Posts by Wellenfront

    Hallo,


    die gezeigte JBL Box hat übrigens die Trennfrequenz zum HT schon so hoch (5kHz) das es den wichtigen Mitten Bereich um 3kHz nur sekundär 'zerlegt' deshalb wohl nicht primär auffällig unter falschem Hörwinkel ... kann auch zusätzlich sein das die generell auf quer Betrieb optimiert / abgestimmt ist wegen / für echtem Studio Monitor Betrieb quer. Ansonsten braucht man bei normalen 2-Wegern wie oben gezeigt eigentlich steilflankige Filter mit mind. 24db damit der Frequenzgang unter Winkel brauchbar / hörbar bleibt.


    Die Raumverhältnisse sind wie oben gezeigt aber wohl so komplex / ungünstig das zum besser empfundenen Klang bei quer Betrieb kaum etwas geschrien werden kann. Kann auch sein das die Boxen dort schon einen eingebauten leichten Phasenfehler im Trennfrequenzbereich haben und die Box quer unter einem gewissen Fehlwinkel gehört dann besser funktioniert.


    ;) Wellenfront

    Hallo,


    und genau SRPP würde hier ja Lastabhängig auch über Frequenz "Kling - Klang" machen weil dafür bekannt und halt nicht Rückwirkungsfrei diese Schaltungsart. Der V.V. Ausgang kann da aber eigentlich nicht direkt da dran hängen am Übergang SRPP >> zum Stromverstärker mit Transistoren aufgebaut weil der Ausgangspegel dann VIEL zu groß währe ... es bleibt also spannend ;) . Schaltplan ist ja wirklich net im Web zu finden.


    :) Wellenfront

    Hallo,


    Das Shearer Horn war immer nur als reines Tiefbass Basshorn erdacht. In feinen Sytemen / Kombinationen sicher nicht über 120-150Hz gedacht.


    Ich kenne auch Leuts die Jahrzehnte an ihren 'ACR Echorn 3-Wege Systemen' rum optimieren und 'Upgraden' mit Frequenzweichen vom Guru - Meister und Mitten Hörnern unterschiedlichster Bauart die 'ganze' 100-150Hz tiefer spielen, alles natürlich mit reichlich finanziellem Aufwand und großem immer währendem Leidensweg ^^ , anstatt einfach die strukturellen Fehler dieser Systeme zu beseitigen. Ähnliches ist auch hier auf dem Weg.


    Verstehe auch net das die Leuts sich immer und immer wieder mit aller Macht darum drücken und winden von 80-500/800 Hz ganz einfach Pappen Direktstrahler zu benutzen.


    ;) Wellenfront

    Ähm , ...


    kein richtiger Bass-Mitten Weg über dem Shearer ? Solche Konstrukte machen bloß Klangverfärbungen wenn man Mitten durch die Schallführung quetscht und 'durch resoniert'. Dazu war das Shearer Horn so nie da und gedacht. Mitten optimierte Hörner gab es andere und selbst die machen es nur zum Teil besser wenn ma sie SO hoch betreiben will. Besser K140 als Direktstrahler als feinen Bass - Mittenweg nehmen und Hornpappen aus der Neuzeit in die Tiefbass Hörner.


    ;) Wellenfront

    Hallo,


    wegen Gewicht und Größe war das ja nicht sehr verbreitet. Wer heute ein echtes Tiefbass Horn möchte sollte sich lieber das


    EAW BH 882 ( Big Bertha ) / Levan Horn


    zulegen mit Erweiterung vorne natürlich.


    Klick ! Klick !


    Aber wie bei allen Horn Bässen gilt auch hier ... passt die unterste Wellenlänge nicht in den Raum kann man sich das sparen weil man eh in einer Druckkammer vorm Hornmund mit Raummoden / Stehenden Wellen sitzt. Ein olles Eckhorn tut da fast das selbe über die Raum Wände.


    So ein "Vorhaben" ist also in gängigen Räumen um die es hier wohl geht SEHR Sinnfrei und man ist mit feinen Direktstrahlern über Flächenbildung ( Chassis Anzahl ) besser bedient. DSP Controllern auch zum untere primäre Raummoden ziehen und gut is:!:


    Das genannte Angebot mit den Shearer Hörnern ist auch bereits Ewig im "Angebot" und das wird sich so und zu dem Preis auch sicher keiner antun.


    ;) Wellenfront

    Hallo,


    das letzte in #982 bezog sich primär auch nicht auf JBL wie unschwer im Vergleich zu lesen sein sollte im Bezug ... aber wenn sich die JBL Fanboys den Schuh anziehen wollen. Meist passt er dann auch. Wenn ich JBL über die Jahrzehnte nicht gehört hätte würde ich auch nicht dazu schreiben. JBL HT Treiber Klingen auch meist wie JBL Treiber und das aus großen HiFi Pappen wie oben im Vergleich gezeigt dort die sehr Breitbandig spielen der Bass und besonders die Mitten eher Weich sind gehört auch wohl zu typischen "Markenklang". Es lohnt sich aber nicht das zu vertiefen weil so dramatisch ist es wohl bei JBL nicht :).


    ;) Wellenfront

    Hallo,


    also gerade diese teureren Klipsch Sachen historischer Bauart verfärben + sounden doch noch mehr als die JBL Boxen allgemein. Ich finde es auch erschreckend das Leuts so etwas toll finden und dann auch noch Musik selektieren die diesen "Tonalverfäbten Frequenzwelligen Kling - Klang" der Boxen noch unterstützen und dann auf diesem "Sound" rum reiten während es der Fachschaft nur graust :( .


    ;) Wellenfront

    Hallo,


    suche einfach mal nach >> HDMI / Audio / Adapter / Cinch << oder ähnlich als Begriff. Da gibt es genügend Möglichkeiten. Musst halt schauen ob du da Low oder High - End brauchst als Adapter. Was bestimmtes kann ich so auch gerade net vorschlagen.


    ;) Wellenfront

    Hallo,


    also HDMI als primäres Auswahlkriterium finde ich schon bisserl "verschroben" ... extern HDMI zu Audio sollte doch machbar sein und dafür wählt man halt gescheite gut klingende Boxen aus ... aus einer deutlich erweiterten möglichen Auswahl.


    ;) Wellenfront

    Mm,


    Sinn und Zweck dieses Buffer Amps ist es die niedrige Eingangsimpedanz dieser Module mit einem möglichst niedrigen Ausgangswiderstand der Treiberstufe zu treiben. Röhren sind da bestmöglich Kontraproduktiv oder man muß teure Zwischenübertrager und dicke Röhren wählen. Spannungsverstärkung wird da auch net groß benötigt. Das alles wozu also ?? ?(


    ;) Wellenfront

    Hallo,


    man muss halt dazu wissen wie die ganze High - End - Szene funktioniert und am Leben gehalten wird :whistling: .


    Messungen zu Lautsprechern stören da nur ... sind als Basis für Diskussionen unerwünscht seitens der Hersteller und können von den meisten eh nicht gescheit gedeutet werden weil um Lautsprecher real zu beurteilen deutlich mehr erforderlich ist als reine Messwerte.


    ;) Wellenfront

    ... was hast du denn jetzt wieder geraucht ???

    Dietmar

    Na wenn es das wenigsten wäre ... ^^ es geht hier aber bloß um elementare Elektroakustik / Physik. :meld:


    Gemeint ist das Luft- Raumvolumen vorm Hormund ...


    groß = eher gut ...


    klein = schlecht ...


    sehr klein = sehr schlecht ...


    Der "voll Hornist" sitzt noch IM Hornmund als präferiertes "Optimum" OHNE Volumen davor = ganz schlecht ... mit den oben beschriebenen Nebenwirkungen der Energiedichten vor Begrenzungsflächen und Raummoden / Stehenden Wellen IM Horn quasi ... ab einem bestimmten Missverhältnis wird 'das Horn' halt wider zum Raumvolumen / Kammer !


    :) Wellenfront

    Hallo,


    hier wird ja schon wieder den Irrwegen von voll Hornisten gehuldigt ... ^^


    Natürliche akustische Klangereignisse im Raum VOR Aufnahme werden in den oben genannten Bereichen NICHT und NIEMALS gerichtet / gebündelt abgestrahlt und gehört. Warum sollte man das dann auf biegen und brechen beim Abhören von Konserven im Abhörraum so machen um jeden Preis ?? Auch wird das "Mensch zu Raum" Verhältnis bei den voll Hornisten komplett umgedreht vom Original "kleines Menschlein im großen Saal sitzend" und Musik aufgeführt wird auf der Bühne zur Konserve anhörend IM Horn Lautsprecher sitzend ... der Raum wird immer als Raum wahrgenommen und kann eh nicht komplett ausgeblendet werden auch wenn man IM Horn Mund sitzt. Den Klangraum aus zu blenden ist auch nicht oberstes Ziel sondern diesen möglichst Stimmig zu integrieren was schon mit der richtigen Auswahl von Lautsprecher Größe zu Raumgröße anfängt und beim voll Hornisten halt komplett in die falsche Richtung geht.


    Ganz tiefe Töne sind dem voll Hornisten also auch "bäh" weil er natürlich weder die Raummoden berücksichtigt / filtert / in den Griff bekommt noch die akustische Phase im Sub Bass berücksichtigt ... natürlich sind Sub Wege stets viiiel zu klein Dimensioniert im Vergleich zu großen Bass Mitten Horn Wegen ... 20Hz Hörner passen halt nicht mehr in den Raum. Ein Horn was keinen Raum hat in das es Strahlt ab Hornmund sondern nur eine Wand in nähe zum Hornmund Abschluss hat ist keines mehr sondern doch nur wieder eine Resonanzkammer / Druckkamer mit stehenden Wellen und dazu Energieansammlungen zu den Wänden.


    Wie man gescheitere mit Horn Lautsprecher dimensioniert mit Membran Fläche / Schall Abstrahlende Fläche über Frequenz hatte ich schon geschrieben. Genau so sind gescheitere stimmige Lautsprecher aufgebaut und nicht anders. Es zählt nicht Bündelung um jeden Preis sondern gleichmässiger Energiefrequenzgang bei / zu steigenden Frequenzen ohne Sprünge in jenem.


    Anbei noch mal das Worst-Case-Szenario von komplett falsch ausgelegten Sub Zweigen >> da wundert es dem "Fachmann" nicht mehr wenn es nicht klingt und so auch nicht Stimmig empfunden wird im Sub Zweig wenn auch noch zusätzlich Raummoden und weiteres unberücksichtigt werden wie beschrieben.


    M-Big-Horn-e1514911555549.jpg


    Leute Leute ... ?(


    ;) Wellenfront

    Hallo,


    also ich habe da besonders mit BIAMP Nexia / Audia Systemcontrollern klanglich und funktionell sehr gute Erfahrungen gemacht. Funktionell weil die komplette DSP Struktur NICHT fix / vorgegeben ist sondern frei Konfigurierbar im "Baukastenprinzip".


    Lautstärke hinter dem DSP stellen sollte dann aber generell Pflicht sein wegen Gain - Struktur und AD/DA Wandler so wie DSP Auflösung.


    ;) Wellenfront

    Hallo,


    und "getzt gläubet" man das das ohne weitere genauere generellen Abstimmung der 2-Wege zueinander irgend wie brauchbar spielen würde ?? Nur am L-Regler drehen wird da kaum reichen können ... :pinch: Hier wird auch nicht einfach ein Superhochtöner hoch angeknüpft sondern im direkten Mitten Bereich.


    Jeder der schon mal versucht hat 2-Wege zueinander ab zu stimmen sollte das wissen. Wer einen bereits stimmig abgestimmten 2-Weger hat könnte sich auch mal die Mühe machen die Weiche zu verändern / 'verstimmen'. Da wundert man sich wie schnell akustisch bei selbst kleinen Detailänderungen der Bauteile Werte die Wege plötzlich 'aus einander fallen' selbst wenn sich Messtechnisch keine primären Auffälligkeiten zeigen !


    ;) Wellenfront

    Das stimmt wohl !


    Darf die Mod. gerne auslagern ... mit Frequenzgang und Messystemen hatte ich auch net angefangen ... nur daZU etwas geschrieben was halt gerade passte ... :(


    ;) Wellenfront