Posts by saher

    Es freut mich immer wenn ich höre das die Pressungen dem Anschein Gut sind.

    leider ist meine nicht fehlerfrei.

    erstens müßen auch bei meinen LPs alle Bohrungen nachgearbeitet werden.

    Die ersten LPs die ich mir anhörte war von Sailing to Philadelphia zwar Oberflächlich recht verschmutzt (Hülle?) klanglich i.o.

    Die zweite LP hier ist dann leider der Griff ins ...... Seite A+B+ C i.O und dann beim ersten Song auf der D seite drei nicht kratzer sondern ich nenne es "Scratcher" chrrrrg. mit der Lupe betrachtet drei Stellen an der das Vinyl wie bläschen wirft und dies ungefähr 3 cm lang

    Also alles Retoure

    euch noch viel vergnügen

    Aua. nichts gegen euch Ringbenutzer.

    Den Unterschied zwischen mit und ohne Ring den höre ich perfekt raus (in meiner Anlage) Bei meinem Clearaudio Player mit dem angebauten Locator wollte ich das Spiel verringern durch einkleben von Zierstreifen dabei habe ich festgestellt das zuwenig Spiel die Sache hakelig macht beim Rauf und Runter. Einen hörbaren Unterschied habe ich allerdings nicht festgestellt. Der nächste schritt war die Auflagefläche des Outer Limit an der LP zu entfernen um es durch einen Kunststoffring zu ergänzen Hörbarer Unterschied NEIN..

    Also kann dies nur bedeuten: mein Gott habe ich alte Ohren

    Outerlimit.1a.jpg

    Nun Leute bitte was steht denn da geschrieben:

    "Studie Accuphase" und da wo Accuphase seinen Schriftzug hat steht "Fuiruas" also nicht einmal ansatzweise dem Originalschriftzug angepasst

    Nur weil die Farbe evt. gleich ist ist das keine Raubkopie.... nicht jeder der ein schwarzes Auto fährt hat gleich einen Leichenwagen (Ok der war jetzt krass Sorry)

    Bei meinem Händler steht eine Goldfarbene Plattenwaschmaschine da kommt doch auch keiner auf Accuphase warum solch einen Tread sperren dann dürfte ja demnächst auch kein Tread mehr geben über Pass Clone usw.

    Berechnung beläuft sich auf Zerlegen/Kleinteile /Einstellungen usw.

    Außergewöhnliches war nichts dabei umso erstaunlicher war ja deswegen für mich das Ergebnis. ich bin eher davon ausgegangen "meinem Verstärker kann ja nichts fehlen, also gibt es ja keine Änderung" .

    ich hatte nur vor einem jahr andere Füße angebaut wegen meinem Spiderrack mit Führungen dabei ist mir der Staubanteil innen Aufgefallen. deswegen habe ich mir jetzt auch eine angefertigte Haube dafür gekauft

    Welche Überlegung führt einen zu einer solchen Aktion einen 15 Jahre alten Verstärker zu checken.


    Zuerst: An dem Verstärker klang nichts auffällig. Beim Betätigen der Taster und Regler keine Geräusche oder Aussetzer feststellbar nur bei der Beleuchtung war ich mir nicht ganz sicher... sie schien ein wenig Gedimmt zu sein.


    Meinen E 550 hatte ich vor 5 Jahren gebraucht erworben und war mit dessen Klang überaus zufrieden. Mein Hauptgrund, war allerdings, das angeblich nur über Händler eingeschickte Accuphase-geräte von Pia angenommen werden. Letztendlich, weiß man nicht, wie lange es nahe liegende Händler heutzutage noch machen.


    Am Dienstag habe ich ihn nach zwei Wochen wieder erhalten und am Mittwoch angeschlossen.


    Am Donnerstag kam dann die erste richtige Hörprobe und ich bin „aber so etwas von richtig zufrieden“…,

    Im Vergleich zu vorher klingt er jetzt sagen wir einmal weicher nicht mehr ganz so grell wesentlich angenehmer zum Hören.


    Habe ich vorher zu meinem ( kompl. revidierten) 206er zwar einen deutlichen Unterschied gehört, so war vom Familienklang eher wenig unterschied hörba. Weshalb ich mich fragte wo überhaupt der Vorteil eines Class A- Verstärkers sein soll.


    Jetzt dagegen ist der klare Klang immer noch da, wobei der Klang wesentlich angenehmer ist. Gerade bei meiner Anlage mit Colibri, Silberkabel usw. ist eh alles hell abgestimmt , Sachen die bei Songs weit im Hintergrund hörbar sind zeichnen sich jetzt viel deutlicher hör- und erkennbar ab.


    Bei einer alten Supertramp LP war ich fast eher der Meinung dass das leise Zusatzgeräusch ein Rillenrauschen wäre, jetzt ist es klangmässig einwandfrei als „das Geräusch von Eisenbahnschienen“ zu hören.


    Einziger Wermutstropfen dabei war für mich hören zu müssen das Herr Schenk (den ich seit gut 95 kenne) seit 1. September in Ruhestand ist.


    Aber auch der neue Monteur hat saubere Arbeit geleistet und ich hatte von Anfang an ein positives Gefühl bei ihm.

    schönes We noch

    Herbert

    Nur so neben bei erwähnt:

    Als merkwürdig ich sehe zb bei Cayin ihren Spruch: "Zwar werden die audiophilen Röhrenkomponenten in einer erfahrenen chinesischen Manufaktur in Handarbeit – oft mit Point-to-Point-Verdrahtung – gefertigt". ??

    Sagt hier jemand etwas über die Qualität..... nö

    Ich habe vor 16 Wochen einen Siemens Backofen bestellt laut Siemens kann dieser z.Z. nicht geliefert werden wegen fehlender teile .... von WO?

    Die Automobilindustrie arbeitet kurz warum ??? fehlende Chips da war doch etwas mit China Mehrere Kumpels von mir waren in China um dort den Aufbau von ..... zu beaufsichtigen.

    deshalb würde ich dies alles nicht mehr so wie früher überbewährten.

    dies allerdings nur nebenbei bemerkt.

    waren die Japaner in massen früher mit ihren Fotoapparaten auf den Messen Unterwegs zählen sie heute mit zu den besten Autohersteller

    Ach ja mein Verstärker ist ein PIA- Gerät und dies wird sich nicht ändern

    Nun es gibt Händler die Überprüfen auf Wunsch die Ware, sie waschen sie und stecken die LPs in andere Hüllen. siehe zb. Da Capo oder auch JPC. Sind das für dich dann bereits gebrauchte Schallplatten??

    Eher nein freue dich doch lieber zur heutigen zeit einen Satz gute Schallplatten zu erhalten

    Jawohl ich habe mir dies zeigen und erklären lassen.

    Sollte ich jemals eine Platte erhalten die sich nicht mit dem Outerlimitring andrücken lässt schmeiße ich sie weg.

    Im übrigen fällt mir auf das einige Schallplatten die wellig waren, sich mit der zeit und mit Verwendung des Outerlimitringes wieder Plan aufliegen

    nun ich wollte nur darauf hinweisen das wenn eine Schallplatte aussieht wie eine Achterbahn muß ja die Rille irgendwo hingedrückt werden in meinem Fall (einer gekauften LP hier aus dem Forum) hatte ich sie bei einer Firma Bügeln lassen mit dem Ergebnis das der Tonabnehmer jetzt an einer stelle einen kleinen Schlenker macht

    nur mal so in den Raum gestellt :

    wenn eine Platte gewellt ist mußte ja eigentlich zuviel Vinyl im sein bzw das vinyl unterschiedlich dick die Platte hat ja durch das auf und ab einen größeren UMFANG-(nicht Durchmesser) wo soll denn das Material hin schrumpfen geht nicht.

    Also wird die Schallplattenrille irgendwo unrund laufen.

    In der Zwischenzeit habe ich mich mit der Firma Audio Kreativ in Riedenburg in verbindung gesetzt. Die hätten sogar eine da allerdings in schwarz. Letztendlich habe ich mich gegen die Unison R. entschieden da es mir dieses mal nicht wert ist alleine schon 260km (hin+rück) für diese eine Spielerei zu machen. letztendlich kam es mir auch auf die Größe an.

    So habe ich mich für eine Smart Phono entschieden ,nachdem ich ja vor geraumer zeit die Nano hatte und nicht so unzufrieden mit ihr war

    Danke euch für die Tips

    Gruß

    Herbert

    Danke... aber es ist nicht nötig... Händlertips zu geben. (Bitte Bitte dies nicht als Hochnäsig auslegen) Mir geht es darum das ich über eine Vorauswahl mich auf ein- zwei Geräte konzentriere . Denn das was letztendlich ausgesucht wird muß ich eh anfragen beim Händler ob dies auch vorhanden ist.