Posts by yeti.fro

    Quote

    was kostet eigentlich das retippen bei Lyra ?
    Geht wahrscheinlich nur über Händler/Vertrieb, oder? :rolleyes:


    Wenn in der aktuellen Preisliste Reparatur = Retip ist, dann finde ich die Preise schon ziemlich heftig, besonders im Vergleich zu Benz.


    Beim Argo kostet eine Reparatur sagenhafte €255 weniger als ein neues System... dazu kommt ja dann auch noch, dass die meisten Japaner vermutlich in ihr Heimatland geschickt werden muessen.


    Grs...TC

    Ich glaube nicht, dass Lockangebote hier direkt zutreffen.


    Nirgends wird mit der Verfügbarkeit geworden, z.b. durch einen "auf Lager" Status, die AGBs weisen auf die Liefersituation hin. Es handelt sich auch nicht um besondere Aktionen "Diese Woche besonders günstig". Etwas anderes ist es natürlich, wenn ein konkreter Liefertermin zugesagt wird. Und selbst dann kommt es noch darauf an, ob HE die Verzögerung zu verschulden hat oder nicht.


    KEIN Versand hat alle Artikel vorrätig. Aufgrund der aktuellen Produktzyklen und Absatzahlen kann das nicht funktionieren. Dasselbe trifft übrigens auch auf alle Ladengeschäfte zu.


    Beispiel: Wenn ich heute zu meinem Händler gehe und dort ein Shelter 90x kaufen möchte, muss der das auch beim Vertrieb bestellen. Er schaut in seine Preisliste und macht mir ein Angebot. Dann ruft er sogar noch an, um sich eine ungefähre Lieferzeit geben zu lassen. Ein definitives Lieferdatum wird er mir nicht geben, da er es selbst nicht hat, Da es sich um ein nicht mehr gefertigtes System handelt, stellt sich dann nach 3 Wochen heraus, dass es doch nicht mehr lieferbar ist. Was soll denn Deiner Meinung nach der Händler in diesem Beispiel machen?


    Oder Du bestellst ein Van den Hul und der gute AJ wird krank (was er in den letzten 30 Jahren wahrscheinlich noch nie war). Und dann?


    Auch ich halte HiFI-.Exchange nicht wirklich für seriös, man muss die Kirche aber auch im Dorf lassen. Lagerhaltung gibt es heute nunmal nicht mehr.
    So manche Urteile sind schon extrem realitätsfremd. Das kommt eben davon, wenn ein Richter über etwas entscheidet, von dem er keine Ahnung hat.


    Grs....TC

    Jo, und als Reaktion auf das LG Urteil heisst es dann in den neuen AGBs:


    "Ein Kaufvertrag kommt erst dann zu Stande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden und den Versand an Sie mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) bestätigen. Erst mit dieser E-Mail sind daher die Bestandteile Ihrer Bestellung bestätigt."


    Somit sind quasi wieder soweit wie vorher,,,

    So weit ich weiss, ist die Wundertütenklausel (cooler Begriff :D) nicht nur legal, sondern sogar üblich bei sehr vielen Versendern. Das muss aber grundsätzlich mal nichts schlechtes heissen, da es nichts darüber aussagt, wie der Versender das wirklich handhabt. Zum einen gilt auf jeden Fall noch das 14tägige Rüchgaberecht gem Fernabsatzgesetz, zum anderen kann ja auch jeder, wenn er 10000%ig sichergehen will, bei der Bestellung angeben, dass er keine Wundertüte akzeptiert. Lehnt der Versender das nicht ab, ist der Passus der AGB nicht mehr existent.


    Wenn ich ein Ace bestelle, koennen sie mir aber auch gerne ein LP zum gleichen Preis schicken ;)


    Interessant wäre mal, einen echten Erfahrungsbericht zu lesen.


    Grs...TC

    Hi,


    da der Trend ja zum zweit (oder dritt) System geht, würde ich mir gern die wiederholte Montiererei sparen und stattdessen nur die Headshells tauschen und justieren. Für die alten SME´s gibt´s ja Headshells mit Bajonett in allen Variationen. Leider habe ich derartiges für die aktuelle Modellpalette noch nirgendwo gefunden.

    • Sind die Shells für M2 und 3xx identisch?
    • Was kostet ein original SME-Shell? Quelle?
    • Gibt es Alternativen zum Original?


    danke und Grs...TC

    Valhalla und Lingo machen beide das gleiche, den Motor steuern. Ist also ein entweder-oder-Ding.


    Liegt vielleicht auch an der aktuellen Mondphase... meine Linn Endstufe ist auch gerade in Flammen aufgegangen (wörtlich!).


    Grs..TC

    @Tom:


    interessant wäre mal, den Vergleich gemeinsam zu machen. Sind die von uns festgestellten Unterschiede nur auf die jeweiligen Umstände oder doch den persönlichen Geschmack zurückzuführen?


    Gibt es vielleicht verschiedene Versionen des T+A Phono Moduls? Bestimmt reagiert das Modul auch auf die Stromversorgung des Hauptgerätes, so dass sich die Qualität auch dadurch unterscheiden kann. Zur Zeit benutze ich das Modul in meinem T+A G10S und da gefällt es mir nochmal deutlich besser.


    Ach ja, das Integration Hybrid hatte ich damals symmetrisch zwischen CD und Pre bzw Pre und Power laufen. Symmetrisch betrieben ein klasse Kabel, unsymmetrisch fand ich es irgendwie farblos und matt. Daher waren Camtech und T+A mit Ortofon 8N oder Fadel Aerolink verkabelt.


    Grs...TC

    Das hiesse also €900,- "nur" für ein anderes Gehäuseholz... auf den ersten Blick ganz schön heftig. Wie sieht es denn mit dem grossen MC Scheu aus? Das hat doch auch den gleichen Generator.


    Hat mal jemand Ruby, LP und Scheu verglichen?


    Grs..TC

    Quote

    Original von _Frank_
    Mein T+A-Verstärker hat ja keinen Phonoeingang und das T+A Phonomodul scheint zwar nicht schlecht, ist aber auch nicht wirklich günstig ...


    Kommt immer auf den Standpunkt an. Was will ich mit einem Phonomodul, dass so schlecht ist, dass ich sowieso unbedingt einen separate Pre benötige? Wenn schon, dann muss es auch was vernünftiges sein.
    Der Phonoboard kostet bei T+A unter €300,- und ist IMHO wirklich gut und ein faires Angebot. Ich glaube nicht, dass Du für diesen Preis eine bessere externe Lösung bekommst, bzw Du must, um eine merkliche Verbesserung zu erzielen, deutlich mehr investieren.


    Mein Camtech Phonoverstärker hatte gegen das T+A Modul keine Chance und der hat immerhin auch mal DM2500,- gekostet. Einziger Nachteil des Boards ist der max Eingangswiderstand von 650Ohm, das kann doch bei einigen aktuellen TAs eng werden.


    Grs...TC

    Hi,


    ich hatte einige Zeit lang ein MC25FL an meinem Kuzma und fand´s eigentlich nie richtig toll. Klar isses neutral und feinsinnig und der Raum ist auch ok, für meinen Geschmack aber irgendwie auch totlangweilig. Erst das Benz Ace hat mich sozusagen wieder zum analogen Glauben zurueckgefuehrt... das würde ich aber für den Technics doch ein bisschen als Overkill ansehen.


    Bei den aufgeführten Musikrichtungen würde ich den Dauerbrenner DL103 empfehlen. Auf nem 1210 m3d lief es gar nicht schlecht. Ich muss aber zugeben, dass ich die Unterschiede zwischen 1210 m5ge und m3d nicht kenne. Macht aber auch nix, mindestens ein DL103 gehört ja sowieso in jeden Analoghaushalt :D


    Grs...TC

    Klar gibt es Unterschiede,


    Schweineborsten sind gut für besonders dreckige Musik, Punk etc oder die Stones für ältere Semester.


    Eichhörnchen hat seine Stärken vor allem in den höchsten Höhen. Wenn Du mehr auf Bass stehst, empfehle ich Dachs.


    Grs..TC :D

    Holger,


    sorry, falls das falsch rübergekommen ist, aber ich wollte nicht Deine Einstellung kritisieren, Natürlich ist sie DIr zugestanden.Ich konnte nur keinen Unterschied zwischen Linn und Lyra erkennen, wird nicht das Arkiva sogar bei Scantech gefertigt?


    Meine Anlage besteht auch ausschliesslich aus europäischen Produkten (D, GB, E, F, CH, DK), da ich es ziemlich unsinnig finde, alle möglichen Produkte mehrfach um die Welt zu schicken und auch die "lokale" Wirtschaft unterstützen möchte.


    Weiterhin sollte neben dem Klang auch der Service nicht vergessen werden. Man muss nur mal die Austauschpreise bei Lyra und Benz vergleichen und schon ist ein LP bei reger Benutzung günstiger als ein Argo. Mein Kollege war auch zuerst total von seinem Miyabi begeistert... das hat sich mittlerweile geändert, da er schon seit mehreren Monaten darauf wartet, dass es endlich repariert wird...


    Nichts für ungut, grs...TC

    Quote

    Original von ticktock


    Es steht mir aber doch hoffentlich frei, daß ich aus persönlichen
    Gründen europäische Produkte bervorzuge und asiatische meide.


    Holger,


    Du weisst aber schon, dass Dein Troika von Supex in Japan hergestellt wurde?


    Grs..TC

    Hi,


    da mein Benz Ace leider einer fiesen Katze zum Opfer gefallen ist, bin ich auf der Suche nach einem neuen TA für meinen nun verwaisten SME M2-9. Das Ace fand ich von der Grundtendenz gar nicht schlecht, könnte aber doch noch mehr Elan und Power vertragen. Ich würde mich bei der Gelegenheit gerne deutlich verbessern, absolutes Limit sind €2k. Interessieren würden mich:


    -> Scheu MC Ruby
    Was ist der klangliche Unterschied zum Benz Ruby/LP? Mein T+A Phonopre kann allerdings nur mit max 650Ohm dienen, haut das noch hin?


    -> EMT JSD 5/6
    Hat da jemand Erfahrungen mit?


    -> Lyra Argo
    Was ist denn der Unterschied zw. Argo und Argo i? Lohnt sich der Aufpreis zum Dorian?


    -> Transfiguration Aria
    -> Phase Tech P1/P3
    -> Shelter 501 Mk2


    Kann jemand in und um Frankfurt einen guten analog Händler empfehlen, bei dem man auch ein paar Systeme probehören kann? Im INet hab´ich eigentlich nur on-off-hifi in Montabaur gefunden, scheinen ja eine grosse Auswahl zu haben. Erfahrungen?


    Bin für jeden Tip dankbar :-)


    danke und Grs...TC

    Hi,


    ich highjacke mal frech diesen Thread 8)
    Bin seit ein paar Tagen auch stolzer Micro Basic Besitzer und hätte auch noch ein paar Fragen:


    Trotz Puck ist die höhere Saugstufe quasi unbrauchbar, da die LP dann schnell so fest gesaugt wird, dass sie sich nicht mehr dreht... Gibt's da einen Trick ? Oder reicht die niedrigere Stufe auch ?


    Auch nach ca. 10 Platten war nur sehr wenig Flüssigkeit im Schlauch. Wieviel kann man denn so etwa waschen, bevor man ausleeren muss ?


    Wie lange halten die Samtlippen so etwa ?


    Vielen Dank fuer Eure Hilfe.


    Grs..TC