Posts by EoA

    Auch wenn ich gerade eigentlich nicht den Kopf dafür habe bin dann doch heute fertig geworden.


    Die überarbeitete Weiche:

    IMG_3490.jpeg


    Damit sie nicht mehr auf dem nackten Holz sitzen müssen etwas Dämmung untergebaut:

    IMG_3492.jpeg


    Und dann nach dem finalen Finish.....


    IMG_3494.jpegIMG_3496.jpegIMG_3498.jpegIMG_3502.jpeg


    Und dann ist mir wieder eingefallen dass eine Sicke sich ja gelöst hatte...also kleben.

    IMG_3503.jpeg


    Ok - fertig. Probegehört wird wenn der Kleber durchgetrocknet ist.

    IMG_3505.jpegIMG_3508.jpegIMG_3509.jpeg


    Die Front-Abdeckungen sind auch noch an den Ecken geklebt worden.


    Damit wäre das Projekt beendet. Die Rogers warten ja schon..... und 75/1 stehen auch noch in der Warteschlange.


    Bis neulich.

    zurück zu den Leak - scheinen ja echt rar zu sein wenn die hier quasi niemand hat.


    Das Aufhübschen macht langsame Fortschritte. Da Einsammeln der Rogers aus dem anderen Thread hat mir den Samstag geraubt :-) Die Fronten werde niemals so ansehnlich werden dass man sie ohne Frontabdeckung betreiben könnte, aber dennoch habe ich die verwitterte Farbe überstrichen.


    Die erste Ölung bringt das Nussbaum-Furnier schön zu Geltung


    IMG_3473.jpegIMG_3475.jpegIMG_3479.jpegIMG_3483.jpeg


    Montag erwarte ich die Kondensatoren und Widerstände für die Frequenzweiche.

    Bin gespannt. Ist das der große Xerxes-Tisch im Hintergrund?


    Kannst Du bitte mal ein Bild vom geöffneten Leergehäuse machen?

    definiere groß - es ist ein Xerxes - Tisch. Der steht übrigens zum Verkauf..... da ich keine Xexes mehr habe.


    Bild kommt später oder morgen.

    Bei dir ist doch Schaumstoff im Rohr wenn auch recht dünn ;-)

    Deine Weiche ist die Bi-Amp-Weiche aus der SP1und gehört eigentlich zu den Polypropylen-TT der SP1 oder 75/1- lass mich mal raten, deine BC1 stammt aus Köln.....womöglich ist die Front grün....

    es hilft ungemein die inverse Sicke mit Lenor Weichspüler zu befüllen und ein paar Tage stehen zu lassen.

    Ja, aber das ist alles nur Temporär, ist der Weichmacher erstmal aus dem Material entwichen bekommt man ihn nicht mehr dauerhaft rein. Habe hier auch ein starres Paar Spendor 8" liegen...

    Habe heute ein Paar Braun L80/2 abgeholt . Da sind 30iger Leak Bässe drin rund 70 L

    Also schon recht groß . Mitteltöner könnte auch Leak sein . Hochtöner Kelly Bändchen

    Eventuell bringe ich dir die Gehäuse.


    Grüße

    Ja bring vorbei ;-)

    Mal ein kleines Update zu den 2030


    Heute habe ich mal die aus einer Box die Chassis ausgebaut. Schon recht auwendig gemacht mit einem eigenen Resonanzkörper bestehend aus einem Papprohr für den Mitteltöner, der dadurch separat auch gedämmt werden konnte.


    IMG_3455.jpegIMG_3456.jpeg


    Interessant auch die Weichen, die demnächst dann auch ein Update bekommen:

    IMG_3461.jpeg


    Die Anschlußterminals sind recht bescheiden, Bananenstecker gehen da keine rein und auch zum Unterklemmen ist wenig Platz da die Gewinde der Schrauben sehr kurz sind. Das habe ich dann mal auf etwas bessere umgerüstet ohne die Original-Einsätze ersetzen zu müssen.


    IMG_3463.jpeg


    Na ja und die recht mitgenommen Aussenhüllen haben auch ein ein fruchtbares Treffen mit dem Schwingschleifer gehabt....


    IMG_3464.jpegIMG_3465.jpegIMG_3466.jpeg


    Die Tage reiche ich mal ein Bild von den recht gigantischen Magneten der Bässe nach...


    Hat denn hier wirklich niemand ein Paar Leak? (also ausser Piet ;-) )

    Womit klingen sie besser ? McIntosch oder Transe oder was du alles probiert hast.

    Gruß

    Rolf

    Also in dem Fall ist die McIntosh-Kette eine Transe. Ich habe keine Röhren McIntosh.

    Gehört habe ich heute also nur an der McIntosh. Morgen oder die Tage kommt dann die Pass Aleph mit Sansui Röhren Vorstufe dran und auch mal die EL34SE in Kombination mit der McIntosh C28 Vorstufe.


    Ich hatte doch fast vergessen wie gut die klingen. Also ich bin mit der Auswahl der Komponenten der Frequenzweiche sehr zufrieden, wie immer hat sich auch bewährt nur das zu tauschen was auch defekt bzw nicht mehr so gut ist. Fehlt nur noch der Schaumstoff für das BR-Rohr. Wobei das beim Hören heute eigentlich perfekt war. Die Stimmwiedergabe ist einfach umwerfend - getestet heute mit Sade - Promise. Damit ist diese Kapitel hier abgeschlossen und es ist schön wieder BC1 im Haus zu haben. Ach ja Ständer sind in Auftrag gegeben, die sollen ja nicht ewig auf den Dynaco A25 stehen. Die mögen nämlich keine Bodenhaltung ;-)


    IMG_3450.jpeg

    Ein neues Restaurations-Objekt ist am Wochenende eingetroffen - ein Paar Leak 2030.


    IMG_3443.jpegIMG_3444.jpeg


    Mittlerweile recht selten geworden sind diese Sandwich-Lautsprecher. Viele Infos habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Aber vielleicht kann hier ja jemand ausführlicher darüber berichten.


    Ein paar Infos hier: http://www.44bx.com/leak/sandwich.html


    Technische Daten aus dem HiFi-Wiki:

    Leak_Sandwich_2020-2030-2060-Daten-1975.jpg


    Zum Klang: Sehr britisch, klar und präzise im Hoch-Mittelton. Erstaunlich guter Bass. Präzise und nicht aufdringlich. Das hat schon Monitorqualitäten. Sicher nichts für den Heavy Metal Fan aber um so mehr für den Jazz, Blues, Soul und Klassik-Fan. Mir gefallen sie sehr gut, mal sehen was nach dem Überarbeiten daraus noch wird.


    Hat hier jemand Erfahrung mit diesen Lautsprechern? Oder besitzt sie sogar? Würde mich freuen etwas mehr über die Leak Lautsprecher zu erfahren.


    Bis neulich ;-)

    So, die erste ist heute fertig geworden:


    Nach dem Furnieren wurden noch die Rückwände gefärbt und geölt und natürlich die Löcher von Furnier befreit bevor die Fronten dann auch geölt wurden. Mit dem Farbton des Furniers habe ich lange gehardert. Ich habe mich dann für die Teak-Nachbildung entschieden in der Hoffnung das sie nach dem Ölen dunkel genug wird. Das war nicht der Fall, aber mittlerweile finde ich es auch so ganz, nett, besser als schwarz jedenfalls. Wenn es mich doch irgendwann stören sollte - es gibt ja noch Abdeckungen ;-)

    IMG_3438.jpeg

    IMG_3439.jpeg


    Zu guter Letzt wurde dann alles wieder miteinander verheiratet ;-)


    IMG_3906.jpegIMG_3912.jpegIMG_3913.jpegIMG_3920.jpegIMG_3926.jpegIMG_3927.jpegIMG_3929.jpegIMG_3934.jpeg


    Nummer 2 baue ich dann die Tage zusammen. Ich werde dann mal wieder berichten wenn der Hörtest gelaufen ist. Vielleicht kommt ja der bestellte Schaumstoff für das BR-Rohr noch in diesem Leben an.....


    Bis dahin - bleibt gesund.

    Das ist ja unschwer auf den Bildern der Weichen schon oben zu sehen Piet ;-)


    Wenn die ITT noch in Ordnung sind bleiben sie auch drin.

    Das war die originale Bestückung:

    IMG_3408.jpeg


    mit fürchterlichem Kabelpfusch.....


    das ist die (teilweise)neue Bestückung

    IMG_3902.jpeg


    Mit den Jantzen Cross-Caps und Jantzen Mox-R haben Hanno (Banix) und ich in den Spendoren (BC1, 75/1) bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Bauteile sind von den Werten her gemachted.


    Wie es diesmal klingt, werde ich dann ja bald hören.