Posts by shakti

    Nein - ganz im Gegentum!!! In eben solchen Zeiten sollte man Geld in Dinge wandeln, denen eine Inflation egal wäre. Wohnraum wäre gut - Plattenspieler nicht so...

    ein Micro Seiki SX 8000 und andere Kaliber dieser Güte sind vermutlich schon eine recht sichere Kapitalanlage in inflationären Zeiten. Zumindest war die Rendite in den letzten 30 Jahren eine durchaus positive.

    Aber auch manches aktuelle Gerät verhält sich recht wertstabil,
    wenn der Einstiegspreis stimmt.

    Gruss

    Juergen

    Ich mag das ART 9 ab 100ohm aufwärts Abschusswiderstand. Als bessere externe Übertrager habe ich zB den NAT verwendet, der mit über 2000,- eur aber auch schon einiges kostet. Kürzlich hatte ich die Phasemation Übertrager probiert, da hat mit der T-550 sehr gut an der Melto gefallen. Der T-550 liegt bei 1150,- und passt damit recht gut zur Melto 2. Wichtig bei der Melto 2 ist die Einspielzeit des ÜT. Dieser Typ von Lundahl wird in ähnlicher Form auch in der Rike Natalija verwendet. Über die Natalija und die notwendige Einspielzeit ist ja in diesem Forum auch schon viel geschrieben worden.

    Gruss

    Juergen

    Also ich habe das Teil zurück geschickt mir gefällt die AD-50 Karte besser

    gute Entscheidung in Deinem Accuphase set up.

    Wie schon mal gesagt, die AD 50 Karte basiert auf der Accuphase C37 Phonovorstufe , welche ca 9000,- kostet. Insofern macht es Sinn in einem kompletten Accuphase set up auf diese PhonoKarte zu setzen.

    Wünsche viel Spass beim Musik hören!


    Gruss

    Juergen

    Hallo Jürgen,


    danke für den interessanten Update zu den Pres!


    Kannst Du sagen, ob sich bei der Natalija 3 (insbesondere) Signature „ausser“ bei den Rike ÜT noch etwas geändert hat? Du schreibst ja, dass anscheinend bei einem Upgrade noch etwas angepasst werden muss.


    Viele Grüße,

    Andreas

    habe leider keine technische Beschreibung, Georg selber sagt, dass es diverse kleinere Änderungen bei der Natalija gibt, die aber in der Summe nicht so gross sind, dass er die Natalija nun MK 4 nennen will.


    Die Änderungen bei der Sabine hingegen waren so gravierend,

    dass er diese nun Sabine 3 nennt.

    Wenn man Georg direkt anspricht, erzählt er bestimmt gerne genaueres, speziell wenn ein Natalija Signature Nutzer diese auf den neuesten Übertrager Stand bringen will, oder wenn ein Standard Natalija Nutzer ein update auf Signature mit neuen ÜT beauftragen mag.

    Gruss

    Juergen

    Was gibt es denn an Übertragern um bzw. über € 10.000?


    Beste Grüße

    Sören

    Als Beispiel mag ich den


    ARAI LAB MT-1 (UVP 14.900,- eur)

    aufführen.


    https://www.monoandstereo.com/…tory-mt-1-mc-step-up.html


    aber auch der

    Phasemation T-2000 (UVP 9.500,- eur)

    https://ammonite-audio.co.uk/c…000-step-up-transformers/


    liegt in diesem Segment.


    Der Phasemation T-2000 wird aktuell für mich gebaut,
    hoffe ihn spätestens Mitte Februar geliefert zu bekommen.

    Gruss

    Juergen





    Falls es jemanden interessiert,

    es gibt ab Februar 2021 neue und überarbeitete Rike Audio Phonovorstufen.

    Ich habe diese hier mal kurz vorgestellt:

    Vorstellung der neuen Rike Audio Phono Vorstufen

    Bezogen auf die Natalija 3, um die es in diesem thread geht, verändert sich nur etwas bei der Signature Version, welche neue Übertrager bekommt. Diese sind von Georg Arsin zusammen mit einem OEM Partner aus den USA entwickelt worden sind.

    Bestehende Natalija lassen sich auf diese Übertrager, bzw Signature incl Übertrager umrüsten. Zukünftig wird es diese Übertrager auch in einem externen Gehäuse geben, so dass man die Natalija auch mit einem solchen ÜT im externen Gehäuse aufrüsten kann.

    Gruss

    Juergen

    Eigentlich ist es egal, wo der Übertrage herkommt.

    Fast überall auf der Welt werden gute ÜT gewickelt.

    Alleine in Serbien hatte ich vor 2 Jahren mehrere dieser Firmen besucht.

    In England gibt es auch einige, die dieses Metier gut können.

    Die in Deutschland angesagten sind hier im Forum ja auch bekannt.



    Der Übertrager Markt fängt bei rund 500,- eur an und geht international bis ca 15.000,- eur

    Wahrscheinlich geht es auch noch höher, diese Produkte sind mir dann aber nicht bekannt.

    Insofern passen die Preise der externen Rike Audio Übertrager ganz gut in den internationalen Markt.
    Will man sich diesem stellen, braucht man ein "Leuchtturm" Produkt, welches die üblichen Platzhirschen (von zB Kondo) in den Schatten stellt. Mit dem nächsten "me too" Produkt im mittleren Preissegment schafft man dies nicht.

    Die kommerziell sinnvollen Stückzahlen machen danach dann die kleineren Übertrager.


    Wenn man die ÜT Kapseln ohne eigenes Gehäuse und Verpackung anbieten kann, wird die Qualität natürlich deutlich günstiger, insofern freue ich mich, dass die neuen Rike ÜT für 1300,- eur Aufpreis (gegenüber MM) zu haben sind.

    (die Lundahl waren 300,- eur Aufpreis )


    Der preiswerteste externe Übertrager wird ja bereits bei 3k liegen, was die internen Übertrager fair im Preis erscheinen lässt.

    Die preiswerteste Rike, die Natalija 3 MM ist ja im Preis mit 2700,- eur gleich geblieben, was viele Möglichkeiten mit externen ÜT ermöglicht. Natürlich auch mit preiswerteren ÜT, falls einem die 1300,- Mehrpreis für die internen Rike ÜT zu viel sind.


    Freue mich auf jeden Fall schon auf die ersten Erfahrungsberichte !


    Hans (hififreak67) scheint seine Natalija ja schon umgerüstet zu haben!


    Gruss

    Juergen

    Rike Audio wird zum Februar 2021 seine Phonovorstufen überarbeiten und auch eine neue Modellreihe anbieten.


    Georg Arsin, Inhaber und Entwickler von Rike Audio hat nach Rücksprachen mit den Nutzern seiner Phonovorstufen immer wieder gehört, dass diese nach geraumer Zeit der Nutzung nicht mehr mit dem intern verbauten Lundahl Übertrager Musik hören (so ein MC System verwendet wird), sondern höherwertige externe Übertrager verwenden.


    Georg hat sich deshalb vor ca 2 Jahre auf die Suche nach "besseren" Übertragern gemacht, die man an seinen Rike Vorstufen verwenden kann.

    So fanden viele Gespräche mit den üblichen Verdächtigen im OEM Übertrager Markt statt.


    Letztendlich ist er über seine USA Kontakte an eine Firma gekommen, die aktuell im professionellen Studioausrüstungsbereich arbeitet. (Ich weiss nicht, ob ich die Firma nennen darf, deshalb mache ich es zum derzeitigen Zeitpunkt nicht).

    Mit dem dortigen Team ist zusammen mit Georg innerhalb eines Jahres Entwicklungszeit ein neuer Übertrager Typ entwickelt worden, der im Bereich der MC Verstärkung eigene Wege geht.


    Das Ergebnis hat Georg so überzeugt, dass er sich für diesen Übertrager entschieden hat, auch wenn sie ein vielfaches teurer sind, als die bisherigen Lundahl Übertrager. Für diese neuen Übertrager muss alles exklusiv für Rike Audio gefertigt werden, selbst der Kern ist Rike spezifisch.

    Insgesamt hat Georg 6 unterschiedliche Übertrager für sich entwickeln lassen, die nun teilweise Eingang in seine Phonovorstufen finden, teilweise aber auch für externe Übertrager gedacht sind.
    Zu den externen Übertragern habe ich noch keine weiteren Informationen,
    sobald ich mehr Details habe, werde ich davon berichten.
    (Die neuen externen Übertrager werden im Laufe des Jahres 2021 lieferbar werden)

    Parallel zur Entwicklung der neuen Übertrager wurde ihm von Kunden auch der Wunsch nach einer "Referenz" Phonovorstufe angetragen, so dass er in einem neuen kompromisslosen Modell all seine Ideen hat einfliessen lassen. Sobald ich mehr weiss, dieses Modell womöglich mal Probe gehört habe, werde ich berichten.





    Das aktuelle RIKE AUDIO Phono Portfolio sieht somit wie folgt aus:

    - Natalija Phono 3, MM only------------------------------------------(UVP 2.699,- eur)


    - Natalija Phono 3, MM & MC, Lundahl Übertrager-------------(UVP 2.999,- eur)


    - Natalija Phono 3 Signature, MM & MC, RIKE Übertrager---(UVP 5.500,- eur)


    - Sabine Phono 3, MM & MC, RIKE Übertrager-----------------(UVP 7.980,- eur)


    - Katharina Phono 1, MM & MC, RIKE Übertrager--------------(UVP 14.000,- eur)



    - Beba MC1, RIKE Übertrager----------------------------------------(UVP 3.000,- eur)

    - Seja MC 1, RIKE Übertrager----------------------------------------(UVP 6.000,- eur)

    - Cica MC1, Rike Übertrager------------------------------------------(UVP 14.000,- eur)



    Da noch einige der Lundahl Übertrager auf Lager sind, lassen sich weiterhin die folgenden Modelle bestellen:

    - Natalija Phono 3 Signature, MM & MC, Lundahl Übertrager--(UVP 4.499,- eur)


    - Sabine Phono 2, MM & MC, Lundahl Übertrager----------------(UVP 6.980,- eur)




    Die bestehenden Rike Vorstufen lassen sich selbstverständlich auf die neuen Übertrager aufrüsten,
    was mit weiteren Anpassungen an die neuen ÜT einhergeht.


    Preise hängen vom individuellen Level der vorhanden Rike Phonovorstufe ab und sollten mit Georg Arsin / Rike Audio direkt besprochen werden.



    Gruss

    Juergen

    ps
    sollte jemand konkretes Interesse an einem Rike Audio Modell haben,

    freue ich mich über eine E-mail oder eine PN / Konversation

    Nun ist allerdings die Frage, welcher der LS in meinem Raum von ca. 20 qm (Parkett, Sitzmöbel, Bilder, zwei Türen und eine Fenster/Türfront zum Balkon) am besten wirkt

    Die qm Zahl alleine macht es nicht, eher die Aufstellung im Raum und der mögliche Hörabstand.

    tom539 aus diesem Forum hat zB einen Bauer Plattenspieler mit Devialet Verstärkern in einem kleinen Raum und ist nach mehreren Versuchen bei einem kleinen Lautsprecher von TAD gelandet, was in seinem Fall mit LS Eckaufstellung und nahem Hörabstand sehr gut funktioniert.

    Gruss

    Juergen

    Hier mal ein paar feine Vollverstärker,

    die für die meisten Anwendungen hinreichend bis begeisternd sind:

    Audionet Humboldt (UVP 42.000,-eur)

    http://www.audionet.de/maschinen/humboldt/


    Dartzeel CTH 8550 (UVP 20.000,-eur)
    http://gaudios.info/pdf/darTZeel-Hifirecords-04.2010.pdf

    Accuphase E-800 (UVP 19.000,-)
    https://pia-hifi.de/produkt/accuphase-vollverstaerker-e-800/

    Vitus Audio RI 100 (UVP 12.000,-eur)
    https://vitusaudio.com/files/6…ars%20(DE)%20-%202013.pdf

    Jeff Rowland Daemon (UVP 47.000,- eur)
    http://www.theaudiobeat.com/eq…t/jeff_rowland_daemon.htm


    CH Precision L1 (UVP ca 34.000,- eur)
    https://www.fairaudio.de/test/…sion-i1-voll-verstaerker/


    VAC Sigma 170i (UVP 18.000,-eur)

    http://www.vac-amps.com/productPages/Sigma170i.html


    VAC Statement (UVP 170.000,-eur)

    https://www.i-fidelity.net/new…ment-vollverstaerker.html


    http://www.vac-amps.com/productPages/Statement450i_iQ.html


    Boulder 866 (UVP 17.000,- eur)

    https://www.fidelity-online.de…-vollverstaerker-im-test/



    und da gibt es sicher noch viele mehr, zB McIntosh :-)

    gruss

    Juergen

    noch zu haben:


    Verkaufe aus der Demo:


    1x KISEKI BLUE N.S. UVP 2000,- eur zum ExDemo Preis => 1.550,- eur

    ca 5h Spielzeit


    1x Kiseki PurpleHeart N.S. UVP 3000,- eur zum ExDemo Preis => 1.999,- eur

    ca 20h Spielzeit


    1x Kiseki BlackHeart N.S. UVP 4000,- eur zum ExDemo Preis => 3.300,- eur

    ca 10h Spielzeit



    Verkauf natürlich mit Rechnung und voller Garantie.


    Bei Interesse bitte PN oder mail.



    Gruss

    Juergen


    PS

    Selbstverständlich habe ich die System auch ungespielt im Angebot!

    Da waren die Silvaweld vor Allnic eine andere Nummer der * Performance *

    genauso oft hört man dies genau anders herum :-)

    höre ich "zum einschlafen" geeignet, so vermute ich bei Röhren Geräten zuallererst ein Anpassungsproblem, langweilig und zum einschlafen hören sich die Geräte zumeist immer dann an, wenn diese an unpassenden Abschlussimpedanzen spielen.

    Aber dies soll ja kein Silvaweld / Allnic thread im Sinne von
    "früher war alles besser und billiger"
    werden.

    Gruss

    Juergen

    heute beschäftigte ich mich mit dem


    Phasemation T300 Übertrager (UVP 650,- eur)

    die technischen Daten lesen sich identisch zu den grösseren ÜT, was ja schon mal ein gutes Zeichen ist!


    Product Specification

    Applicable Cartridge's Output Impedance

    1.5 to 40 ohm

    Secondary Impedance Loading

    47 k-ohm

    Step-up Ratio ( voltage gain )

    26dB

    Frequency Range

    10Hz to 50kHz (±2dB)

    Dimensions

    W: 136mm H: 88mm D: 128mm

    Weight

    1.2kg

    Input/Output Terminals

    Machined gold-plated terminal


    Die Optik ist dezent:

    photo-12.png

    rear-4.png


    Als Anschlüsse sind die üblichen Cinch Ein- und Ausgänge vorhanden.

    Gehört habe ich den step up mit einem


    Etsuro Cobalt Blue (4ohm DC, UVP 4000,-eur)

    und einem

    Kiseki Blackheart (40ohm DC, UVP 4000,- eur))

    Tonabnehmer.

    Angeschlossen habe ich den T-300 an der


    Phasemation EA 350 (UVP 4900,-)

    und an der
    LAB12 Melto 2 (UVP 3820,-)

    Phonovorstufe.

    Der klangliche Unterschied zur EA 350 ist minimal, so dass ich vermute, dass in der EA 350 ein Phasemation ÜT ähnlicher Leistungsklasse verbaut ist.


    Derselbe wird es nicht sein, da sich die beiden ÜT klanglich etwas unterscheiden.


    Der T-300 klingt mehr auf der auflösenden klaren Seite, der in der EA 350 verbaute ÜT befindet sich klanglich mehr auf der schwelgerischen euphorischen Seite.

    Der Unterschied ist nicht gross und liesse sich wohl auch durch die Wahl anderer Kabel weiter marginalisieren.

    So ist der erste Eindruck vom T-300 auf jeden Fall ein sehr guter. Auch kommt er überraschend gut mit den unterschiedlichen Impedanzen der verwendeten Tonabnehmer klar. Somit sind die gegebenen technischen Daten durchaus korrekt, wenn auch die angegebene Anschussbandbreite für ÜT eher ungewöhnlich gross ist.

    Schliesst man den T-300 an der Melto 2 an (diese hat intern Lundahl Übertrager verbaut), kann man sagen, dass der T-300 in der Lage ist, die verbauten Lundahl Übertrager in ihre Grenzen zu verweisen. Auch hier ist der Klangunterschied nicht gewaltig, aber ich empfinde den Stimmbereich mit dem T-300 etwas authentischer. Nun kann ich besser nachvollziehen, warum mir Rike Natalija Nutzer davon berichten, ihre Natalija mit dem T-300 aufgerüstet zu haben (die Rike Natalija hat ebenfalls Lundahl Übertrager verbaut)


    Nach einigen Stunden mit dem Phasemation T-300 fehlt einem erstmal nix. Der ÜT macht, was von ihm erwartet wird. 26db Verstärkung ohne Allüren. Und dies zu einem (zumindest aus meiner Sicht) sehr fairen Preis von 650,- eur.

    Die gehörten Komponenten, dh Tonabnehmer und Phonovorstufen sind alle deutlich teurer und der T-300 ist mitnichten das schwächste Glied in diesen Kontext.

    Nun habe ich auf den eine Nummer grösseren Phasemation T-550 ÜT gewechselt,
    der macht dann doch schon mal etwas mehr, von dem Vergleich werde ich berichten, wenn die beiden ÜT am WE noch ein paar Stunden mehr Spielzeit bekommen haben

    Gruss
    Juergen

    IMG_5169.jpgIMG_5171.jpgIMG_5170.jpg

        

    Habe letzte Woche noch ne Kombi aus Silvaweld 650 Phono und Pre verkauft,

    beides in der Black Forrest Audio Version. Ist was feines.
    Die neuen Sachen von Allnic stehen dem aber nichts nach.

    gruss

    Juergen