Posts by goolimangala

    Nee, keine Sorge, erst hier auf den letzten Seiten. Vorher sehr viel Holzzargen-Klassiker, s.d. schon gelästert wurde, hier würde nur Vintage gezeigt.


    Daniel

    Hallo Daniel,


    weiss nicht, ob Du dich da auf meinen Beitrag beziehst, in dem ich mich fragte, warum Vintage-Designs hier in diesem Forum für viele offenbar so eine Faszination ausüben. Das war keinesfalls als Lästerei gemeint.

    Ich selbst mag auch die klassischen rechteckigen Zargen sehr. Wenn Du Dir mal meine Design-Favoriten, anschaust, dann sind das alle, mit Ausnahme von Simon Yorke, Rechteckzargen, nur eben in einem moderneren Design als das typische Plattenspieler-Design der 70er Jahre.


    Grüße

    Jochen

    Ich bin auch schon 50 Doppelplus und kann mich an (vom Design her) modernen Plattenspielern einfach nicht satt sehen. Hier noch einer, den ich von der Optik her unglaublich gerne mag:


    https://www.reed.lt/product/muse-3c/


    Und vom technischen Aspekt ist der sicherlich auch nicht zu verachten.


    Grüße

    Jochen

    Hallo Andreas,


    es geht ja in diesem Thread hier nicht um technische Aspekte sondern einzig nur um das Design, also die Form des Plattenspielers. Und da habe ich mich eben gewundert, warum so viele hier offenbar die Formensprache von Vintage Plattenspielern bevorzugen.

    Gewiss, so ein TD 124 oder EMT üben durchaus auch auf mich einen optischen Reiz aus. Ein TD 126 Mk3, den ich übrigens selbst mal besessen habe, turnt mich persönlich von der Optik her schon wieder eher ab. Und ich finde einen Primary Control da eben viel schicker. Aber das ist zum Glück alles eine Frage des persönlichen Geschmacks. Was mich eben so gewundert hat ist, warum üben diese Vintage Plattenspieler vom Design her offenbar so eine Faszination auf viele aus?


    Grüße

    Jochen

    Irgendwie bekomme ich den Eindruck, dass die Gemeinde der Vintage-Fans hier in diesem Forum überwiegt. Moderne Plattenspieler scheinen nur wenige Mitglieder hier in diesem Forum zu interessieren. Woran liegt das? Ist das in Autoforen eigentlich auch so? Kann mir da kein Bild machen, da ich in eben diesen Foren nicht unterwegs bin.

    Die kleinen können nun mal keinen Direktantrieb bauen ...

    Wer sagt denn sowas. Dann schau und hör Dir mal bitte z.B. den Langer No.7 oder, jetzt neu, den No. 9 an. Du wirst aus dem Staunen gar nicht wieder raus kommen. Und da gibt es noch weitere super Direkttriebler von kleinen Manufakturen.


    Grüße

    Jochen

    ...vielleicht weil man die im Bereich Plattenspielerbau eigentlich nicht mehr braucht?


    Ist denn nicht eigentlich alles schon erfunden?

    Erfunden ist sicherlich schon (fast) alles. Aber ich freue mich immer wieder, wenn neue Hersteller mit neuen Laufwerken aufkreuzen, die mal keine Riementriebler sind. Zum Beispiel dieser hier.

    Natürlich kann jeder anbieten was er will, aber ich bezweifle, das es viele sein werden, die sich solch einen Dreher leisten werden. Es fehlen schlicht leistbare Dreher. Und Yamaha war ein Hersteller, der leistbares HiFi angeboten hatte. Heuter leider weniger. Überteuerte Luxusdreher gibt es auf dem Markt schon genug, da bedarf es keiner weiteren.

    Was ist denn für Dich 'leistbar'? Orientierst Du dich da am Durchschnittseinkommen, und wenn ja, ist leistbar dann ein Monatsgehalt oder ein halbes? Irgendwie verstehe ich den Begriff 'leistbar' nicht.


    Grüße

    Jochen

    Warum sollte man damit auch in See stechen. Die sind nur dafür angeschafft worden, um darauf Parties zu feiern.

    Ja, ja, sie kommen alle wieder. Aber ich glaube so richtig interessant wird es erst dann, wenn die HighEnd-Abteilungen der japanischen Unterhaltungsindustrie einen Plattenspieler auf den Markt bringen. Gemeint sind Esoteric und TAD.


    Grüße

    Jochen