Posts by Akito126

    Hallo Gypsy-Boys!

    Das fällt in die Rubrik ˋpeinlichstes Lieblingslied´:

    Unendlich deprimierend und genauso berührend …, jedesmal Gänsehaut …

    Das Video ist aus einem Film von Rosa v. Praunheim…-finde ich nicht unpassend …

    Ansonsten gefallen mir nur noch eine Handvoll anderer Songs von ihr: Illusionen, der Baum, Zigeunerjunge,…aber der Rest an (russki-esken) Schlagern ist für mich nur schwer zu ertragen. Trotzdem bin ich irgendwie Fan…- würde ich aber nie zugeben!!!8o Schon gar nicht, dass ich vor wenigen Jahren mal eine 3-er CD (Ihre größten Erfolge) und die zweite Platte (Sehnsucht von ´69) gekauft habe…
    Wirklich schade, dass sie nicht mehr eigene Lieder geschrieben hat/schreiben konnte.

    Alexandra‘s Stimme war echt ˋsomething special´


    Mit analogen Grüßen

    Clemens


    p.s. Mein Avatar zeigt die junge A. im Alter von elf Jahren beim einüben erster französischer Chansons…8o

    Irgendwie auch interessant war dieser Link - ich fand nur die Informationsausbeute nicht sooo stichhaltig:


    3407-21397fe0e0d30cdf3c2edcdff10914956524415f.jpg

    Schwarze Rille schrieb:

    Kinki Studio.

    Hallo Henner!

    Vielleicht hilft dir das weiter:

    http://www.6moons.com/audioreviews2/kinki/1.html

    …ein sehr interessanter Artikel, der mich sehr neugierig auf das Gerät gemacht hat …, konnte dann aber kurzfristig sehr günstig einen AudioNet SAM G2 erwerben und bin damit auch sehr zufrieden!

    Mit analogen Grüßen

    Clemens

    ja in der Galerie sind sie jetzt auch, nur umdrehen müsst ihr sie selber…,2 von 3 hab ich gedreht, das dritte dreht sich mit dem abspeichern wieder auf den Kopf:S ;(:wacko:
    …eigentlich wollte ich noch was zum Dreher schreiben/zeigen:


    …ICH GEBE ES AUF!!!  …,SO macht das keinen Spaß …:sorry:


    Mit analogen Grüßen

    Clemens

    mmmhh, hier im Faden kann ich sie sehen!:/ In meine Galerie habe ich sie nicht hoch geladen! -ist das der Fehler?
    …aber daß sie schön sind hast du trotzdem richtig erkannt 8o

    (Jedesmal die gleiche chyce…, ist echt nicht mehr lustig :pinch::wacko:<X)


    p.s. Jetzt vielleicht doch noch auch in meiner Galerie!?!

    analog-forum.de/wbboard/cms/index.php?attachment/118559/

    Seit gestern spielt diese seltene Preziose bei mir :love:. Hängt an einem JVC QL-Y5f den ich aus einem Nachlass geschenkt bekam. Ist ein High-Output MC mit Shibata-Nadel an Alu-Röhrchen.analog-forum.de/wbboard/cms/index.php?attachment/118560/

    Bei 40dB Verstärkung am MM-Eingang der XONO etwas zu leise und ein bisschen lahm …; am Phonomodul des AudioNet SAM G2 mit 58dB 470 Ohm und einer Eingangskapazität von 110pF schon etwas besser …- muss noch probieren …

    Wer kann was zu dem Ultimo 30a was sagen? Im Netz findet man nicht allzu viel …, außer: „selten …“, „top-of-the-line…“, „30a/b/c…“, usw…


    Mit analogen Grüßen

    Clemens

    Hallo Eduard!

    Das sieht nach einer billigen Kopie eines Cardas 5-Pol-DIN-Tonarmkabelbuchse aus.

    Im zweiten Bild ist das Gewindeloch schön mittig - im dritten ist es versetzt …egal…, aber was hat das mit der geometrischen Azimut-Justage zu tun? : …die mangelnde Qualität der Kopien?…

    Wie sagt Oma? :“wer billig kauft, kauft zweimal!“…


    Mit analogen Grüßen

    Clemens

    … ist die Wiederaufschaltung mittlerweile realisiert worden? …

    Nachdem mal wieder meine Horizon-Box gestern Abend mutwillig die Favoritenliste abgeschaltet hatte, bin ich durch die rund tausend Kanäle gezappt. Und was finde ich da?: Deutschlandradio Kultur, Deutschlandfunk, DLF-Nova/…alles wieder da…!?!:meld::S:/


    Mit analogen Grüßen

    Clemens


    P.S. Seitdem ich einen Verstärker mit Fernbedienung habe, brauche ich nicht mehr über den Kopfhöreranschluss des Fernsehers gehen, sondern kann direkt über den Line-Ausgang der Horizont-Box zum AudioNet SAM G2 . Jetzt klingts ganz annehmbar …8o

    Hallo Christoph!

    …Nein,- aber nicht, weil es keinen Unterschied gäbe, sondern, weil ich erst gar nicht „falsch herum“ gehört habe. Aber das hole ich noch nach. Habe den SAM erst ein paar Tage und bin doch sehr erstaunt, was ich bisher alles verpasst habe …:/8)


    Mit analogen Grüßen

    Clemens


    p.s. Es gab hier ja verschiedene Meinungen, ob bei meiner alten Elektroinstallation überhaupt messbare Unterschiede bestehen können, nachdem ich nichts entsprechendes feststellen konnte. Der AudioNet kann’s …

    p.p.s. …und ist das einzige „ausgephaste“ Gerät in der gesamten Kette.

    image.jpegimage.jpegimage.jpegimage.jpegimage.jpegimage.jpegimage.jpeg


    Endlich fertig: Nacktfrosch mit Alu-Hut8o


    War 'ne ziemliche Frickelei nur mit Bohrmaschine, Feile und Laubsäge bewaffnet, aus einem Stück 5mm Aluwinkel eine moderne Behausung für den grünen Holländer zu stricken. Hat sich aber auch gelohnt, denn das doppelwandige Kohlefaserrohr mit zusätzlichem Messingrohr hat jetzt endlich die Steifigkeit, die den alten Thorens dazu beflügelt, hüpfende Amphibien zum Singen zu bringen.


    Mit analogen Grüßen

    Clemens


    P.S. Mittlerweile hat der Frosch wieder die Hosen an und der Fingerling ist etwas gewachsen.

    P.P.S. Irgendwann bastel ich auch noch 'ne Forumssoftware, bei der man einfach die Bilder anklicken kann zum hochladen, und die dann auch für alle sichtbar in meinem Post erscheinen... verrückte Idee... kann sich nur noch um wenige Jahre drehen... (wird sich aber wohl nicht durchsetzen...):whistling:

    Hallo Keeskopp!

    Eine Meßmöglichkeit von Signalmasse gegen (isolierten) Schutzleiter existiert nicht, denn der ist ja grade nicht vorhanden. Und das beste, es fließen keinerlei Ausgleichsströme via Signalmasse Richtung Schutzerde.


    Absurde Situation für Leute, die unbedingt auf Ausphasen bestehen. Hier gibt es kein Bezugspotential, gehen welches zu messen wäre.

    Bestehen muss ich auf nichts...; aber verstanden habe ich,dass,wo nichts ist,auch nichts gemessen werden kann. Klingt für mich einleuchtend. Danke für die Aufklärung!


    Mit analogen Grüßen

    Clemens