Posts by Maxi

    Hallo Dirk,


    bevor du dir ein Irrgarten einrichtest, könntest du mal ein große Topfpflanze auf der linken Seite ausprobieren. Die "streut" die Erstreflexion an der Wand, und könnte das Problem etwas entschärfen. Zum Testen ginge auch ein paar Besen mit einer Wolldecke ...


    Gruß

    Max

    Wie viele Mitglieder hat das Forum eigentlich?
    Wenn jeder 10€ gibt, könnten wir uns dann einen fürs Forum kaufen und jeder könnte ihn mal testen? Ach ich seh grad 13000. Da geht dann sogar noch ein Platenspieler und der Arm von Rainer auch noch...

    Klasse Idee!


    Einsatz 10€ und ende des Jahres unter allen Teilnehmern verlosen ... :thumbup:

    Nach dem Kauf, ist vor dem Betrieb :)

    Mein kleener MC-Pre von Elac nach der Frischzellenkur, damit er auch Betriebssicher ist.


    Änderungen: Die originalen Widerstände zur Anpassung von 3-200Ohm in 12 Schritte wurden um den Faktor 10 gewechselt. Nun also 30-2000Ohm und von DALE, was für mein Setup Praxisgerechter ist als die ursprüngliche Bestückung.


    ELAC MC-21 MK2 Frischzellenkur + Mods


    Gruß

    Max

    Ich weiss nicht, ob ich das hier schon geschrieben hatte, bin schon alt und vergesslich 😂😇😉, Transfiguration empfiehlt keins dieser Geräte für seine TAs zu benutzen.

    Hallo Markus


    Wäre ich Hersteller von Tonabnehmern, würde das auch in meinem Beipackzettel stehen. Man weiß ja nie, welcher China-Rüttler drunter geschoben wird. Trotzdem gibt es einigen ältere Nadelreiniger, die schon viele Jahrzehnte ihre Arbeit unfallfrei verrichten. Zu diesen würde ich dann eher greifen.


    Gruß

    Max

    Hallo Jürgen


    Hab mal ein komplett überarbeitete Kenwood L-07C II (Vorverstärker) beim Richard gehört. Da kannst du MC-Phono voll aufdrehen ohne ein Rauschen zu hören. Totenstille. Es geht also auch Aktiv, wenn man alles Richtig macht :thumbup:


    Gruß

    Max

    Kommt immer auf die Hörgewohnheiten an, wie ich finde.
    Mit einem einstellbaren MC-Pre, z.B. Elac MC-21 MK II ist man bei der Verstärkung und Anpassung sehr flexibel. Bei so einem Oldtimer sollte man aber einige Teile erneuern um die Betriebssicherheit zu Gewährleisten.


    Hier gibt´s noch was zum schmökern: hifimuseum


    gruß

    Max

    Na ja, die vertreiben beide in ihrem Shop...wer soll den Flux noch kaufen, wenn er nicht ein bißchen besser wäre ;)

    Worin besser? Was muss eine Rüttelplatte denn noch so können außer sich ordentlich schütteln? Habe einen Maxell SC-441 der jetzt bestimmt schon rund 40 Jahre seine Dienste verrichtet ohne je ein Schönheitspreis gewonnen zu haben.


    Gruß

    Max

    Wenn Aldi-Süd auch noch mitmacht, dann wäre das ja ein Traum, weil ich direkt am Aldi Äquator wohne :).

    Ich habe hier noch einige Platten stehen, die ich früher mal bei Aldi gekauft habe, wahrscheinlich Ende der 1970er, Anfang 1980er.

    VG Claus

    Hallo Claus,

    von Burscheid nach Wermelskirchen ist ja nicht so weit. Kann man prima per Velo über den Panoramaradweg erreichen ;)


    Gruß

    Max

    Zu den SSC Pucks: Habe kürzlich meinem uralten (modifizierten) Philips CD304 Mk1 4 Stück davon spendiert und das Ergebnis war ein überaus Gutes. Also nicht subtil. Klar hörbar bessere Räumlichkeit (speziell Tiefe und im Ausklingen) und bei Stimmen einfach glaubhafter. Wenn man bedenkt wie winzig die Pits auf der Silberscheibe sind ist es durchaus logisch, dass der Laser beim Auslesen umso bessere Verhältnisse vorfindet, je weniger Vibrationen aus dem Rack auf das Chassis übertragen werden. Aus meiner Sicht für Player und Plattenspieler eine unbedigte Empfehlung, da die Pucks für das was sie leisten wirklich günstig sind.

    Viele Grüße

    Dann muss es ja beim Ronny auf dem Rack ja einer Rüttelplatte gleichen, wenn die SSC ein solch großen Einfluss auf die Ruhigstellung des ÜT nimmt!? Der Luftschall bleibt ja der Gleiche :/


    Gruß

    Max