Beiträge von hellas

    OK, danke. Damit kann ich was anfangen.

    Interessant, denn rein nach Datenblattenblättern geht, hätte der 02 die Nase vorn.

    Aber es ist ja immer wieder dasselbe...man muss einfach selber probehören,

    sofern man sich ein eigenes Urteil bilden möchte.

    Ok, die Gewichtsersparnis war aber imho nicht wirklich groß. Aber ja, wer die MM-Schiene fährt, dem kann das u.U. tatsächlich helfen. Daran habe ich nicht gedacht.

    Ich habe aber mal den Fehler gemacht und ein Benz ACE S unter mein Headshell geschraubt. Seitdem habe nicht mehr das Bedürfnis, dass Headshell zu wechseln. Es sei denn, eine echte Mono-Platte verlangt nach einem Mono-Abtaster.

    Für meine Ohren ist das eine ideale Kombi. Mehr braucht es im Zusammenspiel mit dem TP90 wirklich nicht. Wer die Möglichkeit hat, sollte unbedingt mal davon Gebrauch machen.

    In meinen Augen sind die Headshellkabel und die billigen Kabelschuhe das eigenliche Problem des TP95. Aber da kommt man mit den kommerziellen Nachbauten auch nicht viel weiter.


    Aber egal ob RDC oder der originale Alu-Flügel, mittlerweile gibt es beide kaum noch als Ersatzteil zu kaufen, mal vom TP96 von Arno S. abgesehen.

    Dirk, eine solche Ansage empfinde ich als sehr ehrlich und brauchbar. Damit kann man arbeiten. Wenn klar ist, dass mit so deutlichen Wartezeiten zu rechnen ist, dann werde ich mich wohl erst einmal für den Kaffeegenuss entscheiden. ;-)

    Der bei Reichelt ist aber DIP8 und davon zwei bekommt man schwer unter.

    Der Gag an zwei OPA627AU ist ja, dass sie aufgrund der SMD-Bauweise auf eine Adapterplatine passen und dann ziemlich einfach ausgetauscht werden können.

    Preislich liegt man dann mit zwei SOT-8 in etwa beim Preis von einem DIP8 von Reichelt.


    Sieht dann bei mir so aus:


    2x BB OPA627 auf DIP-8 Adapterplatine

    dieter12 , bitte nicht diesen China-Fake. Wenn du mir nicht glaubst, schick einen der Chips an Richi...das Ergebnis wird ernüchternd sein.

    Einen brauchbaren Doppeldecker habe ich hier. Garantiert echte BBs aus alten Zeiten und steht einem DIP/DIL um nichts nach. Im Gegenteil. ;-)

    Aber wenn man zur Bedingung macht, was man an DIP-Varianten aktuell noch erwerben werden kann, ohne eine Adapterplatine bemühen zu müssen, dann fällt der OPA627 leider raus.


    Ich hatte in der Weihnachtsauktion genau einen passenden OPA627-Doppeldecker für euch als Auktion eingestellt. Allerdings ist kaum einer darauf angesprungen. Die Nachfrage war leider sehr mau...


    McRiem , da du nun so oft den Muses01 gelobt hast, werde ich mir einen bestellen und probehören. Du hast gewonnen... ;-)

    Jürgen, bitte.
    Gewerblicher Bereich oder nicht. Meine Worte vom letzten Beitrag hätte ich genauso gut dem Verkäufer im Hifi-Geschäft ins Gesicht gesagt. Und? Hätte der mich aus dem Laden geschmissen? Nein. Warum nicht?

    Diese Frage ist so offensichtlich, dass Du selbst drauf kommen wirst.

    Wer kauft das Hifi-Gerödel gleich nochmal? Ich komm nicht drauf...irgendwas mit K...?

    But anyway.

    Nichts für ungut, aber zur klanglichen Bewertung darf man die Augen nicht über den Tonarm gleiten lassen. Das führt unweigerlich zum Punktabzug.

    Ich habe lange nicht so einen hässlichen Tonarm gesehen. Auch wenn er noch so gut klanglich punkten würde. Bei mir hätte er keine Chance zum Einsatz zu kommen. Soviel Kritik muss man äussern dürfen... ;)

    Geht/geht nicht ist so eine Sache. Mit einem Emmisionstester würde ich mich da nicht so weit aus dem Fenster lehnen zu sagen, dass die Röhre dann auch sinnvoll verstärken kann. Da sind Geräte, welche die Steilheit prüfen imho deutlich aussagekräftiger.


    Mit einem RoeTest spielt man dann aber in einer ganz anderen Liga, weil damit ganze Kennlinien aufgenommen werden können. Ein besseres Gerät wird man derzeit am Markt wohl kaum finden.