Posts by s_urkel

    Hallo Zusammen,


    ich bin von einem TD 318 nun auf einen TD 2001 umgestiegen.

    Momentan spiele ich mit den Einstellungen für mein 2M Black ein wenig rum.

    Gibt es einen TD2001 Besitzer, der ebenfalls ein 2M Black und einen Vanguard II

    benutzt?

    Wenn Ja, wie habt ihr Auflagegewicht, Antiskating und Kapazität am Phono Pre eingestellt?


    Viele Grüße

    Michael

    Hallo Volker,


    vielen Dank und keine Sorge,die Jogginghose-Fraktion ist auch nicht mein Ding.😄

    Es reicht schon,wenn man die eigenen Kinder immer wieder darauf hinweisen muss.


    Habt ihr einen speziellen Tisch in der Pizzeria oder frage ich einfach nach dem Stammtisch des

    Analog-Forum?


    Viele Grüße

    Michael

    Hallo Zusammen,


    ich würde als Neuling auch gerne zum Stammtisch kommen, wenn keiner etwas dagegen hat.

    Bis jetzt ist der Termin bei mir auch noch frei.

    Wäre mein erster Stammtisch dieser Art... :)


    Ohje - muss ich mit Anzug und Krawatte kommen, meinen Plattenspieler oder Musik mitbringen oder … oder...:wacko:

    So viele Fragen und keine Ahnung?!=O:D


    viele Grüße

    Michael

    Hallo Rainer,


    ich selbst höre mit einer Thorens Kette, durfte aber bei der Auswahl eines neuen Verstärkers und

    CD Player bei einem Bekannten mithelfen.

    Wir haben den Cambridge unter anderem mit T&A Powerplant und AVM verglichen. Der Cambridge

    hat diese locker „in die Schranken“ gewiesen. Es ist ein tolles Gerät mit einem sehr guten Preis–/Leistungsverhältnis.

    Der Verstärker ist extrem schnell und bringt immer den Musikwippfaktor mit.

    Sogar Kamasi Washington konnte die Kombi ohne ins schwitzen zu kommen mit einer tollen Leichtigkeit darbieten.

    Mein Bekannter hat natürlich Cambridge gekauft und hört seit ca. 2 Jahren hochzufrieden Musik.


    Viele Grüße

    Michael

    Hallo Bernd,


    vielleicht klappt es ein anderes mal. Wie oft findet der Stammtisch statt?

    Oder mal separat mit Daniel bei einem Bier. 😄


    Das Bix kannte ich noch nicht, sieht aber sehr vielversprechend aus.

    Viel Spaß dort, Daniel.


    Viele Grüße

    Michael

    Das hatte ich auch schon überlegt und der Stammtisch ist von mir aus auch nicht so weit weg.

    Nur mit dem 15.02.19 klappt es wahrscheinlich nicht, habe bereits einen privaten Termin.


    Woher kommt eigentlich Dein Nickname "Kuma"?

    Meine alte Firma wurde auch so abgekürzt... :)


    viele Grüße

    Michael

    … dann habe ich bisher vielleicht Glück gehabt. Höre eigentlich querbeet, außer Volksmusik oder gewisse schmalzige deutsche Bands. 😄

    Auf Vinyl höre ich eher die alten Titel/Bands und die Neuerscheinungen kommen meist, nicht immer,

    als CD ins Haus.

    Glücklicherweise klingt mein CDP sehr analog…


    Viele Grüße

    Michael

    Falls du noch mal einen Pre testen willst, kann ich den Vanguard empfehlen. Da er an einem Netzfilter hängt, habe ich auf die Akku Version verzichtet.

    Klingt mit dem 2MBlack sehr gut. Ich höre auch gemischt, d.h. direkt über den Phono Eingang

    meiner Thorens Vorstufe oder eben mit dem Vanguard.


    Viele Grüße

    Michael


    PS: hab gesehen du kommst auch aus der Nähe von Stuttgart 👍

    Hallo Andreas,


    unsre Antworten haben sich überschnitten.

    Was meinst du mit „…gewisse Nebengeräusche …“?

    Nicht falsch verstehen, soll keine Kritik oder „wer hat recht Diskussion“ werden.

    Sondern reine Neugier, da mir die Erfahrung mit anderen Plattenspieler fehlt.

    Ich höre bei mir mit neuen oder sauberen Platten nichts, zumindest bilde ich mir das ein.


    Viele Grüße

    Michael

    Hallo Chris,


    ich bin jetzt nicht der Fachmann und den TD160 kenne ich auch nicht.

    Aber es darf bei einem Plattenspieler, der keine Macken hat und die Schallplatten in Ordnung sind,

    während der Musikwiedergabe keine anderen Geräusche geben.

    Ist das Knacken eher ein Ploppen?

    So etwas hatte ich mit meinem TD318, als ich meine Anlage nach vielen Jahren wieder in Betrieb genommen habe.

    Da war die Ursache allerdings der Phono Eingang an der Vorstufe und da Geräusch war auch ohne Platte zuhören. Sobald Plattenspieler und Phono Eingang eingeschaltet waren, ging es los.


    Viele Grüße

    Michael

    Hallo,


    jetzt muss ich doch noch bei den Spezialisten nachfragen.

    Der Tonarm kann durch lösen der zwei Schrauben an der Basis in der Höhe verstellt werden.

    In der Anleitung wird auf die Schablone bzw. Distanzplättchen verwiesen.

    Wenn es nun nur darum geht, dass der Tonarm parallel zur Platte verläuft, wäre aus meiner Sicht

    die Anpassung der Tonarmhöhe einfacher, als das Gefrickel mit Schablone und Tonabnehmer.

    Oder gibt es einen anderen Grund die Höhe des Tonarms nicht zu verstellen (Endabschaltung mal ignoriert)?


    Viele Grüße

    Michael