Posts by Crix1990

    Hatte ich das hier schon gepostet?

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Napalm hat mich mit der Lieferung der Platte in den Wahnsinn getrieben ||

    Klasse ist auch das Making Off...respekt, wers selber macht^^
    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Die Kühlkörper hab ich vor Ewigkeiten mal aufgesteckt, weil sie da waren und gepasst haben.

    Bei mir wirds tatsächlich gut warm im Gerät.

    Ich muss aber auch beichten, dass ich die Brückung nochmal auf 120 Ohm geändert habe.
    Grund war, dass ich, wenn die Waschmaschiene läuft und meine Freundin ihren Fön anmacht wieder das Fiepen hatte...

    Direkt nach dem Einbau hatte ich so 16,7V vorm Regler, wo ich ja eigentlich schon mal war.
    (Ich hab aber auch das Behringer NT mit zwei mal 14,8V im Einsatz.)

    Alse entweder wird das Hamburger Netz immer schlimmer, oder der Burson zieht echt so viel mehr, dass es einbricht...

    Zur kühlung fällt mir ein, dass ich mit den Kühlkörpern den LiTe sogar schon mal stunden lang mit gebrückten Vorwiderstänen im Einsatz hatte.
    Gehäuse zwar offen, aber absolut problemfrei.

    Nochmal neues von der Modderfront:

    Ich hab jetzt die Mundorf Evo durch Evo Öl ersetzt, und zusätzlich (ein Hoch auf die doppelten Bestückungsplätze) mit 100nF Styroflex-Style KTs gebrückt (lagen noch vom Xono Projekt rum).

    (Das wird schon echt eng, die Platine muss dafür zwingend auf die unterste Schiene!).

    Das die LiTe mit den zusatz Folien-Kondensatoren nicht auf die unterste Schiene kann ist falscher Alarm von mir gewesen.
    Das liegt daran, dass ich mir nette Alu Füße unter den LiTe gebaut habe und die Schrauben von innen im Weg waren.
    Das hab ich aber mit minimalem Hirneinsatz hinbekommen.

    Zuguterletzt werkelt bei mir jetzt auch ein Burson V6 Vivit statt des Muses01.
    Dazu muss ich aber sagen, dass mich da das Pfeifen wieder eingeholt hat.
    Kurzer Wechsel auf den Muses zurück, da ist alles gut.
    Der Burson braucht einfach mehr.
    Ich hab jetzt von 210Ohm zum brücken auf 180Ohm gewechselt, damit ist alles gut.

    Mal aus Interesse: Mit welcher Spannungsfestigkeit hast du die Styroflex ausgelegt?

    Generell finde ich, dass man durchaus sagen kann, dass:
    Das Moped warm / etwas muffig und die Xono analytisch / harsch klingt.
    Ich hab jetzt mit Absicht je ein positives und ein negatives Wort benutzt, da beides das gleiche beschreibt, nur eben aus Sicht der jeweiligen Vorliebe.

    Beide Geräte ligen aber sehr nahe beieinander.

    Genau, bei 50€ mcht man nix falsch, zumal mich die V6 Classic schon gut im Einsatz hab.

    Ich glaube(!!!) den OPA627 hatte ich als Leihgabe direkt vorm Muses drin.

    Der ist schon ein gutes Stock-Upgrade, aber der Muses war besser.

    Der OPA627 ist doch dann als SMD auf ner kleinen Platine unterwegs, wo oben einer, und unten der andere sitzt, oder?

    Top, danke!

    Durch den 1A Test der LiTe werd ich meine jetzt am 2. Dreher behalten...und nochmal nachtunen^^

    Muses01 gegen Burson Vivit tauschen und die Mundorf Evo durch Evo Öl ersetzen.

    Letzteres ist mehr fürs Ego, da ich damals schlicht übersehen habe, das die Öl genau so groß sind und nur 3€ mehr kosten.

    Ich hab hier ja auch noch beim bekannten die 2. LiTe, da finden die alten Teile nen Abnehmer.

    Und das Moped den sterilen Transistorklang🤣🤣🤣


    Ich glaube primär ist bei dem Test doch der Irrwitz unseres Hobby aufgezeigt worden😅


    Geht auch jetzt wieder los...hole ich jetzt doch nochmal nen Burson v6 um den Muses01 im LiTe zu ersetzen?
    (Mit den Bursons hab ich tolle Erfahrungen in meiner STX II gemacht!)
    Dann muss ich aber die zusätzlichen Folien-Cs von der unterseite abbauen und oben ranfrickeln...

    Moin zusammen,

    das denke ich auch, hier ist für niemandem die Welt zusammen gebrochen.
    Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass sich ein vermeindliches Upgrade vom Moped auf die Xono nicht lohnt.
    Selbst bei der Auswahl kann jeder Bleiben, wo er sich wohler fühlt.

    Und zugegeben, offene Röhren sehen immer sehr schick aus!

    Wich den Bauteilepreis miteinander vergleiche, ist die Xono jetzt auch nicht viel teurer, als das Moped.
    Ich würde sogar soweit gehen, dass man sagen kann, dass man bei beidem gleich viel Sound pro € kriegt.

    Da punktet natürlich die LiTe ungemein!

    Was man da für 200-250€ raus kriegt ist echt der Hammer.

    Vielleicht schaffe ich ja nochmal den Vergleich zwischen natur LiTe und aufgemotzter LiTe zu erstellen.
    (Dann kann mir auch gern jemand ne gute Klassik / Jazz Platte schicken.)
    Ich hab ja noch ne defekte LiTe in silber "da".

    Einen "negativen" Punkt zur LiTe muss ich aber fairerweise loswerden: Die LiTe war der Pre, der mit 7,5dB weniger daher kam.
    Ist mir persönlich im Betrieb aber nie negativ aufgefallen...dreht man halt den Amp hoch...

    Die Xono hingegen ist sehr laut.

    mit -4dB Jumper ist sie immernoch etwas lauter als Moped / Lehmann.


    Ich personlich muss aber auch sagen, dass ich den Lehmann nicht wirklich mag (Glück gehabt, hätte er gewonnen, hätte Ich ein Dilemma gehabt!).

    Tja, wie es für mich weiter geht?
    Ich werde noch ein paar mal blind probe hören.

    Tendenz im Moment:
    Der Lite bleibt genau da, wo er ist, nämlich an meiner zweit Anlage.
    Da punktet er einfach zu 100% mit seiner Bauform.
    Das Moped da hinzustellen wäre ein Krampf.
    Bei der Xono muss ich ja eh noch das Gehäuse bauen, da hätte ich es wohl geschafft.
    Die Xono wird wahrscheinlich ins Wohnzimmer kommen.
    (Schade, das Moped ist optisch sehr passend im Wohnzimmer.)

    Alternativ überlege ich ob ich beim Moped nochmal die RIAA Kondensatoren durch Styroflex ersetze...müsste ich sogar passend da haben...wobei die Spannung für die 33nf wahrscheinlich zu hoch ist (mist).

    Irgendwie kommt man bei dem Hobby nie zur Ruhe...aber das mag ich daran^^


    Edit: Nein, es war immer Frank Wilker ;)

    So, nochmal durchgehört und mein Ranking verfeinert:
    Vulpix und Nachtara auf Augenhöhe, dann ziemlich direkt Evoli, und dann mit etwas Abstand Flamara.

    Ich werde den Test aber nochmal ein paar mal machen (einfach mal Random und ohne hingucken laufen lassen).

    Die Zuordnung ist:
    1 = Nachtara

    2 = Vulpix

    3 = Evoli

    4= Flamara

    Achtung, in diesem Spoiler steht die finale Auflösung!!!!

    Wer noch raten will liest diesen Post nicht zuende, und auch die danach nicht, und hört erstmal probe!

    (Bei Bedarf lade ich gern alles mit neuer Benennung nochmal hoch! Wer nach diesem Post betont, dass man das doch alles gleich gehört hat meldet sich freiwillig zum neu raten!)