Beiträge von saher

    Hallo Werner. Und schon getestet?? Also nach 20 LP`s habe ich einen vorzeitigen Wechsel von Flüssigkeiten und des Filters gemacht.

    Vorab ich bin begeistert, wie der Klang sich verbesserte, hätte ich nie für möglich gehalten. Ein Blick auf die Verschmutzung vom Filter erklärte aber den Höreindruck. So schmutzig hatte ich noch nie einen Filter selbst nach 50x Waschen. Und dies, obwohl ich all die frischgewaschenen LP`s schon mehrfach gewaschen habe.

    schönes We

    Herbert

    das Handbuch 2.3. ist im moment nur auf Englisch auf deutsch dauert es noch ein bisserl.

    Rinse Wash ist ein Spülgang zum Schluss deshalb 2 Behälter die du mit unterschiedlichen Flüssigkeiten füllen kannst/solltest, so habe ich in Behälter A: Clearaudio Pure Groove und im Behälter B: Ampuwa gefüllt, um einmal die 10 Minutenversion zu testen. Ich finde die bringt tatsächlich noch mehr Feinheiten im Klang hervor allerdings minimal da braucht es schon "Ruhe im Saal"

    Hallo liebe Vinylfreunde.

    Am 11.11. hat Degritter eine neue Software-Variante veröffentlicht. Hier merkt man das sie sich immer noch einen Kopf zu einem Produkt machen im Gegensatz zu anderen die ihr Produkt am Markt bringen und meinen alles bestens.

    Jetzt wird der Zusatztank mit einbezogen in den Reinigungszyklus. Ist fast wie bei einer Haushalts Waschmaschine, Einweichen Vorwäsche Spülen...

    Zeitspanne der Reinigungszeiten (ohne Trockenzeit) von 2:15 min. bis 10:30 min.

    Trotzdem würde ich jedem empfehlen die Softwarevarianten vorher sich abzuspeichern. Falls einem die neue Version nicht gefällt. Aber das macht ihr ja eh alle

    Ach ja, im Display erscheint jetzt u.a. die Wassertemperatur sowie Filter Laufzeit

    viel Vergnügen beim ausprobieren

    Gruß

    Herbert der vom Vollwaschgang schwärmt.

    Warum würde ich solch einen Test nicht Besuchen:

    Nun angestachelt von dem Willen etwas Anlagentechnisch zu verbessern hatte auch ich immer wieder mit Kabeln experimentiert. Nach ersten erfolgen mit/bei den RCA/RCA-Strippen, die ich bereits in den 70ern machte, wollte ich mich der Stromversorgung widmen. Aber irgendwie wollte mir nie in den Kopf, warum recht teure Netzkabel vor einem Netzfilter geklemmt werden sollten..-?? der ja dann die Sinuswelle erneuert usw. Denn ab Filter ist der Strom neu und ohne Störungen usw laut den Herstelleraussagen.

    In meinem Stromkabel-sortiment befinden sich u.a.: 2x v.d.Hul Mainstream; 2x v.d.Hul Mainstream (CN); 1x v.d. Hul Mainsserver; 1x TMR NK2; 1x Lapp Ölflex Cl.

    Also gut 1500,--€ für Netzkabel und damit bin ich sogar noch günstig in der Kabel-Trauma-Welt. Höre ich einen Unterschied eigentlich nein! Den einzigen unterschied, den ich höre, ist der das ich im Gegensatz zu früher keine Radio Eriwan Einspielungen des nachts mehr höre und habe.

    nebenbei bemerkt, hängt die Kette A an der Gigawatt PF2 Leiste; Kette B an einem Dynavox X7000; sowie Kette C an einem Furman;

    Würde ich das Geld dafür nochmals investieren JA aber einen Hörbarer unterschied "Nein".

    schönes WE.

    Herbert

    mbmn. liegt das meiste Potential immer in deinem Geldbeutel. Denn wenn du A sagst mußt du auch B sagen.

    Alles geht irgendwo Hand in Hand letztendlich ist es wie beim Auto denn:

    Es nützt dir nichts wenn du sagst mein Auto hat 1000 Ps und die Trommelbremse vom Käfer

    Auf die Ausgewogenheit kommt es an

    Also sehe dir an wo dein Manko ist und denke daran man sollte nie nur an einer Stellschraube drehen. Sonst ist auch diese Investition für die Katz

    Egal welche Tipps du erhältst denke immer daran das du einen Direktantrieb hast gleichbedeutend damit das du deine Belastung am Motor erhöhst lasse es dir schriftlich von Technics geben das der Motor es auf Dauer mitmacht.

    Ich habe diverse Auflagen getestet am Magnetlager von Clearaudio und deswegen sogar eine Magnet-Verstärkung für ihn.

    Ich will hier nochmals das Thema der Basisversion der "Steinischen Plattenteller Auflage PI" aus den Beiträge 8+14 aufgreifen. Durch Zufall bin ich gestern beim Stöbern nach einem schmäleren CD-Plärrer auf die Seite von Teac gestoßen und habe folgendes dabei gesehen siehe dazu:

    TA-TS30UN-BW Washi Paper Turntable Sheet | TEAC | Brands | TEAC Audio (teac-audio.com)

    Die Matten von Stein ist aus Maulbeerbaum Fasern hergestellt genau wie die Matte von Teac

    Da die Firmenprägung der Firma Stein fehlt konnte die Matte von Teac etwas günstiger hergestellt werden 178,--€ zu 29,--€.

    Da verzichte ich gerne auf einen Aufdruck.