preis große Folgen haben.

    Beschäftige dich doch noch ein wenig damit und konkretisier deine Frage. ggf. hast du ja auch schon komponeten liegen, die benutzt werden sollen?

    Lars

    Hallo Lothar,

    genau das habe ich getan: ich habe den Lift ausgebaut.

    Beim dem 3000er ist die Liftbank formschlüssig auf dem Lift aufgesetzt: verdrehen ist da nur minimal möglich.

    Der Lift selber sitzt in einer Bohrung der Befestigungstraverse. Allerdings nicht fest, sonst wäre er ja nicht höhenverstellbar, sondern nach unten mit einer Schraube gegen herausrutschen gesichert. Dann gibt es noch eine Nut als Führung gegen Verdrehen (dort ist eine Feder drin, damit der Lift immer oben bleibt).

    Am Lift ist auch zunächst nicht zu erkennen wie dieser zerlegt werden kann (wäre aber gut, um das mal das Silikon nach zufüllen).

    Somit kann man dort auch nichts einstellen.

    Ich habe mir überlegt, am Armrohr etwas anzubringen, damit es dort eine Ebene gibt. Scheint die einfachste Lösung zu sein.

    Das Problem an diesem Arm ist übrigens nicht neu, wie die Glanzspuren auf der Liftbank zeigen.

    Lars

    Ich mag ja gar nicht abstreiten, dass das Stück Rohr stabil wird, wenn man daran rumbiegen mag. Und dass du aus ABS prima irgendwelche Halter drucken kannst.

    ABS ist aber so einfach nicht (mit dem A8) ohne Gehäuse.

    Auch ist das Druckbett ca. 210*210mm. Da wird es dann schon schwierig nen 9" + Gewichststummel zu drucken.

    Nur was verstehst du unter "Resonanzen, aber nicht dass sich das Rohr bei kleinen Kräften verbiegt?"

    Ich sehe da keinen Unterschied.

    Danke dir Lothar,

    ich habe bislang nicht "kräftig" an der Liftbank gedreht.

    Ich muss mal suchen, ob und was dort das Verdrehen behindert, nicht, dass es ganz lose wird...:wacko:

    Wenn das geht, kann ich max. erreichen, dass der immer auf der Schraube aufsteht...würde ja auch gehen.

    Foto ist wahrscheinlich auch nicht aussagekräftig, die Schraube ist ja draußen.

    Es handelt sich um den ac-3000 mit der Bank, wie z.B.hier zu sehen:

    http://www.audioasylumtrader.com/ca/ca.html?ca=26813

    http://vintageaudio.shop-pro.jp/?pid=85998504


    Ich kann nachher versuchen nen bild zu machen.

    Gruß

    Lars