Beiträge von Thargor

    Moin!


    Ist das irgendwo erhältlich? Ich liebäugel schon länger mit dem Seto Hori für meinen langen PUA 1500L. Abgehalten hat mich das Kloschüssel Design :heul: . Kann das leider nirgendwo finden, auch auf der Jico Homepage nicht (dort immer noch TBA)....

    Und was wäre denn aktuell ein guter Headshell-Tipp für die Kloschüssel :?:

    Moin!


    Ich hatte jahrelang eine kleine Nitty Gritty. Da kam man an den "Tank" gar nicht ran, war auch nicht so vorgesehen. Das gab trotz regelmäßigem waschen auch nie Probleme. Von daher plädiere ich zu einem entspannten Thema beim Umgang mit den Absaugresten....


    :meld:

    OK, Danke. Die originalen waren um und bei 40cm hoch (?) das war mir eigentlich immer zu hoch. Ich hatte gelesen bei zu niedriger Aufstellung würde der Bass aufdicken - aber dann stell ich weiter auf Wohlfühlhöhe zum Hochtöner...


    :merci:

    Moin!


    Ja ist denn schon Weihnachten? Das Problem mit meinen verhärteten Sicken meiner 75/1 hat sich erledigt. Hab ein perfekt erhaltenes Paar Bässe bekommen und gleich eingebaut. Messen sich perfekt! Guckst Du:


    Spendor Bässe 75/1 matched pair


    Spendor Bässe 75/1 matched pair


    Klingen ganz OK. :thumbup: :thumbup:


    BTW: Kann mir jemand sagen wie hoch die Original Ständer von Püllmanns für die 75/1 waren? Ich kann dazu ums verrecken keine Bilders finden.

    ... danach hab ich doch gar nicht gefragt. Manno. :heul::) Ich hasse Foren.

    Wieder was auf der Haben-wollen-Liste. Das XL-50 hab ich nie auf dem Zettel gehabt. Wenn das tatsächlich in Richtung Ultra 500 (welches ich vor Jahren in einem Anfall geistiger Umnachtung verkauft habe, war auf dem MC Tripp) geht, das wäre ja mal fett.

    Also, die Suchliste ist ergänzt. Bestimmt gibts auch mal eines in schick im Angebot (das auf Eb** Japan hat die übliche Korrosion am Gehäuse, das mag ich gar nicht...).

    Warum ist das verwunderlich? Ist doch bei Schuhen auch ähnlich. Neu sind die erst 2-3 Tage steif und wir laufen uns Blasen, wenn wir sie anfangs zu oft tragen. Nach 3 Tagen sind sie dann eingelaufen und bleiben für Jahre nutzbar...


    ...und jetzt sag bitte nicht, daß sich bei dir der Fuß dem Schuh anpasst ^^^^^^

    Naja, auch am Fuß bekommst Du da Hornhaut wo der scheuert. :) Das Argument find ich aber gut und nachvollziehbar. :thumbup:

    Moin! (ich darf das sagen, komme aus dem Norden)....

    .... ich hab Martins aufgearbeiteten Xerxes schon gehört. Da war auch ein aufgearbeiteter Artemiz drauf. Besser hab ich das Ding noch nicht gehört.

    Drück die Daumen für die Reparatur - wo auch immer.

    Moin!


    OT: Wie spielst Du die denn wieder weich? Wenn die Sicken verhärtet sind, dann ist der Weichmacher weg. Dann gibts nur noch die chemische Keule (die auch oft nicht nachhaltig hilft) oder neue Sicken / neue Chassis. Durch Bewegung werden die auf jeden Fall nicht wieder weich.

    Zum Thema einspielen: Da gehts hier doch um die Frage, ob sich ein Lautsprecher in neuem Zustand anders anhört als in "eingespieltem" Zustand. Da habe ich immer ein intellektuelles Problem. Der Lautsprecher muss sich einspielen und verändert sich dann über vielleicht 100 Stunden. Danach aber die nächsten 20-30 Jahre nicht mehr? Realistischer hört sich für mich an, da ändert sich einfach nix. Ich kann da aber kaum mitreden: Hab noch nie neue Lautsprecher gekauft. Wohl aber alte Tröten. Und die hören sich mit längerer Gewöhnung halt immer noch besser an.

    Moin zusammen,


    die FPH Dämpfer sind angekommen. Passend zu meinem Rack. Übrigens: Super-netter Kontakt und sehr fixe Lieferung - das hab ich schon ganz anders erlebt.

    Die Füße sehen echt hochwertig aus. Und ein ganz leichter Schwabbel-Effekt ist jetzt beim Rack fühlbar. Klingt ganz OK. Ich muss dazu aber einschränkend sagen: Rack abbauen, Rack wieder aufbauen, dabei auch noch was umgestellt: Da macht mein akustisches Gedächtnis dann leider schlapp. Es klingt auf jeden Fall nicht so, dass ich den Drang habe, wieder umzubauen.

    .... ich glaub ich probier die Dinger auch mal unter meinem Plattenspieler ....

    Gerätefüße


    Gerätefüße

    ... nochmal was neues:

    Mein MusicMaker Classic hab ich zum FJS Tonabnehmerservice geschickt. Die haben folgendes festgestellt: Spulen sind leider korrodiert und irreparabel. Die (absolut einwandfreie) Nadel vom Classic wurde daraufhin auf einen baugleichen Generator verpflanzt (Grado gold).

    Der Cartidgeman hatte mir nur ein Angebot gemacht zum Austausch des kompletten Systemes gegen ein Neues - ich bin gespannt, ob das System nach Rücklauf wieder wie ein Classic tönt. Auf jeden Fall freu ich mich.

    ... übrigens: Toller Bericht. Macht irgendwie Lust auf die BC1. Was sind denn das für andere Lautsprecher im Hörzimmer (die Trümmer neben der BC1)?

    Viele Grüße, Guido

    PS: Wie ist denn die optimale Aufstellung und welche Stands nimmst Du?

    Moin zusammen,


    meine Spider Racks stehen derzeit auf Spikes auf dem fest verlegten Parkett. Gewinde ist M8. Da ich hier die Anlage einmal umstellen will.... gibts Tipps für gute Gerätefüße unter dem Rack? Irdendwas Voodoo-mäßiges zündendes was den Klang der Anlage in neue Sphären erhebt? :S8) Oder nur ge** aussieht?


    Tragkraft sollten 50kg pro 4er Satz sein. Muss nicht vierstellig vom Preis sein....