Posts by Joachim1

    UHU Endfest ist gut geeignet dafuer.

    Falls es den noch gibt

    Laesst sich auch warm aushaerten was die Festigkeit verbessert.

    Spiel ist in gewissen Grenzen erforderlich fuer den Kleber

    Zu viel Spiel koennte die korrekte Ausrichtung erschweren.

    Eventuell muesste man irgendeine Vorrichtung fuer die Fixierung basteln.


    Gruesse Joachim1

    Irgendwie bin ich fast ueberrascht, aber Strassacker hat gerade auf meine Anfrage geantwortet ;)

    Leider haben die weder irgendwelche Restbestaende an Hoernern noch die Daten davon :(

    Mittlerweile bin ich mir auch nicht mehr sicher ob die Dayton Hoerner baugleich sind. Die werden ueberall als Waveguide bezeichnet.

    Sollte ich mal ein 10" probieren?

    20Euro koennte man ja mal riskieren ;)


    Ist das eigentlich kompliziert sowas selbst zu bauen?

    Durchmesser vorne ist ja ungefaehr bekannt. Anschlusseitig die Treiberabmessungen kenne ich auch. Dazwischen einfach der Hornverlauf :)

    War nicht in den alten Franzis Taschenbuechern irgendwas zur Berechnung von Kugelwellenhoernern drin?

    Internet gibt es ja auch noch.

    Sollte ich mich mal daran versuchen ;)

    Das werde ich mir wohl nochmal ueberlegen.


    Gruesse Joachim1

    So, der erste Satz Test-Boexchen ist fertig.

    ViFantastisch Wandlautsprecher.

    Ich bin mal wieder total ueberrascht was aus solchen Bastelkisten alles raus kommt. Im Moment mit Schlautelefon und Bluetooth China Kistchen.

    Testweise werde ich aber ganz sicher mal Verstaerker und CD Player mit nehmen.

    Dazu koennte ich schon mal meine Bretterhaufen stellen.

    Wenn die Kreissaege in der Werkstatt dazu zu ueberreden ist winklig zu saegen geht ein Satz ViVario in Bau.

    Rohmaterial fuer ein kleines Viech liegt auch bereit und morgen geht es eventuell an's zusammen leimen


    Gruesse Joachim1

    Danke fuer die Info


    Es gab von Dayton wohl auch mal eine 12Zoll Variante.

    Das 10er wurde man sogar noch bekommen.

    Ich glaube ich frag mal direkt bei Strassackers an.

    Die hatten ja Dayton und Audaphon im Programm.

    Eventuell kann man so ja auch ein Datenblatt bekommen.

    Nachbauen waere ja auch mal eine Herausforderung.

    Zumindets fuer mich ;)


    Gruesse Joachim1

    Hallo


    seit laengerem will ich mir mal ein gepimptes Viech bauen.

    Mit Audaphon Hochtonhorn wie in K&T 1/2010

    Die Chassis sind mittlerweile bei mir gelandet.

    Dummerweise scheint es das Horn dazu nicht mehr zu geben.

    Bezeichnung ist KW25-290. Dazu den Adapter ADP27-75

    Audaphon scheint ja einen Eigenmarke von Strassacker zu sein.

    Das bedeutet es koennte das Horn auch von anderen Anbietern, bzw dem eigentlichen Hersteller geben.

    Ich haette da das Dayton HR10W gefunden was, zumindest auf den Bildern aehnlich aussieht und auch von den Abmessungen her hin kommen koennte. Obwohl die Bezeichnung deutet eher auf 10Zoll und das Audaphon hat wohl 12Zoll.


    Kennt oder hat zufaellig jmd das Audaphon Horn und koennte mir mit Abmessungen weiter helfen.

    Oder kennt jmd was baugleiches, oder sonst eine Alternative?


    Gruesse Joachim1

    gibt es schon laenger.

    Sandwichplatten. PU Schaum zwischen 2 Glas-oder Kohlefaserplatten.

    In diversen Staerken. 6mm muesste ich irgendwo als Plattentellerauflage haben. 40mm als Geraeteplattform.

    Bekommt man gelegentlich guenstig in der Bucht bei einem Resteverwerter.

    Einmal mit dem Fraeszirkel rund um, fertig.

    Labelvertiefung hat die dann aber nicht.

    Entweder noch raus fraesen, was aufwendig sein duerfte, oder eine 2te Kohleplatte mit Aussparung oben drauf kleben. Koennte ich bei Gelegenheit mal probieren ;)

    Eine in 6mm habe ich noch und einfache Kohlefaserplatten auch in verschiedenen Staerken. Irgendwann wollte ich die doch alle mal testen.


    Gruesse Joachim1

    irgendwie sehen diese ganzen SPs von SP1 bis SP14 auf den ersten Blick gleich aus.

    Bei naeherem hinsehen unterscheiden sie sich aber alle.

    Bei meinem SP14 ist die vordere, durchsichtige Abdeckung mit 3 Kunststoffnasen durch die Metallhuelse befestigt. Von innen praktisch punktuell verschweisst.

    Ab ging das ja eingermassen. Zumindest bei meiner Bastelnadel die sowieso krumm war und auf die ich keine besondere Ruecksicht nehmen musste.

    Mit dem Dremel ein wenig Platz gemacht. Kreuzfoermig an den Stellen wo spaeter die Staebe sitzen sollen.

    Bilder kann ich gerade keine machen.


    Gruese Joachim1


    PS taeuscht das oder steht das SP1 *deutlich* steiler als das SP6

    Jetzt weiss ich auch warum die SP1 Nadel so stark gekroepft ist.

    Das SP14 hat einen 1/2" Adapter aus Kunststoff. Dabei ist noch ein schraeges Plaettchen zum anpassen des Winkels.