Posts by Hardy

    Hallo Leute,


    macht mal halblang...


    Ich -1955- hab nur gegrinst und mir gedacht "Da kannst Du lange drauf warten,

    ich habe noch einiges vor..."


    BTT: Auch ein Händler muss kalkulieren, wer weiss, wie lange das alte Glumpp rumsteht,

    nimmt Platz weg, dauernd fällt man drüber, mal ehrlich: Wen -ausser Dualisti- interessiert

    das alte Zeug, würde ich wahrscheinlich nicht mal beim Wertstoffhof rauswühlen...


    Ciao, Hardy

    Hallo!

    Man muss als Hersteller halt überlegen, was man sich damit einhandelt, als potenzielles Risiko, ohne dazu verpflichtet zu sein.

    Naja, das ist doch Kinderkram, verglichen mit dem Risiko, welches ein Messerhersteller eingeht.

    Die Gerichte sind voll von Prozessen gegen Messerhersteller :) .

    Auf nahezu jedem Gerät ist irgendein Warnhinweis aufgedruckt, wer das übergeht

    ist imho selbst schuld...


    Verstehen kann ich die Zurückhaltung natürlich bei schützenswertem Knowhow!


    Schönes WE, Hardy

    Hallo

    Ach ja, USM Haller Regale sind auch teuer und glänzen sehr. Und stehen bevorzugt in Arztpraxen, Anwaltskanzleien bzw. bei Besserverdienern zu Hause.

    Ne, Frank, da bist Du auf dem Holzweg...

    USM hat imho nix mit Besserverdienenden zu tun -ich bin seit kurzm armer Rentner-,

    ich kann mir billiges Zeug einfach nicht leisten. Den Stil muss man halt mögen..

    Mein erstes USM-Rregal habe ich vor 30 Jahren gekauft und seitdem kommt mir nix

    anderes in Haus.

    Kann ich umbauen, anbauen wie ich will, die Teile von damals verwende ich heute noch,

    auch eine Form der Nachhaltigkeit.


    BTT:

    Bei mir steht in Kürze eine Umgestaltung an, da soll das ganze Zeug bis auf TT und LS

    soweit wie irgend möglich aus dem Blickfeld verschwinden...


    Ciao, Hardy

    Bernie, mir gefallen die Innovation Laufwerke immer noch gut

    Mir auch ! :)


    Drei Füsse, mehr braucht es nicht, zwei Arme möglich, keine Resonanzschachtel aka Gehäuse und ein gewisses Kampfgewicht gepaart mit einer 1a-Fertigung, passt...

    Ein Plattenspieler darf imho auch ruhig dominant sein, ist ja auch in gewisser

    Weise ein Statement.


    Ciao, Hardy

    Hallo!

    Wie verbreitet ist diese Möglichkeit des Signaltransports vom Tonabnehmer-System und welche Erfahrungen existieren damit ?

    Beim Forumstonarm ist das ähnlich gelöst worden, da tritt das Kabel vor dem Lager seitlich am Tonarm aus...Kabel ist bei mir am Tonarmbrett festgespaxt.

    Bei meinem ET-II Tonarm (luftgelagert, momentan ausser Betrieb) hatte ich das ähnlich realisiert, da musste ich aber so eine Art Galgen basteln um den Zug des Kabels zu minimieren, da der ET natürlich auf seitlichen Zug reagiert...Verkabelung ist vom Heiko Wingender (sehr gut, imho).

    Beide Tonarme sind somit vom TA bis zum Pre-Eingang durchverkabelt.

    Ich halte das angesichts der kleinen Spannungen für wichtig, A-B-Vergleiche habe ich nicht machen können...


    Ciao, Hardy

    Hallo!

    Schade finde ich besonders, wenn immer die gleichen Frontstellungen aufgebaut werden.

    Konrad, das geht doch nicht gegen irgend jemanden...

    Manche brauchen Loudness (Kinder, Ehefrau...), weil sie zu später Stunde

    noch Musik hören wollen, ohne andere zu stören...

    Die anderen brauchen es eben nicht, weil sie -wie ich und andere- einen

    ziemlichen Pegel beim bewussten Musikhören haben und ansonst ihnen

    die "Loudness" egal ist. In meinem Bastelkeller (oder auch Garage) ist der

    Pegel schon hoch :) (Zweitanlage, Sonos etc.)


    Ciao, Hardy

    Hallo!

    Daß wir aus unterschiedlichen Welten stammen, wird durch seine These untermalt, daß die minutenlangen Pink Floyd Songs nur möglich waren, weil die gelangweilten Zuhörer nicht skippen konnten - ich sag da einfach mal nix zu!

    Er ist nicht der erste, der diese Theorie vertritt, die Fernbedienbarkeit von CD-Playern etc.

    verleitet einem dazu...Früher musst man aufstehen usw....

    Na - er folgt schon der Grundthese, daß Vinyl klanglich und technisch in jeder Hinsicht das unterlegene Medium ist. Es gefällt uns angeblich nur, weil der Mono-Bass dicklicher ist und Höhen zurückgenommen werden müssen, weil sonst der Schneidstichel verbrennt und das nehmen wir dann als warmen Klang wahr.

    Außerdem ist die Dynamik bei Vinyl schlecht, was dank des Loudness War nur noch nicht jedem auffallen konnte und das Stereo Image ist wegen der Verzerrungen immer unscharf.

    Naja, ich meine er hat ja Recht... :heul: Gegen eine anständige CD kann die LP nicht an,

    es geht ja schon mit dem technischen Unzulänglichkeiten los: Zig Diskussionen über

    Auflagegewicht, Spurfehlwinkel, Tonarm rauf oder runter, Übertrager ja/nein,

    Abschlussimpedanzen, Kabel, Kondensatoren :S und, und, und...

    Schlechte Pressungen, verbogen, dezentriertes Mittelloch, Knacksen bei neuen LPs,

    schlechte Pressungen, waschen muss man die Dinger auch noch :) .

    Unsereins ist mit der LP gross geworden, man schätzt die Cover und die Zeremonie, spielt

    sich mit luftgelagerten Tonarmen etc..

    Es ist halt wie bei der Fotografie, manchmal muss es der analoge Look (Ilford P50!!) sein,

    es hat was, aber besser im Sinne von realitätsnäher ist es nicht...


    Ich bin für friedliche Koexistenz, so habe ich das YT-Video auch verstanden.


    Im übrigen finde ich es sehr schön, alle meine CDs in der Hosentasche mitnehmen zu

    können, das ist bei Lps doch etwas schwer... 8)


    Schönes WE, Hardy

    Hallo!

    Hier erklärt er, warum Vinyl eigentlich nicht so gut klingt:


    (3) Der Vinyl-Hype - Rückschritt nach vorn? - Workshop/Tutorial (The Soundphile) - YouTube

    Ich fand den Beitrag ausgesprochen gut...

    Er war ja nicht gegen Vinyl, sonder hat die Unterschiede rausgearbeitet,

    auch die Haptik von Platten/Covers und die Veränderung der Hörgewohnheiten

    sowie damit einhergehende Kompositionsweisen.


    Den Eingangspost fand ich zum Schmunzeln, da war schon etwas Wahrheit drin...


    Ciao, Hardy

    Hallo Philipp,


    wenn Du die Enden ganz verzinnst, hast Du nur zwei sehr kleine Übertragungsflächen,

    insofern finde ich Guidos Tip schon o.k..

    Du könntest ja noch ein kleines Stück Isolation mit in die Klemme packen, um den Anpressdruck zu erhöhen...


    Ciao, Hardy

    Ich würde die Gehäuse gerne etwas attraktiver machen, mir würde ein Saraifo Furnier gut gefallen. Dazu dann entweder eine grössere Rundung oder eine Fase an die Kanten.

    Hallo !


    Das stelle ich mir -ehrlich gesagt- doch schwierig vor...

    Nach dem Furnieren die Fase anfräsen = Du musst das Furnier mitfräsen, sonst Absatz...Ausrissgefahr hoch

    Rundung ist noch schlimmer, imho: Rundung bis zum Furnier = Absatz

    Rundung ins Furnier hinein: Ausrissgefahr hoch drei

    Vor dem Furnieren fasen oder fräsen: Viel Spass !

    Lösung wäre die Ecken ausfräsen, Viertelstab einleimen + fräsen oder fasen


    Evtl. über farbige Öle nachdenken ?


    Ciao, Hardy

    Hallo,


    hab gerade mal -stellvertretend- das Kabel meines Sonos gemessen, female-Stecker.

    16 mm breit, 8 mm dick, Kontaktabstand Mitte-Mitte 8,5 mm, alles ca.-Maße, Messschieber

    drübergehalten...Sollte überall zu kriegen sein, C8 heisst des Zauberwort.

    Sicherung evtl. anhand der Leistungsdaten eruieren...ich würde einfach mal eine 2A-träge

    reinstecken und nicht zu weit aufdrehen...(keine Haftung !!); Leistungsaufnahme

    lt. Rückenschild 3A...


    Viel Erfolg, Hardy

    ist euch schon mal aufgefallen, dass bei jedem Tatort beim reichen Bösewicht die gleichen USMs im Büro stehen? ^^

    Haben die alle bei mir geklaut :)


    USM, the very best !


    Aber, im Sinne des threads: Es gibt nur gutes Design, alles andere ist keines...

    Aber, halt immer, das Auge des Betrachters...


    Ciao, Hardy