Posts by yeti.fro

    Hi,


    ich hatte mal einen Opera Reference CD 2.2. Dabei ist die Ausgangsstufe eigentlich voll symmetrisch ausgelegt. Für die Cinch-Anschlüsse wird das Signal aber per Röhre desymmetriert. Technisch schon ziemlicher Mumpitz. Das Gerät ist wirklich sehr schön verarbeitet, die kg/€-Relation ist sehr gut.
    Klanglich war er nicht schlecht, aber auch nicht überragend. Sehr präzise und geordnet, mit einem Wahnsinnsbass. Im ersten Moment echt nicht schlecht. Nach längerem Hören, machte sich dann eine fehlende Lockerheit und Dynamik bemerkbar und es wirkte mir einfach zu streng und gehemmt. Da haben auch die Röhren nicht geholfen.


    Opera ist auf dem Gebrauchtmarkt gar nicht so selten anzutreffen, auch in ebay. Sollte Dir ein Gerät nicht gefallen, kann man es auch sehr gut wieder verkaufen. Für irgendwas müssen die ganzen super Testberichte ja auch gut sein ;)


    Grs...TC

    Quote

    Original von Houbi
    .... aber expliziet nicht zum Argo, da dieses noch nicht mit dem neuen Generator ausgestattet (so wie Skala und Dorian) und aus diesem Grund (sehr) hochtonbetont daherkommen soll


    Damit meinst Du aber das Argo und nicht das aktuelle Argo i, oder? Da das Argo i das neueste der genannten Systeme ist, kann ich mir nicht vorstellen, das es wirklich noch einen älteren Generator enthält als das schon viel länger lieferbare Dorian. Oder täusche ich mich da ?


    Grs...TC

    Zu dieser Diskussion empfehle ich doch mal den Besuch des nächsten stst Händlers. Dort kann man dann einen Motus mit Riemen gegen einen mit Direktantrieb hören. Wahrscheinlich die beste Möglichkeit, den Einfluss der Antriebsart zu vergleichen.


    Mir persönlich und allen Bekannten, die den Vergleich gemacht haben, gefällt der Direkt eindeutig besser. Und das, obwohl ich eigentlich absolut kein Anhänger der je schwächer desto besser Fraktion bin.


    Grs...TC

    Tja, Marketing bzw eine "geschickte" Positionierung ist schon was feines... was ich bei Benz immer am allerseltsamsten finde, sind die Unterschiede zwischen deutschen und amerikanischen Preisen


    LP: €3000 oder $4700
    Ruby: €2000 oder $3000
    Reference: €1800 oder $2000


    Die Unterschiede sind schon krass...


    Grs...TC

    Sorry Alex,


    habe gerade erst in Deinem Profil gesehen, dass Du ja eine Ellipse hast. Die hat wohl tatsächlich nur einen 6V Akku. Ich kenne nur die Battriaa und die hat 2 * 12V.


    Ansonsten frag doch mal beim aktuellen Importeur:


    Bea Audio
    Wallrabestrasse 2
    44139 Dortmund
    Phone: (+49)(0)231-126748
    Fax : (+49)(0)231-134498


    Grs...TC

    Hi,


    der Holfi hat meines Wissens doch 2 12V-Akkus. Wenn jeder Akku einen Kanal speist, kann ein defekter Akku schon den von Dir beschriebenen Effekt verursachen.


    Kannst Du vielleicht einfach mal beide Akkus vertauschen? Wandert der Effekt mit, ist ein Akku wohl hin.


    Grs...TC

    Quote

    [i]Was taugt diese Übersicht in der Praxis?


    Nix, wenn die Schnelle nicht angegeben ist.


    Bsp: ein Ace M ist von Benz mit 0,8mV bei vermutlich 3,54cm/s angegeben. Laut Stereoplay Messung hat es 1,7mV bei 8cm/s.


    Wo würde das in die Tabelle passen?


    Grs..TC

    Hi,


    die wichtigsten Stationen meiner Laufbahn. Zwischendurch konnte ich dank diverser Nebenjobs in dem ein oder anderen HiFi Studio immer wieder die aktuellen "Highlights" ausführlich testen, dadurch war ein Kauf nicht soo dringend...


    1990 - Sansui SR-222 Mk V
    Mit dem Subchassis-Gewabbel der damalligen Thorense konnte ich gar nix anfangen. Vielmehr sucht ich einen bezahlbaren Spieler, der gut mit meinem Traumabtaster DL103 zurechtkommt. Da war der Sansui quasi ohne Konkurrenz. Für DM100,- bei Schauland... der Verkäuffer hatte keine Ahnung, was er mir da verkaufte....


    1999 - Kuzma Stabi S / Stogi S
    Jetzt wollte ich was richtig "Audiophiles". Klasse, nicht alltägliches Design. Klang mit Ortofon MC 25FL wunderbar fein und räumlich. Komischerweuse hörte ich immer weniger Vinyl....


    2005 - T+A G10S
    Irgendwie kam meine Vinyl-Leidenschaft wieder durch. Aufgrund der Erfahrungen mit dem Kuzma hatte ich ziemlich genaue Vorstellungen:
    - kein Subchassis, da dynamisch und im Bass meist irgendwie gehemmt.
    - Einfach aufzustellen und nicht zu empfindlich auf die Unterlage reagierend.
    - kein Einpunkter mehr, wegen der Haptik und dem fehlenden Punch
    - kein Chrom oder Gold
    - klassisches "Box" Design mit Staubschutzhaube
    - möglichst dynamischer Klang mit hohem Spassfaktor
    - Punch und Drive, muss auch Heavy Metal koennen. (also kein Rega)
    - moderne und zuverlässige Technik
    .- eingebaute Phonoforstufe kein Fehler


    Tja, da war der T+A die einzige Lösung. Und der begeistert mich auch heute noch jeden Tag :-)


    Grs...TC

    Caramba würde ich auch nicht unbedingt nehmen, da meines Wissens mineralisch, aber Ballistol funktioniert einwandfrei. Es reinigt gut, fettet weniger nach als manch "richtige" Holzpflegemittel, ist gesundheitlich unbedenklich und stinkt nicht mal. Eigentlich kann man das für alles verwenden... hmm.... da kommt mir ein Gedanke.... hat schon mal jemand versucht, mit Ballistol Platten zu reinigen?


    Grs..TC

    Hallo Babak,


    ich glaube, es geht nicht um den Unterschied zwischen WFI und Aqua Bidest. Das im Baumarkt erhätliche Wasser ist meistens "nur" demineralisiertes bzw destillatgleiches Wasser. D.h. es enthält schon deutlich mehr Verunreinigungen. Ob diese aber wirklich schädlich sein können???


    Grs..TC

    Kein Acryl, kein Gold und kein Hochglanz... mit einem Wort: KLASSE.


    Wenn er nur halb so gut klingt, wie er aussieht, wirst Du damit bestimmt noch viel Spass haben.


    Grs..TC

    Danke Christoph für die Aufklärung und sorry sunshine für meinen dummen Kommentar.


    Dass es auch einen Dragon Plattenspieler gab, war mir absolut neu. Man lernt nie aus... auf dem hätte aber Magnum auch schlecht seine Pizza´s essen koennen :D


    on-off bietet zur Zeit einen TX-1000 für schlapp €7999,- an.... wenn schon, denn schon... ;)


    Grs...TC

    Wie Du einen Nakamichi Dragon dazu bekommen willst, eine LP abzuspielen ist mir ein Rätsel :D


    Das Drehmoment hat mehr mit der Philosophie und der Bedienung zu tun, aber nicht unbedingt eine direkt Auswirkung auf die Klangqualität.


    Der beste Direkttriebler, den ich bis jetzt gehört habe, ist ein stst Motus D und der hat einen superschwachen Motor.


    Grs...TC

    Hi,


    ich glaube, wir meinen nicht das gleiche Forum.... ich kann mir nicht vorstellen, dass die dich an die AAA verweisen ;)


    Da gibt´s einige, die mit dem 304 an Naim phono sehr zufrieden sind. Habe aber auch eine Stimme gefunden, die über zuwenig Verstärkung klagt. Kommt wohl auf den Einzelfall an.


    Ansonsten kann auch eine Mail an Naim direkt helfen. Die sind eigentlich immer sehr hilfsbereit.


    Grs...TC

    Mir fallen da spontan 2 Sachen ein:


    Ortofon MC25FL - der langweiligste TA, den ich kenne
    Linn Classic Movie - klanglich 1A, aber mit einem Dauerlüfter mit der Lautsärke eines schlechten Föns


    Ansonsten gäbe es noch zahlreiche Verstärker, die an meinen alten Apogee´s abgeraucht sind... die hatte ich dann aber nicht gekauft :D


    Grs..TC.

    @Thorsten:


    Bei den meisten DVD-Playern kannst Du mittels "Audio" Taste auf der Fernbedienung die Spuren durchzappen.


    Gibt´s vielleicht noch jemanden, der die deutsche Version hat und bestätigen kann, ob auch der original Kommentar mit drauf ist?


    danke und Grs...TC

    DIe Firma Cadence wurde von zwei Indern und einem Deutschen in Indien gegründet. Der Gründer und Chefentwickler heisst Walter Schmid. Lautsprecher und Elektronik werden auch in Indien gefertigt, kenne aber zur Zeit keinen Importeur.


    Die Okki Nokki wurde nach meinen Infos in Holland "entwickelt" und wird
    wirklich in De gefertigt. Dabei spielt sicherlich auch eine Rolle, dass Europa der grösste Markt für PlaWaMa´s ist.


    Warum soll denn das so unglaubwürdig sein?


    Grs..TC