Posts by s_urkel

    Hallo,


    ist schon einige Zeit her, seit ich mich das letzte Mal gemeldet habe, aber ich wollte euch nicht im Ungewissen lassen nach all der tollen Hilfe.

    Leider hat sich in Sachen Tonabnehmer nichts getan.

    Mein Verstärker bzw. Endstufe hat das zeitlich gesegnet, nach 30 Jahren treue Dienste.

    Nachdem in den ersten Wochen/Monate des neuen Jahres, sich die Diagnose 'endgültiger Tod' bestätigt hat, bin ich nun auf der Suche nach

    einem würdigen Nachfolger.

    Dabei musste ich mittlerweile feststellen, dass die kleinen Kästchen schon eine tolle Performance abgeliefert haben.


    Viele Grüße

    Michael

    bei der Unklarheit der MC Daten, wäre vielleicht auch einfach ein besseres MM / MI oder ein High Output MC System eine optionale Lösung für den MM Eingang.
    Es gibt da ja verschiedene Möglichkeiten,

    sei es ein Acoustical Systems Fideles, ein Audio Technica VM 760, ein Jico Seto Hori, usw


    Gruss
    Juergen

    Hallo Jürgen,


    ein MM/MI kommt erstmal nicht in Frage, da ich ja die MC Section meines Verstärker testen will.

    Dank deines tollen Berichts zu den AT Systemen werden ich auf jeden Fall nach einem der AT33- oder OC9-Systeme ausschau halten.

    Genauso wie von Horst empfohlen kommt auch ein Dynavector in Frage und Sumiko hört sich auch gut an.

    Mal sehen was es letztendlich wird. Sollte mein Verstärker nicht mithalten können, kann ich noch immer der Empfehlung von Horst folgen und eine PP kaufen. 8o


    Viele Grüße Michael

    Hallo Horst,


    Danke für den Hinweis.

    Ich habe in der BDA nachgeschaut dort steht folgendes:

    BDA2


    Beim CDP stehen die Einheiten dabei, wenn sie unterschiedlich sind.

    Dann wird wahrscheinlich bei MM schon 2,3mV - 112mV gemeint sein.

    Hab leider keine Ahnung, ob das gut oder schlecht ist?

    Aber der MC stellt sich für mich jetzt ganz anders dar, als im Internet-Link.

    Sind dann alle bisherigen Vorschläge auf Basis der 100 Ohm hinfällig?


    Vielleicht sind das blöde Fragen, aber ich verstehe davon nichts.


    Ob der PhonoPre für ein 1000 Euro System gut genug ist, kann ich nicht sagen und muss es wohl probieren. Aber für mich klingt er sehr gut. Bisher hat er alle Experimente mitgemacht, soll heißen wann immer ich irgendetwas verbessert habe (Leitungen, Einstellungen/Komponenten am Plattenspieler, Tonabnehmer...), hat er mit noch besseren Klang, mehr Details und tolle Raum-/Bühnenabbildung quittiert.


    Viele Grüße Michael

    Hallo Michael,

    ist es ein Problem zu sagen, was Du für einen Versärker hast? Diese Gain Vorgaben sind extrem "niedrig".

    Ich glaube es war mal EMT oder Ortofon, die bei Tonabnehmer einen schnelle von 1 cm/ Sek angegeben haben. Dann würde die Werte bei standartmässigen 5cm/ sek schon besser passen.

    Das wären dann 1mV bis 0,25mV für MC.

    Hallo Horst,


    das ist überhaupt kein Problem, hatte es am Anfang geschrieben, meine Vorstufe ist ein Thorens TTP2000 mit einer MM und MC Phono Section (http://thorens-info.de/html/thorens_consequence.html).


    Hilft das weiter?


    Viele Grüße Michael

    ....

    Ich hatte das Glück, das mir mein Dealer diverse Systeme zur Verfügung gestellt hat und ich die Systeme bei mir hören konnte, so konnte ich einen evtl. enttäuschenden Blindflug vermeiden. Daher meine Empfehlung, wenn die Möglichkeit besteht, hör dir die Systeme vor dem Kauf an. Trotz der ganzen Empfehlungen, jeder hört anders und hat einen anderen Geschmack.

    Das finde ich hoch interessant! Wusste nicht, dass es Händler gibt die so etwas machen.

    Mal sehen ob meiner oder ein anderer in der Umgebung so kulant ist.


    Viele Grüße Michael


    Ich habe auch manchmal den Eindruck, dass beim 2M Black ab und zu der Schmelz fehlt.
    Eigentlich bin ich nur durch den Wechsel auf das Grado auf die Idee gekommen mal eine ganz andere Richtung zu probieren. Das Grado bringt teilweise mehr Details und klingt ganz anders (im positiven Sinn).
    Bisher wurden ja meistens Audio Technika und Ortofon vorgeschlagen.

    Sind das die Besten in der Preislage oder schränkt mein Verstärker die Auswahl ein?

    Passt z. B. Grado Timbre Sonata Low-Output?
    Andererseits habe ich schon gelesen, dass die Grado ein Qualitätsproblem haben.


    Fragen über Fragen...


    Viele Grüße Michael

    ...

    Wenn an dem PP festgehalten werden soll muß klar sein das dieser eher eingeschränkt für MC nutzbar ist. Interne Mod. wäre eine Möglichkeit oder mit Übertrager arbeiten.


    VG

    Dieter

    Den Vorverstärker möchte ich eigentlich nicht austauschen. Der klingt in meinen Ohren sehr gut.
    Ich hatte eine Zeitlang einen Trigon Vanguard 2 und der hat im Vergleich zum Thorens wie ein Holzfäller gespielt (grob und ungestüm).

    Warum schränkt der PP ein, was müsste anders sein?


    Viele Grüße Michael

    Hallo Zusammen,


    ich würde gerne mal einen MC Tonabnehmer an meinen TD2001 mit TP90 (RDC Headshell) montieren.

    Bisher hatte ich nur Erfahrung mit MM System, OM10, 2M Blue, 2M Black, Grado Reference Platinum.

    Also recht wenig im Vergleich zu manchen Forumsmitgliedern.

    Meine Vorstufe, eine Thorens TTP2000, kann beides (http://thorens-info.de/html/thorens_consequence.html).

    Ich höre Jazz, Pop, Rock, Alternative und ab und zu Klassik.

    Zum einen möchte ich ausprobieren, ob mir der Klang von MC Tonabnehmer besser gefällt und zum anderen will ich

    auch mal die MC Sektion meiner Vorstufe hören.


    Da ich erstmal Vorschläge sammeln will, ist es mir egal ob neu oder gebraucht.

    Zum Preis habe ich keine Vorstellung, Sorry.


    Viele Grüße Michael

    :thumbup:

    Kann mir einer der Spezialisten noch eine Einschätzung geben, wie das Grado zum Ortofon einzuordnen ist.

    Ist das Grado besser?

    Ich kann aktuell nur den Eindruck des defekten Ortofon mit dem Grado vergleichen.

    Ich gehe davon aus, daß es schon immer defekt war, aber ohne Vergleichsmöglichkeit ist es mir leider nicht aufgefallen. Daher hinkt meine Einschätzung ein wenig...


    Viele Grüße Michael