Beiträge von Thorensiker

    Moin,


    da Scheu erwähnt wurde, hier habe ich mehrere Bausätze verarbeitet.

    Funktionierten mit Scheukomponenten (Teller/Lagereinheit) prima.

    Bei abweichenden Kombinationen fehlte dann die Drehzahlkonstanz.

    Ich habe noch eine fertige Motordose hier, mit ausgelagerte Platine+Potis.

    Geht aber nur, siehe oben!


    Neues Projekt habe ich mit einem M303 (16V) realisiert, auch auf an Anraten von

    Dr.Fuß, der das NT dafür gebaut hat.

    Der Motor ist wunderbar leise, Achsdurchmesser robuste 3mm.


    Gekauft bei Analogue seduction, die auch komplette MD von Pro-Ject anbieten.



    Thomas

    Habe das AT150MLX und ein VM95 mit Shibata-Schliff, sicher andere Liga!

    Das VM95 spielte an meiner 2.Anlage mit älteren Tannoy an Cyrus III eher erdig,

    aktuell bei meinem Kumpel an ELAC-LS etwas analytischer.

    Das AT150MLX spielt unglaublich detailreich, definitiv analytischer!

    War auch an verschiedenen Ketten immer ähnlich.

    Schätze es, da es sehr sauber abtastet.


    Vor einigen Monaten gab es noch Restbestände, allerdings zu deftigen Kursen.


    Thomas

    Heute leider kein Fotowetter, mehr gaben die Lichtverhältnisse nicht her.


    04815F87-79AC-49F5-97EF-FFF768594898.jpg6C7DA117-47A5-4DBB-AC80-C134025C7676.jpg61A6D70F-127F-4FE0-B64F-3A054D061D25.jpg


    Draufsicht mit „Bierdeckel“ alias Motordosenabdeckung

    1D049718-F381-49D0-A4DF-87EF0B651642.jpg

    Keine Probleme in der Einlaufrille mit dem OR von Josef Will!787A0D9E-C000-4650-9F61-7E9A53BE83B3.jpg

    Thomas Analogschmiede, Maßarbeit, aber die Haube passt.

    Das Abendfoto retuschiert ganz gut den Staub!


    Thomas

    Sooo….

    Mittwochnachmittag ist er nun eingetroffen!

    Heute Abend wollte ich den 12“er erstmal auf der Zarge montieren und

    diese wieder auf das Zargenunterteil setzen.

    Nun ist er fertig montiert, justiert und spielt die erste Scheibe!

    Gescheite Fotos folgen wohl erst Samstag, morgen sind wir den ganzen Tag on the Road.


    Am längsten habe ich eigentlich mit dem großen Ausbalancieren verbracht.

    Antiskating nach Tabelle passte auf Anhieb.

    Azimuth habe ich allerdings mit der Feickertwaage eingestellt, der TA rekelt sich dabei auf einem Moosgummipad, die Nadel schwebt dadurch.

    Den DV XX2MK2 konnte ich mit der Schablone von Thomas fast auf Anhieb einstellen.

    Mag daran liegen, das ich den Protractor NG mit einer Lehre auf 0,1mm genau einstellen kann.


    Der Tonarm spielt wie der große Bruder vom AceSpace-ARM.


    PS Thomas, den Outerring konnte ich ohne die Carbonplättchen nutzen.

    War aber auch erst eine Scheibe auf dem Teller.


    Thomas

    Heiko

    Wird doch voraussichtlich ein Alu-Teller, alles jut!

    Beim OR von Josef darf der Antriebsriemen nicht allzu weit oben laufen, dann könnte

    es Probleme mit den Zusatzgewichten geben.

    Ich komme mit dem Handling jedenfalls bestens klar.


    Thomas


    Beim Schwabbler könnte der OR von JW mit reduzierter Gewichteanzahl passen, die Dinger lassen sich easy abschrauben.

    Na, die Moderation hat schon seit einigen Jahren darauf hin gearbeitet, daß ein Auftritt Gewerblicher ohne Bashing hier wieder möglich ist.

    Wie man sieht mit Erfolg, denn ich könnte aus dem Stehgreif bestimmt 10 Hersteller und Händler aufzählen, die hier sehr rege teilnehmen und einige andere, die immerhin sporadisch auftreten.

    Ich bekäme die 10 Hersteller bzw. herstellernahe Vertriebe ohne Hirnmarter zusammen, werde diese aber nicht ungefragt in diesen Thread involvieren.

    Ich weiß, wen ich per Konversation anschreiben kann und so schnell zu einer fachlich kompetenten Information komme.

    Ob da eine Win-Win-Situation draus wird, weiß der Gewerbliche zu dem Zeitpunkt noch garnicht!


    Thomas

    Die planst mit einem Gesamtgewicht von ca.12kg, so hast du die 4 Magnetfüße ausgelegt, richtig?

    Wenn die unteren MDF-Platten zur Zarge gehören, schätze 2x24er Platten ca.50x40cm, würde die beiden bereits ca. 6,5kg wiegen. Der Teller nochmal ca.4kg plus Motor+Ronden+Tonarm etc.


    Kommst du da nicht deutlich über die 12kg?


    Thomas

    aktuell lt. HP 340€ (Edelstahl)/350€ (Messing).

    Es gibt ihn für verschiedene Tellergrößen.


    Micro Seiki konnte auf die Eigenschaft des Vinylplanens wohl verzichten, da die größeren RX

    ja die Ansaugung hatten, vermute ich!?

    Mal ne andere Frage in die Runde!

    Wer nutzt einen Outerring auf seinem LW.

    Ich habe ja den vom Josef Will.

    Thomas packt mir prophylaktisch Carbonplättchen mit dazu.

    Mein DV XX2 gehört ja nicht unbedingt zu den tiefgelegten TA.


    Kann jemand von euch seine Erfahrungen mit einem OR+ Analogschmiedearm teilen.


    Danke, Thomas