Posts by Joachim1

    basteln ja gerne, aber nicht mit diesen krummen Pertinaxplatten ;)

    Ich muss mal sehen was ich noch an poliertem VA Blech habe.

    WIG schweisen kann ich zwar mangels Ausruestung nicht, aber die Lehrwerkstatt hier macht mir das bestimmt ;)

    Also probiere ich mal was sich so ergibt


    Danke, Joachim1

    Naja, ob Versuch immer nur kluch macht?

    Ok, wenn man hinterher weiss, dass es so sch**** war, vielleicht ;)

    Es ging eigentlich um beides, die kleinen Deckel die nur die Wicklung schliessen und die groessere 'Kaesten' wo der ganze Uebertrager drin ist.

    Bilder ist schlecht weil ich ja noch nix davon habe.

    Abstand ist bei der kleinen Kiste eher Mangelware.

    Drehen... das was ich eher als Problem erachtet hatte waere evntuell die Loesung? Gut dass ich gefragt habe.

    Irgendwo hatte ich doch dieses Bild was bei der Montage von Spulen in Frequenzweichen gut ist und was man nicht machen sollte.

    Dann werde ich mir vielleicht doch die Aluboxen besorgen. und es einfach mal versuchen.

    Optik rules, nicht nur in China :)

    Vielen Dank mal fuer die Unterstuetzung


    Gruesse Joachim1

    einen derartigen Verdacht hatte ich auch :)

    Deshalb auch die Frage ob Alu auch ok waere.


    Wobei ich vermutlich die falschen Begriffe verwendet habe.

    Das was ich Kappen genannt habe heisst wohl eher Haube ;)

    Ich hoffe mal es ist trotzdem einigermassen verstaendlich um was es geht


    Gruesse Joachim1

    Hallo zusammen

    vor einiger Zeit bin ich ja zu einem dieser Bouyuu Chinesen gekommen.

    Dazu habe ich irgendwo eine Anleitung zur Verbastelung gefunden und bin die gelegentlich am umsetzen ;)

    Dazu gehoeren auch neue Ausgangsuebertrager.

    Jetzt habe ich wohl was passendes gefunden.

    Leider sind die fuer die Abdeckhauben der originalen Uebertrager deutlich zu gross.

    Ganz ohne Hauben gingen die neuen Uebertrager wohl noch gerade so auf das Gehaeuse.

    Dazu koennte ich eine dieser Kappen, wie sie auch auf dem Netztrafo sind, montieren. Falls ich was passendes finde.

    Da aber sogar der Chinese in seinen Billigkisten die Uebertrager schirmt denke ich mal das waere keine so gute Idee. Entweder mag der Chinese einfach nur die Optik,oder es gibt einen technischen Grund dafuer extra Geld auszugeben ;)

    Ich haette Hauben aus Stahlblech gefunden die so halbwegs passen.

    Dafuer meusste der Uebertrager aber hochkant stehend montiert werden.

    Ist sowas moeglich/sinnvoll? Allerdings muesste ich mal sehen ob meine Uebertrager ueberhaupt da rein passen. Es wird wohl sehr eng werden.

    Als Alternative haette ich noch was gefunden was 5mm groesser ist.

    Platzmaessig wuerde das besser reichen. Allerdings auch wieder hochkant.

    Und leider aus Alu. Auch hier denke ich mal, dass es eine Grund dafuer gibt das die meisten dieser Hauben aus Stahlblech sind ;)

    Ihr seht... wenig Ahnung meinerseits ;)


    Gruesse Joachim

    Du meinst sicher so wie beim Rocksan Artemiz?

    das koennte sein.

    Ich habe das zwar optisch irgendwie anders in Erinnerung, aber gerade habe ich ein Bild von einer aelteren Version gefunden.

    Nicht rund sondern eckig an einem Buegel. Der koennte es gewesen sein.

    Irgendwie wollte ich mal sowas ausprobieren, hab das aber immer wieder vergessen. Der Grund warum ist mir mittlerweile sogar komplett entfallen ;)


    Gruesse Joachim1

    na die Platte dreht sich doch.

    Die raue Oberflaeche wird die darueber stehende Luftsaeule langsam mit nehmen. Ueber der Platte wird die Luft damit in Drehung versetzt.

    Alle die schon am Spoiler basteln sind sollten mal kurz inne halten und nachdenken aus welcher Richtung die Stroemung kommt.

    Und Spoiler veraendern natuerlich die Auflagekraft.

    Dazu kommt, dass es am Rand des Spoilers zu wechselseitiger Abloesung von Wirbeln kommt (Karmansche Wirbelstrasen) welche das Tonarmende in heftige Vibrationen versetzen werden.


    :))))


    genug Dumm gequatscht, Joachim1

    Wenn die Fernbedienung mal runterfällt, was ist dann?

    Loch im Fussboden?


    So eine Deviadingsbums Fernbedienung durfte ich auch mal anfassen.

    Nachdem ich mir vorher die Haende gewaschen hatte :)

    Sieht ja wirklich super aus.

    Aber, die ist IMO eher unhandlich.

    Ich denke man laesst die besser auf dem Tisch stehen wenn man sie benutzt.


    Normalerweise hab ich ja auch keine Fernbedienungen, aber jetzt ja das Muses Teil.

    Da koennte man ja..... mal Interesse bekunden ;)

    Wenn das mit Voreinstellung dafuer kein so grosser Aufwand ist, gerne auch damit.

    Ob mit Gehauese wuerde sich nach Aussehen und Preis richten ;)


    Gruesse Joachim1

    nachdem hier ja wohl die absoluten Tonarmlegerspezialisten zu gange sind muss ich doch mal was fragen ;)

    Ich bin auf der Suche nach moeglichst leichtgaengigen Lagern. Allerdings nicht fuer Tonarme. Fuer etwas ganz anderes.

    Im Moment werden dafuer 4mm Minikugellager benutzt bei denen das Fett entfernt wird.

    Angedacht waren schon mal Steinlager aus Grossuhren.

    Wie koennte man da die oben benutzten Tonarmlager einstufen?

    Gibt es sowas einzeln zu kaufen?

    Was haelt solch ein Lager in Radialrichtung aus?


    Gruesse Joachim1

    Was haltet ihr davon?

    Das ist genau die Version der Platine die es gelegentlich aus Bremen als Bausatz gibt. Wurde hier auch schon angesprochen.

    Nur halt komplett .

    Wenn meiner fertig waere koennte ich eventuell was dazu sagen :)

    Da die Beschriftung einiger der Elkos bei mir wohl einen Schreibfehler hatte hab ich mich schon nach Alternativen umgesehen ;)

    Irgendwo gibt es auch eine Anleitung zwecks Modifikation.

    Liegt auch schon hier um :(

    Mein Gehaeuse habe ich mittlerweile etwas erhoeht, jetzt muesste ich nur mal weiter machen


    Gruesse Joachim1

    ohne Winkel, bzw T-Profil muss du die lange, duenne Platine irgendwie anders befestigen.

    Dazu sitzt auf der Unterseite ja noch der dicke Kondensator.

    Entweder den mit Kabeln nach oben, oder die Anschluesse der FETs verlaengern, oder....

    Es gibt sicher mehrere Moeglichkeiten :)


    Gruesse Joachim1

    wenn du ein T-Profil aus Alu nimmst dann laesst sich das besser montieren.

    Meines ist IMO 60x60x6mm

    Direktmontage macht halt mehr Arbeit.

    Wobei ich mir immer noch nicht sicher bin was kuehltechnisch die bessere Variante ist.

    Das zusaetzliche Alu Profil kann zwar einiges an Waerme aufnehmen, aber die muss ja auch wieder irgendwo hin. Deshalb habe ich was eher breites gewaehlt. Viel Flaeche zum Kuehlkoerper. Dazu Waermeleitpaste und eher mehr Verschraubungen.

    Eventuell kommt ueber die FETs nochmal ein schmales, durchgaengiges Kuehlprofil aus der LED Technik.

    Nicht wegen der Kuehlleistung sondern fuer einen gleichmaessigen Andruck.

    Da kann man dann jeweils links und rechts noch eine Schraube setzen


    Gruesse Joachim1