Beiträge von Maxi

    Hatte jemand mal das Skyanalog P2 im direkten vergleich mit dem Benz ACE?

    Skyanalog hatte ich auch viel gutes gelesen... Es widerstrebt mir aber irgendwie etwas aus China in meinen heiligen Grahl des Hifi-Olymps einzubauen xD

    Hallo


    Keine Berührungsängste!
    Skyanalog baut schon gut 20 Jahre als OEM-Hersteller auch für einige andere bekannte Marken die Tonabnehmer. Da dürften so einige TA´s dabei sein die man so kennt ;)


    Gruß

    Max

    Habe mich erst einmal für die günstigere Variante von EIZZ entschieden.
    Ist auch schon eingebaut und funktioniert bestens. Der 24 Stufenregler empfinde ich beim ersten Hören erst mal als Ausreichend. Schaltvorgänge lassen sich ohne Knackser o.ä. vornehmen. So soll es ja auch sein. Wenn Begehrlichkeiten zu einem Khozomo aufkommen sollten, werde ich diesen sicherlich auch mal ausprobieren.

    Vielen Dank noch mal für die Tips! :merci:

    Gruß

    Max

    @fr.jazbec


    Für manche ist Pferderennen auch ein Todsicheres Ding. "Alles auf Horst!" ^^


    Kann man machen. Aber ein defektes Gerät kann schon mal für echt schlechte Laune sorgen. Bei mir war´s mal ein defekter MC-Pre, der für Stimmung sorgte.

    Hat ein Monoverstärker ins Nirvana mitgerissen und fast auch den Lautsprecher.


    Seither gibt´s bei mir kein Roulette mehr!

    Wäre trotzdem Klasse, wenn jemand einen Tip für ein Poti 100K logarithmisch mit Einzel Widerstände hat. Die Kanal Toleranz liegt bei denen meist ja um die +-1%, was ich schon deutlich Besser finde als Leitplastik Potis, die in der Regel +-20% haben.

    Ich hatte kürzlich auch ein Noble aus der 204Y Serie das Geräusche machte. Diese Serie lies sich zerlegen. Sofern das bei der 277Y auch so ist lohnt es in jedem Fall einen "Reparaturversuch". Oft ist nur der innere Masse-Schleifring oxidiert. Diesen und nur diesen(!) mit Leder-/Baumwollstäbchen und Kontaktreiniger vorsichtig reinigen und ggf. mit einem guten Kontaktfett (z.B. Electrolube) dünn versiegeln. Auf keine Fall die Widerstandsbahn bearbeiten!

    Das 204Y läuft seit 2 Jahren nunmehr problemlos.


    Hatte ich schon erfolglos probiert. Die Widerstandsbahn hat bei einem Kanal Stellenweise deutlichen abrieb. Nach fast 30 Jahren Betrieb wundern mich das nicht wirklich. Da ist leider nix mehr zu machen und Ersatz muss her.

    Aber viel Dank für deinen Tip.

    Hallo in die Runde


    Bei meinem Vorverstärker Orange Audio Volt schwächelt das Lautstärke Potentiometer. In der 0-Stellung des Lautstärkeregler kommt auf dem linken Kanal noch etwas Musik durch und es "Spranzelt" kurz beim weiterdrehen. So möchte ich meine Anlage nicht weiter betreiben.

    Original ist ein NOBLE 277Y100KΩX2 - 9228 verbaut. Leider finde ich nicht wirklich Daten dazu im Net.
    Kann mir jemand sagen, ob es Linear oder Logarithmisch arbeitet?


    Das NOBLE wird leider auch nicht mehr Hergestellt und als NOS nicht mehr zu bekommen. Wenn jemand das passende Potentiometer rumliegen hat und sich davon trennen möchte, bitte Melden.


    Für Ideen zu Alternativen, eventuell auch mit Einzelwiderstände wäre ich ebenfalls sehr Dankbar. Hauptsache es passt von den Werten und kostet kein Vermögen.


    Gruß Max

    NOBLE 277Y100KΩX2 - 9228

    Nach dem grandiosen Gojira Konzert in der Turbinenhalle, geht´s am 3.09. nach Kölle zu Grossstadtgeflüster. Ist das 4.x mit dieser grandiosen Band.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    😍 ☕️ 🥳 Also sprach die heilige Ente: So lasset es krachen.

    Beim / durch Retipping erhältst du ebenfalls einen anderen Tonabnehmer. Er wird sowieso nie mehr ein ART9

    Mpm willst du etwas vernünftiges,,, dann nehme das AT -angebot an

    Keine Angst von einem guten Retipping.

    Selbst in der selben Serie eines TA gibt´s es schon mal größere Streuungen in der Fertigung, so das die nicht alle gleich klingen ;)

    Hallo


    Hier habe ich schon einige TA retippen lassen. Meist auf Boron/MR, das er immer bestens gemacht hat. Ruf den Werner einfach mal an.

    Gruß

    Max

    Hatte mir Damals auch einen zur bestandenen Gesellenprüfung geschenkt. Allerdings war er gebraucht aber stand noch recht gut da bis auf die fehlenden güldende Gewichte für den SME. Grundig hatte ihn auch in der "Fine Arts Esoteric" Edition (mit dem kleinen Röhren-VV in Gold) angeboten, was man am Firmen Logo des Netzteils sehen konnte. So weit ich weiß, gab es in der laufenden Serie mal ein Lager Update, wobei die Kugel nur etwas größer wurde.

    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/81698/

    Gruß

    Max