Posts by Karlo!

    Hi,


    die Würfel sind gefallen: Simply Italy. Gefällt mir einfach vom Design wesentlich besser. Vom Klang her dürften nicht so riesige Unterschiede bestehen.
    Der Italy dürfte Ende der Woche eintreffen, werde dann mal berichten, wie die Kombi mit der Tannoy Stirling läuft.


    Ja, es ist leider wirklich wahr, dass Naim und zwar gerade die aktuelle Black-Serie, bei aller Kraft und Substanz im Klang ein bissel bedeckt um nicht zu sagen stumpf klingt. Von daher erwarte ich mir einiges vom Unison.


    Gruß Carlo

    Oder ihr kauft euch den kleinen Übertrager von Klaus Hurler. Habe ich für mein SPU anfertigen lassen mit passendem Widerstand.
    Der Clou sind die beiden Steckplätze oben, in die man beliebige Widerstände einstecken kann, je nach system. Gibts bei Hr. Hurler umsonst, wenn man wechselt. Wirkt ein bissel improvisiert, funktioniert aber.


    Läuft klanglich sehr ordentlich. Solide Buchsen+ Gehäuse, ÜT-Kapseln sind Standardteile von beyerdynamik aus dem Studio-Bereich. Kostet mit den Steckplätzen oben drauf 285.-, ohne die Steckplätze und mit festem Widerstand 240.-


    Gibts in der Bucht.


    Gruß Carlo

    Files

    • 003.JPG

      (118.87 kB, downloaded 63 times, last: )

    Da gibts ein Forum namens "Pauls Reference" und ein "open end music" Forum. Da tummeln sich die User, die einen Simply Two haben und mit Klipsch und Tannoy hören. Die ziehen meist den Simply Two vor - ich habe aber den Verdacht, weil sie den haben und den Italy gar nicht persönlich kennen ;-)
    Es wird immer die "Aura" betont und die "Magie " der Mitten und Höhen. Gelegentlich liest man aber auch was von Schärfen im Hochton und Mängel im Bass - und das kann ich gar nicht haben ;) . In der image hifi gibts nen Test, der beide vergleicht, der ist recht aussagekräftig. Der Italy hat demnach etwas weniger "Magie", ist aber griffiger mit mehr Bass und weniger kritischen Höhen.
    Auch vom Design und den Abmessungen ziehe ich eigentlich den Italy vor.

    Hallo am Morgen


    wer kennt die Verstärker Unison Simply Two und Simply Italy im Vergleich? Für meine Tannoy Stirling werden beide in der Tannoy-Szene sehr empfohlen. Ich habe ein paar interessante Angebote für beide Modelle und will die Teile als 2. Verstärker neben meiner Naim-Kombi. So ein geiles Röhrle gehört einfach ins Rack dazu :)


    Im Netz , auch in dem großen Vergleichstest in der Image HiFi, gibt es widersprüchliche Aussagen, wer denn jetzt von den beiden Verstärkern klanglich die Nase vorn hat.


    Irgendwelche Erfahrungen dazu?


    Gruß Carlo

    Jelco fertigt nicht DIE Arme von Graham, sondern nur den kleinen Graham. Der Phantom wird selbst gefertigt bzw, aufd jeden Fall nicht bei Jelco.
    Bei meinem Phantom 1 ging der Lift übrigens auch recht flott, nicht störend, aber flott

    Ich habe das Ortofon SPU Silver Meister übrigens wieder in Gnaden aufgenommen, Jule. Es spielt fei scho gut, wie der Bayer sagt. Sogar am MC Eingang der Goldnote PH 7. Ich schau, dass ich die leidige ÜT-Brumm-Frage in den Griff kriege. Vlt. passt der Silvercore ja zu dem Moon.

    Ja morgen gehe ich dann mal zu MEINEM Händler ;) (mein Leibeigener-oder bin ich seiner???)



    Er hat noch ne DynavectorP75 da, kann man ja mal einen Vergleich starten.

    hallo allerseits,


    ich brauche für meine 2. Anlage und meine MM am Technics 1200 MK2 noch eine Phonostufe. Mein Händler bietet gerade eine Moon 110 LP Phonostufe günstig an.


    Hat jemand Erfahrungen mit dem Teil?Klangqualität, Verarbeitung?


    Gruß Carlo

    wie kajetan schon schrieb, ist der 3009 S improved als Nachfolger für den 3009S2 entwickelt worden für die neuen und damals modischen MC mit besonders hoher Nadelnachgiebigkeit.
    Er gilt allgemein als Rückschritt gegen den Vorgänger 3009S2. Ich finde die 3009/3012er alle nicht so tollm ( gleich geht der Glaubenskrieg los ;) ) und die aktuellen SME in jeder Hinsicht besser.
    Den Improved würde ich wirklich rausschmeißen. Für ein Decca solltest du dich bei den Spezialisten zB im Decca-Thread schlau machen.
    Der SME M2-9 ist mein persönlicher Favorit (hatte ich am Thorens TD 124 und Scheu Premier) für ein absolut solides no nonsense Produkt zum noch akzeptablen Preis, wenn du in UK kaufst (zB analogue seduction) oder gebraucht.

    der SME 3009 improved ist der schlechteste Tonarm, den SME je gebaut hat, so gängige Meinung und eigene Erfahrung (3009 S2, 3009 improved, 3012S2,3012R, M2-9, 309,IV)


    Ich würde auch zu nem M2-9 raten, wenns ein SME sein soll. Ist universell einsetzbar, gut zu bedienen und klingt gut. AT OC-9 hatte ich auch mal dran, lief gut.
    Dürfte für ein Decca nicht zu schwer sein und führt den Tonabnehmer mit fester Hand. Man sagt ja, dass Einpunkter gut fürs Decca sind. Wäre natürlich auch zu überlegen. Auf jeden Fall sollte nichts am Arm resonieren und genügend Steifigkeit da sein.

    Danke mal für die vielen Tipps.
    Das Clearaudio scheint mir interessant. Die Kapazität vom Phonokabel liegt bei 60 pF. Die Phonostufe Goldnote PH 7 MK1 hat eine automatische Kapazitätsanpassung. Das sollte passen.
    Es gibt noch von VPI ein Soundsmith Zephyr MI. Das sollte auch passen:Compliance 10, Gewicht 10 gr. Ich kenne das SS Carmen, tonal sehr schön. Das Zephyr soll noch ne Schippe Dynamik draufpacken.


    Mit dem SPU bin ich mit 2 Phonostufen und 2 Übertragern nicht klar gekommen.


    Die MM-Stufe der Goldnote ist sehr gut. MM-Tonabnehmer reinstöpseln und fettisch.
    So siehts aus.

    ja, das sind so die drei Verdächtigen ;)


    Wichtig ist meine klangliche Vorliebe: es sollte lebendig und mit natürlichen Klangfarben sein, also nicht sezierend und analytisch- kühl.


    Wie sieht das eigentlich mit den Grados aus? Sind die zu weich aufgehängt für den Arm? Compliance ist bei einem der höheren Modelle 20, Gewicht 10gr.


    Gruß

    Hi allereits,
    ich suche für meinen 12 Zöller Ortofon RS 309D ein hochwertiges MM/MI-System.
    Passt da überhaupt ein MM/MI dran?
    -effektive Masse 6gr
    -Headshell 9gr
    Das sind zusammen effektive Masse 15 gr, wenn ichs recht sehe, also der Arm ist noch im mittelschweren Bereich oder wie?


    Welches MM von Compliance und Gewicht könnte ich da fahren? Ich denke an die Preisklasse 800-1200 Euro


    Grüße Carlo