Posts by Röhrentobi

    Hallo,
    aufgegriffen durch AKE`s Thread zum EXEL Tonabnehmer dachte ich wir könnten hier in diesem Thread eine Sammlung von Empfehlungen zum Thema preiswerte Abnehmer führen in dem jeder seine Geheimtipps vorstellen kann und so vielleicht über die Jahre ein Leitfaden fürs Einsteigen bzw. Experimentieren ensteht.
    Da ich selber nicht so der Erfahrene bin lade ich alle ein hier Ihre Empfehlungen preiszugeben... :merci:


    (An die Moderatoren: Ich hoffe das ist OK so/ bzw. vielleicht wäre es möglich die Empfehlungen aus dem Ursprungsthread hier anzuheften?)
    Viele Grüße Tobias.

    Hallo Katrin,
    das empfohlene 2M-Black ist ja scheinbar bei Dir schon gesetzt, das ist eine gute Entscheidung..... Dir wird beim ersten Hören schlagartig klar werden warum das Black "so teuer" ist, ich betreibe selber eins mit viel Freude :thumbup: . Es hatt einen wirklich schon sehr, sehr guten, scharfen Schliff der Nadel.... Zu der Thematik des Phonopre`s kann ich nix beitragen, allerdings denke ich die Projectbox ist für das Black ausreichend und Du wirst erstmal viel Freude haben.
    Vielleicht ist dieser Digitaliesierungszweig ja auch nach der neuerlichen Freude ob des Vinylklangs 8o zweitrangig und Du sammelst erstmal neue Höhreindrücke und schaust später nach einem Wandler, vielleicht gibst ja sowas auch mal gebraucht??
    Viele Grüße Tobias.

    Hallo Doc No,
    die laufen am Sandkasten 303/33 das paßt wie ich finde sehr gut, naja wen wunderst. Die Vor-u. Endstufe hab ich leicht malad gekauft und überholt. Vielleicht bau ich mir, wenn mal wieder etwas Zeit ist (Winterbeschäftigungsloch), zwei Röhrenendstufen alá Quad. Allerdings ist das aktuelle Team für mich echt schon ne Bank, daher ist das zuerst angedachte DIY-Project auch gedanklich wieder in die unbestimmte Ferne gerückt.
    Mein Nickname zielt auf meine lange Beschäftigung im/mit dem Thema Röhrenradio/HF usw, ich habe schon ewig nix mehr in Röhren-NF gebastelt,
    naja das Jahr geht jedesmal schneller um und Plattenhöhren ist nach nem Tag im Baunebengewerbe dann doch oft eher angesagt.....
    Viele Grüße Tobias


    PS: Das gehört hier zwar nicht hin, allerdings ist die 303/33- Kombi echt ne Empfehlung: gebraucht für schmales Geld kaufen, schön in Ruhe reparieren, die Phonostufe läuft mit meinen MM´s sehr gut; Fazit: für überschaubaren Aufwand ne wirklich gute, wertige, klangliche über jeden Zweifel erhabene Kombi, die wirklich jeden LS mit ein bißchen Wirkungsgrad super bedient...

    Hallo an Alle,
    natürlich hatt das nen Grund...
    Ich höre gerade Van the Man, Re-work the catalogue, "Carrying A Torch" (läuft wirklich gerade im Hintergrund) auf den ESL57. Selbst in meiner Küche hab ich nen wirklich guten natürlichen Klang, die Stimmen sind zum niederknien natürlich und angenehm ohne irgend etwas scharfes oder nerviges.
    Mit der Anschaffung der ESL, vor einiger Zeit habe ich für mich wieder (zu-)hören gelernt(!!), was manchmal auch ein bißchen peinlich ist, da man gelegenlich von Leuten die bei einem ein Interesse für die Thematik Hifi erahnen/erkennen nun Ihre Anlage vorgeführt bekommt die zwar großartig klingt, aber leider.....
    Ich kann einfach diesen aufgeblasenen Sound, den viele schätzen, leider nicht mehr gut anhören...


    Das soll alles bitte nicht als arogant oder schnösselig verstanden werden, ich rede nur von mir und meinen Eindrücken.


    Die Quad´s heißen bei mir nur die Diven, Gracia und Patricia und genau so wenig pflegeleicht sind sie auch im Umgang, äußerst sperrig in jeder Hinsicht...


    Ist alles nur mein Senf, den ich aber gerade mal loswerden mochte, viele Grüße Tobias.

    Hallo,
    die besagten Kunstoffstapelkisten sind mMn. ideal, wenn Du über den örtlichen Bäcker keine leihen kannst; ich habe die auch meine ich in Baumärkten neu zukaufen gesehen. Die sind gut zugebrauchen und auch später zB. im Keller sehr nützlich...
    Viele Grüße Tobias.

    Hallo,
    ich möchte hier gerne Andreas beipflichten, der Dual ist doch ein passabler Spieler, sicher nicht schlechter als die genannten Neugeräte.
    Ich kenne mich mit dem am Dual verbautem System nicht aus, dennoch erscheint mir hier eine hochwertige Ersatznadel, mit einem vielleicht guten Schliff die beste Möglichkeit eine gute Lösung für überschaubares Geld zubekommen.
    Die neuen Player in der genannten Preisklasse werden Dich wahrscheinlich langfristig nicht glücklich machen und so ist die Gefahr groß daß Du bald wieder etwas besseres kaufen möchtest. Wenn Du den Dual an den Start bringst sparst Du Geld um gegebenenfalls vielleicht in ein paar Jahren was richtig zufriedenstellendes zuerwerben.
    Ist nur so meine gemachte aktuelle Erfahrung :pinch:
    Viel Spaß, Tobias

    Hallo in die Runde,
    ich hatte überlegt ob ich auch noch etwas schreibe und ob die Welt meinen Senf nun auch noch braucht.
    OK mein Senf,
    ich habe mehr Respekt vor Netzspannung als vor 400V- eines Röhrengerätes...... Stichwort: Galvanische Trennung!
    Ob einer Kabel selber konfektioniert muß jeder selber endscheiden...
    Wenn sich (wie auf dem Foto oben) ein verlötetes Litzenende aus der Klemmkraft der Verschraubung lockert entsteht ein Übergangswiderstand, und damit proporzional zum fließenden Strom ein Spannungsabfall an eben diesem Widerstand. Leider endsteht an einem solchen Widerstand auch immer Wärme, diese Wärme führt zu weiterer Lockerung der Klemmkraft..... und so weiter.
    Wer schonmal im Elektrikernotdienst gewesen ist wird in alten Mietshäusern auch an den Schraubklemmen der Zählereinheiten fündig, ganze 6² Kupfersteigleiter weggekokelt/geschmolßen....


    Zum eigendlichen Thema: Mir erschließt sich der Sinn einer Schirmung von Netzkabeln nun leider auch überhaupt nicht, ein solide konstruiertes Gerät ist für derartige Einstreuungen gewappnet...
    Wenn wirklich eine beeinträchtigung des Musikhöhrens gegeben ist wäre mein erster Schritt den wahrscheinlich naheliegenden/nahestehenden Störer ausfindig zumachen...
    Viele Grüße Tobias.

    Hallo Michael,
    ich will hier niemanden an den Karen fahren, allerdings ist der Handel mit den Chassies nur über das fleddern des entsprechenden Radios möglich.
    Das bzw. die Chassies sind nur in einem einzigen Spitzenmodel (vielleicht noch ne zeitgleiche Musiktruhe) verbaut und diese Radios sind nun auch schon als Seltenheit anzusehen.


    Klanglich kenne ich die Chassies aus dem entsprechendem Radio, welches sich in meiner kleinen Sammlung befindet.


    Ich würde Dir halt einfach raten die LS, bei jemandem der vielleicht Übung darin hat, revidieren zulassen.
    Eine Anlaufstelle hast Du ja schon selbst ergoogelt..... :thumbup:
    Neugekaufte Chassies müßen nähmlich nicht zwingend fehlerfrei sein......


    Viel Erfolg Tobias.

    Hallo,
    ok hier treffen sich verschiedene Weltanschauungen, die der Radioliebhaber die eins der besten Großsupermodelle von Saba ungern gefleddert sehen und die der Boxenbauer die an Breitbandchassies mit hohem Wirkungsgrad rankommen möchten aufeinander.
    Das Chassis ist ein Breitbänder mit aufgesetztem Hochtonchassie, also Koax.
    Ich habe es jetzt aktuell nicht nochmal querrecherchiert, aber aus der Erinnerung läßt sich die Membran auch zerstörungsfrei Demontieren. Wie gesagt, ich kann mich an detaillierte DIY im Netz erinnern.
    Meiner Meinung nach sind entweder Rostbröckel/Fremdkörper im Luftspalt oder die Membrane hat sich aus der Zentrierung gearbeitet.
    Übrigens das Model ist nicht der Freudenstadt.
    Ich würde mich mal über die Reparaturmöglichkeiten schlau lesen, ehe ich das nächste Radio fleddere :pinch:
    Viele Grüße Tobias.

    Hallo in die Runde,
    also eigendlich hader ich ein bißchen hier zuhelfen. Warum? Diese Lautsprecherchassies gehören wie Du schon vermutet hast zu einem Saba-Röhrenradio. Ich als Radiosammler ärgere mich immer wenn ich das entsprechende Modell eben ohne die Lautsprecher, also gefleddert 8| bei eBay sehe. Nun ist in Deinem Fall das Radio sowieso nicht mehr zuretten.
    Deshalb: Da ist entwerder Dreck (zB. Rost) im Luftspalt zwischen Magnet und Spule oder
    die Wicklung/Spule hat sich durch was auch immer gelöst und reibt im Magnet oder
    die Zentrierung der Membrane und damit auch der Spule an deren Ende ist nicht mehr richtig zentriert.
    Meines Wissens kann man bei diesem LS die Zentrierung verändern, was ja auch bei den großen Pappmembranen sinnvoll ist.
    Vielleicht traut sich Dein Boxenbauer ja da ran oder Du findest hier jemanden der das gut ausführen kann.
    Du kannst vorab ja mal selber ein wenig googlen und die den Sachverhalt veranschaulichen, wahrscheinlich gibt es auch DIY-Anleitungen im Netz.
    Wenn Du zur Recherche das genaue Radiomodell brauchst dann schreib mir mal ne PN.
    Ansonsten gilt: Sabachassies gehören in eben diese Radios. :evil:
    Viele Grüße Tobias.

    Hallo,
    naja Silikon ist sehr anspruchsvoll was die Sauberkeit des Untergrundes angeht. Wenn nicht penibelst alles gereinigt wurde haftet es nicht lange am Material. Ich würde da auch eher auf eine Dichtmasse aus dem Bereich der Polyurethane (PUR), sprich die empfohlene Karroseriedichtmasse setzen.
    Viele Grüße Tobias

    Hallo,
    ich habe mir den Spaß eines kommpletten durchwaschens mit Knosti die letzten Wochen/Monate "angetan" (ich tippe ~800Lp´s).
    Dabei hab ich auch die Plastikplattenständer gereinigt, welche dazu gekauft, alles mal wieder durchsotiert, usw.
    Mir ist aufgefallen wieviel Staub sich so über die Jahre von oben auf den Covern absetzt, ok natürlich vorallem in den Bereichen wo wenig gehört wurde, außerdem bleibt man mit den Cover beim Einschieben tefflich an der hinteren senkrechten Strebe hängen, das gibt mitunter Risse an der Pappe. Mit Schutzhüllen gibts weder ein Einstauben von oben noch ein hängenbleiben an den Winkelständern (Schutzhülle offen nach vorne),
    da nehm ich das Gefummele in Kauf.
    Klar nehmen die Hüllen Platz weg/ein, man braucht ja nur mal hundert zu kaufen da sieht man es ja...
    Ach, ich hatte einige LP´s schon seit "damals" in Schutzhullen, diese alten Hüllen sahen auch nicht mehr sauber aus und ich dachte nur bei mir "man was für´n Schnodder", der Schnodder kommt schonmal nicht wieder auf die nun wieder abgewischten Cover....


    Mein Senf zu dem Thema, viele Grüße Tobias.

    Hallo,
    ich habe ein begrenztes Budget und lege nach Tipps zB. von hier sehr viele Alben im Merkzettel ab, um gegebenenfalls später die Platten zu bestellen.
    Ich meine es wäre über die Zeit auch schonmal eine preiswerter geworden?!


    Zu dem Rufe nach der Justiz kann ich nur den Kopf schütteln, selbst wenn da rechtlich irgendetwas Winkeladvokatmäßiges möglich wäre: Wo ist der Schaden? Wo der Betrogene? Wo der Nepper, usw.
    Die Leute von JPC müssen Geld verdienen mit dem was Sie tuen (wie wir alle), wenn der Lieferant zB. den Preis anzieht was willst da machen?


    Ich würde mal nett nachhaken (ich glaube wurde ja auch schon gemacht) und vielleicht bekommt man da ja nochmal ein faires Angebot.
    Ansonsten ist natürlich eine Enttäuschung verständlich, sorry aber mehr meiner Meinung nach auch nicht.
    Viele Grüße Tobias.

    Hallo,
    also ich höre sehr viel UKW, naklar als passionierter Röhrenradiosammler muß ich ja... ;)
    Ne mal ehrlich ich finde im Hörrundfunk des WDR oft ganze Sendungen (Hörspiele) die ich mit Freude verfolgen kann und möchte.
    Das würde ich schon sehr vermissen, Tobias.