Posts by FOH

    Also ich hatte das 4er Album aus Italien von MTR gekauft und Dir eine Testkopie davon zugesendet, woraufhin Du mir ein Band mit unbekannter Quelle zurück geschickt hast. Es hätte auch eine Kopie von meiner Quelle sein können und ich war echt in der Zwickmühle. Zum Glück war die Aufnahme von Deinem Highresfile deutlich schlechter, als das Band von MTR.


    Ich habe aber auch einige Bänder hier, die ihr Geld nicht wert sind. Ich verstehe also Dein Ansinnen...denke aber nicht, dass es mir die Zeit wert ist. Ich bekomme öfters Musik in digitaler Form und lösche sie gleich wieder. Teilweise unterscheiden sich diverse (identischer) Alben massiv in Bezug auf Mastering/Dynamik. Ich höre da kurz hinein und weiss Bescheid, ob ich damit glücklich werde oder nicht.


    Anderes Beispiel...Ich habe eine DVD von Sade, die mich lange begleitet, aber heute nicht mehr klanglich überzeugt. Sohnemann mach Videoschnitt und interessiert sich auch recht für mein Tontechnikzeugs. Ich sagte ihm, dass mir der E-Bass zu vordergründig und dröhnig ist. Hat er erstmal nicht gehört, aber nachdem wir einen dyn. EQ aktiviert haben, dann doch wahrgenommen. Will sagen, das ging deutlich schneller als Dein geplanter Vergleich und ser Suche nach einem neuen Medium. Ich teste auch kein Digitalfile gegen Vinyl. Enteder es taugt oder nicht. Wenn mich eine LP enttäuscht, wie z.B. die meißten Toto Alben auf Vinyl, dann höre ich sie nur noch digital an.


    Für mich als Aussenstehender ist Dein geplanter Test schon interessant, ich kann aber nur als Hörer/Tester teilnehmen. Auf das Hörempfinden mir fremder Personen gebe ich nichts.

    Ich denke die Köpfe gehen schon noch ein Stück. Man muss halt mal messen, was noch rauskommt. Ich kenne einen Top Mann im Raum Frankfurt. Würdest Du soweit fahren? Der hat absolut humane Preise, wenn er denn Zeit hat.

    Gern geschehen Gerhard! War viel Arbeit, hat aber Spaß gemacht. Solange die Rechtslage mit Musikrechten auf Youtube nicht geklärt ist, werde ich aber kein Video mehr einstellen.

    Neben Chris vertreibt auch noch Rainer Horstmann DV. Vom Highend Broker aus NL würde ich Abstand nehmen.

    Weil gefragt wurde. Im Intro läuft eine Aufnahme von mir. Ein befreundeter und klassisch ausgebildeter Cellospieler, hat das bei mir aufgenommen. Hat über 2 Stunden aus dem Kopf die Bach Suiten aufgenommen und nach ca. 1,5Std. den ersten Fehler (von mir gehörten) gespielt. Leider ist der Mann recht erfolglos und hat dadurch auch mit sich selbst zu kämpfen. Ich bin mit E-Musik nicht sonderlich bewandert, aber es scheint ein brutal hartes Geschäft zu sein. Wir haben das Alles auch gefilmt, allerdings hat er es gelöscht und ich darf es nicht online stellen. Ich habe auch keine Ahnung wo er ist. Frankreicht, Israel, Deutschland.....schon traurig.


    Ach so, irgendwie war er mit sich, oder mit meiner Leistung eben nicht zufrieden und hat das nicht weiter verfolgt.

    Also wenn man von Lyra und VdH kommt, dann klingt der Hochton schon recht zurückhaltend:) Kommt natürlich immer auf die Kombi an.

    Ein Jan Allaerts ist da wie das DV eher neutral bis zurückhaltend.

    Das Soundsmith MiMC, das ich mal hatte, war auch in der Richtung sehr neutral.


    Ich hatte das versucht einzufangen, aber das kommt nur annähernd auf Youtube zur Geltung

    Bei mir im Hörraum war das viel deutlicher.


    Was auch echt top ist, ist die Justage/Verarbeitung bei DV. Die Teile sind super ausgerichtet.

    Das läuft recht leise in der Rille, wobei man da aufpassen muss. Es ist nicht immer der Schliff, sondern auch die klangliche Ausrichtung. Das DV ist im Hochton doch eher zurückhaltend, was sich auch auf die Knistergeräusche auswirkt. Ich habe erst neulich zwei Freunden von der Kind of Blue mit dem VdH Frog angespielt, um gleich auf das Jan Allaerts zu wechseln, da mir das Frog zu hell für die Scheibe war. Die waren sehr verwundert über den Klangunterschied und die fehlenden Knistergeräusche. Das JA ist ähnlich dunkel ausgerichtet.


    Das XX2 habe ich verkauft, ja....ich suche immer das Besondere...das DV war einfach nur sehr gut:)


    Das Te Kaitora Rua hatte ich kurz und war recht enttäuscht.

    Wenn Du Dich für DV interessierst, würde ich Chris Feickert anrufen.

    So einen Alu-Tonarm zu polieren, ist eine ****arbeit. Würde man den makellos polieren, so wäre das sicher nicht bezahlbar. Ich habe eine kurze Zeit die Instrumentenzierringe für Bugatti poliert. Aber nur echt kurz. Zuerst denkt man sich, toll...dann, warum ich:) Kann mir auch nicht vorstellen, dass das so in Serie geht?! Wird das nicht noch vernickelt/verchromt?

    Ich denke, wenn dann sollten Sie sich Rat suchen und nicht andersherum.

    Das Quinton Band hätte ich gerne bestellt, aber natürlich muss ich erstmal die Musik hören. Ich bekam gerade einen Schweißausbruch, weil ich dachte es wäre schon wieder was an meinem Zeugs kaputt.

    Da ich auch schon mal einen Artikel für das tolle Heft schreiben durfte, kommt natürlich auch mein Senf. Der Lebenslauf gleich am Anfang, ist ein ganz hervorragender Artikel! Gerade der Humor des Autor´s ist ganz toll:)


    Auch ein großer Dank an Thomas Senft, die Kritik an den "direct to tape" Tape´s so zu schreiben. Die 2 jungen Leute gehören unterstützt, aber sie werden auch merken, dass ein Studium noch lange keine gute Produktion garantiert. Da gehören viele viele Jahre Erfahrung dazu. Trotzdem toll was die so machen!


    Weiter bin ich noch nicht gekommen.

    Hallo Eberhard, das Mindfields habe ich mir dort gekauft. Ist komplett anders gemastert als meine Version, die ich als MP3 hatte. Nicht so druckvoll, eher natürlicher, wobei sich das Geld nicht wirklich geloht hat. Von Bruce Hornsby habe ich mir "The way it is" dort gekauft und das war ein Volltreffer.

    Als ich meine Heco´s noch hatte (Superior 830 oder so....) war das eine dauerhaft Lösung. Das waren aber LS, die ich schon 20 Jahre hatte:) Hätte ich Neue gekauft und solche Probleme, würden sie zurückgehen.

    Tingvall Trio ist für mich ein derart mitreißender und auch melancholischer Jazz mit wunderschönen Melodien, wie es kaum etwas vergleichbares gibt. Selbst mein Sohn mit 15Jahren kommt da mal einen Stock tiefer und setzt sich mit vor den Dreher. Neulich war ein Freund hier, der selbst nen Steinway hat. Ich spielte ihm mein Lieblingslied Vägen vor. Er schloss die Augen und meinte, phantastisch🙂


    Auf der letzten Scheibe/Cirklar, spielte Tingvall ertmals auch einen Steinway.