Posts by luna

    Hi Sebastian,


    ein kurzer Hörbericht zum Phasemation würde mich interessieren, auch wenn Jürgen

    schon mal einen abgegeben hat.

    Ohne den PP200 zu kennen, könnte ich mir vorstellen, daß das SPU vollmundiger

    oder mittenbetonter spielt.

    Habe ich recht?


    Gruß

    Frank

    Vielen Dank, Pascal, für Deine Mühen mit dem alten Thorens!

    Du hast mir auch sehr geholfen bei der Bewertung der neuen alten Hardware, die ich

    derzeit in Betrieb habe und ich danke Dir für Deinen Besuch!

    Bald werden wir uns wieder in gewohnter Runde zusammenfinden können.


    Gruß an alle

    Frank

    Moin mein lieber,


    der MA 77 war an den MR 311 und MR 411 verbaut und wiegt ohne Gegengewicht und Tonab-

    nehmer, aber mit Headshell zwischen 14,5 und 16 g.

    Mit verschiedenen Tonköpfen kannst Du also wunderbar die effektive Masse so verändern,

    daß sie zu Deinem Abnehmer paßt.

    Ist also kein leichter, sondern ein mittelschwerer Arm, nur wenig leichter als der TP90.

    Paßt aber sicher zu den meisten Abnehmern, mit Ausnahme natürlich der schweren SPU`s.

    Das Ding sieht gut aus und macht einen wertigen Eindruck.


    Gruß

    Frank

    Ach Gott Rudi,


    der Volker würde nie seine Röhrenkombi rausrücken.

    Der nimmt die mit ins Grab, in 30 Jahren.

    Nee, er hat mir zwei fette Monoblöcke zum Testen überlassen.

    Am Vorverstärker reicht die Skala von 7 über 12 bis 17.

    Wenn ich bis 7,5 aufdrehe, also den Regler gerade mal in die Hand genommen habe,

    springt die Sicherung raus und der Nachbar hämmert gegen die Wand.

    Kostet mich jedes Mal eine Kiste Ur-Pils.

    Nee, ich hab jetzt den Thorens VV(TTP2000) mit der Pioneer Endstufe verheiratet und die

    Kombi klingt traumhaft, auch dank externem Phonopre, AS fideles und den Tannoys, die unser

    Jürgen für Schrott hält.

    Volker hat Anweisung erteilt, die Audiolabor Schnell Monos zum örtlichen Entsorger zu

    verbringen, was heute mittag erledigt wird.

    Ich glaub Dir schon, daß auch die Pio Endstufe eine Revision vertragen könnte, aber wer

    macht sowas in Pandemiezeiten?


    Euch allen ein sonniges WE

    Frank

    Moin Rudi,


    hab mir jetzt den "Murder Swing" gekauft, danke für den Tip!

    Was gibts bei Dir Neues?

    Mit den Elkos des Pioneerverstärkers hattest Du recht.

    Hab von Volker einen Thorens VV bekommen, der mit der Endstufe des

    Pioneer sehr gut harmoniert.

    Fehlt noch der 125er von Pascal im Tausch mit meinem 320er.

    Nicht weitersagen, aber ich hab Pascal nur einen halben 320er gegeben,

    der hat das noch nicht gemerkt.


    Schönes Wochenende

    Frank

    Ich kann den fidelen nur immer wieder empfehlen.

    Eins fällt mir aber auch auf, daß nämlich offenbar manche hier aus dem Forum

    zu wenig Geduld mit dem Abnehmer haben und ihn zu früh wieder hergeben.

    Bei mir brauchte es 75 bis 80 Stunden, bis alle Frequenzen sich voll entwickelt hatten.

    Für diese Geduld wird man entsprechend reich belohnt.


    Gruß

    Frank

    Moin Jungs,


    hab ich da was falsch verstanden?

    Mit dem halben 320er könntest Du doch gar nichts anfangen, Pascal.

    Aber ich geb Dir gern noch die andere Hälfte, wenn Du mir im Tausch

    den 125er überläßt.


    Gruß

    Frank

    Moin Volker,

    liebe Stammtischler,


    konnte natürlich nicht abwarten und habe nach Auftrennung des Pioneer den

    Thorens an die Endstufe des Pio angeschlossen.

    Erste Erkenntnis, und das schnell und deutlich, daß die interne Phonostufe des

    Thorens dem Graham Slee deutlich unterlegen ist.

    Ansonsten ist die Wiedergabe mit dem Thorens über den Graham Slee nicht

    weit von der reinen Pioneerverstärkung entfernt.

    Der Thorens klingt wohl eine Spur voller und wärmer, aber der Pio punktet mit

    seiner Klangreglung.

    Muß das aber noch vertiefen.

    Am Wochenende kommen dann die blauen Monos zum Klingen, bin

    schon gespannt.


    Gruß

    Frank

    Was mir nicht so recht einleuchten will, ist die Fixierung auf ein Denon DL103 als Tonabnehmer,

    obwohl es doch so viele andere gute Abnehmer gibt (MM wie MC), die im Hinblick auf den zu verwendenden Tonarm wesentlich flexibler sind.


    Gruß

    Frank

    Hi Volker,


    das mit dem Deiss ist kein Problem, Rudi wird hoffentlich helfen.


    Aber Satisfaktion erfordert ein Duell.

    Die Wahl der Waffen obliegt mir.

    Ich wähle Vinyl vom feinsten.

    Womit sich der Kreis schließt.


    Frank

    Hallo Ihr Stammtischler,


    die Anregung von Volker ist bedenkenswert.

    Gestern hatte ich jedenfalls den informativsten Tag des jungen Jahres, was natürlich auf

    eine Initiative des großen Meisters zurückgeht.

    Aber, Pascal, deshalb mußt Du doch nicht jeden Schmarrn von Volker übernehmen und Dir auch

    so einen 125er besorgen.

    Ich hab das Ding doch gestern wieder gehört, das ist ein Blender!

    Außen hui und klingt erbärmlich! Das schlechteste, was Thorens in seiner goldenen Zeit gebaut

    hat, gerade in dieser Verschlimmbesserung der Swissonor-Ausbaustufe.

    Ich konnte das dem Volker nicht so gerade heraus mitteilen, weil er unverständlicherweise dem

    Dreher irgendetwas abgewinnen kann und ich ansonsten keinen Wein mehr bekommen hätte.

    Aber gräm Dich nicht, Pascal!

    Ruf mich an, wenn Dein 125er bei Dir eintrifft.

    Ich komm ihn dann kostenfrei abholen und leg noch einen Fuffi drauf, weil ich Dich mag.


    Euch allen eine schöne Zeit bis zum nächsten Sippentreffen!


    Frank