Posts by saher

    nun ich kenne die Quad esl 57, die Magnepan 2.5 (?) und meine langjährigen Acoustat Modell III.

    Also alles dabei. seit 1983 bis 2014 hatte ich die Acoustat und war selbst im Bassbereich gut bedient. wenn man sich vorstellt das ich zufrieden damit G&R, Judas Priest und ähnliches gehört habe, dann sagt dies über die Fähigkeiten doch einiges aus. dazu kommt das die Elektrostaten meine Klipsch La Scala abgelöst habe denn die war zwar im Bass überlegen aber der ist nicht alles wenn man erst feststellt das bei den mitten einiges in Informationen verloren geht. ABER STELLEN MUSST DU SIE KÖNNEN.

    Wenn du hier etwas vernünftiges suchst nehme dir die Maggis oder die neu aufgebauten Quads vom Stein dann hast du langfristig etwas davon.

    "auch wenn München die viel schönere Stadt ist"

    hmm von München habe ich eigentlich nichts gesehen denn ich war in den Messehallen unterwegs, und abends wieder zuhause.

    Ich selbst würde mir die High End in Frankfurt abschenken ist zwar km-mäßig gleich aber nach Frankfurt per Auto ist für mich ein Höllentrip lieber fahre ich dreimal nach München wie einmal nach Frankfurt.

    Thore : Sorry das ich dir da nicht beipflichte Egal welchen Ruf Jico hat Als Beispiel habe ich ein Empire ZEX 1000 am 731er dies System hatte original eine Compliance von 35 als ich die Jico Nadel drangehängt habe war ich total enttäuscht jetzt hängt sie an meinem Tangential mit Clearaudio Stability headshell das alleine so 18gr. hat und der Klang ist annehmbar . ich würde solch ein tolles Elac System zu v.d.Hul senden egal ob das 300 oder 400,--€ kostet aber er macht die Gummis in der härte wie es sein müsste

    Und dies wäre es mir wert

    @ Reisender

    Und dein Wissen woher hast du es?? Mutti in die Wiege gelegt, von Knaurs Jugendlexikon, durch Gespräche mit anderen, Irgendwo und irgenwer hat auch dir etwas mal erklärt.

    Entschuldigung an alle allwissenden

    Sebastian :

    Die JBL 100 classic habe ich mir insgesamt 3x angetan und war angenehm über die vom Lautsprecher gespielte Räumlichkeit überrascht. Ich versuche schon seit fast einem halben Jahr diese in meiner nähe einmal zu hören leider Fehlanzeige. Weder der Harmanvertrieb noch der in München ansässige Vertrieb konnte mir weiterhelfen.

    Leider war derjenige der für die Musik zuständig war nicht bereit eine von mir mitgebrachte CD. aufzulegen da waren andere Firmen zugänglicher.

    wenn ich das Standardprogramm will, dann fahre ich zum Blöd-Markt..

    Meint denn ihr das die Autoausstellungen mit Golf und Dacia Besucher anlocken würden?

    Wo stehen denn die Menschenmassen ?

    Anstatt froh zu sein das man sich das Technisch machbare vor Augen und Ohren führen kann gibt es nur Genöle.

    dann frage ich mich warum letztendlich immer wieder auch die Nöhler dahin gehen nur um danach zu maulen

    Hast du die Sendung gesehen ... NEIN SO EINE SAUEREI SEHE ICH MIR NICHT AN, ALLEINE SCHON WENN DIE IMMER HALBNACKT IM BETT LIEGT PFUI


    schönen Abend noch

    Vincono

    z.B. Auch bei Audio Physik waren nicht die teuersten Lautsprecher (Reference Line) in Aktion sondern(nur) die Classic Line

    Ich für mich kann/will mir nicht einmal die Reference leisten aber nach dem Testhören habe ich dem Chef der Firma schon mitgeteilt das es viel Interessanter war das technisch mögliche zu hören als das was ich bereit bin auszugeben

    hallo Jürgen den TechDas hatte ich mir auch angesehen (Donnerstags) da waren zig Jap. rumgestanden und einer versuchte mit der Luftpumpe die Basen mit Luft aufzupumpen.

    Nachdem ich mir das An- und Abstöpseln ein wenig innerlich Lächelnd angesehen habe

    habe ich mich vom Acker gemacht und mir grinsend überlegt ob die da wohl mit Fahrradventilen arbeiten? professionell sah das nicht aus wie oft müsste denn solch eine Aktion stattfinden ?

    Oder war dies die letzte Arbeit nach dem Transport im Flieger

    mfg.

    Herbert

    vielen dank für deine Aussage Robert ...wenn Tom es schafft dich zu besuchen wäre ich gerne dabei.

    Ist eigentlich dein Musikzimmer fertig ?


    mfg.

    Herbert

    Am Donnerstag hatte ich die High End besucht und mich mit van den Hul unterhalten dabei hat er mir seine neue Ausführung vom Colibri gezeigt und erklärt (ähnlich) : Er habe die gleiche Windungszahl in den Spulen. Er habe jetzt eine 40-dB-Trennung zwischen den Kanälen. Das Cantileverrohr ist 4 mm länger und die Magnete stärker als die der anderen Colibri-Modelle, um eine bessere Dynamik und Basswiedergabe zu erzielen. der längere Cantilever, dazu neue stärkere Magnete und der Tonabnehmer bringt nun 1,1 m.Volt

    wie sinnvoll sind denn eigentlich die 1,1 m.Volt im Gegensatz zu den anderen mit 0,4 .0,5 . und 0,65 mV ?


    schöne Zeit

    Herbert

    Ich habe bereits etliche Sachen bei https://www.axis-expotechnik.de/ anfertigen lassen und bin im Moment dabei mir eine Abdeckhaube für ein Modellsegelschiff anfertigen zu lassen (120cm lang) der errechnete Preis bei 630,--€ der angesagte Preis bei Axis 400,---€ (%?) da brauch ich nicht einmal überlegen wer diese Abdeckung macht:::AXIS

    Crane : wenn du das Zusatzgewicht sowieso hast dann einfach ausprobieren.

    dann weist du was in deiner Kette passiert.

    meine Erfahrung mit Zusatzgewichte ist, es etwas voller aber die Luftigkeit geht etwas verloren

    mfg.

    Herbert

    so nebenbei meine alten Plattenspieler-Deckel nehme ich immer ab stelle sie in die Dusche und dusche sie mit kaltem Wasser ab bevor ich sie abreibe mit einem weichen Poliertuch das ich extra dafür verwende

    Wie wäre es denn wenn die Presse wie z.b. Stereoplay den " Kampf der Giganten " Plattenspielern einen Test widmet ??

    So mal drei- vier der echten HIGHENDER

    Nicht immer so Wischiwaschi Test mit Aussagen die nichts sagen, und nie auf den Punkt kommen.

    schönen Tag noch

    Herbert

    Ich stelle einmal die Behauptung auf, das es sehr selten klappt, auf anhieb zwei gleiche Systeme auf zwei unterschiedlichen Plattenspielern auf den gleichen Level einzustellen. Und selbst wenn man ein abnehmbares Headshell hat ist der Umbau nicht mit dem selben Topergebnis darstellbar.

    Dazu kommt die Streuung in den einzelnen Tonabnehmern sowie der ganze Rest der Kette, da kaum ein Händler sich die mühe macht die Tonabnehmer dann von zwei Plattenspielern z.b. mit Feickert Adjust einzustellen.

    Erst vor kurzem erzählte mir ein Händler das er absolut überrascht war das ein österreichischer Kunde bei der Montage eines Plattenspielers (daheim beim Kunden) das Fozgometer ihm hinstellte das hat er bis dahin nicht gekannt. (Kopfkratz)