Posts by MISA075

    Es macht Spaß, so wie früher. Auch nur zu Privat Zwecken. Schöne Chris Rea Musik aus dem Zeiten, wo die Cassette noch Modern war. Pioneer CT 939 und TDK SA-X aus 1995. Der Klang unerwartet gut. Quelle Tidal CD Qualität.

    Den Sony Walkman DD30 habe ich im Frühjahr dieses Jahres über eBay Kleinanzeigen erworben, aber leider hat er auch schon dieses Klack Klack Syndrom. Ich hatte den Verkäufer deswegen noch gefragt, ob er es macht. Der Verkäufer sagte Nein. Da habe ich leider auch im sauren Apfel gebissen. Aber noch geht es mit dem klacken, da noch keine hörbaren Gleichlauf Schwankungen auftreten. Ich weiß, da es an diesen Zahnrad liegt. Gruß Michael

    Files

    • 1060191_1.jpg

      (470.78 kB, downloaded 8 times, last: )

    Tja morgen früh, wenn ich mit Bahn und Bus nach Krefeld fahre, werde ich mit meinem Kassetten Walkman Sony DD30 schon anfangen mit der Analogen Musikwiedergabe. Doch eine gute Idee mit dem Kassetten Walkman zur AAAnalog zu kommen. Jetzt gerade habe ich mein Pioneer CT-939 Tapedeck wieder eingeschaltet um die wunderbare Musik von Tony Banks auf TDK SA 90 zu überspielen. Die Audioquelle ist TIDAL HiFi 44,1kHz 16bit via Huawei Tablett. Gruß Michael

    Guten Abend. Ich denke heute schon sehr viel an Morgen. Ich habe mein Kassetten Walkman sogar Probelaufen lassen. Bewusst fange ich morgen früh auf der Bahn und Busanreise nach Krefeld schon mit der Analogen Musikwiedergabe an, in dem ich mein Sony Kassetten Walkman mitnehme. Ich bin auch schon am Überlegen, ob ich wirklich einen reinen Analogen Tag mache und mein Smartphone meistens nur aus lasse. Da einigste Digitale, was ich verwenden werde, ist meine gute Panasonic Lumix Kamera. Ich war erst schon am überlegen auch bewusst mit einer Analogen Hi8 Videokamera morgen zu filmen. Aber Hmm. Video technisch bin ich leider da mehr ein Digital und HD Fan. Mal schauen ob ich irgendwann in meinem Leben wieder mit einem VHS Videorekorder neu anfange. Andere Frage. Kommst du morgen nach Krefeld? Ein schönen Abend noch.

    Während ich 2008 angefangen bin, Musik von iTunes Store herunter zu laden und 2012 zum ersten Mal über Spotify Musik gestreamt habe, schlug dann doch auch wieder das Herz für Vinyl LPs. CDs hatte ich nur ganz selten gekauft bzw sofort als MP3 gerippt. Aber seit Ende 2017 bin ich mit uralte Philips CD Spieler (CD-100, CD-104 & den späteren CD-951) wieder angefangen. Jetzt weiß ich es auch zu schätzen, wie gut die alten Philips Player überhaupt sind. Schwenkarm Laufwerke mit der Rodenstock Optik. Billig CD und DVD Player haben kein Zutritt in meinem eigenen 4 Wänden. Ich kaufe CDs meist gebraucht über Medimops und die laufen alle problemlos auf den alten Philips Player. Vinyl LP meist über eBay oder CD Andrä. Man muss halt was in der Hand halten. Bewusst kaufe ich Musik der 50er - 80er Jahre als Vinyl und Musik ab ca. Ende der 80er Jahre als CD. Musikstreaming ist eher ein Medium, um in Musik Alben hereinzuhören, die ich später sowieso als Vinyl oder CD kaufe. Noch was interessantes. Ich bastel mir meine eigene CD Hüllen aus Pappe oder alten Vinyl Hüllen. Die CDs kommen in diese Sleeves. So jetzt freue ich mich auf die AAAnalog Krefeld. Gruß Michael

    Mit Dolby B wurden die meisten Hörspiel Kassetten oder auch Musicassetten bespielt. Wenn auf vorbespielten Musicassetten das Dolby Zeichen steht und oder "Dolby System" handelt es sich um das Dolby B. Dolby B bespielte Kassetten ließen sich auch ohne Probleme ohne Dolby abspielen. Ich hatte auf einem Kassetten Inlett mal gelesen, das man Dolby B Kassetten zur Not auch mit etwas zurück gedrehten Höhenregler abspielen könnte, wenn der Rekorder über kein Dolby verfügt. Mein Opa hatte auch immer mit Dolby aufgenommen und ohne Dolby abgespielt. Bei Fremdgespielten Kassetten hat er immer den EQ auf 120 Microsekunden geschaltet. Dolby B Kassetten klingen ohne Dolby abgespielt vor allem Dingen bei den leisesten Musikpassagen immer höhenlastig. Gruß Michael

    Ich habe vorhin aus Spaß in der Frühstückspause mal den Arbeitskollege den BR Mediathek Bericht über das Tonband gezeigt. Quasi den Arbeitskollege, der sich damals darüber Lustig gemacht hat, das ich auf Tonband noch aufnehme. ^^ Tja Totgesagte leben länger. Es lebe die Schallplatte, Kassette und Spulen Tonband....

    Erst mal Danke für die ausführliche Antwort. Ich habe auch nicht vor, bei diesem eBay Händler den Verstärker zu kaufen. Aber ich habe ihn gerade geschrieben. Ich lege auch sehr viel Wert darauf, das man bei Hi-Fi Klassikern alle wichtigen Elkos und Kondensatoren erneuert. Mal eine andere Frage. Kommen sie am 2. oder 3. November auch zur AAA in Krefeld. Gruß Michael

    Habe es mir gerade angeschaut in der BR Mediathek. Sehr interessant. Ja das Tonband, frag mal heute die jungen Leute mit ihren Smartphones. Ich habe sogar in meinem Büro eine kleine Vintage Hi-Fi Anlage mit Tonband, Vinyl, Kassette, CD und ein Receiver aufgebaut. Jetzt haben wir vor kurzem ein neuen Arbeitskollege Bj 86 bekommen und habe ihn die Revox B 77 gezeigt. Er sagte, das ist doch so ein Abspielgerät für Filme. Dann musste ich ihn erst mal erklären, das es ein Tonband Gerät ist.

    Nicht schlecht Deine High End Kette. Du hast ja einer von den besten FM Tuner, die damals gebaut worden sind. Ich denke auch an einem Vintage Verstärker, der frisch reverdirt worden ist am besten mit Garantie, dann habe ich für viele Jahre Ruhe. Auf jeden Fall, wird die Hi-Fi Zeile ein Ort in Krefeld sein, wo ich mich längere Zeit aufhalten werde. Da ich ja auch immer noch Single bin, kein Alkohol und Zigaretten habe ich eben das Geld übrig, was ich gerne für Musik ausgebe. Auf jeden Fall ein Luxmann oder Marantz Vintage Verstärker werden ich mir in Kürze erwerben. Gruß Michael

    Guten Abend Bernd. Danke für die vielen Zeilen. Ich fahre ja am 2. September nach Krefeld. Die Hifi-Zeile kommt auch, da habe ich mich schon Informiert. Ich finde die AAAnalog Krefeld ist ja ein richtiger Ort zum Fachsimpeln und Informieren. Diese Woche habe ich mir im Wohnzimmer noch eine kleine zweite Musikanlage aufgebaut (siehe Bild). Nur für Kopfhörer Betrieb. Die meisten Geräten Plattenspieler, CD Player und Equalizer kommen aus dem 80er Jahren. Was aber ganz neu ist, ist einmal der Kopfhörerverstärker von Project und ein Phono Vorverstärker von Project. Ich finde es einfach nur Geil diese alten Geräten. Auch der Philips CD-303 CD-Spieler aus dem Jahre 1983. Den hatte ich Anfang des Jahres über eBay Kleinanzeigen im frisch Revidierten Zustand erworben. Sonst habe ich noch den Thorens TD320 Plattenspieler und ein Technics Equalizer. Es macht eben Spaß. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. Gruß Michael

    Es ist noch keine Entscheidung gefallen. Ich höre noch weiter über den Revox B 750 Verstärker. Es ist halt schwierig sich zu entscheiden. Vielleicht entscheide ich mich zu einem Luxmann Klassiker Verstärker. Ich habe den Luxmann L - 510 in Visier. Ich fahre ja sowieso am 2. und oder 3. November nach Krefeld. Entschuldige, ich habe einfach vergessen mich zu bedanken, da ich ja jetzt schon mit vielen Leuten hier in Forum Fachgesimpelt habe. Schönes Wochenende. Gruß Michael

    Jo Danke. So mache ich es auch. Mit dem AS will ich auch nicht rumspielen, ich lasse sie auf 1,5 stehen. Jetzt noch mal zu der 30-50 Stunden Einspielzeit. Die Tonqualität müsste sich ja während dieser Zeit auch noch verbessern? Einen schönen Wochenstart. Gruß Michael

    Ich habe Zuhause noch ein OM Tonabnehmer, wo ich vor Jahren mal ein Dual Plattenspieler wieder dadurch zun neuen Leben erweckt habe. Es gibt ja auch noch die Super OM Tonabnehmer. Ich will mir quasi noch eine zweite kleine Musikanlage nur für Kopfhörer Betrieb aufbauen. In der 2ten Musikanlage will ich meinen vor 2 Jahren erworbenen Thorens TD320 unterbringen. Mein Hauptplattenspieler ist ja der Technics 1210er, der ja den Thorens ersetzt habe. Ich will OM Tonabnehmer an meinem Thorens installieren. Es gibt ja die Ortofon Nadeln 20, 30 & 40. Die 10er Nadel, die ich auch noch habe, will ich nur für stärker zerkratzte Platten nehmen und eine 20 oder 30er für gute Platten. Ist den der OM Super viel besser als der Normale OM? Gruß Michael

    Files

    • Thorens.jpg

      (433.3 kB, downloaded 5 times, last: )

    Danke erstmal. Ja hier gibt es auch wieder verschiedene Meinungen. Ich werde einfach abwarten, ob es irgendwann verschwindet. Es ist bestimmt auch für die Nadel nicht gut, dieses Rutschen in den Einlaufsrillen. Ich glaube ich werde ganz vorsichtig die Nadel ohne Lift in den Einlaufsrillen absenken. Gruß Michael

    Guten Tag. Ich bin ja seit einigen Tagen Besitzer eines 2m Bronze Tonabnehmer Nadel auf meinem Technics 1210er. Tonqualität mäsig habe ich mich damit ja gegenüber der 2m Red verbessert. Aber diese Bronze rutscht in den Einlaufrillen soweit bis in gefühlte 2-3 Takte der Musik ein. Antiskating und Gewicht habe ich auf die vorgegebenen 1,5g eingestellt.Ich habe jetzt in mehreren Foren gelesen, das diese 2m Bronze dazu neigt in den Einlaufrillen zu rutschen, bis in den ersten 2-3 Takten der Musik. Kann es sein, das es sich in laufe der Einspielzeit dieses rutschen nachlässt. Ein schönes Wochenende noch. Gruß Michael

    Genau so mache ich es auch, das die Schallplatten, CDs auch Kassetten und Tonbänder im gleichen Raum stehen habe, wo ich auch Musik höre. Aus Platzgründen habe ich aber meine Weihnachtsplatten, Singles und Maxi Singles im Schlafzimmer. Musikstreaming ist eher für mich ein Medium um Musik zu hören, wenn ich noch nicht richtig wach bin, beim Arbeiten oder in einem Album hereinzuhören was ich dann sowieso später als Vinyl oder CD kaufe, wenn mir das Album gefällt. Ein schönes Wochenende. Gruß Michael