Posts by Hardy

    Hi,

    vielleicht sollte der Dreher auch zwischen den beiden Charios raus, so hübsch sie auch

    sein mögen, noch dazu mit diesem Metallrack. Das dürfte jede Schwingung der LS aufnehmen...


    Guten Rutsch, Hardy


    Kolle : Geile Idee :)

    Mir geht es aber um das Hören über meine Anlage.

    Hallo,


    Winfried meint, Du könntest das Radio-Signal des Kabelreceivers

    in Deine Anlage einschleusen, über SPdif z.B....

    Satellit (also DVB-S) oder Kabel wirst Du ja wohl haben ?


    Ciao, Hardy


    Ich hab mal verglichen : Radio gegen DVB-S, dann wurde der Tuner verkauft...


    Winfried war schneller :-)

    Leute, kommt mal runter !


    Ich kann Holger verstehen, aus technischer Sicht : Was hat sich denn seit an der Anforderung -eine PVC-Scheibe mit 33,33 U/min zu drehen verändert ? Nix...

    Und warum drehen heutige Player die 33,33 U/min besser ?

    Und haben sich die technischen Specs der LP verändert ? Auch nicht...


    Also, warum soll ein älterer Player nicht genausogut sein wie ein aktueller ?
    Der Hype um alte EMTs, Technics und Sonys spricht doch Bände...


    Einfach mal einen "Billig"-dreher um 2k (Beispiel) mit gleichem Arm, System und Vorstufe

    mit einem der "Überboliden" vergleichen...

    Macht keiner, weil :

    Der Hersteller keine Lust hat, auf dem teuren Zeug sitzen zu bleiben...

    Die Gazetten ja Anzeigenkunden brauchen ...

    Der Consumer das gute Gefühl braucht für seine Ausgabe...

    Oder Geld spielt keine Rolle, dann ist es eh' wurscht :S


    Ich habe mir meinen CA Innovation gekauft, einfach, weil er mir gefallen hat und er z.B. ein Magnetlager hat, eine technische Spielerei, die mir gefällt.

    Ausserdem war er gebraucht leistbar, mein letzer Dreher...

    Den Riesensprung i.S. Klang habe ich nicht erwartet, der Townsend Rock war (ist) ein guter Dreher.

    Genauso war es auch, aber ich schau ihm gerne beim Spielen zu, mir gefällt's halt (de gustibus..)


    Tonarm, System und Vorstufe, da spielt die Musik (und das Sounding)...


    Aber manche Leute hören ja das Material des Plattengewichts, solange sie es sehen....


    Ciao, Hardy

    Ist ja der reine "Daniela Manger Fanclub" hier :)...

    Gehört bei der Highend üblicherweise zum Pflichttermin.

    Aber für mich bleibt es dabei : Hörner--Flächen--MSW, in der Reihenfolge...


    LS : AA DUO mit OTL-Röhre


    Ciao, Hardy

    Hallo !


    Selbst wenn ich mir den Plattenspieler vom Wochenlohn kaufen könnte, nein !


    Aber : Habe ich was davon, wenn mein Nachbar keinen Porsche/Aston Martin oder wasweissichwas fährt ?! Nein, im Gegenteil, ich erfreue mich an der Optik und am Sound :S...


    Und, btw, lest mal die Aufpreisliste von Luxusautos, da ist man schnell mal bei ein paar Tausender für ein Kilo Echtcarbon. Das bringt wahrscheinlich nicht mal auf der NS was...wird nur wegen Optik gekauft, so what...

    Also, viel Spass beim Workshop, Hardy


    Birkin Bag musste ich erstmal Googeln :)

    Hi,


    ich finde 4k im Videobereich schon recht ok....


    Vor allem, seit ich ein paar Scans von alten Dias mit einem Nikon Coolscan gesehen habe :)


    Definitiv Upgrade (Hardware) nötig.


    Ciao, Hardy

    Hallo !

    Nur welches Holz? Eher Hartholz?

    Hartholz, Weichholz ist zu empfindlich...in Fichte/Tanne/Kiefer kannst Du ja mit einem Fingernagel

    Riefen reinmachen...OSB neverever...

    Die Holzwahl hängt wohl von der Umgebung ab :

    Ahorn, sehr hell, fast weiss, neigt unbehandelt zum Gelbstich

    Kirsche, rötlich, recht chic

    Ulme/Rüster, braungrau, sehr elegant

    Nussholz, braun, auch sehr schön, gerade mit Ölbehandlung und evtl. Splintanteil


    Hartholz ist halt nicht billig, aber vielleicht gibt es irgendwo Reste...


    Furniertes Multiplex wäre imho der Königsweg, wenn man die "Zeichnung" von Mpx mag.


    Ciao, Hardy


    Hab mal Deine HP angesehen : Wtf soll die Tischbohrmaschine samt der Laubsäge in der Küche 06?

    Was wird damit gekocht ? :):S Oder Küche = Hobbyraum ?

    Kurzer -seeehr subjektiver- Bericht von meinem Besuch am Freitag auf der HE 2018 :


    Leider hatte ich wegen persönlicher Änderungen meiner Zeitplanung nur wenig Zeit, ursprünglich hatte ich wesentlich mehr vor, daher also nur die teuren Sachen…


    Ein Statement gleich vorab : Ich mag Hörner und andere HE-LS. Zweiwegeriche mit 13cm-„Tieftöner“ sind für mich PC-Lautsprecher. Das mögen andere anders sehen, ich bin kein Partiturleser und auch kein Klangfarbenfetischist, aber jedem das seine, muss man nicht darum streiten, chacun à son gout oder so ähnlich…


    Also, gleich mal rein zu Bohne Audio, ein Fehler, wie meine Frau später sagte 8): Ab da waren wir für die meisten anderen Sachen verdorben…In der ersten Reihe Platz genommen und nach 10 Sekunden in die zweite Reihe umgezogen, da hat es dann gepasst. Da sind wir dann für sieben oder acht Stücke geblieben, dazwischen gab es Erklärungen warum und wieso das das beste System ever usw. usw., natürlich kam auch aus dem Publikum die Frage, warum man ein Analogsignal mit einer digitalen Raumentzerrung belästigt…

    Uns hat es ausnehmend gut gefallen, seltsamerweise wurde in 4.2 vorgeführt, hat aber nicht gestört…

    Gut, dann weiter zu Ascendo (die Kinovorführung 2017 noch im Kopf !!) und gleich wieder raus. Ein Koax mit Subwoofer, not my cup of tea, keine Bruststimme, quäkig, Dampf war aber da. Und kein Kino :(.

    Okay, mehr durch Zufall bei Stein Music rein, aber hallo!! Ein Riesen-LS mit massig Chassis, nach dem alten Spruch „Membranfläche ist durch nix zu ersetzen, ausser…). Das klang schon „ganz o.k“, locker, unangestrengt, seidiger Hochton. Dann kam der kleinste Bruder dran, sowas ist immer schlecht, wenn man vorher das Topmodell gehört hat. Ich wollte aber das mittlere Modell hören, das geschah dann -auf meinen Wunsch, sehr nette Leute- eine Stunde später. Kann man gut damit leben, allerdings sind die Preise bei Stein sehr (!) ambitioniert...

    Zwischendurch waren wir -Pflichttermin- bei AA, was soll ich sagen, die etwas erneuerte Trio ist einfach der Hammer. Die Kraft eines Schwergewichtsboxers mit der Finesse eines Fliegengewichts…Wenn ich den Platz (schön wären 80m2 und 3m Höhe) und das Geld „so wie’s da steht 200 k€“ hätte…leider mangelt es an beidem.


    Sonstiges :

    1. Die Zahl der Monsterlaufwerke war nicht zu übersehen.

    2. Der Musikgeschmack der Vorführenden, naja….Von der Beziehung von Köder, Fisch und Angler haben die meisten noch nichts gehört (ganz schlimm war es früher bei AA, wenn der Fromme himself aufgelegt hat). Es wurde ja schon über Altherrenjazz geschimpft (Mancini, Pink Panther) aber das kennt man wenigstens…Mittelalterliche Damen mit Klagen über Menopause (oder sonstige Probleme) muss ich mir nicht antun :wacko:. Ich würde es wirklich begrüssen, wenn die HE-Society einen Vorschlag aus z.B. sieben Stücken veröffentlichen würde, der dann jeweils zur vollen Stunde abgespielt wird. Dann könnte man vergleichen…und wüsste, wie es daheim klingt. So weiss man nie, ist die Aufnahme so schlecht, oder ist die Darbietung so besch….Und diese ganzen Frauenstimmen mit Pling-pling…

    3. Bass, Bass, und nochmal…Bass ! Entweder die Vorführenden selber sind nicht in der Lage (Vorführung Plasmahochtöner : die Rigips(?)-Wand hinter mir war zu 50% am Bass beteiligt, kann da keiner ein paar Dachlatten draufschrauben ?), die Räumlichkeiten sind bescheiden (z.B. hORNS) oder die Nachbarn marodieren rum (nochmal hORNS und andere). Sowas sollte sich irgendwie durch Absprachen regeln lassen, es ist gegenüber den „kleineren“ nicht fair.

    4. Die Versorgung mit etwas Essbarem oder gar Getränken ist eine Frechheit.


    Fazit :


    Als Neuling mit genügend Kohle : Bohne mit Trinnov, lässt sich auch ausbauen und erweitern bis zum kompletten Kinomodus, imho wirklich sehr empfehlenswert.


    Als Oldie mit noch mehr Kohle und Platz : AA Trio mit sechs Woofern, da kommt die Stein Music (und auch Bohne) nicht hin. Ich mag diesen Klang einfach, Kino halt dann separat, cost-no-object :S.


    Reingeschnuppert, aber ohne Wertung wegen Kürze/kein Platz/Musik : Boennicke, mit einem super Schnittmodell des LS, meinen Respekt für die CNC-Arbeit; Ibex; hORNS (mit Riesen-LW); la voix; Audio exclusiv (leider liefen nicht die E-Staten, sondern so ein Kugel-LS); Silverstatic mit zwei liegenden Basshörnern und Satelliten, nicht schlecht; die Boxen mit Plasma-HT; TAD, KEF… für Silbatone und Cessaro war leider keine Zeit mehr.


    Ciao, Hardy

    Audiatur et altera pars !


    Ich will MG nicht verteidigen, -ich kenne ihn nicht-, aber sowas hat bei mir immer den Beigeschmack eines Prangers. Das ist zwar momentan modern, ich mag es trotzdem nicht...

    Ohne die Forensuche zu bemühen habe ich da irgendwas von persönlichen Problemen im Hinterkopf...


    Ich glaube mich zu erinnern, dass er die Verkabelung des FTA beigesteuert hat, das hat funktioniert...


    Vielleicht kann einer der Foristi Licht ins Dunkel bringen ?!


    Ansonsten : Weitergehen, es gibt hier nix zu sehen 8)


    Ciao, Hardy