Posts by musikfreund70

    Aktuell läuft ein Glider FGII und mein Gullwing-Nachfolgersystem ein Steinmusic Aventurin (ebenfalls mit Benz Rubinklasse-Generator), allerdings an der SL Phonostage, aber an beiden Eingängen mit 1kOhm als den Wert der Wahl!
    Trotz der Unterschiede der Systeme, spielen beide mit dieser Einstellung nach meinem Hörgeschmack am ausgeglichensten (Theorie und Praxis und Geschmack)...🤔


    Grüße

    Uwe

    Erstmal Glückwunsch zu diesen genialen Tonarm (-System)👍

    Bei mir, ziemlich komplett, schon einige Jahre zur vollsten Zufriedenheit im Einsatz!


    Am „H“ zB lassen sich original eigentlich nur Systeme bis 7g inkl Befestigungen ausbalancieren. Das Gegengewicht für das A250 ist ein Einschraubgewicht und hierfür wäre eine Gewindebohrung notwendig, welche jedoch nur am 250‘er vorhanden ist...


    Grüße Uwe

    Hallo Thomas,


    von mir auch eine dicke Empfehlung für einen Dreher vom Doc👆Dein DV 505 passt darauf perfekt und ab dem Blackbird hast Du (für später 😉) die Möglichkeit für einen 2.TA
    Betreibe ja den BB seit 5 Jahren zur vollsten Zufriedenheit. Und Chris bietet einen super Service!

    Gebraucht evtl. zwischen 3 und 3,5 k€ zu bekommen...


    Grüße

    Uwe

    Toller Bericht, Sebastian!


    Hatte kürzlich auch mal Gelegenheit die Vero in meiner Kette zu Testen.

    Habe sie ausgiebig mit meiner Symphonic Line Phonostage (für MC) und der Monk + Keces NT (für MM) verglichen.


    Die verwendeten Systeme: AT 20 SLa, Benz Glider FGII am EPA 500 (501H und A250) und Steinmusic Aventurin am Reed 3P... beide TA auf dem Blackbird montiert.


    Ein toller Phono VV mit einer Ausstattung und Verarbeitungqualität die ihresgleichen sucht!

    Jedoch passte die Vero trotz ausgenutzter Anpassungsmöglichkeiten nicht optimal in meine aktuelle Konstellation und konnte sich nicht gegen die anderen beiden Phono`s durchsetzen.

    Warum nicht: die anfänglich wirklich seeehr beeindruckende räumliche Abbildung und Auflösung empfand ich aber nach längerem Hören und höherer Lautstärke als ein wenig zu "spektakulär"


    Grüße

    Uwe

    Moin Sebastian,


    hab während der Weihnachtstage auch einen „Service“ bei meinem Blackbird durchgeführt.

    Als NT hab ich schon seit etwa 2 Jahren das unbedingt empfehlenswerte „Linear“👆

    Den Riemen hab ich lediglich mit (ostdeutsche umgangssprachlich) Fitwasser gereinigt...

    Chris, serviceorientiert wie er ist, hat mir nach einem kurzen Anruf postwendend Lageröl zugesandt und auch den Tip gegeben, den Riemen nur zu reinigen statt ihn nach 5 Jahren schon zu ersetzen...


    Grüße und ein schönes WE

    Uwe

    Nutze seit 22 Jahren Verstärker von SL...vom RG9 zum RG10 MK3, dann Upgrade auf MK4 bis zur aktuellen, finalen Lösung RG3 MK3/RG7 Ref. Hab die Geräte meist gebraucht erworben und dabei gelernt, dass gerade die älteren Verstärker (MK3) die musikalischeren sind😉! Phono nutze ich die externe Phonostage aus Duisburg.

    Technisch gab’s im Laufe der Zeit nur einmal einen Kondensator im Netzteil mit nassen Füßen... Und ja, Aranya ist seeeehr empfindlich😅!


    Grüße

    Uwe

    ...hab die Doku zwischen den letzten Weihnachtsfeiertagen gesehen🧐...total interessant👍!

    Hab danach gleich meine Practika BCA wieder reaktiviert🤓


    Grüße

    Uwe

    Hallo Jörg,


    hab auch schon mehrfach, mit allen zur Verfügung stehenden Kommunikationsmittel versucht den Michael Bentrup zu erreichen, keine Chance😢!

    Suche nämlich für meine kleine und sehr feine Monk das externe Netzteil🤔...


    Grüße

    Uwe

    Hi Torsten,


    also mein subjektiver Eindruck -

    der Technics spielt im Vergleich zum Blackbird etwas kompakter, mit kleinerer und flacherer Bühne, bringt jedoch mehr Druck aus der Mitte. Er macht den anspringenderen Sound...

    Der BB spielt dagegen zurückhaltender, getragener und entspannter...🤷🏼‍♂️

    (gleiche Systeme und gleicher Arm)


    Grüße

    Uwe

    Hallo Torsten,


    hab neben meinen riemengetriebenen Feickert Blackbird als alternatives Antriebskonzept einen Technics SL 1015... der hat eine etwas andere Klangausrichtung und die Hochlauf/Stop - Zeiten sind extrem! kurz...😉


    Grüße

    Uwe