Posts by Baba Yaga

    Hallo Christophe,


    hast Du in der Nähe einen Bekannten mit einem Linn Streamer oder einen Linn Händler, um so einen mal auszuprobieren? Diese bieten die Möglichkeit, die Raummoden digital zu behandeln. Der Effekt ist einfach verblüffend...


    Ich will kein Linn Equipment verkaufen - es wäre nur eine einfache Möglichkeit, um auszuprobieren, ob es an Raummoden liegt. Wenn das bestätigt oder widerlegt ist (Du scheibst von Problemen im Mitteltonbereich und keinen im Bass - was ich ehrlich gesagt bezweifele) - sieht man weiter. Es gibt eine Reihe von Anbietern von HW oder SW Lösungen ...


    Volkmar

    Dann würde ich zuallererst beim Raum ansetzen.
    Einfach mal eine Akustikfirma die Bude prüfen/optimieren lassen, das ist wirksamer als nach der Methode teurer=besser irgendwelche Geräte auszutauschen.


    Ich finde es schade, das dieser gute Hinweis untergegangen ist. Man muß ja nicht unbedingt eine Akustik-Firma holen (war bei mir nicht zielführend).


    Aber mit LS Position und / oder Hörposition optimieren kann man größere Unterschiede erreichen als mit neuer HW.
    Du hast doch einen Linn Streamer, damit müßtest Du doch Space Optimization machn können. Was ist denn dabei herausgekommen?


    Volkmar

    Ja, das ist in der Tat eine Frechheit.
    Ich habe noch ein fast volles Fläschchen von der Lyra Nadelreinigungsflüssigkeit (Preis schaue ich jetzt mal besser nicht nach 8) ).
    Die werde ich benutzen, wenn das Flux Fläschchen leer ist. Damit komme ich wohl insgesamt die nächstens Jahre über die Runden...
    V.


    Oooops, hier kostet der Liter 10.560€ ?( Leute kauft das billige Flux Zeug :D

    Kann denn da so viel verschmutzen? In der Bedienungsanleitung steht, man solle nur mit einem Mikrofasertuch reinigen - unklar ob damit das Gehäuse (vermutlich) oder auch die Häärchen gemeint sind.
    Ich habe meinen ja noch nicht lange, würde das Teil einfach umdrehen und mit dem Daumen die Häärchen leicht 'massieren'. Was immer drin ist, sollte dann rausfallen...
    V.

    Also ich kann mir nicht helfen aber grottenschlecht klingt es nicht immer bei stark komprimierten digitalen Aufnahmen. Mein persönliches klangliches Highlight der Downloads, die ich mir 2016 gekauft hatte, ist dieser: http://dr.loudness-war.info/album/view/109191 Da hat der Star-Toningenieur Jay Newland wieder mal ganze Arbeit geleistet. Was da an Feininformation und Raum rüberkommt ist schon große Klasse. Habe ich bei einer Pop-Jazz Aufnahme bis dato so noch nicht gehört. Ok, sie ist laut. Aber Spaß macht sie doch, diese Aufnahme. Wer das Mastering gemacht hat, geht aus den Linernotes leider nicht hervor.


    Viele Grüße,
    Jochen


    Geht mir auch so, ein einziger Wert reicht zur Beurteilung einer Aufnahme nicht aus.
    V.

    Ja, "V.",


    so würde ich es jetzt auch machen. Aber die LS stehen hier gerade einmal 3 Jahre, und da 'mein' Hörraum auch unser Wohnzimmer ist, meine Frau (ich nebenbei auch) die Optik klasse findet, bleibt's, sagen wir mal, die nächsten 5 Jahre so.


    VG Hans


    Ja, "V.",


    so würde ich es jetzt auch machen. Aber die LS stehen hier gerade einmal 3 Jahre, und da 'mein' Hörraum auch unser Wohnzimmer ist, meine Frau (ich nebenbei auch) die Optik klasse findet, bleibt's, sagen wir mal, die nächsten 5 Jahre so.


    VG Hans


    Na ja, war auch nur teilweise ernst gemeint...Kanonen und Spatzen
    Nur interessehalber, welche LS hast Du? Die Optik änder sich ja nicht, wenn man die aktivieren kann...
    V(olkmar)

    Eigentlich ungewöhnlich, in der Regel wollen es die Damen ja aufgeräumter und es fallen die Endstufen weg. :D


    Ich bin von meiner minimalistischen Anlage, ein Stück Elektronik und zwei LS nach wie vor begeistert. Vorher hatte ich auch Stapel von Geräten.
    (Gut, durch den Plattenspieler kommt auch noch ein Netzteil dazu...).


    V.

    Also das Meiste, das man hört, ist der Unterschied durch den Remaster, der ja in der Regel auch gemacht wurde.


    Zum echten Vergleich müßte man die 24 Bit Version herunterrechnen auf 16 Bit (in der Annahme, das das nicht irgendwas neues an Problemen generiert) und dann vergleichen.
    Dann schrumpft der Unterschied schon ziemlich zusammen. Ja, es bleibt in der Regel einer übrig, aber wirklich 'riesig' finde ich den ehrlich gesagt nicht.
    Ein guter Master macht einen größeren Unterschied.
    Ein guter Master mit 24 Bit ist natürlich schon was Feines... :)


    V.


    ... plus Kosten für die Batterien und deren Entsorgung. Und alles nur, um ein wenig Staub von der Platte zu holen. Anbetracht der Tatsache, daß es bereits Karbonbürsten, Mitlaufbesen und den Swiffer gibt, ist das Teil so überflüssig, daß Tschibo das Teil glatt in sein Sortiment aufnehmen könnte... :D


    Ich nutze schon lange keine Batterien mehr, nur noch wiederaufladbare Akkus...


    Der einzige Daseinszweck dieses Teils wäre, wenn wie angegeben die Carbonbürsten und Co. den Staub nur verteilen und nicht entfernen.


    V.

    Nun ja, wie schätzt Du Dich selber ein?
    Eher der 'da geht noch was...' Typ der immer wieder an seiner Anlage arbeitet - oder - der 'einmal was Richtiges und dann Ruhe' Typ, der dann die nächsten 10 Jahre Musik hört?


    Beim LP12 kannst Du in Schritten aufrüsten, wenn also ersteres, spräche das dafür, Geld in ein Netzteil (Valhalla sollte wirklich an der Grenze sein) und Cirkus zu investieren. Ein neuer Player in der 2K€ Klasse, der das resultierende Niveau hat (zzgl. ggf. Verkaufserlös LP12) hat es ME auch nicht so viele.


    Wenn eher zweiteres und Dein LP12 häufig nachjustieren braucht, könnte ich mir einen Wechsel vorstellen damit Ruhe ist.


    Ich wünsche eine gute Entscheidung!


    Volkmar

    So, der Weihnachtsmann brachte den Flux Nadelreiniger- schon erstaunlich das Teil.
    Die Musik klingt in der Tat deutlich besser, mehr Spielfreude, spritziger.
    Über Langzeiterfahrungen kann ich natürlich noch nicht berichten, noch ist Nadel dran :D


    Vorher hatte ich mit der Lyra Flüssigkeit gereinigt, aber das hier ist besser.


    V.

    Radikal habe ich auch, astreine Sache. Mir fällt es nicht ganz leicht, den Unterschied zum Lingo zu beschreiben, am ehesten kommt mir der Ausdruck "höhere Natürlichkeit und Plastizität" in den Sinn. Was mir aber noch fehlt, ist ein Kore (oder Keel) und ein System-Update ist auch irgendwann fällig (aktuell noch Adikt).


    Kay hilft Dir sicher gerne dabei... :D


    V.