Beiträge von Klaus Lembeck

    Moin moin Gemeinde,


    hat bereits jemand diesen Phonovorverstärker,
    kennt jemand diesen, zwecks Erfahrungsaustausch ?!


    Ich besitze diesen schon seit einigen Jahren,
    kann ihn leider noch nicht so richtig einschätzen,
    vergleiche Ihn mit anderen Produkten, usw..


    Mein Problem ist er rauscht mir noch ein wenig zu
    viel im MC- Bereich (System = SPU Royal N) ?!


    Kann jemand evt. abhilfe schaffen durch evt. modi. ...
    was evt. getauscht, anders gemacht werden sollte ...


    Klingen tut das teil sehr gut, ich weiß es immer mehr zu schätzen, vor allen dingen im Vergleich zu anderen Geräten auf dem Markt. Er ist sehr offen, homogen vor allen Dingen, es macht wirklich einfach Spaß.


    Lt Rücksprache, vor geraumer Zeit, mit dem Erbauer-
    Herrn Barton kann man da noch einiges machen...


    Aber bevor ich diese Richtung investieren möchte,
    wäre ein Erfahrungsaustausch für mich sehr wichtig.


    Könntet Ihr da evt. Abhilfe schaffen ?!


    Ach ja, um dieses Gerät handelt es sich:


    http://jogis-roehrenbude.de/Le…aus-MM-MC-VV/MM-MC-VV.htm


    Gruß
    Klaus

    Moin moin Tom,


    so wies aussieht schaffe ich es heute Abend
    auch wieder nicht, (im Mai krank, im Juni Urlaub)
    und heute zum Doc. ... wieder Rückenprobleme ...


    Ich wünsche euch heut abend viel Spaß
    und Grüße mir die Kollegen nett freundlich.


    Gruß
    Klaus Lembeck

    Hallo Andreas,


    welche Musik höre ich,
    alles was sich gut anhört von A-Z,
    überwiegend Jazz, mal Klassik, mal Rock - Pop,
    je nach Gemütszustand.


    Die letzte Woche verstärkt The Weavers,
    Harry Belafonte je at Carniege Hall,
    Hans Theessink, Monty Alexander Trio, usw...


    Ich höre keine LS sondern es bildet sich bei mir eine ganze Wand die leider durch ihre Abmessungen begrenzt ist, durch den Einsatz des Isolators aber doch reichlich dazugewonnen hat, es wirkt alles noch realistischer, noch mehr Ruhe wird ausgestrahlt.


    Ich habe vorher auch einige Systeme schon besessen, wie z.B. AT - OC7, AT OC-9,
    v.d.H. MC-Two special, DL-103, etc.
    dieses zwar auch an anderen Armen/Laufwerken,
    aber dieses ist mit Abstand das ausgewogenste.


    Ich glaube daß System bedarf schon einer sehr guten
    Phonostufe, dieses am Limit richtig auszuloten.
    Das ist meine pers. Meinung!



    Gruß
    Klaus


    Gruß
    Klaus

    Hallo Andreas,


    ich betreibe das SPU- Royal N auch seit einigen Jahren am SME 3012 R mit Bronzebasis und seit
    gut einer Woche mit Isolator am Scheu- Teile/Eigenbau- Laufwerk.
    Mir geht es ähnlich wie Thomas, es klingt richtig "vollmundig" wie ein guter Rotwein halt,
    es gibt sicherlich hier und da bessere Systeme,
    aber meiner Meinung nach für Langhörer sehr sehr geeignet.
    Z.Zt. sehne ich mich nach keinem anderen System,
    ich finde es sehr homogen.


    Gruß
    Klaus

    Hallo Willich,


    probiere es doch bitte mal bei
    "Musik im Raum" Tel. 0201/782110 in Essen.
    Dort habe ich damals meinen Arm erworben.
    Sie hatten den Mantra inkl. Armen früher im Programm.
    Vielleicht ein Versuch wert?!


    Gruß
    Klaus

    Hallo Kalle,


    weitere Alternativen wären:


    - Siebdruckplatten (Anhängerbau)
    - Schneidbrett ähnlich Corean, günstig, gut, zu verarbeiten, langzeitstabil (Naßabspielung)


    - Fichtenholz (s. z.B. www.rsl-horn.de), dieses
    spezielle Holz ist leicht aber stabil, dieses dann
    mit C37 lackiert


    Ich selber habe von dem Herrn Seidel die Unterstellfüße, überwiegend unter Transistorgeräten,
    "die Wiedergabe wird einfach - flüssiger, musikalischer ...


    Unter Röhrengeräten habe ich nicht so gute Erfahrung gemacht, ein Versuch ist es zu dem Preis aber immer Wert.


    Gruß
    Klaus

    Hallo Christian,
    hallo Joachim,


    wenn euch Essen nicht zu weit ist,
    kann ich nur wärmstens
    "Musik im Raum" Tel. 0201/782110 empfehlen.
    Nicht nur, aber gerade im analogen Bereich!


    Ich bin nicht verwandt oder sonstwas,
    bekomm auch kein Honorar,etc.,
    wir kennen uns halt seit fast 20 Jahren.


    Gruß
    Klaus