Posts by Maxi

    Mag ja gut möglich sein, aber letztlich kann man ja immer noch selber entscheiden, ob einem eine Platte soviel wert ist oder nicht. Und man kann popsike zum Vergleich heranziehen, wo die Marktentwicklung bei den Ebay-Verkäufen abgebildet wird. Da werden ja auch Ausreißer nach oben und unten sichtbar.

    Wenn jetzt einer eine Helene Fischer -Platte für eine 1 Millionen verkauft, dann würde ich die noch nicht einmal geschenkt haben wollen. Ich glaube auch nicht, dass sie sich danach teurer verkaufen würde oder tatsählich einen höheren Wert hätte ...


    Viele Grüße,

    Martin

    Hallo Martin


    Klar, jeder kann selber entscheiden wie viel er für eine Platte investieren möchte. Da bin ich ganz bei dir. Aber wenn eine "Referenz-Preis" mal gelistet ist, wird es schwer werden einen Anbieter zu finden der sich nicht daran orientiert. Sieht man z.B. auch sehr schön bei dem Fynn Kliemann "Nie" Album (Box) wie sich das entwickeln kann.


    Gruß

    Max

    Interessant ist bei Discogs die Verkaufsstatistik. So wird angegeben, zu welchem Höchstpreis eine Platte einer gewissen Veröffentlichung bisher verkauft wurde.


    Die aktuell geforderten Preise übersteigen diesen Maximal-Preis nicht selten um mehr als das Doppelte. Was soll man davon halten?

    Es gibt auch immer wieder Anbieter die Preis-Pushing betreiben. Da ist mitunter ein Objekt der Begierde (auch zahlreich) auf Lager, und dieses wird an einem Freund für ein völlig überzogenen Preis verkauft. In der Folge ist dann ein "Referenz-Preis" bei Discogs gelistet ... ;)


    Gruß

    Max

    Bei der Gelegenheit frag ich mal in die Runde, ob jemand von euch diese Platte hat?
    Ich wollte mir das Cover Nachdrucken lassen, nur sind die Bilder die ich finden konnte viel zu klein von der Auflösung her. Da könnte ein Scan/Foto des Covers Abhilfe schaffen ...


    Beste Grüße

    Max

    Zwar schon ein paar Tage her ... Aber für mich war´s zum Jahresende ein große Überraschung, als die Box noch eintrudelte. Für farbiges Vinyl sind die Pressungen wirklich sehr gut, wie ich finde.



    Gruß

    Max

    Ein Sony SH-156 wäre (fast) in der Gewichtsklasse unterwegs. Mit Fingerbügel ca. 7,5g Leider nicht sehr oft zu finden. Würde ich aber jedem "Lochblech" von SME usw. vorziehen.




    Gruß

    Max

    Hi Steff,

    mit "dazwischen" verstehe ich nicht wirklich.


    Für mich machte ein VV "Sinn", wenn er mir Klanglich gefällt was er an die Endstufe[n] weiterreicht. Und wenn dann noch bei der Betriebssicherheit des Pre die Hausaufgaben gemacht wurden, passtet es für mich ganz gut.


    Gruß

    Max


    P.S. "The Tube" gefällt mich aber auch ;)

    Hallo


    Mitte der 1980er Jahre hatte mich das Swatch Fieber ergriffen und ich sammelte fleißig Plastik. Dabei stolperte ich zwangsläufig über den Pop Art Künstler Keith Haring, der für den Schweizer Uhrenhersteller da schon 5 Modelle entworfen hatte. Diese Uhren waren damals kaum zu bekommen, und erzielten auf Auktionen zu dieser Zeit schon utopische Preise. Immerhin fand ich dann diesen Kunstdruck in einer Kölner Galerie am Olivandenhof, den ich mir 1989 zum Ende meiner Schulzeit gönnte. Vor einiger Zeit habe ich es in einer alten Poster-Rolle auf dem Speicher wieder entdeckt und aufgehangen. Natürlich mit bunten Reißzwecken, wie´s sich für Pop Art gehört :saint:


    Montreux Jazz Festival 1983 von Keith Haring

    Meine Swatch Sammlung habe ich bereits Anfang der 1990er Jahre mit einer guter Rendite aufgelöst.


    Gruß

    Max

    Hallo Henry


    Schau mal hier ... Da geht´s um Schwingungsentkopplung.


    Frohes Fest.


    Gruß

    Max

    kauf dir entweder was komplett neues, oder lass den Fisher durch die Revesion.


    ich würde mir niewieder einen alten Verstärker kaufen. Damit hat man nur Scherereien, es wird schon seinen Grund haben warum der Herr den Orange los werden möchte.


    zumal ich den Preis für dieses Produkt bei max. 600€ sehen würde.

    Bei dem Preis bin ich ganz bei dir. Ich hatte damals für meine Volt nur etwas mehr bezahlen müssen. Übrigens finde ich die reellen Gebrauchtpreis für diesen Pre (Np. ca. 5800 DM) immer ziemlich niedrig. Trotzdem ist das Gerät, sofern es denn bei Einstein im Service war bestimmt in Ordnung. Ich kenne nicht viele Röhren VV die eine so aufwendige Überwachungselektronik für die Arbeitspunkte inne haben. Gekapselte Silberkontaktrelais, Netzfilter, MC & MM Phono, Tape-Monitor, Mono-Schalter, 2x Pre-Out (auch für lange Kabellage) und einige gute Zutaten mehr stecken da drinnen. Aber gut. Ich habe auch keine Berührungsängste mit gebrauchten Geräten.


    Gruß

    Max

    Hallo Jürgen,


    die beiden Röhren (ECC83) auf der rechten Seite sind für Phono (MC + MM) zuständig. Ich nehme mal an, das die Röhren (ECC82) auf der linken Seite dafür zuständig sind. Wenn ich das damals richtig verstanden habe, werden die Tape-Ausgänge mit Impedanzwandler entkoppelt. Wie die Schaltung aber im Detail werkelt, kann ich leider nicht sagen.


    Gruß

    Max