Posts by DG

    Hallo Michael,


    an meinem KD 990 Arm habe ich ein DL103 ein Salsa und ein JT322 gehabt. Alle mit einer Compliance < 16. Weiterhin hatte ich V15 Typ III ein OM5e und ein 2M Bronze. Die Compliance hier >20. Der "Klang" ist jetzt mal Geschmackssache. Aber die letzt genannten "weicheren" tasten schwierige Passagen besser, sauberer ab.

    Das sind meine Erfahrungen


    Grüße Detlef

    Moin Berni,

    klanglich bin ich bestens zu Frieden. Sonst hätte ich ihn nicht seit 20 Jahren. Klopfen aufs Granit überträgt sich nur gering auf den Abtaster Allerdings muss ich beim Gleichlauf nochmal Hand anlegen. Der alte Thorens 110 Motor ist tot. Und der Ersatz harmoniert nicht perfekt mit der Elektronik. Aber mit ca. 0,13% Gleichlaufschwankung kann ich gut leben. Manche LP bringt von Hause aus mehr mit.


    Grüße Detlef

    Hallo Markus,


    als Tellerlager kann ich Dir ein ST 7190 als Welle (Steinelnormalien.de). Hochpräzise Oberfläche, Maßtoleranz h3.

    Als Lagerbuchse zwei Z4085 in H5 Qualität (Strack.de). 2 Buchsen und 1 Säule kosten ca 50€.

    Läuft bei mir seit jahrzehnten in einem VG68 Hydraulikölbad.


    Als Teller habe ich eine 50mm dicke Holz Multiplex Platte und als Basis schwarzen Granit.


    Grüße Detlef

    Ja, da innen im Gehäuse sollte er sein. Vorher auf jeden Fall den Netzstecker ziehen !

    Aber aufpassen, die feinen Tonarmkabel kommen da unten auch raus. Einen Inbusschlüssel benötigst du auch. Größe so 0,9 oder 1,3mm meine ich mich zu erinnern.


    Grüße Detlef

    Hallo Axel,


    die Endabschaltung übernimmt eine ReflexLichtSchranke. Unten am Armlager ist ein kleiner Spiegel befestigt der vor die RLS schwenkt. Bestenfalls ist der Spiegel verdreht. Schlechter ist, wenn die RLS defekt ist. Kann man durch eine CNY70 ersetzen. Wenn der Eingang vom Steuer IC defekt ist, hast du ein größeres Problem. Bist elektrisch, elektronisch bewandert? Kannst du löten? Bei Vinylengine gibt es das Servicemanual für die Reparatur.


    Zitat aus einer anderen Bedienungsanleitung:

    "Bedenken Sie, dass ein unqualifizierter Umgang mit Strom Schmerzen, bleibende gesundheitliche Schäden oder Ihren Tod zur Folge haben kann. Zu den Folgen des Todes informieren Sie sich in Ihrer Bibel."

    "Der Umgang mit dieser Bedienungsanleitung setzt eine fachliche Qualifikation voraus. Wenden Sie sich an Ihren örtlichen Elektroinstallateur, falls Sie keine fachliche Qualifikation besitzen!"

    Grüße Detlef

    Moin,


    sorry, aber ich kann mir nicht vorstellen das ein Laser eine Schallplattenrille brennen kann. Und dann noch in einer besseren Qualität als eine Neumann Schneidmaschine. Wir reden immerhin von 0,001mm in der Vertikalen.

    Ich halte das für Humbug. :(


    Grüße Detlef

    Hallo Hermann,


    was Du brauchst ist das "Servicemanual". Da ist der Schaltplan drin und die mechanischen Komponenten werden beschrieben. Dazu noch Einstellanweisungen elektrisch wie mechanisch. Klingt so als wäre auf Deiner Steuerplatine was abgeraucht.


    Grüße Detlef

    Moin,

    Ich habe gerade einmal 2,8gr Knete aufgesetzt und es damit ausprobiert.

    5gr kann ich nicht nutzen, weil das Gegengewicht dafür zu leicht ist

    einfach hinten auch etwas Knete anpappen.


    Grüße Detlef

    Moin,


    könnte es sein das der Arm vom TD etwas wenig Masse für das Eroica hat?

    Für einen Versuch mal 5-10g Knete auf's Headshell gelegt. Natürlich wieder austarieren auf 1,8g. Wenn die Nadel zu steif ist, schwingt das ganze auf und springt.


    Grüße Detlef


    PS: Fehlpressung? Glaube ich nicht. Der Rega tut's ja. Ist wohl ordentlich Dynamik in der Rille.

    Hallo Josef,

    bei einem phonopre hast du im Netzteil 100.000yf elkos drin?🤔 Da werden aus 5mV ca. 100 oder 150mV gemacht. Das Ganze auch im mA Bereich. Da sollte eine kleine Batterie gefühlt reichen. Oder hängt da noch ein fetter Verstärker mit dran. Kann ich mir so keinen Reim darauf machen.


    Grüße Detlef

    Hallo Frank,

    wie kann ein Akku (Batterie) Gleichstrom schlecht sein. Also vom Akku direkt in den Verbraucher ohne Elektronik. Da ist auch der Innen R egal so lange U und I passen.


    Hallo Mike,

    ja mag sogar ein sehr sehr gutes Schaltnetzteil sein. Warscheinlich sogar elektronischer High End. Trotzdem wird in den Dingern pulsierender Gleichstrom geglättet (rein technisch gesehen).

    Hast Du zu dem Irrglauben mal nen Link? Vielleicht verstehen wir uns auch falsch.


    Hallo Josef,

    Autobatterien können schnell 300A abgeben. Vlt. noch einen 30.000µF Elko mit dran.


    Grüße Detlef

    Moin,


    sorry aber der "Silent Switcher" ist ein Schaltnetzteil. Bestimmt ein besseres als die einfachen Steckernetzteile die so mitgeliefert werden, aber es ist ein Schaltnetzteil. Heisst Schaltfrequenzen von 100kHz bis zu 3MHz.

    Echten, sauberen Gleichstrom liefern nur Akkus.


    Grüße Detlef