Posts by Thies

    Wenn ich Musik höre, schau ich mir keine Patente an, sondern eher die Plattencover und Infos der Künstler...;). Ich höre mit den Ohren und mit den Kabeln, die ich für passend empfinde.

    Immer diese unnötigen Diskussionen...was man hört oder nicht hören kann, oder darf...

    Nicht alles was man hört, kann man messen. Nicht alles was man misst, kann man hören.

    Die Diskussionen hören erst dann auf wenn auch akzeptiert wird das manche Klangunterschiede hören die nicht existent sind 😉😉.
    Und auch erst dann wenn nicht alle die das nicht hören als Taub bezeichnet werden. Auch schon erlebt in einigen HiFi Vorführungen.

    Und mal in Relation dazu.
    Eine FAT die ich hier im Forum gekauft habe wurde von 2 Vorbesitzern als voll Funktionsfähig bezeichnet obwohl in der RIAA ein falsches Bauteil bei 20KHz +7dB machte.
    Mir war das nun in fernsten 2 Sekunden aufgefallen aber vorher bei den Vorbesitzern war alles in Ordnung.
    so viel zur Glaubwürdigkeit zum hören.
    Ich will das nicht jedem abschreiben das er Dinge hört die ich z B nicht höre, aber daher fände ich es ganz gut das jeder mal selbstkritisch mit dem gehörten umgeht und es nicht immer allen als das absolute unterbreiten muss.
    Wenn man selber etwas hört und es gut findet ist es doch super, und auch legitim wenn man da für viel investiert hat.
    Gruss Thies

    Also wenn ich Photos einstelle mit IPhone oder IPad dann werden die Grundsätzlich richtig angezeigt, wenn die vor dem Auswählen einmal bearbeitet werden und dann in dem bearbeiteten Zustand gespeichert wurden.
    Das wurde im Forum schon mehrfach empfohlen wird aber wohl nicht umgesetzt bzw. ignoriert. 😉😉

    Fernseheumel

    Ich habe hier eine Grundig CD4 Phonoplatine liegen und auch dazu einen Schaltplan.
    ich guck da mal rein und guck mal wie da die RIAA Entzerrung ist.
    ich kann dir den Plan auch Einscännen oder abfotografieren.
    allerdings erst ab Montag. Habe zu Hause z Z kein IE da Vodafone Servicearbeiten durchführt.
    Bin gerade mal nach Kiel um EMail zu empfangen und IE zu haben 😳

    Gruß Thies

    Hallo,


    Bei mir läuft gerade die letzte Seite von Bradly Cooper u Lady Gaga.

    Ich bin immer wieder hin und weg und mitten im Film wenn Das Album durch läuft.

    Davor liefen Jocelyn, Ella und Emeli.

    Klanglich und Musikalisches High Light ist Jocelyn B. Smith.

    Direkt to Disc mitschnitt und wirklich tolles Album.

    Die Gute hat wirklich Spaß an Musik und das in vielen Genres.

    Ella liegt auch immer wieder mal bei mir auf dem Laufwerk, ist nicht Umsonst der Künstler Nr 1 mit den meisten Alben in meiner Sammlung.

    So viele hat Emeli nicht, aber auch von ihr habe ich alles und dieses hier finde ich als Live Album wirklich toll, tolle Stimme mit viel Gefühl .



    DD97A086-400D-4A31-A2AB-AAC3B95D55BF.jpeg


    Gruß Thies

    Moin,

    ich weiß ja nicht wie schwer dein Dreher ist.

    Aber bei mir steht seit 3 Jahren ein Kallax 2x4 wo auch eine Platte raus ist damit dort Verstärker und CD Player dort rein passten.

    Aktuell jetzt eine Vorstufe und eine FAT Phono und oben drauf stehen auf dem Regal 2 TD126 III.

    Da hat sich noch nichts bewegt oder durchgebogen.

    Gruß Thies

    Hallo,

    Vermutlich wird der die gleiche Höhe haben wir dein Teller auf dem Laufwerk.

    Wenn Du das gerne wissen möchtest, weil du irgend wann mal Upgraden willst, dann ruf einfach bei Chris an und frag.

    Du wirst die beste Auskunft bekommen die man kriegen kann;)


    Gruß Thies

    Für den richtigen Stand des Diamanten in der Rille sorgen VTA und Azimuth

    Bevor Du anderen hier versuchst die Welt zu erklären, solltest Du die allerdings auch erst mal verstehen, oder so wie Du es auch Achim vorgeworfen hast, erst mal vor dem schreiben denken.


    Der richtige Stand des Diamanten wird auch durch die Auflagekraft beeinflusst.

    Der Nadelträger ist ja nicht starr am MM oder MC.


    Hättest mal einen Workshop bei Wally Malewicz beim AAA Forum besuchen sollen, dann würdest Du hier nicht so über die Leute mit deinem Halbwissen her ziehen.


    Gruß Thies

    Hallo,


    wie ich ja schon hier schrieb habe ich mir auch eine FAT besorgt, allerdings mit ein paar Fehlern,

    obwohl als Funktionsfähig verkauft.

    Den letzten Fehler habe ich nun heute auch beseitigt, auf der rechten Seite war in der RIAA ein 10nF statt 22nF eingebaut.=O

    Mir war von Anfang an eine Schieflage in den Höhen aufgefallen, aber bei dem Wert ist es kein Wunder8o Wie gesagt die FAT hatte 2 Vorbesitzer und beiden ist das angeblich nicht aufgefallen.

    Hatte hier noch eine Tüte mit 0,022uF MKT1832 rumliegen, und die habe ich nun rechts + links eingebaut.

    Dann habe ich in der ersten Stufe noch mal die Elkos von 100uF auf 220uF geändert, da hier nach Plan 180uF rein sollten, und die hatte ich nicht hier.


    Nun spielt sie aber und ich bin am einhören.

    Spielt unten rum wärmer und etwas fülliger wie eine SAC Gamma und obenrum etwas zurückhaltender, nicht so viel "Kühle" Energie wie die Gamma, trotzdem schöne Auflösung.

    Darüber war ich schon erstaunt, da gerade hier ein At-OC10 mit einem T-20 Übertrager dran hängt.

    Im Eingang der FAT sind 100KOhm gesteckt, die parallel zu den internen 1MOhm liegen.


    Ich werde nun mal ein paar Wochen damit hören, und dann eventuell die FAT auch etwas aufpimpen und mal andere Röhren durchtesten.

    Ansonsten läuft sie absolut Brummfrei, nachdem ich die Heizungsprobleme gefunden hatte, die durch 2 Fehler im Heizungsnetzteil erzeugt wurden.


    Gruß Thies

    Hallo,


    die Camtech hat bei MC Betrieb 470 Ohm, und nicht wie geschrieben hier mehr oder weniger ;)

    Das auf beiden Eingängen. Und wie richtig geschrieben bei MM 47KOhm.


    Ich habe hier eine AudioLab 8000ppa die Baugleich mit der Camtech ist.

    Die Phonostufe ist wirklich sehr gut, habe bei meiner den Trafo ausgelagert, was sie absolut Brumm frei gemacht hat, selbst wenn man die Lautstärke auf Anschlag dreht.

    Viel Spaß mit der Camtech, und bei Fragen einfach immer rein in den Thread.

    Gruß Thies

    higginsd

    Hallo Dirk


    Also weiter oben ist das beschrieben. Um auf 2000 zu kommen brauchst Du parallel dazu 2200Ohm.

    Wenn Du z.B. 1200 und ein 1000 Ohm hast dann must du die in reihe schalten, das ergibt dann 2200 und das dann Parallel zur Phono, die dann bei 22000 eingestellt ist.

    Dann hast Du in Summe 2000 Ohm

    higginsd

    Ich habe mir die selber hergestellt.

    Ja es sind normale Chinchstecker, wo dann die entsprechenden Widerstände vom Mittelpin zum Außenanschluss gelötet sind.

    Ich habe auf die schnelle nicht gefunden ob es ein paar bestimmte Werte fertig zu kaufen gibt.

    Ist aber kein Hexenwerk, wenn das jemand nicht selber kann, dann kann man mir auch einfach einen Satz Chinchstecker plus Rückporto 5€ schicken.

    Ich würde das dann schnell zusammen löten, Widerstandssortiment habe ich immer im Hause;)


    Gruß Thies

    Hallo Thies,

    Danke erstmal für das Foto. Aber ich habe Fragen.

    Wenn ich meine Phono auf 1000 Ohm einstelle was für einen Widerstand benötige ich am Widerstandsstecker und 2000ohm zu erreichen?
    Wo bekomme ich solche Widerstandsstecker?
    Michael

    Hallo Michael.
    Bei einer Parallelschaltung kann der Gesamtwiderstand immer nur kleiner werden. Wenn die Phono auf 1000 Ohm steht wird es nur kleiner beim parallel schalten.
    Wenn deine Phono um MC Betrieb auf 22000 Ohm eingestellt werden kann dann kannst du durch einen zusätzlichen Widerstand auf 2000 Ohm kommen.
    Weiter oben im Thread habe ich das beschrieben auf deine Frage und auch den Wert genannt.
    Da steht dann auch noch die Formel wie Du das ausrechnen kannst.
    Gruss Thies

    11194D97-3717-408D-969B-ECC6BC45EBD4.jpeg


    Hallo, so hier mal ein Foto. Die T-Stücke bzw Y-Adapter steckt man in den Phonoeingang.

    Dadrauf dann einen Chinch-Stecker mit Widerstand oder wie links zu sehen mein einstellbaren Widerstandsstecker.

    Dann kommt der Plattenspieler Anschluss wieder von hinten auf den Adapter und so hat man dann die Möglichkeit Widerstände parallel zu schalten um die Möglichkeiten der PhonoPre zu erweitern.

    Das kann man auch bei MM Systemen mit kleinen Kapazitäten machen.

    Gruß Thies