Posts by FLHX

    Lieber higginsd,


    ich bin sicher nicht neidisch… Western Electric 300B wurden übrigens bis 1988 hergestellt… Ob der Switch auf die amerikanischen Repros aus den 1990ern oder 2000ern aus Stangenware (hier in Abgrenzung zu selbst modifizierten oder selbstgebauten 300B) etwas besonderes macht, vermag ich nicht zu beurteilen, diese amerikanischen WE Repros besitze ich nicht….


    Ich habe mich über den dümmlichen, ignoranten Satz:


    Und jetzt schleicht euch besser wieder in euren 300B-Röhrentoaster-Thread.


    geärgert, in diesem Thread ging es um deutlich mehr, als die Modifikation chinesischer 300B Monos…


    Freundlich


    Michael


    Würde mich deshalb freuen, wenn auch in Deutschland solche Cafes / Bars entstehen, in dem Leute zum gemeinsamen Musik hören zusammen kommen. der Bedarf nach "Entschleunigung" ist auf jeden Fall da und das analoge Musik hören wird nicht umsonst immer populärer. Ein paar frische Gesichter täte unserem Hobby in D auf jeden Fall gut.


    Gruss

    Juergen

    Die Idee, eine solche Bar zu betreiben, geistert schon lange in meinem Kopf herum, ich würde da auch gerne meine Paragon als Lautsprecher hineinstellen...


    Der Brotberuf lässt so ein Engagement leider nicht zu, ich fürchte auch, dass in meiner Stadt solch ein Angebot nicht auf genügend Resonanz stieße...


    Ich könnte mir durchaus vorstellen, so eine Jazz-Bar im Kollektiv zu betreiben, aber auch hier: Wahrscheinlich keine interessierten Mitstreiter in der Gegend...


    Freundlich


    Michael

    Lieber Volker,


    Ende nächster Woche muss das Haus geräumt sein, das macht mich durchaus sehr schwermütig…


    Ich muss endlich die Sachen photographieren, gut, dass Du mich erinnerst…


    Anderes kriselt gerade auch wieder, Materialismus versus Spiritualität…


    Auf bessere Zeiten…


    Herzlich


    Michael

    ...ein auskoppelbares Schwungrad zum schnellen Stoppen und Anlaufen im Profibetrieb (für die damalige Zeit einmalig)...

    Ich mag den TD-124 auch sehr, aber dieses Feature hatte EMT einige Jahre früher realisiert, sogar noch über einen Elektromagneten als Aktuator bedient und damit vom Pult aus fernsteuerbar...


    Freundlich


    Michael

    So alte Kisten mit so riesigen Platinen sind ein recht großes Risiko bzgl. Ausfall und Reparaturkosten. Man muss ja nur MTBF Zahlen (mean time before failure) ansehen, um das einzuschätzen.

    Es ist doch ein Hobby, glücklicherweise kümmern sich einige um den Erhalt dieser Geräte, ganz unabhängig von rationalem Abwägen oder ökonomischen Überlegungen...


    Ganz abgesehen davon ist es nachhaltig... Alle anderen, eher MTBF orientierten, können sich ja Bauer, Feikert o. ä. im Laden neu kaufen...


    Freundlich


    Michael

    Moin Michael,


    sind diese "Zusatzgewichte" der Oberseite einer Paragon zuträglich? ;)


    Gruß Björn

    Lieber Björn,


    mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht 😊... Im Esszimmer ist sonst kein Platz mehr und die Musik spielt eher in moderater Lautstärke, da fällt es nicht so ins Gewicht...Und Du hast das Suchbild enträtselt...


    Herzlich


    Michael

    Nach jahrelanger Suche habe ich endlich ein altes EMT TSD-15 in der Bakelitheadshell gefunden...


    Leider war der Nadelträger gebrochen und hing nur noch am Spanndraht...


    Herr Ulber, den ich aufs allerwärmste empfehlen kann, hat das mit einem Aluröhrchen repariert und jetzt läuft das System zu meiner vollsten Zufriedenheit wieder mit originaler Nadel und dem geschienten Nadelträger...


    F3223886-CD84-4F9A-BFF0-A9EFE9CEE341.jpeg


    A9B9FAB2-9FD3-43FC-A0CE-8B0FD2FCDF89.jpeg


    BB00366A-1459-4A00-8635-8976FA76BDEA.jpeg


    Freundlich


    Michael

    Hallo,


    der Luxman oben ist für mich wirklich einer der allerschönsten! Und dann noch diese Arme - welche Tonabnehmer hängen denn da dran?


    Gruß Arnold

    Hallo Arnold,


    Danke für die freundlichen Worte, am FR-64S ist aktuell ein altes General Electric VR-II in der Studiovariante mit rotem Systemkörper montiert, der FR-66S führt ein Ortofon SPU mit elliptischer Nadel in einer Nasotec Headshell...


    Freundlich


    Michael

    Du musst den Knopf mit anhängenden Stift zum Wenden des Systems nach vorne rausziehen, dann fällt Dir das System quasi entgegen...


    Berichte doch mal bitte, wie es klingt, ich bin mit meinem eher unglücklich, bassarm, dünner Sound, leise...


    Freundlich


    Michael

    Hallo Michael,


    die hatten immer 20 mm im Schaft… und Kragen….nur dass es diese mit Brünierung ( spätere ) gab und die früheren Arme das Edelstahl in der vertikalen

    Lagerebene zeigten. Die 20 mm waren sozusagen die "historische Norm"…bei EMT, Ortofon, Neumann…und dann auch Shindo…

    Ja, das ist klar, ich meinte auch nicht das Horizontal-, sondern das Vertikallager, da haben die späteren deutlich nach seitlich herausstehende Lagerschalen...


    Der gerade bei EBay angebotene ähnelt da eher dem Vorbild von Ortofon...


    Freundlich


    Michael