Posts by Maxi

    Hallo Sebastian,


    das selbe Problem hatte ich bei meiner Opera Consonance auch mal gehabt.

    Habe dann mit 2000er Schleifpapier das Kunststoffsaugrohr glatt geschliffen, und es fluppte wieder 1A. Natürlich kannst du auch noch die Feder etwas auseinander ziehen ... Vaseline, Öl usw. würde ich lieber nicht nehmen, da sich irgend wann Reste davon irgendwo im Gerät wiederfinden könnten.


    Gruß

    Max

    Hallo Carsten


    Wenn du Service Unterlagen suchst, wird dies wohl nicht so einfach werden. Hatte selber mit dem PX-1 geliebäugelt, aber wegen der defekten Armsteuerung und den schwer zu beschaffenden Unterlagen doch wieder verworfen.


    Aber mit etwas Glück melden sich hier noch PX-1 Besitzer mit Erfahrung ...


    Wünsche dir viel Glück!


    Gruß

    Max

    Hallo Sven


    Hatte ebenfalls vor einigen Jahren die 35/70 und mit EL34 betrieben. So weit ich mich recht erinnere, muß für den Betrieb mit 6550 in inneren irgend etwas umgelötet werden um die richtigen Arbeitspunkte für die Röhre (6550) bereitzustellen. Ob damit eine KT120 gefahren werden kann, wage ich zu bezweifeln. Allerdings habe ich mir das Datenblatt der besagten Röhre noch nicht angeschaut, bzw. verglichen. In einem guten Zustand würde ich für das Pärchen nicht mehr als 700-850€ bezahlen wollen. Meine Blöcke sind für ca. 760€ über´n Tresen gegangen, was ich als okay empfand.


    Vielleicht doch ne Lectron JH-50 nehmen ;)



    Gruß

    Max

    Hallo


    Offensichtlich haben noch nicht so viele hier aus dem Forum Erfahrungen mit fremderregende Frequenzweichen gemacht, obwohl da noch einiges an Potential schlummert wie ich lesen konnte.


    Meine alten Kenwoods haben die Möglichkeit eine externe Frequenzweiche anzuschliessen, so das man an dem LS nix verändern müsste. Wenn da die Kosten nicht wären ... Leider nix zum kurz mal Antesten. Muß mir das einfach mal anhören, was da aus einer passiven Frequenzweiche noch "herauszuholen" ist.


    Gruß

    Max

    Hallo in die Runde


    Bin neulich über diesen Bericht über die Überarbeitung einer Frequenzweiche in einem dem Forum "Hifi und LebensArt" gestolpert.


    Hat jemand von euch sich schon mal mit fremderregende Frequenzweichen auseinander gesetzt, bzw. diese Gebaut oder Erfahrungen sammeln können? Konnte hier leider nix darüber finden.


    Ich finde das Thema, auch altes Hifi klanglich weiter zu bringen sehr spannend, zumal meine Spaßspender meist aus den 1980er Jahre stammen :meld:




    Gruß

    Max

    Hallo Hubert,

    Probleme mir Dröhnen habe ich nicht (mehr) zu beklagen.


    Voraussetzung war aber, das mich mit der Aufstellung der LS sowie des Plattendrehers etwas auseinander setzen musste. Da kann man mitunter auch mal mit dem Abstand zur Rückwand experimentieren oder die LS asymmetrisch zum Raum (26m²) aufstellen. Übrigens finde ich es gar nicht so schlimm auch Details einer Aufnahme mit meinem alten Geraffel zu erleben. Irgendwie geht es ja um Emotionen (bei mir) beim Musik genießen.


    Mit Bergischen Grüßen

    Max

    Hallo Chris,


    deine Erklärung kann ich sehr gut nachvollziehen.

    Seit mein Dreher auf der Seite mit Abstand vom LS und von der Wand abgerückt steht, zeigt sich mehr Ruhe im Klangbild, bzw. die unteren Oktaven werden nun wesentlich sauberer von Vinyl reproduziert. Wenn ich mir in Erinnerung rufe was Bassmäßig bei mir an der Rückwand hinter den LS so los ist ... Da gehört er nun wirklich nicht hin. Aber das mag jeder anders sehen oder hören (oder auch nicht hören!).


    Gruß

    Max

    Nette Videos!


    Schade nur, das etwas wenig von der Arbeit unter dem Mikroskop zu sehen ist.

    Frag mich nur gerade, ob z. B. der Generator wirklich nur per Auge ausgerichtet wird ... :/




    (Was hab ich mal "Haue" hier im Forum bekommen, da ich ein Dynavector TA mit einem Voltmeter auf Durchgang geprüft habe)

    Danke für Eure ganzen Antworten

    Hast du schon ein Endschluss gefasst wo du nun ansetzten möchtest?


    Leider kommen nicht gerade viele Informationen bezüglich der Aufstellung, Raum usw. von dir, was es nicht gerade einfacher macht. Eine einfache Skizze wäre schon mal ein Anfang ... :merci:


    Was Parrot und Volkmar schrieben halte ich aber schon sehr Zielführen.


    Aber aus leidlicher Erfahrung mit einigen Freunden weiß ich, das oftmals lieber in Elektronik investiert wird statt dem Raum Aufmerksamkeit zu schenken. Das dies die Glücksgefühle nur kurzweilig anschwellen läßt wird dabei dann gerne verdrängt.


    Gruß

    Max