Beiträge von FOH

    Gut Ihr Lieben. Lassen wir das. Wenn Euch mehrfach Murks für viel Geld verkauft wird, dann bleibt Ihr sicher auch noch ganz Lieb zum Verkäufer. Was hat das mit "Sachverständiger" zu tun?

    Ich werde hier einige Zeit pausieren.

    Tom :merci: für das file.

    Für meine Ohren klingt die erste Einspielung angenehmer und runder. Ist wahrscheinlich auch der Grund warum ich mit Benz und Grado sehr zufrieden bin.

    Ihm gefiel es auch besser. Ich finde leider den Thread nicht mehr. Dachte es war auf Audiogon, aber anscheinend doch nicht. Würde gerne wissen, ob er es nach Holland geschickt hat.

    Tom, wie oft habe ich hier geschrieben, dass ich total begeistert bin von meinem Frog? Ich habe auch immer wieder Leute nach Holland vermittelt.


    Meine negativen Erfahrungen sind Fakten und haben Bashing nix zu tun.

    Das ist schon eine Unterstellung von Dir.


    Es kann auch gut sein, dass der Herr erst die letzten Jahre nachgelassen hat und Du deshalb wenig betroffen warst.


    Klar mache auch ich Fehler, aber die letzte Reklamation ist sicher ein Jahr her. Es ist eben eine Frage wie sauber man arbeitet. Fehler passieren, aber die Häufigkeit ist eben entscheident.


    Shaki/Jürgen geht da doch auch sachlich mit um. Er hat zum Großteil positive Erfahrungen gemacht und ich viele Negative. Fertig...mehr nicht.

    Jürgen, Kiseki hat auch eine gute Serienstreuung, das stimmt. Meines gefiel mir klanglich super, aber ich musste es massiv im Azimuth verdrehen. Demnächst bekomme ich einige und darf mir eins aussuchen.


    Ich hatte vor langer Zeit Kontakt zu Jemanden aus USA, der mit dem Klang seines Colibris nicht zufrieden war (zu heller Klang). Er schickte mir eine Aufnahme von einer Platte, die ich auch besitze.


    Der Schnipsel war noch am Server.

    https://orangeaudio.de/temp/Tracy_Frog_Colibri.wav

    Man kann auf einer halbwegs guten Anlage klar den Unterschiedlichen Charakter zwischen dem Frog (erste Einspielung) und seinem Colibri hören.

    Übersetzt heißt das für mich: Leute ihr könnt mir erzählen was ihr wollt, wenn ich mit meinem Colibri Grenadilla Platinium Musik höre, lächele ich über das Geschreibsel hier, was größtenteils von Leuten kommt, die noch nie einen Colibri besessen haben und zum großen Teil auch nie einen Tonabnehmer eines anderen Herstellers mit dieser klanglichen Leistungsfähigkeit.

    Tom, Du musst das aber auch ein bisschen verstehen. Von einigen wird ein Colibri als der Heilige Gral zelibriert. Ein Bekannter von mir ist Tonmeister, der da er Tonarchivierungen durchführt, nahezu jeden hochwertigen Abtaster besitzt, bzw. besessen hat. Für ihn ist ein Colibri absolut uninteressant. Ich selbst habe, wie Du schon geschrieben hast, noch keines gehört, aber ein Stradivarius bei mir am SME-V. Dieses langweilt mich klanglich, da total auf Auflösung und Top/Lowend ausgelegt. Da ja aber nun die Geschmäcker unterschiedlich sind und ich auch nicht weiss, wie ein Stradivarius klanglich gegen ein Colibri klingt, halte ich den Ball lieber mal flach.


    Das Stradivarius gehört einem guten Bekannten, der seine Anlage recht hell ausgelegt hat und dies tonal auch so mag. Wäre ja schlimmt, wären wir alle gleich.

    DBF hatte ha auch das Glück eine Gurke zu hören. Also so ganz alleine bin ich nicht.


    Dass der Meister tolle Sachen bauen kann, steht außer Frage.


    Ich für meinen Teil werde in Zukunft neben dem Frog ein Purple Heart laufen lassen. Das hat nicht die extreme Hochtonauflösung von VdH, aber dafür wunderschöne Mitten.

    Das kam direkt aus Holland und wurde anstandslos nachgebessert. Kommentar war aber auch man könne nach Nadelträger ausrichten, woraufhin ich sagte, dass bei dezentrierter Platte der Nadelträger am Gehäuse anschlägt.


    Mir geht es nicht darum Jemanden schlecht zu machen, aber für manche ist das ein Monatslohn oder mehr.

    So was liefert man als Manufaktur aus. War noch nie montiert. Aber der Herr ist ja kulant....

    Ein anderes hatte einen lockeren Nadelträger. Wurde auch kulant repariert und kam mit einem toten Kanal zurück. Nur Tatsachen und ich gebe mein heiß geliebtes Frog auch nie her. Ich liebe es nach wie vor.

    2016-12-22 16.49.53.jpg

    2016-12-22 16.49.27.jpg

    Genau ;)


    Jürgen, hast Du schon einmal einen Schröder CB/Artemis Arm angehört?

    Wieso so angefressen?

    Ich lebe von Handarbeit und schätze dieses Handwerk sehr. Deshalb finde ich diese Qualität auch eher peinlich.


    Sowas hat mein Vater noch komplett aus dem Stahl gemeiselt. Da bab es noch keine CNC


    Sein Meisterstück.

    Das wird wahrscheinlich ein alter Lieferant sein und an diesen hält man eben fest. Finde ich grundsätzlich ok, aber ich würde mir so was grobschlächtiges nicht an den Arm hängen.


    Knut, Deine Ausführung kann ich nachvollziehen, allerdings wäre ich schon lange pleite, würde ich so Qualität abliefern. Gut, bei mir muss es nicht klingen, sondern maßlich und optisch passen.


    Ich würde ja gerne ein gut klingendes Stradivarius hören, aber leider ist Köln zu weit.

    Wenn ich ein handwerklich hergestelltes Produkt ansehe, dann schließe ich eben auch von der Fertigungsqualität des Gehäuses auf die Qualität anderer Bereiche, wie die Fertigung/Justage der Aufhängung/Spule/Magnet usw.


    Bin ich da alleine mit?

    Ach so, habe ich überlesen. So Messingscheiben habe ich mir einige gemacht. Dicke um die 0,5mm.

    Die Frontplatte wirst Du doch abbekommen und dann ist das doch kein Hexenwerk. Dann hoffen wir mal, dass überhaupt eine Messingscheibe verbaut ist :)

    Michael (?), ich habe mich falsch ausgedrückt. Klar nehme ich die Testplatte für die Messung, mehr aber auch nicht.


    Ich habe ja erst neulich mit meinem Nachbarn bei mir ein Frog am SME-V und ein Kiseki Purpleheart am Schröder CB verglichen. Das Kiseki geht nicht so extrem in eine Richtung wie Koetsu oder SPU, aber auch hier kann man zwei unterschiedliche Philosophien hören.


    Das VdH spielte deutlich heller und im ersten Moment tendiert man automatisch dazu, dieses als "besser" zu bewerten. Nach einiger Zeit kam das Kiseki dann auf den ersten Platz. Problem ist, dass man einige Zeit braucht, um sich auf diesen "anderen Klang" einzulassen.


    Was überraschend ist, der FG unterscheidet sich kaum.


    Frequenzgang VdH Frog - SME V - Pass XP25 - 160Ohm.jpg


    Frequenzgang Kiseki Purpleheart - Schröder CB - Pass XP25 - 500Ohm.jpg