Posts by FOH

    Es hat richtig gejault. Jetzt spielt es seltsamerweise sauber ab, ohne diese Geräusche. Die Riemen sehen gut aus. Sollte ich was ölen an dem Laufwerk. Die Playtaste fehlt, falls Jemand ein Schlachtgerät von Technics hat....

    Hallo Uwe, das 2940 soll der Sohn zerlegen. Was meinst Du was da so pfeift/jault? Eine Art "Zerlegungsanleitung" wäre auch sehr hilfreich.

    Die Neverendingstory. Das TA2940 habe ich gerade geschenkt bekommen, nachdem es beim Abspielen jaulte. Ich habe meine Studer Bandmaschinen überholt, aber von Tapedecks keine Ahnung. Bei den Großen wird ja alles direkt angetrieben. Nun, ich kann das Ding mal zerlegen und sehen, ob ich hinter die Geheimnisse dieser Miniaturgeräte komme:pinch: Sollte ich das ganze Laufwerk ausbauen?

    Tobias, ich gebe es zurück. Bekomme im Austausch ein Technics (RS BX646) mit 50€ Wertausgleich. Zudem konnte ich ein Onkyo TA 2940 für 10€ erwerben, wo nur die Playtaste fehlt. Ich will ja nur damit digitalisieren und muss nix aufnehmen. Dafür reicht das schon.

    Hi Tobias, das ist ein Sankyo Laufwerk. Einen zweiten Riemen habe ich nicht gefunden, der den linken Wickel abbremst. Der Verkäufer würde mir die Andruckrollen tauschen, wenn ich sie besorge. Er ist angeblich Dipl.Ing. Elektroniker...

    Wo bekomme ich die denn her?

    Also nachdem ich die Andruckrollen penibel gereinigt habe, hat es 2 Tapes sauber gespielt, aber dann wieder angefangen zu spinnen. Es passiert nur wenn das Band komplett zurückgespult ist, also links der Wickel komplett voll ist. Habe dann eine transparente Kassette genommen und mit der Lupe gesehen, dass das Band vor der linken Andruckrolle nicht mehr straff ist und dann das Band von der Andruckrolle seitlich wegrutscht. Hinten gibt es glaube ich nur einen Riemen, der 2 große Teller antreibt. So wirklich weich/neu kommt der mir nicht vor, konnte aber nicht sehen, dass ein Teller durchrutscht. Die beiden Andruckrollen habe ich mit der Lupe angesehen und diese haben an der Oberfläche Risse.


    Der Verkäufer will natürlich nichts wissen von den Problemen. Altes Gerät und angeblich hat er den Riemen getauscht. Ein Fass wegen 150€ aufmachen? Meine Freundin ist Anwältin, aber das bringt es ja auch irgendwie nicht.


    Könnte sich denn Jemand dem Tapedeck annehmen? Mir fehlt die Zeit und auch das Wissen dazu. Soll auch nicht umsonst sein.

    So, das Onkyo ist hier. Sieht aus wie neu, allerdings hat es bei zwei alten Kassetten Probleme gemacht und das Band beschädigt. Der linke Capstan drehte anscheinend das Band zusammen und das Deck blieb stehen. Andere Bänder habe ich erstmal vor- und zurückgespult. Diese laufen bislang ohne Probleme.

    Ein BL91. Ist ein toller Dreher. Ich bin ja Mechaniker und liebe Geräte aus der Zeit. Nachhaltig verarbeitet und sehr gut klingend. Muss mich noch nach einem Regeltrafo umsehen. Der Micro ist js fpr 220V ausgelegt und soll noch lange laufen.

    Dss Onkyo kommt ins Studio. Ich überlege noch ein optisch passendes Yamaha Tapedeck zu meiner Vintageanlage zu holen. Weiss nur nicht, ob mir das dann nicht zuviel ist. So sieht es schön aufgeräumt aus. Könnte hlchsten die A77 entfernen. Ein TC320, K850, K200 wüfde passen