Posts by Wellenfront

    Ne ne,


    habe das schon richtig gelesen aber du kommschst hier irgend wie net hinter her ... :*


    Ich benutze nur großen Rechner und kein Smartphone (habe auch gar keines) und mein Schreibstil hat auch sicher nichts mit WhatsApp zu tun ... ?(


    Es wurden wohl Sicherungen nicht richtig dimensioniert zum neuen Trafo. Sonnst würde nämlich der B Automat im Sicherungskasten fliegen wegen dem zu hohen Einschaltstrom nun und net die Schmelzsicherungen zu früh vorab. Einschaltstrom generell zu hoch oder warum hatte der Vorgänger Einschaltstrombegrenzung ? Du schreibst der neue hätte noch zusätzlich einen niedrohmigeren Trafo dazu UND schnelle Dioden was das noch begünstigt ?? Alles komisch das ... . Simpler Aufbau zu Groundlift, was seit Dekaden insbesondere bei PA Endstufen umgesetzt wird, ist dir nicht geläufig. Schalter zwischen Schutzerde und Signal Masse mit Widerstand und parallelem Kondensator über dem Schaltkontakt bei vielen Geräten.


    Da denkt man sich halt seinen Teil dazu.


    An dieser Stelle bin ich hier auch raus ... :24: das bringt so nix.


    ;) Wellenfront

    Hallo,


    solche "Rhythmus Geräte" haben meist Line Pegel am Ausgang und brauchen daher auch Zusatzgeräte folgend die Line Pegel verkraften. Bei üblichen Gitarren Tretminen ist Mikrofon / Gitarren Pegel üblich also hohe Verstärkung wo Line Pegel am Eingang viel zu hoch ist.


    ;) Wellenfront

    Hallo,


    also das mit dem durchsichtigen Glasteller finde ich genau so irritierend unschön wie bei Uhren. Bei Glasscheiben gibt es ja schon welche die "selbst vernebelnd" sind auf Knopfdruck. DAS wäre hier mal ne Innovation gewesen.


    :whistling: Wellenfront

    Hallo,


    die Bilder im verlinkten Forum sehe ich net ... man kann nicht überall registriert sein.


    Dann entspricht das Gerät doch eh net gängigen VDE Vorschriften wenn die Schutzerde ins Gerät rein geht und dann nicht benutzt wird. Bei Schutzklasse 2 Zertifizierung vom kompletten Gerät auch bei Blechgehäusen ist das Netzkabel so wie Buchse 2 Polig aus zu führen. So wie am Gerät zu Kennzeichnen mittels entsprechender Typenschilder. Im Web sind bloß Bilder zu sehen mit 3-Pol Netzkabel daher mein Rückschluss. Es sollte hier also reichlich Nachbesserungspotential und Spielraum zur eigenen Interpretation geben wenn Schutzerde eh im Gerät liegt ...


    ;) Wellenfront

    Hallo,


    gegen das Horn spricht so erst mal nichts nur das mit dem Schraubanschluss des Treibers ist nie schön.


    Wie du das 'Beweichen' willst hattest du ja noch net geschrieben. Bei passiv sollte der Horn Cut off zum Treiber Cut off bisserl passig sein weil sonnst macht das nur Probleme wenn das Horn tief läd wenn der Treiber das net unterstützen kann (f0) insbesondere wenn man möglichst einfach Beweichen will auch noch da wo zu viel Hornladung da ist. Deshalb mein Treiber Vorschlag. Um so unpassiger die Horn - Treiber Kombination um so schwieriger wird eine mögliche passive Frequenzweiche dazu.


    Musst dir halt im Klaren sein das von deinem Weitbänder Ansatz nichts mehr übrig bleibt wenn der Mitten Bereich plötzlich von einem ganz anderen Treiber im 2. Weg wieder gegeben wird.


    ;) Wellenfront

    Hallo,


    großes Horn mit normalem Druckkammer Treiber geht natürlich auch. 15" Pappe braucht dann 60 Grad Horn bei noch machbaren Trennfrequenzen. Zerstört dein Grundkonstrukt mit B.B. dann aber um so weiter die Trennfrequenz vom S.H.T. in den Mittenbereich wandert.


    ;) Wellenfront

    Hallo,


    'so früher' hätte man einfach einen JBL 2402 genommen und gut. Wie stark die Fehlstellen sind des BB wenn die Großpappe aufbricht im wichtigen Mitten Bereich kann man nur durch selber Messen ermitteln. Heute geht z.B. auch ein Faital FD371 um etwas mehr "Spielraum" zu haben. ;)


    Insgesamt bestätigt dein jetziges Post nur das die kritischen Stimmen die meist nicht gehört werden "wollen" in dem anderen Fred berechtigt waren ... die Wege sind schon Tausende male beschritten worden mit immer den gleichen Ergebnissen und das über Dekaden ... :|


    ;) Wellenfront

    Hallo,


    richtiges Einspielen dauert je nach Chassis Bauart der einzelnen Komponenten wie Sicke und Spider z.B. bei PA Chassis extrem lange bis zu 150 Stunden und teils noch deutlich länger. Die Industrie macht das rech "Rüde" mit extremen Pegeln + Auslenkungen und recht lange. Auch so kommen die TSP Daten dann für die Datenblätter zu Stande. Auch sollte man das gerade bei HaiFay Chassis auf der Eigenreso f0 machen und diese während des Einspielens 'nach stimmen' wenn sie runter wandert. Gerade HiFi Chassis fährt man nämlich mit Sinus Tönen da wo sie niederohmig sind oder breitbandigen Rauschsignalen recht schnell warm bis KA-PUTT wenn man nicht aufpasst. Auf der Eigenreso fließt halt am wenigsten Strom bei maximalster Auslenkung / Hub. Was 'der Wastler' da im Video zeigt ist fast nur 'warm spielen'. Wenn man die Schwingspule warm fährt hat das ja auch Auswirkungen auf die Gehäuse Abstimmung weil der Widerstand der Spule grösser wird bei R - Warm. Das sollte natürlich alles bei seriösen Gehäuse Entwicklungen berücksichtigt werden.


    ;) Wellenfront

    Vielen Dank für die raschen Reaktionen.


    Mir ist auch aufgefallen dass OCC im Netz nur im HiFi-Kontext erscheint ....

    Na klar doch !


    Der versierte Audio HayÄnder will halt gefüttert werden auf seinem immer währenden Weg ohne Ziel (klarheit). Wo es doch kaum noch Kupfer gibt das NICHT OFC ist selbst bei schnöden Wasserleitungen. Wo OCC dann endet macht man mit >> Klick ! weiter.


    ;) Wellenfront

    Hallo,


    der hat einen klassischen 230V Netzschalter den kann man reparieren / tauschen. Eventuell sitzt ein Entstör C über dem Schalter der niederohmig geworden ist ... oder die Kontakte kleben halt oder die Kipp - Mechanik im Schalter innen ist fest. Muß man scho bisserl Fehler suchen. Lohnen sollte sich das schon.


    ;) Wellenfront