Posts by Maxi

    Hey, ich nehme ja (jenseits von Corona) auch immer einen Universitätschor mit Pop-Musik auf, das ist so was, echt stark:


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Vielen Dank für das Vid!


    Ein Song zum Mittagstisch, und schon ist der Akku wieder voll für den Tag.


    Gruß

    Max

    Hallo Peter
    Frag doch mal bei Ulber-Audio nach. Vielleicht kann man den Rubin-Nadelträger komplett entfernen, und ohne Adapterstück eines aus Boron mit MR-Schliff einsetzen.


    Gruß

    Max

    Kleiner Tip. Ich kopiere mir das Foto vom Objekt der Begierde, und suche dann mit Google Images im Net nach diesem. In deinem Fall habe ich den SME im UK Audio Mart entdeckt ...

    Auch mal schauen, wann der Anbieter sich auf der Plattform angemeldet hat kann hilfreich sein. Im Zweifelsfall kann man ein Anbieter auch so in Kleinanzeigen melden, wenn man ein begründeten Verdacht hat.


    Habe den Anbieter auch gemeldet ...


    Gruß

    Max

    Der PX-1 von Yamaha gehört sicherlich ebenfalls zu den ganz großen Nippon Fräsen. Von der Bedienung her ein Träumchen. Leider in Europa nur ganz selten zu bekommen. Vor einiger Zeit wurde mal einer in der kleinen Bucht mit einem Defekt angeboten. Der ist dann auch hier im Forum gestrandet.

    Hallo Max,


    mit nicht schwingen meinte ich in erster Linie den Fußboden und das Rack. Da muss bei mir nichts entkoppelt werden. Aber ohne die Füße "schwang"/resonierte halt der Verstärker selbst. Und das war mit den Füßen eben deutlich weniger, was sich im Klang sofort bemerkbar machte.


    Gruß Jan

    Hallo Jan,


    super wenn du ein Boden hast der nicht so dolle mitschwingt. Bei meinem Laminatboden ist das leider nicht so. Dazu gesellten sich noch die bösen Raummoden, die ja jeder Raum nun mal hat. Daher musste ich auch die Anlage weg von den LS stellen, was schon mal der bessere Standplatz war. Nachdem ich dann noch das Rack und auch die LS vom Boden entkoppelt habe, die Geräte auf Schieferplatten mit Gummifüße auf´s Rack stellte, kehrte endlich mehr Ruhe ins Klangbild zurück. Ab diesen Punkt konnte ich dann ein bissle mit verschiedenen Füße usw. zwischen Geräte und Basen herum experimentieren. Aber mit den SSC Füßen muss ich mal spielen. Klingt spannend :)


    Gruß

    Max

    Hallo Jan


    Das bei dir nichts Schwingt, halte ich für eine gewagte These. Jeder Raum hat seine Resonanzen. Vor allem wenn die Lautsprecher auch Bass können. Und je nach Aufstellung der Geräte, machen diese sich mal mehr, mal weniger bemerkbar. Habe selbst viel Rumrücken müssen um ein möglichst ruhigen Standplatz zu finden. Ab diesen Punkt ging das Feintuning dann los. Das verschiedene Untersetzer/Füße/Spikes usw. einen mitunter nachvollziehbaren Effekt auf das Klangbild haben können, stell ich gar nicht in Abrede. Aber eine große "Verbesserung" waren bei mir immer erst durch die Summe der Veränderungen nachzuvollziehen. Trotzdem fand ich es auch immer sehr spannend ein bissle mit der Aufstellung zu Experimentieren :)


    Gruß

    Max

    Hallo Jan


    Wenn ich dich richtig verstehe, beruhigen also die SCC-Füße die Gehäuse des ÜT!?
    Wäre da ein Gewicht (z.B. Türstopper) auf dem Gehäuse nicht effektiver?


    Gruß

    Max

    Hi Rony

    Wo steht denn dein Arkadi, bzw. das Rack so das die SSC sich so bemerkbar machen? Wenn die SSC entkoppeln, muß es da ganz schön Schwingungsreich zugehen!?

    Gruß

    Max

    Wieso muss ich jetzt so spontan an das Buch "High Fidelity" denken?


    Ich habe Jazz / Rock Pop / Klassik separiert und dort nach Interpret / Komponist bei Klassik alphabetisch sortiert. Manchmal stellt sich die Frage, wo ich was hintun soll. John Mc Laughlin z.B. ist das eher Jazz oder Rock Pop. Astor Piazolla, Jazz oder nicht. Es gibt allerdings schwierigere Gewissensentscheidungen in meinem Leben.

    So ging´s mir auch. Deswegen hatte ich in #3 auch das eingestellt: High Fidelity


    Im Buch wird auch der "fast" Ankauf diverser Single Schätze sehr schön erzählt. Im Film gab´s da leider nichts von zu sehen.

    Gruß
    Marx

    Bei mir stehen sie wohl mehr nach Genres. Bei mir hatte jede Zeit ihre eigene Musik, ähnlich einer Legende die mich begleitet. Einige laufende Meter sind dadurch wohl auch leicht autobiographisch angehaucht Sortiert, wenn ich mir die Reihenfolge so anschaue. Also eher nach der Zeit sortiert wo ich diese Mucke abgefeiert habe. Ist ja auch fast wie ein fetter Marker im Gedächtnis. Wobei Live-Alben, Soundtracks, sowie die Maxis & Singles noch mal eigene Fächer haben. Das macht es auch etwas einfacher für mich den Überblick zu halten. Neuzugänge sind noch mal in einer Box separiert, und werden später dann ins Regal weiter gereicht.

    Gruß

    Max

    Hallo Ralf,

    ich würde dein TA erst einmal überprüfen lassen. Vielleicht kann man es ja kostengünstig wieder in die Spur bringen. Hier


    Alternativ ist es ist auch möglich ohne ein Adapterstück den Nadelträger zu Retippen. Der Durchmesser von dem Alu-Röhrchen sollte groß genug sein, dort Ersatz aus Boron einzufügen. Habe ich schon mit verschiedenen Tonabnehmern machen lassen. Die Preise fallen je nach Service sehr unterschiedlich aus. Es gibt aber Jemand der MircroRidge auf Boron zu einem sehr fairen Preis macht. Siehe Link ...


    Gruß

    Max