Posts by Wellenfront

    Hallo,


    "Glaswolle" gibt es auch als Trennwandplatten, die sind deutlich besser geeignet als das Zeug von Rolle.


    Das solle man aber auch bei C.B. nur mit Chassis verwenden die KEINERLEI Ventilationsöffnungen im Antriebssystem haben !


    Ansonsten auch mal bei Dämmstoffen der alternativen Häuser- "Dämmscene" schauen ...


    :whistling: Wellenfront

    Geht das hier in die Esoterik-Ecke so wegen "sphärisches Horn" ??


    Bin da echt gerade in Verbindung mit AMT`s etwas zusammengezuckt. :D


    Ein AMT ist auch ein Schallerzeuger mit "Eigenarten". Da reichen im einfachsten Falle schon paar Holzbrettchen zum 90Grad Horn.
    800Hz Trennfrequenz ist hier aber auch vom Antrieb etwas sehr Optimistisch.
    Ein großes Holzbrett (Schallwand) lädt übrigens auch so lange der Antrieb nicht von selber über 180Grad bündelt.

    :huh: Wellenfront

    Das ist kein Gerät um mit Wirkungsgradschwachen Popel L.S. und 20W "Disco" zu machen. 8|
    Das was du beschreibst klingt nach LS-Regler "rechtsanschlag" und nur noch Rechteck am Ausgang, also totalübersteuerung.


    Selbst wenn du da 10.000uF extra reinhängst ist der Innenwiederstand des restlichen Netzteiles immer noch hoch ...


    Kulturhistorische HiFi-Güter quält man auch nicht. :pinch:


    Ansonnsten erst messen VOR Elkokauf.



    :huh: Wellenfront

    Hallo,


    also über solche Konstrukte ist doch über die Jahre schon einiges im Web geschrieben worden, besonders über die klanglichen "Eigenarten" und so.
    In wie weit solche Konstrukte überhaupt in der Lage sind Musik naturgetreu zu reproduzieren sollte jeder selber für sich entscheiden ... :pinch: :huh: 8|


    Ein billiger China Treiber wird dir ganz sicher nicht weiter helfen.


    Ich empfehle mindestens richtige direktstrahlende Mittenpappen unter dem H220 UND einen anständigen Hochtontreiber oder besser alles "wech damit".


    ;) Wellenfront

    Welche Network 4.X denn nun ??
    Korrekte und vollständige Artikelbezeichnungen zu nennen und eventuell Herstellerlinks vermeidet Missverständnisse ...


    3 unteschiedliche Chassis sind 3 Wege.

    Nun, die K&T Ophelia ist halt ein "Spezielles" 2, und Wegerich Projekt wo sich halt wohl "Besonderheiten" ergeben.


    Das andere ein eher Klassischer 3-Wegerich.

    Hallo,


    Brumm kann viele Ursachen haben nur sollte man möglichst diese direkt ergründen und beseitigen und nicht die Auswirkungen.


    Meiner "bescheidenen unbedeutenden" Meinung nach sitzen in den Boxen auch erschreckend billige China Treiber ... auch ein "aufgerissener" Röhrenamp (Klirr) dürfte da seines zur zweiten Klangproblematik zu tun. :huh:


    :whistling: Wellenfront

    Hallo,


    das einzigste was hier erst mal Sinnig wäre ist genauestens die Ausgangsschaltung des VV und die Eingangsschaltung der Endstufen zu ergründen.
    Nur so ist es möglich Frequenzgang und Qualitätsbeeinflussende Massnahmen zu optimieren.


    Manche umgehen auch solches indem in die Endstufe zusätzlich ein 0-Ohm OP-AMP eingebaut ( oder ein vorhandener ersetzt, also die komplette Eingangsschaltung geändert ) wird ( hier dann halt mit VErgibt so auch einen besseren Signal / Rauschabstand wenn schon mal Pegel vom VV da ist. Ansonnsten muß man halt die genaue Schaltung des VV haben um da zu schauen was da zu ändern wäre um möglichst weit hinten den Pegel runter zu bekommen und trotzdem noch das Kabel niederohmig fahren kann.


    ;) Wellenfront

    Hallo,


    >> " Mit den von dir gewünschten 70g kommst du also in 100 Liter unmöglich unter 60Hz. "


    Ist doch auch gar nicht erforderlich ! Da die Einbaureso bei einem passenden Chassis so um 60Hz landen wird kann hier schön bei 80Hz zum 18" getrennt werden.
    Da der 15" eh nur und leicht überresonant betrieben wird sind Einbaugüten um 0,7 hier sogar eher Zweckdienlich !


    :huh: Wellenfront

    Hallo,


    ganz klassische mittelhubige 15" TMT mit mittlerem Antrieb wie hier vorgesehen in Combi mit nem richtigen 18" er für die letzte Oktave unten sind hier so "brandrichtig" !!!
    "Gummisicker" , 12" Hochwirkungsgrad Mittenraketen und ähnliches sind da völligst ungeeignet für solch ein Klangkonzept.
    Nur über die passende Einbaugüte / und Rückvolumen für C.B. , die Membranfläche und die tiefere Einbaureso bekommt man da genügend tiefgang und Klang rein.
    Jedes Herz wo man den 15er überresonant tiefer zum 18"er trennen kann bringt ein zugewinn an Klang ! 8o
    Erfahrungsgemäss sind "gängige" billige 15"er die da so in`s Auge fallen wie AD , Monacor , Emi u.ä. eben wegen dem höheren Qts aber klanglich wenig überzeugend ...
    ... und selbst die teuren Neodym Dinger mit ebener flacher Membrane können da selten vom Klang überzeugen, insbesondere wenn die auch nach "oben raus" ordentlich klingen sollen.


    Sollte also schon möglichst was "klassisches" an den Start gehen.


    :thumbsup: Dr. Sound