Posts by slapohr

    Hallo zusammen,

    also doch wieder Kabeldiskussion!? Na ja,...

    Ich denke ich werde noch ein bisschen die Augen offen halten und recherchieren. Hören kann ich ja trotzdem, auch mit den Baumarktstrippen. Aber ich denke ich werde auf die 4qmm gehen. Welches Kabel, werde ich noch sehen. Gruß und danke für alle Tipps.

    Holger

    Qed und Reson habe ich, aber nur in 3m Länge. Wollte keine Kabeldiskussion lostreten. Wollte eigentlich nur wissen ob 2,5 qmm reichen oder ob 4 qmm besser geeignet wären.

    Hallo Jürgen

    genau der Bauvorschlag in der K+T von HB war die Grundlage für den Selbstbau, wurde aber vom Erbauer (nicht ich) optimiert - externe gematchte Frequenzweichen, Impedanzlinearisierung für Röhrenbetrieb, 2 Br-Rohre nach unten auf Ständern. Stehen bei mir vor der Rückwand leicht eingewinkelt. Bühne und Bass ein Traum. Es scheint als wäre die Raumakustik nicht von Belang. Ich frage mich halt ob mit besseren Kabeln noch was geht (momentan Baumarkt 2,5qmm)?

    Der Erbauer der Lautsprecher rät mir zu einem Straight wire Encore. Ist mir aber neu zu teuer und gebraucht in dieser Länge nur schwer bis gar nicht zu finden. ake : Discopegel machen mit den Kesseln aber erst richtig Spass...

    Nach umstellen meiner Anlage brauch ich nun Lsp-Kabel mit einer Länge von 2 x 5m. Ich hätte an das Sommer Magellan 225 mit einem Querschnitt von 2,5qmm gedacht. Oder sind aufgrund der Länge 4qmm besser? Gibt es auch von Sommer als Magellan 240. Lautsprecher sind Diy 12zoll-koaxe von celestion im Stile einer Trenner&Friedl Ra.

    Danke für eure Tipps.

    Gruß Holger

    Hallo und frohe Ostern.

    Da ich die ganze iterative Systemeinstellerei satt habe, frage ich mich, ob ich nicht viel Lebenszeit spare, wenn ich mir die Clearaudio-Einstellschablone zulege. Meine Frage an euch, wer benutzt das Dingens, wie stellt ihr ein, Vorteile - Nachteile?!

    Besitze diverse Ausdruckschablonen, Schön, HGP, Stadthaus. Alle sind mir zu ungenau, bzw. aufwändig einzustellen.

    Gruß Holger

    Hallo,

    Mir ist ein rega planet 2000 CD player zugelaufen, leider ohne Fernbedienung.

    Kennt jemand eine einfache programmierbare FB die zum Rega passt?

    Danke und guten Rutsch

    Gruß

    Holgi

    Hallo,
    ich hätte mal 2 Fragen!
    Wie schnell dreht denn ne Rundbürste (soll eine drehen)? Bin grade dabei mir eine selber zu bauen mit Getriebemotor und Polwender. Danke für die Antworten.
    Hat schon jemand die Reinigungsflüssigkeit vorm Plattenwaschen angewärmt (zb. mit Babyflaschenwärmern) um bessere Ergebnisse zu erzielen? Bringt das was, falls ja welche Temperatur?
    Grüße Holger

    Hallo
    Ich habe hier noch einige DDR-Motoren aus RFT Kassettenrecordern rumliegen und auch nach Scheu-Schaltplan aufgebaut. Potis sind die 22kohm typen aus den Kasettenrecordern. Leider hält der Motor die Drehzahl nicht ganz sauber (300mm Teller). Ich denke es liegt an den Potis. Es wird immer von PRÄZISIONS-POTIS gesprochen, welche ich nicht besitze. Kann mir vielleicht jemand von euch einen Link zu den einschlägigen Händlern geben, wo ich diese bestellen könnte.
    Ich meine mal gelesen zu haben, mit einem vorgeschalteten Festwiderstand (10 - 15 kohm) und feineren Potis (10kohm) wäre die Einstellung noch genauer hinzukriegen...
    PS Pulley ist das Original-RFT, sollte aber gehen oder?
    MFG
    Holger

    Zunächst mal danke für die Tipps


    Die Höhe der Waage und das Problem mit der Meßzunge könnte man umgehen, wenn man die Waage nicht auf dem Plattenteller sondern auf einem geeigneten Unterbau plaziert.(Teller abnehmen) Dieser sollte dann zusammen mit der Waage so hoch sein, daß sich der Tonarm in der Waagrechten(parallel zur Platte) befindet, folglich müßte das Meßergebnis wieder stimmen.


    Natürlich sind empfindlichere Waagen (0,01g) besser, aber für 150 Euro kriege ich 2 von den von mir vorgeschlagenen.


    Gruß Slapohr