Posts by LP12 4ever

    nicht immer muß was Gutes kompliziert aufgebaut sein...

    Man könnte auf DUAL bezogen jetzt auch sagen, daß die Vollautomatik total kompliziert aufwändigt und kompliziert aufgebaut ist....

    natürlich nicht. ich hatte auch mal einen Pua 1600 L. Würde ich mir immer wieder kaufen.

    Ein Rega ist aber halt auch einfach aufgebaut. Da wird allerdings gerne angeführt das der nix taugt weil das halt nur ein Brett ist.

    Die Vorteile der 70er Jahre Dreher liegt doch im Komfort der Bedienung wie z.B. beim TD126.. Das so heute herzustellen ist bei den Stückzahlen warscheinlich zu teuer. Spätestens da kommt der analoge Sparfüchs und will kein Geld dafür ausgeben.

    Klanglich ist es glaub ich wurscht aus welcher Dekade man kauft. Gab schon immer Gutes und Schlechtes.

    Ja stimmt genau, so sehe ich die Sache auch.

    Es ging aber nicht darum wie sich der Thorens wo verkauft,

    sondern um mal herauszufinden, was hinter dem schönen Lack so steckt.

    Und wie ich finde ist da schon etliches Wissenswertes hier rumgekommen,

    schon deshalb hat sich die Diskussion gelohnt. Dafür mal ein Dankeschön.

    Dann fass doch mal zusammen. Fakten wohlgemerkt.

    Leute, Leute...

    Also gehen wir mal davon aus, dass die Linner Ende der 80er nicht volles Holz verbaut haben oder? Ich bin da nicht der Auskenner und Jürgen hat jetzt wohl alle Linn LP 12 über einen Kamm geschoren. Nun habt euch wieder lieb...;)

    Ich muss zugeben, dass ich schön ein wenig endtäuscht war, dass meiner kein "Vollholz" ist.

    Aber nun ja...

    Wenn ich den direkt gegen meinen TD 2001 von der Verarbeitung her vergleiche, schneidet der LP 12 nicht grade gut/besser ab. Aber spielen tut er...:love:

    auch heute sind die nicht aus MDF, außer die Tage kommt von eBay.😁

    I

    Gibt es für die ganzen LP12-Varianten und Bezeichnungen eigentlich einen VHS-Kurs

    oder muß man sich das autodidaktisch erarbeiten?


    Ein Wörterbuch Linn-Deutsch Deutsch-Linn könnte auch helfen Licht ins Dunkel der

    Fachbegriffe zu bringen. Afromosia war mir neu.

    das Alphabet kannst du dir doch auch merken, somit sollte es ja auch möglich sein sich ein paar Namen zu merken falls es einen interessiert. Afromosia ist die zarge mit den Nuten. Die gibt es gefühlt schon seit Ewigkeiten. Bzw jetzt auch wieder.

    ich muss überhaupt nichts beweisen. Was du glaubst oder nicht interessiert mich eigentlich überhaupt gar nicht. Nur die Behauptung dass die Zarge aus MDF ist , der möchte ich widersprechen. Da braucht man sich nur die afromosia zarge angucken, da sollte man ja wissen aus was für rinem material die ist. Meinst du die haben die Nuten furniert? Wenn du selber einen hättest könntest du ihn ja selbst auseinanderschrauben. Da du offensichtlich keinen hast, kannst du glaube ich auch nicht wissen aus was für einem Material die zarge ist.

    ich weiß ja was ich zu Hause stehen habe und stehen hatte. Da war kein MDF dabei. Und wenn irgendwas furniert war war das auf jeden Fall nicht auf MDF furniert sondern auf Holz. Ich habe bis jetzt noch keine MDF zeige gesehen außer natürlich die die nicht von Linn waren. Abgesehen davon werde ich jetzt hier sicherlich nicht meine Plattenspieler auseinanderbauen und irgendwelche Fotos machen. Wenn du das schwarz auf weiß haben willst ruf doch selber bei irgendeinem Händler an an.

    Olaf,


    kein Problem bei mir, aber 'rumpelt' der TD-124 überhaupt hörbar, oder ist das nur kolportiert und jeder glaubt's zu hören?


    Wenn Du den Schuß meines Posts gelesen hast, sollte doch alles klar sein. Es ist nur mbM, oder ist das schon zu viel verlangt in einem 'weltoffenem' Forum. Immer schön die 'Schnauze' halten, ist wohl oppertuner hier :/ solange man sich das nicht von Angesicht zu Angesicht sagt, so wie im 'richtigen' Leben.

    Ich kann dir irgendwie nicht folgen. Ich hatte auch einen 401. Mich hat das rumpeln nicht gestört da es nur minimal war. Das ein DD servicefreundlicher ist kann man wohl kaum von der Hand weisen.

    Ich finde neue technik im alten Kleid völlig in ordnung. Und was hat das mit angesicht zu angesicht zu tun? Is mir aber auch wurscht.

    Der TD-124 ist als Vintage Dreher eine Wucht, Punkt! Warum 'alter Wein in neuen Schläuchen' das ist doch nur 'in die Tasche gelogen' und will den 'vermeintlichen' Vintage Spirit' bedienen.

    wo ist das Problem? Wenn einer Bock auf Vintage-Design hat aber kein Bock auf Rumpeln ist das doch völlig legitim. Ob der aufgerufene Preis dafür gerechtfertigt ist muss ja jeder für sich selbst entscheiden.. es spricht ja nichts dagegen sich einen Dreher zu kaufen der sich an dem 124er Design orientiert aber viel Service freundlicher ist.

    ja das geht