Posts by Philip69

    Hallo Michael!


    Ich hatte das 2M Black kurzzeitig an dem TD 2001 montiert (jetzt ist es an einem anderen Plattenspieler).

    Meine Einstellungen waren:

    Auflagekraft: 16mN

    Kapazität: 220pF (Wenn du das Originalkabel verwendest, hat der Thorens eine Kapazität von 120pF)

    Antiskating weiß ich leider nicht mehr genau. Es war ein Stück weit unter dem Wert der Auflagekraft. Hierfür würde ich eine passende Testschallplatte nutzen.


    Viele Grüße

    Philip

    Hallo analogis!


    Entschuldige die späte Antwort; ich war ein paar Tage nicht hier.

    Ich hatte zwischenzeitlich ausgiebigen Kontakt zu Joel, habe ihn ausgefragt und dann alles geölt. Geräusche gab es vorher nicht bei meinem Thorens, aber ich wollte es eben mal gemacht haben.

    Ich bedanke mich für deine Antwort und Anleitung.


    Viele Grüße

    Philip

    Hallo!


    Sorry für :off:

    Für mich ist die richtig gewählte Kapazität bei MM-Systemen einer von vielen Bausteinen, um einen optimalen Klang herauszuholen. Es gibt mMn viele Dinge beim Plattenhören richtig zu machen und auch falsch zumachen. Eine kleine, nicht optimale Einstellung muss nicht den Musikgenuss trügen. Aber umso mehr man richtig macht, umso besser klingt es im Endeffekt auch. Und das muss nicht immer viel Geld kosten.

    Ich bin selbst noch auf dem Weg, das optimale aus meiner Anlage herauszuholen und lerne ständig dazu. Bei mir zeigt da der Trend eindeutig nach oben.


    Viele Grüße

    Philip

    Hallo!


    Bei mir spielt auf dem TD 147 (Jubilee) ein Elac ESG 795 mit Jico SAS. Klanglich finde ich das schon sehr gut. Dass der Wunsch nach einem MC manchmal aufkommt, kann ich gut verstehen. Ich leiste mir, wie viele andere hier auch, den Luxus eines zweiten Plattenspielers. Einen klanglichen Unterschied zu dem Plattenspieler mit MC knapp unter der 1000 Euro Marke höre ich, aber beide machen Spaß und haben ihren Reiz.


    Viele Grüße

    Philip

    Hallo!


    Da scheine ich ja Glück gehabt zu haben.

    Ich bin auch ein Nachzügler und habe die Platte erst vor zwei Wochen von JPC zugeschickt bekommen.

    Cover und Platte sind in perfektem Zustand bei mir angekommen. Der Klang der Platte ist wirklich erstaunlich.

    Ich wünsche dem Kollegen hier, der sein Exemplar umtauschen muss, viel Erfolg.


    Viele Grüße

    Philip

    Hallo Achim!


    Vielen Dank. :)

    So hatte ich es auch die ganze Zeit eingestellt. Und dann bin ich heute über die anderen Angaben gestolpert und war etwas verunsichert. Dann kann ich ja beruhigt weiter meine Platten hören.


    Viele Grüße

    Philip

    Guten Abend!


    Ich habe mal eben eine Frage zum aktuellen Glider mit MR-Nadel.

    In einem Datenblatt finde ich eine Angabe zur Auflagekraft von 20mN (18-22mN).

    Auf der Seite von Benz Micro findet sich die Angabe 17-18mN.

    Hat Benz Micro seine Seite nicht auf dem aktuellsten Stand und hat hier noch die Daten von einem älteren Modell?

    https://www.phonophono.de/down…alog_benz_tonabnehmer.pdf

    http://www.benz-micro.de/high-…/Benz_Micro_Glider_S.html


    Weiß es jemand und kann mir Auskunft geben?

    Viele Grüße

    Philip

    Hallo T.U.F.K.A.U.!


    Danke für deine Antwort. Der Gedanke ist mir auch schon gekommen. Es hat bestimmt auch seinen Grund, warum Joel ein spezielles Öl dafür ins Set gepackt hat.

    Geräusche macht der Motor (oder sonst irgendwas des Plattenspielers) nicht. Er läuft nahezu lautlos.

    Mhhh, also doch den Plattenspieler aufschrauben. Mist =O:)


    Viele Grüße

    Philip

    Hallo Volkmar!


    Danke - mal wieder - für deine Antwort.

    Ich hatte auch schon überlegt, ob ich Joel mal direkt anschreibe.

    Und ja, es soll nur ein Tropfen Öl laut Anleitung ans Motorlager.

    Aber deine Antwort bestätigt mich schon mal darin, keinen Schnellschuss zu starten und Vorsicht walten zu lassen.


    Viele Grüße

    Philip

    Hallo zusammen!


    Ich habe auch mal eine Frage zu dem TD 2001.

    Ich habe mir für meinen TD 2001 das Service Kit von Joel gekauft. Das Öl des Tellerlagers habe ich gewechselt, aber das Ölen des Motorlagers habe ich bis jetzt vor mir hergeschoben. In der Anleitung des Kits ist hierfür leider nur ein kleines Bild dabei und keine so detaillierte Beschreibung wie für das Tellerlager.

    Als ich mir das Service-Manual auf der Vinyl Engine Seite angeschaut habe, stand dort, dass ein Ölen des Motorlagers nicht notwendig sei. Mhhh… Folglich war dort auch nicht beschrieben, wie ich da dran komme.

    Ölt ihr euer Motorlager von Zeit zu Zeit?

    Und wenn ja, habt ihr irgendwelche Tipps für mich, wie ich vorgehen oder auf was ich achten sollte?


    Viele Grüße

    Philip

    Hallo Reibradi!


    Aber es muss ja wohl ein Kabel angeschlossen werden. Und das hat ja auch eine Kapazität. Wenn jetzt der integrierte Phono-Vorverstärker nicht komplett aus dem Signalweg genommen wird, addiert sich doch die Kapazität des Kabels, das man selbst anbringen muss, mit der Eingangskapazität des verbauten Phono-Vorverstärkers; hinzu würde dann noch die Eingangskapazität des externen Phono-Vorverstärkers kommen. Das könnte für viele MM-Tonabnehmer zu viel sein.


    Viele Grüße

    Philip

    Hallo!


    Ich habe mich wirklich gefreut, dass Technics noch ein anderes Modell als die SL 1200 Varianten herausbringt. Einen Kauf hatte ich in Erwägung gezogen. Aber dass der Arm am Ende der Platte nur angehoben wird und der Motor weiterläuft, finde ich - auch wenn es in der Praxis meist irrelevant ist - für einen Hersteller wie Technics schwach.

    Für mich ist immer noch die Frage offen, ob sich der Phono-Vorverstärker komplett aus dem Signalweg nehmen lässt oder sich die Kapazitäten vom eingebauten Phono-Vorverstärker und Kabel addieren. Hat da jemand Informationen?


    Viele Grüße

    Philip

    Hallo!


    Hier mal ein sogenanntes Brot und Butter System.

    Ich hatte große Schwierigkeiten, das Audio Technica AT-33 PTG II bei mit richtig zum Klingen zu bringen. Erst harmonierte es mit zwei Tonarmen nicht und die Einspielzeit zog sich sehr lang hin.

    Zwischenzeitlich lag es eine ganze Zeit bei mir unbenutzt in der Schublade und ich dachte schon an einen Fehlkauf. Aber jetzt an einem Sony PS-X 65 klingt es genau so, wie ich es mir erhofft hatte.

    Das Bild ist eine Handy-Foto und leider kein Kunstwerk.


    Viele Grüße

    Philip

    Hallo!


    Richtig, auf der Ortofon-Internetseite steht was dazu.

    Ich selbst hatte erst Ortofon in Dänemark angeschrieben, weil ich mein System gerne hätte neu aufbauen lassen. Das ging leider nicht (erst ab dem Cadenza) und sie sagten mir, ich solle mich einfach an einen Händler wenden, die würden den Umtausch vornehmen. Kurz darauf meldete sich auch noch der Deutschlandvertrieb bei mir und bot seine Hilfe an.

    Da hatte ich aber schon mit Thakker gesprochen, die mir ein sehr gutes Angebot für ein neues Sytem (inkl. Umtausch) gemacht hatten. Das war alles ganz problemlos.


    Viele Grüße

    Philip

    Hallo!


    Den Eintauschservice gibt es noch. Ich habe erst kürzlich ein MC zurückgegeben.

    Mir gefällt das Quintet Black mit den leicht abfallen Höhen sehr gut.

    Ein weiteres MC, das ich mir anschauen würde: Dynavector DV-20X2L. Auch das spielt - zumindest bei mir - in den Höhen recht zahm. Tolles System.


    Viele Grüße

    Philip

    Hallo Dieter!


    Ich habe die fast gleiche Kombination wie du (KD 7010 und Benz ACE) symmetrisch per Adapter an den MX VYNL angeschlossen und kann das empfehlen. Den Adapter habe ich von einem freundlichen Mitglied hier aus dem Forum bezogen. Der liest das hier bestimmt auch noch und kann noch was dazu schreiben.


    Viele Grüße

    Philip