Posts by aerodreher

    Hallo zusammen,


    diy kann in jeder Hinsicht sehr gut sein. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das es dahin aber ein weiter Weg ist. Auch ich habe viel Lehrgeld bezahlt weil vieles was einfach und logisch scheint eben häufig nicht so ist, wie das Ergebnis das manchmal zeigt.

    Den Fehler den viele diy people machen ist, dass Sie sich nicht von den Dogmen im Kopf lösen können. Andere wiederum lassen es bei 90% gut sein, mit dem Wissen das mehr ginge wenn man wollte.

    Letztenendes ist es eine Frage des eigenen Anspruchs und was man bereit ist dafür zu machen oder auch machen zu können. Budget ist ja häufig ein großes Thema was häufig auch dazu führt das vieles ausgeblendet oder kleingeredet wird.


    Für mich ist diy Hobby und Erkenntniserweiterung. Mein Ziel ist Herstellerniveau im pos. Sinne.


    VG

    Dieter


    Ps. Uhrmacher habe ich auch mal gelernt, seit langem nur noch Hobby:)

    Also was ich gesehen/gehört habe geht Benz an Jelco gut.

    Letztens gehört ein Benz an SA-750 9" mit Grötzinger-Verkabelung.

    Mit der Wahl des Headshells kann klanglich ohnehin noch etwas beeinflußt werden.


    VG

    Dieter

    Hallo Thomas,


    Der Motor kommt in ein "Subgehäuse" wo er dezentral verbaut wird, durch verdrehen wird der Abstand zum Lager eingestellt.

    Zargenmaterial habe ich nicht genannt.


    VG

    Dieter

    Eine DJ-Nadel klingt/spielt natürlich deutlich anders als ein Nadeleinschub zum normalen hören zu Hause.

    Ich würde mal die OM 40 probieren und wenn Dir das nicht gefällt das Bronce zuück und gleich das Black.

    Das Concorde kannst Du zur Not verkaufen oder für Flohmarktplatten u.ä. nehmen.


    VG

    Dieter

    Hallo Mike,


    wenn du MC anschließen kannst würde ich in diese Richtung gehen.

    AT ART9 oder Sumiko Songbird wären für einen gehobenen Einstieg meine Vorschläge. Goldring wäre vielleicht auch was, aber da können andere User bestimmt mehr zu sagen.

    Pass hat ja manchmal den Hang etwas träge zu wirken, da kann man dann mal eine ASR Mini Basis Exclusive probieren.


    VG

    Dieter

    Hallo Andreas,


    sind die Concorde Systeme nicht ohnehin etwas auf Bass gezüchtet?

    Dann sollte eine OM 40 doch gehen.

    Ich selbst hatte nur Bronze und Black.

    Am SL12xx ging das Black in einem Jelco HS25 Headshell richtig gut.

    Alternative mit noch mehr von Allem wäre ein AT VM 760slc im Yamamoto HS1a Headshell auf dem Player, ist dann aber auch eine andere Preisklasse.


    VG

    Dieter

    Hallo Rolf,


    also der Boron Nadelträger alleine rechtfertigt keinesfalls 900€ Aufpreis, das alleine wird auch nicht der Unterschied sein. Ich kann nur mutmaßen was sich da sonst noch unterscheidet. Die Ausgangsspannung ist da auch nur bedingt aussagekräftig.

    Die Unterschiede könnten z.B. sein:

    -Weniger Wicklungen auf dem Spulenkreuz, andere Drahtstärke und daher andere Masse. leichter = besser

    -Anderer Magnet, stärker, homogeneres Magnetfeld in dem sich das Spulenkreuz bewegt.

    -Andere Aufhängung, Compliance, Bedämpfung des Gesamtsystems, Gehäuse.


    Um nur mal einige Punkte zu nennen.


    VG

    Dieter

    Hallo Mike,


    Die Basis die Du mit dem NT geschaffen hast ist wohl nicht so schlecht.

    Das NT sollte schon viel gebracht haben.


    Der Rega ist eine gute Basis für Bastler die wissen was Sie machen müssen. Aus dem Karton und spielen ist eher suboptimal. Rega geht meistens auch nur richtig gut mit einer Wallmount.

    Der Notti ist halt kein Brett- sondern eher Masse LW aber wohl sehr gut was man so hört.

    Was vermisst Du denn bei dem Player?

    Wie sieht es aus mit System und Phonopre?


    VG

    Dieter

    Hallo zusammen,


    ich habe bisher auch nur mitgelesen. Meine Favoriten wären zum einen Feikert, weil sehr flexibel und sehr gute Qualität. Da schießt man keinesfalls ins Blaue.


    Der andere Favorit ist der Gold Note weil auch dieser sehr hochwertig verarbeitet ist und durchaus flexibel was die Auswahl von Tonarm und somit auch System ist. Das Design spielt auch eine Rolle.


    Der Rega ist eine schöne Basis, hat aber seine Einschränkungen und erfordert Zugeständnisse und den Willen zum Hand anlegen, siehe #32 von Matej.



    VG

    Dieter

    Hallo Anfänger,


    willkommen, wie ist dein Name?


    Zum Thema:

    Wenn der derzeitige Tonabnehmer gut spielt würde ich bei einem Laufwerkstausch auf Gold Note LW diesen beibehalten. Es wäre doch von Interesse zu erfahren wie es auf dem neuen LW spielt. Ich würde auch das 2M Black mal auf das zukünftige LW schrauben und hören.

    So bekommst Du auch gleich eine Einschätzung der klanglichen Ausprägungen beider LW/Tonarme und beider Systeme.

    Der Tonarm des Miracord 90 hat eventuell auch eine zu geringe eff. Masse für das 2M Black.


    VG

    Dieter