Posts by Röhrentobi

    Hallo Uli,

    ich hab irgendwie im Kopf, ich hätte mal einen Radiobeitrag über ihn verfolgt. Da hatte ein ehemaliger Student von ihm erzählt Heifetz hätte gerne in sein Haus zu Gartenpartys geladen.

    Dort hätte er mit seinen Gästen leidenschaftlich Tischtennis gespielt und ungern verloren...Der ehemalige Student sagte, das hab ich noch so im Ohr, für die anwesenden Studenten/innen wäre es besser gewesen nicht zu gewinnen....andernfalls hätte manche Party just auch in dem Moment ihr Ende gefunden...

    Viele Grüße Tobias

    Hallo Allesandro,

    danke für Deinen schönen Bericht, da schaue ich auch immer nach guten preiswerten Systemen.

    Ich hab direkt mal in der Bucht geschaut, vielleicht mache ich etwas falsch, dennoch das Mp110 gibts bei deutschen Händlern für 119€ und bei japanischen fängt es bei 112€ an...

    Klär mich doch bitte auf...?!?

    Viele Grüße Tobias.

    Hallo Heinrich,

    klar die Röhrenprüfer ziehen bei der "Messung" ja auch nicht den Strom unter reellen Bedingungen.

    Gleichrichterröhren sitzen in ihrer Fassung und solange sie den Strom bei der Spannung liefern (können) geht da ja auch keiner ran und zupft die raus.

    Nur hier an dem Punkt zusagen, ab dem ersten Einschalten werden sie schlechter ist für den technischen Amateur grenzwertig. Natürlich ist das sachlich im physikalischen Sinne richtig, nur für die Praxis ist es nicht nur nonsens, nein es verunsichert den ein oder anderen auch extrem....

    Da frag ich mich immer wer will wen warum verunsichern und des informieren....???

    Viele Grüße Tobias.

    Ist so, frag mal Herrn Aschenbrenner

    Hallo,

    wer ist das?

    Ich hoffe ihr habt das hier nicht schon durchgekaut, ich les hier nur quer...


    Dennoch mußte ich an diesem Punkt mal reingrätschen, wenn das nicht perse philosophisch gemeint ist, denn alles verschleißt und wird schlechter, dann halte ich die Aussage für sehr gewagt...

    Ich möchte Dich da nicht angreifen, dennoch sorry....

    Viele Grüße Tobias.

    Hallo in die Runde,

    hier kommt ja doch noch ein bißchen was zusammen; super....

    Ja, interessant fand ich bei dem Vergleich der Selbstbauclone das eine sehr gute Platzierung von einen Falcon-Kit gemacht wurde (Nr.13). Wie muß man sich denn diesen Kit/ dessen Inhalt vorstellen?

    Viele Grüße Tobias.

    Hallo Horst,

    danke für Deinen klaren Beitrag, einzig ich hab ein paar ESL57, ich hab garnicht konkret vor das zumachen....ich find das Thema nur interessant und dachte das könnte ein spannender Thread werden. Wäre halt toll mal Erfahrungen dazu zuhören.

    Mal sehen, Tobias.

    Hallo,

    es gibt ja so Tage da schaut man so in der Bucht herum....British HiFi liegt mir ja so ein bißchen und da schaue ich alle Jubeljahre auch mal ein wenig nach den BBC-Monitoren. Preislich sind die ja schon in Regionen gedriftet, da muß man die Monitore auch wirklich haben wollen....

    Was mir aber dieses mal aufgefallen ist, es gibt ja scheinbar alles irgendwie als Nachbau...also komplette Gehäuse aus Moldavien, Mitteltöner von Monacor / Audio Electronics, Weichenplatinen aus HongKong......komplette Schalleinheiten von stirling-broadcast-shop...

    komplette "Nachbauten" von IFI Audio.....

    Mir ist natürlich klar das so ein zusammen gewürfelter Eigen-Nachbau nicht wie ein Original sein/ klingen kann...und ohne jetzt konkret die Absicht zu haben, hat sich da jemand schon einmal rangemacht??? Was ist von den Komponenten im einzelnen zu halten, mach das Sinn da weiter nach zu hängen, ist das Quatsch oder kommt am Ende vielleicht ein ansprechender Monitor heraus?

    Naja das Wetter ist....nun gut, vielleicht ein interessantes Thema, ich hoffe wir hatten das hier nicht schon minutiös....

    Viele Grüße Tobias.

    .... die haben direkt auf der japanischen Seite(auf der richtigen- es gibt zwei Seiten) bestellt. Dann wird es billiger....

    Hallo Knut,

    ich hab mir mittlerweile auch einen Generator gefischt...jetzt möchte ich mir bei Gelegenheit natürlich auch eine SAS1 besorgen und das ganze ausprobieren.

    Ich verliere leider nur langsam irgendwie den Überblick bezüglich der Bezugsmöglichkeiten.

    Also klar Thakker, (klar?) Jico; zwei Seiten? eine falsche???

    Würdest Du für mich, wahrscheinlich auch andere, die Quellen spez. in Asien nochmal aufführen??

    Danke, Tobias.

    Hallo André,

    also wenn Du schlechte Erfahrungen gemacht hast und da eine Häufung bei Kenwood festgestellt hattest so möchte ich dies nicht in Frage stellen.

    Nur die Laufwerke sind doch von Sanko(?) zugekauft, die Motoren damit auch, die Chip´s haben die doch auch nicht selber gemacht....Ich sehe da Qualitativ keinen Unterschied zu anderen Bigsellern, vielleicht hab ich und mein Umfeld aber einfach nur Glück.....

    Viele Grüße Tobias.

    Hallo Tom,

    ich kenne das Modell nicht, dennoch scheint doch ein gutes Angebot. Die Ausstattung ist bis auf den Doppelcapstan komplett, wenn die Einmeßfunktion und natürlich alles andere funktioniert, ein mMn ordentliches Angebot.

    Viele Grüße Tobias.

    Hallo,

    alle die ich selber habe/hatte und die der Freunde laufen bzw. sind mit normalen(!) Reparaturen wieder hin gekommen. Was genau hast Du denn an Ausfällen verzeichnen können oder wo ist die Kritik an der Konstruktion?

    Viele Grüße Tobias.

    Vom Kenwood KX-1100HX kann ich nur abraten, gehen sehr gerne kaputt, nur Ärger. Andere Kenwood sind kaum besser

    ?????

    Hallo,

    sorry aber woher kommt diese Einschätzung her?

    Ich könnte genau das Gegenteil berichten, mein Aktuelles 9050s ist genauso gut oder schlecht wie die anderen Großseriengeräte.....

    Das 9050 wäre auch meine Empfehlung als S halt mit DolbyS, macht gute Aufnahmen und spielt (bisher auf jedenfall) alles klaglos ab. Darüber hinaus für ein Topmodell sehr moderat im Preis, ab 100€.....

    Viele Grüße Tobias.