Beiträge von Michelino

    ...da sind wir hart am Kern, denn der Gänsehautfaktor ist erheblich, aber eben auch nur individuell! Kabel lassen m i c h eher kalt, aber in meinen Augen schöne Tonarme und Röhrengeräte beispielsweise machen mich total an, und die müssten messtechnisch schon stark danebenliegen, wenn ich nicht einen Weg finden würde, dass sie mich auch klanglich überzeugen!

    ...kann ich ebenfalls empfehlen, klingen auch super!😉 Im Ernst: Meine sind immer mal wieder umgesteckt worden, ohne dass sie nachgelassen haben. Gibt's bei der "Nadel" in Dormagen, da hab ich sie her.

    ...da hat der Jörg mich missverstanden: Mit den leitenden Drähten meinte ich nicht Spulendrähte, da wirkt sich das gewickelte Material sicher innerhalb des genannten Systems aus: Leitfähigheit, Schwere der Spule, Spannung undsofort... Ich meine die anderen Drähte😎


    Aber es ist schon richtig wie Jürgen sagt: Kabeldiskussionen führen zu nichts, aber sie können trotzdem unterhaltsam sein.🤡

    ...hat die Haltbarkeit denn in erster Linie etwas mit dem Schliff zu tun oder mit der Güte des Materials und eventuell seiner Bearbeitung wie beispielsweise der Politur?

    ...ist es denn überhaupt so, dass SPU-Abtaster schneller verschleißen, gibt es entsprechende Testergebnisse und Vergleiche mit anderen TA, macht Ortofon selbst Aussagen dazu - oder werden hier lediglich Vermutungen angestellt, bestenfalls ergänzt durch nicht unbedingt verallgemeinerbare persönliche Erfahrungen?

    ...ich habe mein Royal GM aus der Dose genommen und mit Adapter in ein schweres Phasemation HS (Tonarm immer 3012R-ATA) gesetzt, und mir gefällt es klanglich als N-Version etwas besser, doch bei den Ein- und Ausbau-Aktionen habe ich es geschrottet. Jetzt schwanke ich zwischen der Reparatur als N- oder als GM-Version. Jedenfalls sind keine Umbauten mehr geplant, den Schaden will ich nur einmal anrichten!

    Gruß Michael

    ...ich betreibe eines der hier und auch sonstwo hoch geschätzten MC 30 Super Classic II mit konischem Nadelträger, Replicant 100 und wohl auch dem "Feldstabilisierungselement" - all das findet man im leider mehr als doppelt so teuren Cadenza Bronze wieder. Das MC 30... wird schon länger nicht mehr gebaut. Sollte meines mal ersetzt werden müssen, würde ich vermutlich auf ein Cadenza Bronze sparen, in der Hoffnung dort mindestens die gleiche Performance vielleicht sogar noch weiter verbessert wieder zu finden.

    ...was machen hier jetzt eigentlich die Lyras?


    Bezüglich der Entscheidung Quintet oder Cadenza wäre vielleicht auch die Überlegung relevant, dass erst ab der Cadenza-Serie Ortofon einen Reparaturservice anbietet: Ein in den wesentlichen Teilen taufrisches Bronze wäre dann schon für einen dreistelligen Betrag wieder zu gewinnen.

    ...will sagen: Ansparen kann so Sinn machen!

    ...der Schick ist gut mit dem SPU, am Ende habe ich aber - nach ATA-Tuning - meinen 3012R behalten und den Schick wieder verkauft. Der SME in dieser Aufrüstung war für mich der bessere Arm.


    Gruß - Michael

    ...ich kann in diesem Fall Jürgens Meinung teilen und würde eher den 64s mit passenden TA kombinieren als aufwendig und u.U. dauerhaft verändern, um ihm Spiepartner zu verpassen, für die er nicht gemacht wurde.


    Wenn man sich an seiner mechanischen Wertigkeit erfreuen will, aber die Ausgabe für ein Koetsu o.ä. scheut, empfehle ich aus eigener Erfahrung ein 103 und seine Derivate wie ein Fine Needle MC im Ebenholzkorpus - war ich sehr mit zufrieden. Meine SPU liefen am Schick oder 3012R besser.


    Gruß Michael

    ...ich hatte Gold Reference, GM E und zuletzt GM Royal, für mich passten sie besser zum 3012R als zum FR64s, das heißt nicht, dass sie mir mit dem FR gar nicht gefielen, mit dem SME hatte ich aber den Eindruck einer größeren klanglichen Einheit. Synergy und Anniversary 95 habe ich kurz getestet - habe ich wieder zurück gegeben.


    Gruß Michael